Ukraine Krieg – Haus und Hof zerbombt © picture alliance/AA/Dogukan Keskinkilic
picture alliance/AA/Dogukan Keskinkilic

Lage der Menschen - Russlands Krieg in der Ukraine

Russland führt seit dem 24. Februar Krieg in der Ukraine. Wir sehen Bilder von getöteten Zivilisten, Zerstörung und flüchtenden Menschen. In westlichen Ländern wird über Unterstützung und den Umfang von Waffenlieferungen diskutiert. rbbKultur berichtet über die Situation im Land und über Hilfsaktionen, wir geben Literatur-Tipps und sprechen über Hintergründe des Krieges und Aussichten für Frieden.

Ukraine

Yevgenia Belorusets; © Privat
Yevgenia Belorusets

Kriegsalltag in Kyjiw - Nachrichten von Yevgenia

Seit dem 24. Februar führt Russland in der Ukraine einen brutalen Krieg. Bombenalarm in der Hauptstadt Kyjiw, Menschen schlafen in Schutzkellern oder U-Bahnstationen, haben Angst. Wie ist die Lage?
Die Schriftstellerin und Künstlerin Yevgenia Belorusets lebt in Kyjiw und sendet jeden Tag eine Nachricht an rbbKultur, in der sie davon erzählt, wie sie den Krieg erlebt.

Aktuell

Kulturelle Folgen der Pandemie: Gesundheitsbewusstsein und Alleinsein; © imago-images.de/Alberto Menendez
imago-images.de/Alberto Menendez

Religion und Gesellschaft - Die therapierte Gesellschaft

Seelsorger und Psychotherapeuten kümmern sich um die mentale Gesundheit. Wo liegen Ihre Gemeinsamkeiten und wo Ihre Unterschiede? Was passiert, wenn Therapeuten selbst eine Therapie benötigen? Und warum werden Drogen wie Ketamin und LSD bewusst bei der Behandlung von Depression und Angststörungen eingesetzt?

Download (mp3, 78 MB)
Yvonne Lott, Hans-Böckler-Stiftung © HBS/Ulrich Baatz
HBS/Ulrich Baatz

rbbKultur-Reihe "Tag der Arbeit" - Das Homeoffice

Mal eben schnell zwischen Video-Call und Mittagssnack um die Kinder kümmern: das Homeoffice ist für viele während der Pandemie zum Alltag geworden. Mit all seinen Vor- und Nachteilen. Und es hat die Arbeitswelt und Work-Life-Balance verändert. Wir sprechen diese Woche mit Blick auf den 1. Mai mit schlauen Köpfen über das Thema Arbeit. Den Auftakt macht Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung, die gezielt zum Thema Homeoffice forscht.

Rituelle Fußwaschung vor dem Freitagsgebet; © dpa/Godong/Philippe Lissac
dpa/Godong/Philippe Lissac

Religion und Gesellschaft - Sauberkeit und Hygiene

Muslime und Christen teilen ein gemeinsames Ritual: die Fußwaschung. Sie spielt im Islam wie im Christentum eine Rolle. Worin liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede? Außerdem in der aktuellen Ausgabe von UNSER LEBEN: Die Biologin und Philosophin Nicole Karafyllis spricht über Hygienemaßnahmen, die Wahrnehmung von Mitmenschen als Virusträger und wie die Menschen sich körperlich in Zeiten des Social Distancing voneinander entfremdet haben.

Download (mp3, 82 MB)
Am Ulmer Münster ist der höchste Kirchturm der Welt in den ukrainischen Landesfarben gelb und blau angestrahlt; © dpa/Stefan Puchner
dpa/Stefan Puchner

Mehr als Friedensgebete - Kirche und Politik

Viele Christinnen und Christen wollen ihren Teil dazu beitragen, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Mit humanitärer Hilfe – aber auch, indem sie sich in der politischen Debatte zu Wort melden, wenn es darum geht, einen Ausweg aus dem Krieg zu finden. Im deutschen Bundestag sind die Kirchen besser vernetzt, als andere Interessensvertreter. So konnten sie viele ihrer Anliegen durchsetzen – bei anderen sind sie gescheitert.

