Kino; Foto: gb

Eine Liebeserklärung - Endlich wieder ins Kino!

"Hach, endlich mal wieder ins Kino..." - das haben in den letzten Monaten wohl sehr viele Menschen gesagt. Auch wenn schon vor der coronabedingten Auszeit immer weniger Menschen ins Kino gegangen sind, gar nicht hingehen dürfen ist etwas anderes. Jetzt können die Kinos endlich wieder ihre Säle öffnen - eine Liebeserklärung von Rüdiger Suchsland.

Rezensionen

Kultureinrichtungen geschlossen, hier: Babylon Kino; © Stefanie Groth
Stefanie Groth

Trotz Corona-Shutdown - Kunst und Kultur erhalten

Theater, Konzerthäuser, Museen, Galerien, Kinos und Clubs – bis auf weiteres sind alle dicht, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Kulturschaffende und künstlerische Freiräume geraten dadurch in existentielle Bedrängnis. Es gibt Möglichkeiten, sie zu unterstützen.

Filmbauten von Roy Andersson; © Knut Elstermann
Knut Elstermann

Gebaute Filmwelten - Die Werkstatt des Regisseurs Roy Andersson

Der schwedische Regisseur Roy Andersson gehört zu den eigenwilligsten Filmemachern Europas. Mit nur wenigen Werken hat er sich den Ruf eines einmaligen Bildkünstlers erworben. Knut Elstermann hat Roy Andersson in seinem Stockholmer Atelier besucht und die Kulissen für "Über die Unendlichkeit" – Anderssons neuen Film – in die Hand genommen.

#filmstadtberlin

Bild zur Serie: Babylon Berlin (1), Quelle: rbb/Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier
rbb/Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier

Eine Stadt als Filmset - Wo liegt Babylon Berlin?

Friedemann Beyer hat die Drehorte der Erfolgsserie erkundet und zeigt zugleich, was es für Filmteams, Behörden und Anwohner bedeutet, die deutsche Hauptstadt als Set zu nutzen, noch dazu, wenn das Berlin der 1920er Jahre gezeigt werden soll. Die 3. Staffel von "Babylon Berlin" startet am 24. Januar 2020 auf Sky.

Filmstart: Captain Marvel, Foto: Disney-Marvel Studios
Disney-Marvel Studios

Made in Kreuzberg: "rise fx" - Film als Kunst der Effekte

Eines der erfolgreichsten Filmstudios für visuelle Effekte liegt in Kreuzberg: "rise fx". Die Fernsehserie "Babylon Berlin", deren dritte Staffel am 24. Januar startet, diverse Superhelden-Filme der Marvel-Studios oder die Netflix-Serie "Dark" tragen die digitale Handschrift von "rise". Peter B. Schumann geht der Kunst der virtuellen Filmwelten made in Kreuzberg nach.