Rezensionen

Kultureinrichtungen geschlossen, hier: Babylon Kino; © Stefanie Groth
Stefanie Groth

Trotz Corona-Shutdown - Kunst und Kultur erhalten

Theater, Konzerthäuser, Museen, Galerien, Kinos und Clubs – bis auf weiteres sind alle dicht, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Kulturschaffende und künstlerische Freiräume geraten dadurch in existentielle Bedrängnis. Es gibt Möglichkeiten, sie zu unterstützen.

Filmbauten von Roy Andersson; © Knut Elstermann
Knut Elstermann

Gebaute Filmwelten - Die Werkstatt des Regisseurs Roy Andersson

Der schwedische Regisseur Roy Andersson gehört zu den eigenwilligsten Filmemachern Europas. Mit nur wenigen Werken hat er sich den Ruf eines einmaligen Bildkünstlers erworben. Knut Elstermann hat Roy Andersson in seinem Stockholmer Atelier besucht und die Kulissen für "Über die Unendlichkeit" – Anderssons neuen Film – in die Hand genommen.

Numbers von Oleg Sentsov; © Ivashkina Olena
Ivashkina Olena

Bitterböse Film-Parabel - Gorki Theater: "Numbers" von Oleg Senzow

Morgen beginnt die Berlinale, schon gestern war sie zu Gast im Gorki Theater. Dort stellte der ukrainische Regisseur Oleg Senzow seinen neuen Film "Numbers" vor. Die bitterböse Film-Parabel basiert auf Senzows gleichnamigem Theaterstück, das während seiner Haft in einem russischen Gefängnis verfilmt wurde. Oliver Soos berichtet.

Der Audstieg Skywalkers © Walt Disney Studios Motion Pictures/ Lucasfilm /courtesy Everett Collection
Walt Disney Studios Motion Pictures/ Lucasfilm /courtesy Everett Collection

Mädchenbilder im Kino - Wer bin ich, wer will ich sein?

Auf den ersten Blick sind sie Schwestern von Pippi Langstrumpf. Freche, mutige Mädchen ziehen ein Millionenpublikum in die Kinos. Was nehmen Kinder aus den neuen Familienfilmen mit? Wieviel Interesse an feministischen Rollenvorbildern für Mädchen und Jungen spiegelt sich in den Geschichten? Ein Kulturtermin von Claudia Lenssen.

#filmstadtberlin

Bild zur Serie: Babylon Berlin (1), Quelle: rbb/Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier
rbb/Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky Deutschland/Frédéric Batier

Eine Stadt als Filmset - Wo liegt Babylon Berlin?

Friedemann Beyer hat die Drehorte der Erfolgsserie erkundet und zeigt zugleich, was es für Filmteams, Behörden und Anwohner bedeutet, die deutsche Hauptstadt als Set zu nutzen, noch dazu, wenn das Berlin der 1920er Jahre gezeigt werden soll. Die 3. Staffel von "Babylon Berlin" startet am 24. Januar 2020 auf Sky.

Filmstart: Captain Marvel, Foto: Disney-Marvel Studios
Disney-Marvel Studios

Made in Kreuzberg: "rise fx" - Film als Kunst der Effekte

Eines der erfolgreichsten Filmstudios für visuelle Effekte liegt in Kreuzberg: "rise fx". Die Fernsehserie "Babylon Berlin", deren dritte Staffel am 24. Januar startet, diverse Superhelden-Filme der Marvel-Studios oder die Netflix-Serie "Dark" tragen die digitale Handschrift von "rise". Peter B. Schumann geht der Kunst der virtuellen Filmwelten made in Kreuzberg nach.