Kultureinrichtungen geschlossen, hier: Babylon Kino; © Stefanie Groth
Stefanie Groth

Trotz Corona-Shutdown - Kunst und Kultur erhalten

Theater, Konzerthäuser, Museen, Galerien, Kinos und Clubs – bis auf weiteres sind alle dicht, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Kulturschaffende und künstlerische Freiräume geraten dadurch in existentielle Bedrängnis. Es gibt Möglichkeiten, sie zu unterstützen.

Klaus Lederer © Gregor Baron
Gregor Baron

Zur aktuellen Lage der Berliner Kultur - Kultursenator Klaus Lederer

Kulturpolitik in einer Zeit, in der das öffentliche Kulturleben praktisch stillsteht und die finanzielle Situation für viele freischaffende Künstler und kleinere Kunsteinrichtungen schon jetzt dramatisch ist – das muss in Berlin jetzt Kultursenator Klaus Lederer als Kultursenator stemmen. Im Gespräch auf rbbKultur ging es um die neue Kulturplattform im Internet, berlinalive, aber auch um die finanzielle Unterstützung für freie Künstlerinnen und Künstler.

Universität der Künste UdK, Mierendorffstraße; © dpa/Schöning
dpa/Schöning

Christian Füller sieht chronischen Missstand - Lehrbeauftrage an den Unis vor dem Aus!?

Die Musikstudenten der Berliner Universität der Künste sammeln aktuell für ihre Lehrbeauftragten. Musiker, aber auch bildende oder darstellende Künstler verantworten an der UdK zwar rund 50 Prozent der Lehre, müssen sich aber jetzt fragen, was aus Ihnen wird, sollte das Sommersemester aufgrund der Corona-Krise ausfallen! Die Stellung von Lehrbeauftragten in Deutschland stellt einen chronischen Missstand dar, meint unser Kommentator Christian Füller.

Akademie der Kuenste Berlin der DDR © Hans-Martin Sewcz/akg-images und © imago images/Gerhard Leber
Hans-Martin Sewcz/akg-images | imago images/Gerhard Leber

70 Jahre "Deutsche Akademie der Künste" - Für eine Akademie des Streitgesprächs

Am 24. März 1950 wird die „Deutsche Akademie der Künste“ in Ostberlin gegründet. 1972 benennt sie sich in „Akademie der Künste der DDR“ um. Von Anfang an ist sie eine Institution, die den DDR-Staat kulturell repräsentieren soll. Zugleich versucht sie ein Nischendasein freier Kunst zu führen. Heute zählt sie in ihren Sektionen Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst sowie Film- und Medienkunst 419 Mitglieder. Vor 70 Jahren wird in der DDR die "Deutsche Akademie der Künste" gegründet. Eine Sendung von Dunja Welke.

Bernhard Martin: "Elysian Fields", 2017, Öl auf Rohleinwand, 235 x 210 cm, und "Mein Treffen mit der Idee", 2018, Acryl auf Papier, 59,5 x 41,5 cm; © VG Bild-Kunst, Bonn 2020
VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ausstellung im Haus am Waldsee - Bernhard Martin - "Image Ballett"

Seit den 1990er Jahren erschafft Bernhard Martin eine grandiose Bilderwelt zwischen Apokalypse und Heiligenbild. Das Haus am Waldsee hätte ab heute in der Ausstellung "Image Ballett" seine Werke gezeigt, doch diese Einrichtung bleibt bis zum 19. April für das Publikum geschlossen. Silke Hennig hatte noch die Gelegenheit, die Schau zu sehen und stellt den Ausstellungskatalog vor.

Bernhard Martin, Maler; © Carsten Kampf
Carsten Kampf

"Image Ballett" im Haus am Waldsee - Bernhard Martin, Maler

Werke des Malers Bernhard Martin gehören zur Sammlung des New Yorker MoMa, des Museum of Modern Art, 2015 gab es in der Berlinischen Galerie eine große Schau von ihm. Und jetzt kann man sich einen Überblick über sein Œuvre in der neuen Ausstellung "Image Ballett" im Haus am Waldsee verschaffen.

Eine junge Frau steht vor einer Kopie von Eugen, Semjon und Michael Posin des Bildes "Mona Lisa", im Original vom Maler Leonardo da Vinci, Hamburg 2018; © dpa/Malte Christians
dpa/Malte Christians

Zwei "beste" Freundinnen mit einer langen Geschichte - K für Kunst

"Auf dem Grunde jeden großen Geschäftes liegt ein großes Verbrechen." Das stellte schon Honoré de Balzac fest. Radiokünstlerin Mareike Maage begleitet die Kunst und ihre beste Freundin, die Kunstfälschung, einen Tag lang bei der Arbeit.

ERÖFFNUNG DER JAMES-SIMON-GALERIE

Jubiläum

Bauhaus Dessau, Meisterhäuser © Doreen Ritzau/Stiftung Bauhaus Dessau
Doreen Ritzau/Stiftung Bauhaus Dessau

Architektur, Design, Kunst - 100 Jahre Bauhaus

Schnörkellos und funktional – so wirkt noch heute alles, was unter dem großen Stichwort Bauhaus firmiert. Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus in Weimar gegründet und eckte im wahrsten Sinne des Wortes an. rbbKultur widmet sich mit zahlreichen Beiträgen dem Jubiläum.