Download (mp3, 79 MB)
Ukrainische Flüchtende erreichen Polen – verzweifelter Fahrgast an einem Busfenster; © dpa/IPA/Salvatore Laporta
dpa/IPA/Salvatore Laporta

Auswirkungen auf unsere Psyche - Was machen die schrecklichen Nachrichten aus der Ukraine mit uns?

Die Nachrichten und Gespräche über den nahen Krieg in der Ukraine sind omnipräsent und lösen Ängste und Sorgen aus. Inwiefern machen sich die schrecklichen Nachrichten bemerkbar in der psychologischen Praxis? Und wie lässt sich dem entgegenwirken? Darüber sprechen wir mit Prof. Dr. Isabella Heuser, Psychologin und Psychiaterin sowie Direktorin der Klinik und Hochschulambulanz für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité Berlin.

Download (mp3, 9 MB)

Reihe "Was mich leben lässt"

Thema

Demonstration zum Internationalen Frauentag vor dem Brandenburger Tor © Jörg Carstensen
dpa

8. März 2022 - Internationaler Frauentag

Zum Internationalen Frauentag am 8. März können Sie Gespräche mit besonderen Frauen hören - darunter die Schriftstellerin Doris Dörrie und die Schlagzeugerin Anika Nilles. Es geht um Jazz-Saxofonistinnen, Dirigentinnen, eine Imamin und eine junge Rabbinerin. Weitere Themen: Annalena Baerbock und eine feministische Außenpolitik, die Abschaffung des "Fräuleins" und der Equal Pay Day.

Rezensionen

Podcasts

Podcast | Jetzt geht's ans Sterben © rbbKultur
rbbKultur

rbbKultur Jetzt geht's ans Sterben

Wir werden alle sterben – also lasst uns endlich anfangen, entspannt mit dem Tod umzugehen. Dieser Podcast will dem Tod seinen Schrecken nehmen. Henrike Möller erzählt die Geschichten von zehn Menschen, die Erfahrungen mit Tod und Trauer gemacht haben. Persönliche Erlebnisse verbinden sich mit Informationen rund ums Thema Sterben. Immer mit dem Ziel, den Tod dort zu platzieren, wo er hingehört: mitten ins Leben.

Rahel, damit Sie mich kennen © rbb/Birgit Beßler
rbb/Birgit Beßler

rbbKultur Rahel, damit Sie mich kennen

Rahel Levin Varnhagen von Ense – in ihrem Salon trifft sich das Who is who Berlins um 1800. Anspruchsvoll ist sie und emanzipiert. Ihr bewegtes Leben war geprägt von großen Zeitumbrüchen, von Freundschaften und der Suche nach der wahren Liebe und nicht zuletzt von dem Umstand, dass sie Jüdin war. Frau und Jüdin – genug, um ein Leben lang um Anerkennung kämpfen zu müssen.

Der feine Unterschied | Heide Oestreich © rbb/Gundula Krause
rbb/Gundula Krause

rbbKultur Der feine Unterschied - Die feministische Kolumne von Heide Oestreich

Wir werden immer gleicher – in unserem Anspruch, gesehen und gehört zu werden. Zugleich streiten wir hochdramatisch über unsere Unterschiede. Zum Beispiel über diese winzig kleine Differenz zwischen "Frauen" und "Männern". Über Herkünfte und Hautfarben, die Art, wie wir lieben oder unser Geschlecht definieren. Immer geht es ums Ganze: um unsere mühsam gebastelten Selbstbilder. Wehe, jemand kratzt daran! Heide Oestreich beguckt sich in unserer feministischen Kolumne den feinen Unterschied, den wir alle machen – jeden Freitag auf rbbKultur und überall, wo es Podcasts gibt.

Podcast | Clever Girls © rbbKultur
rbbKultur

rbbKultur Clever Girls – rebellisch, feministisch, wegweisend

Berühmte Brandenburgerinnen – Einmal pro Woche stellen wir hier Brandenburgerinnen vor, die das Zeug zum Role Model haben. Spannende - aber weitgehend vergessene - feministische Vorbilder wie:

- Justine Siegemundin – Hebamme, die im 17. Jahrhundert das erste deutsche Lehrbuch für Geburtshilfe geschrieben hat.
- Erna Kretschmann - engagierte Naturschützerin und Erfinderin des Eulen-Symbols für Naturschutzgebiete.
- Johanna Louise Pirl – Glashüttenbesitzerin und Selfmadefrau in der rein männlichen Geschäftswelt des 18. Jahrhunderts.

Weltbewegend – ein Podcast über Frauen & Macht © rbbKultur
rbbKultur

rbbKultur Weltbewegend – Frauen und Macht

Jede Folge eine feministische Herausforderung und eine Frau, die die Welt bewegt. Gemeinsam mit Korrespondent:innen und anderen Gesprächspartner:innen nimmt Franziska Walser ausgewählte Staatschefinnen und Führungsfrauen aus der ganzen Welt unter die Lupe. Der Podcast verbindet große Konzepte wie "Feministische Außenpolitik" mit politischen Alltagsfragen wie z.B. Warum dürfen Mütter erst seit Kurzem im Parlament stillen? Und warum wird jede Politikerin irgendwann mit der "Iron Lady" Margaret Thatcher verglichen?

Podcast | Der zweite Gedanke © rbbKultur

rbbKultur Der Zweite Gedanke

Hier wird nicht nur debattiert, hier wird auch zusammen nachgedacht. Über alles, was unser Miteinander betrifft. Bildung, Digitalisierung, Demokratie, Einsamkeit, Freiheit, Klima, Kultur, Städtebau, Visionen - die Themen liegen in der Luft, nicht erst, aber besonders deutlich seit der Corona-Pandemie. Jede Folge widmet sich einer Frage unserer Zeit. rbbKultur-Redakteurin Natascha Freundel spricht jeweils mit zwei Gästen, die wissen, wovon sie reden. Philosophisch, aber nie abgehoben. Persönlich, aber nicht privat. Kritisch und konstruktiv. Hier soll es nicht knallen, sondern knistern. Immer auf der Suche nach dem zweiten, neuen Gedanken.

Sag mir die Wahrheit © rbbKultur
rbbKultur

rbbKultur Sag mir die Wahrheit

Wann Verschwörungstheorien die besseren Geschichten erzählen

Junge Dramatiker*innen untersuchen den erzählerischen Gehalt von Verschwörungstheorien. Mit ihren Gästen analysieren sie Geschichten, die unsere Wirklichkeit miterzählen und stellen folgende Fragen: Wie wird eine Frau zu einer Hexe? Was passiert, wenn Projektionen von außen ein Leben mitbestimmen? Welche Motive stehen hinter einer Erzählung, die meint, das Grundgesetz sei in Gefahr? Welche Ziele verfolgen die Protagonist*innen dieser Geschichten und wie wird erzählt?

Hannah Arendt. Endlich verstehen © Art Resource, New York, Hannah Arendt Bluecher Literary Trust
Art Resource, New York, Hannah Arendt Bluecher Literary Trust

rbbKultur Hannah Arendt – endlich verstehen

"Ich will verstehen". So einfach beschreibt Hannah Arendt ihr Schaffen. Aber ihr eigenes "Denken ohne Geländer" nachzuvollziehen, ist nicht so leicht – aphoristisch, widersprüchlich, streitlustig, wie sie nun mal war. Tina Heidborn und Heide Oestreich machen in diesem Podcast sechs Tiefenbohrungen – mit Menschen, die Arendt bis heute nicht losgelassen hat.

Am liebsten GUT
rbb

rbb Am liebsten GUT

Dieser Podcast hilft Dir, "am liebsten GUT" zu antworten, wenn Dich jemand fragt: "Wie geht es Dir?" Das Corona-Jahr war für viele Menschen kräftezehrend. In dem Podcast sprechen Frauen und Männer ganz offen über ihre Erfahrungen und Gefühle wie Liebe, Angst, Erschöpfung, Sehnsucht. Die Schauspielerin und studierte Psychologin Karoline Schuch findet heraus, wie wir mit diesen Gefühlen umgehen und was wir tun können, damit wir in dieser anstrengenden Zeit auch seelisch gesund bleiben. Und eines wird dabei klar: Über Gefühle reden hilft!

Am liebsten GUT – der rbb-Podcast für die Seele ist ein "akustisches Antidepressivum" in dieser schwierigen und erschöpfenden Zeit.

rbbKultur macht Liebe - Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt

Die Liebe ist doch eines der schönsten Themen! Und weil es dazu so viel zu sagen gibt, widmet rbbKultur sich dem Thema in diesem Frühjahr mit vielen Gesprächen und Beiträgen. Wir stellen Liebespaare vor, senden Gedichte rund um die Liebe, befassen uns mit Dating-Plattformen wie Tinder, sprechen über die Liebe in der Musik oder Liebe bei Tieren, und wir präsentieren Ihre Liebesgeschichten.

Diskriminierung von Menschen - Rassismus und rassistische Gewalt

Erfahrungen mit Rassismus und rassistischer Gewalt sind keine Ausnahme in Deutschland. Für zu viele gehören sie zum Alltag. Denn wenn Menschen durch Rassismus abgewertet werden, werden sie auch zur Zielscheibe von Gewalt. Auf rbbKultur schauen wir regelmäßig dahin, wo Rassismus und rassistische Gewalt entstehen. Und welche Folgen das hat.

Themendossier

Historische Postkarte "Zur Frauenbewegung" ©Bildpostkarten-Archiv Universität Osnabrück
Bildpostkarten-Archiv Universität Osnabrück

100 Jahre Frauenwahlrecht - Pionierinnen und Erbinnen

Mit Mut, Intelligenz und Weitblick verbesserten die Pionierinnen des Frauenwahlrechts das Leben der einen Hälfte der Menschheit, das der Frauen - und machten damit Demokratie erst möglich. Wären sie Männer gewesen, würden ihre Denkmäler heute die deutschen Innenstädte schmücken. 100 Jahre Frauenwahlrecht - wir erinnern an einige wichtige Frauen, die es erkämpft haben.

Leben Hören

Frank Matthus - Kulturelle Alternativen zur Großstadt

Download (mp3, 68 MB)
Privat

Die kleinen Schwestern Jesu

Download (mp3, 34 MB)
dpa/Stefano Spaziani

Kinderlos glücklich!?

dpa/chromorange/Karlheinz Pawlik

Zurück ins Büro? - Schöne mobile Arbeitswelt

Download (mp3, 56 MB)
picture alliance/Robert Schlesinger

In der Gegenwart Buddhas - Exiltibeter und der Dalai Lama

Download (mp3, 35 MB)
Manuel Bauer

RESSOURCEN: THEMA AUF DER DOCUMENTA UND IM COMIC

Download (mp3, 81 MB)
dpa/Uwe Zucchi

Die therapierte Gesellschaft

Download (mp3, 78 MB)
imago-images.de/Alberto Menendez

Julia Lwowski - Angst vor dem Danach

Download (mp3, 73 MB)
Max Zimmermann

Vertrieben, vernichtet, verschwiegen

Download (mp3, 36 MB)
Alexander Fridlyansky/Sputnik/dpa

Mütter und Migration

Download (mp3, 78 MB)
picture alliance/ CITYPRESS 24/ Lueddemann

Desertieren - mutig oder eigennützig?

Download (mp3, 81 MB)
dpa/ULMER

Wie bekommen wir unsere Kinder? - Hebammen am Limit

Download (mp3, 59 MB)
dpa/Franziska Gabbert

Tijen Onaran - Kämpferin für Diversität und Digitalität

Download (mp3, 86 MB)
Andrea Heinsohn Photography

Novalis - Dichter einer spirituell-poetischen Utopie_NEU_Korrektur

Download (mp3, 36 MB)
rbbKultur

Existenzgründung heisst Risikobereitschaft

Download (mp3, 76 MB)

Ramadan: Fasten und Feiern

Download (mp3, 80 MB)
dpa/ANP/Robin Utrecht

Kultur gegen Krieg - mit Boykott?

Download (mp3, 55 MB)
picture alliance/dpa/epa Tass/Vladimir Gerdo

Pauline de Bok - Schriftstellerin und Jägerin

Download (mp3, 62 MB)
Bob Van Mol

Orthodox, katholisch, patriotisch – ukrainische Christen

Download (mp3, 36 MB)
dpa/AP Photo/Steffi Loos

Care und Self-Care

Download (mp3, 81 MB)
imago-images/Thomas Trutschel

Hat der Pazifismus ausgedient?

Download (mp3, 50 MB)
dpa/Bernd Thissen

Undogmatischer als der Papst erlaubt - Die Alt-Katholische Kirche

Download (mp3, 35 MB)
rbbKultur

Z.B. Mafalda - Die globale Faszination argentinischer Comics

Download (mp3, 79 MB)

Was heißt hier wohnfähig? – Wege aus der Obdachlosigkeit

Download (mp3, 55 MB)
picture alliance/AP/Michael Sohn

Andreas Fischer - Autor und Filmemacher

Download (mp3, 70 MB)
privat

Nach 16 Jahren Merkel

Angela Merkel und Herlinde Koelbl © dpa/Steffen Kugler/Bundesregierung/Taschen Verlag
dpa/Steffen Kugler/Bundesregierung/Taschen Verlag

Fotografin Herlinde Koelbl über ihre Merkel-Bilder - "Ich fand, dass Angela Merkel von Anfang an eine große Eigenwilligkeit und Stärke hatte"

Die Fotografin Herlinde Hoelbl hat die Politikerin Angela Merkel über 30 Jahre lang porträtiert. Sie konnte die spätere Bundeskanzlerin damals überzeugen, ihr für die Langzeitstudie "Spuren der Macht" Modell zu stehen, einmal im Jahr. Auch wenn Merkel das am Anfang für "Quatsch" hielt, haben Koelbl und Merkel weitergemacht. Zum Ende ihrer Amtszeit sind die Aufnahmen und Interviews, die Koelbl in den ersten Jahren ebenfalls mit Angela Merkel führte, jetzt als Buch erschienen.

Corona

rbb Kulturgespräche mit Harald Welzer (© Gregor Baron), Jeanine Meerapfel, Jutta Allmendinger (© ), Inka Löwendorf (© Carsten Kampf), Jürgen Flimm (© Carsten Kampf), Ulrich Matthes (© Carsten Kampf), Ilija Trojanow (©), Bénedicte Savoy (© ) und Andreas Dresen (© ); Montage: rbbKultur
dpa/rbbKultur

Der rbb macht's - Die rbb Kulturgespräche

Was sind die gesellschaftspolitischen Folgen der Corona-Krise? Und welche Verantwortung kann hier die Kultur übernehmen?

Wir sprechen mit Mitgliedern der Akademie der Künste, mit Künstler*innen, Filmschaffenden, Schriftsteller*innen, Wissenschaftler*innen, die unter ganz eigenen Blickwinkeln Antworten finden.