Maria Slavona: Häuser am Montmartre, 1898, Öl auf Leinwand, 116,5 x 81 cm; © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie/Fotograf: Jörg P. Anders
SMB, Nationalgalerie/Fotograf: Jörg P. Anders
Die vergessene Impressionistin

Gesucht: Maria Slavona

Maria Slavona studierte in Berlin, ging nach München, später nach Paris. Seit 1913 war sie Mitglied der Berliner Secession. Nach ihrem Tod 1931 widmete die Nationalgalerie ihr eine große Ausstellung. Dennoch geriet sie in Vergessenheit. Die Ausstellung "Kampf um Sichtbarkeit" erinnert an die Künstlerinnen der Nationalgalerie – auch an Maria Slavona.

Simone Reber porträtiert die Malerin mit dem stürmischen Lebenslauf.

Rathaushalle Frankfurt/O.: in der Ausstellung "Der sachliche Blick"; © Bernd Dreiocker
Bernd Dreiocker

Malerei und Plastik aus der Sammlung des BLMK - Frankfurt (Oder): "Der sachliche Blick in der DDR"

Die Ausstellung "Der sachliche Blick in der DDR" im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst in Frankfurt (Oder) zeigt Porträts, Landschaften, Gruppenbilder und Stillleben von 46 KünstlerInnen. Was ist das, der sachliche Blick? Und was zeichnet diese Gemälde und Skulpturen aus? Bernd Dreiocker war im Rathaussaal von Frankfurt (Oder).
Niina Vatanen: "Time Atlas" © Kehrer Verlag
© Kehrer Verlag

Persönliche Fotos und Bilder aus dem Internet - Niina Vatanen: "Time Atlas"

Ein Besen an der Wand, dessen Schatten ein gleichschenkliges Dreieck ergibt. Ein Säugling und ein Milchzahn. Die rätselhaften Foto-Collagen der finnischen Künstlerin Niina Vatanen erinnern an die Kompositionen und die Spiellust von Dada-Kunst. Wie wirken sie in ihrem Bildband "Time Atlas"? Frank Dietschreit hat ihn sich angesehen.

Vera Meyer - Kunst aus Pilzen: "Api" (Skythische Göttin), 2018 und "Auf der Bühne IV", 2019; Fotos: Martin Weinhold; Montage: rbbKultur
Martin Weinhold/TUB

Ausstellung in der degewo-Galerie - Artomics - auf den Pilz gekommen

Die Biotechnologin Vera Meyer forscht an der Technischen Universität dazu, ob und wie Pilze sich als Biomaterial eignen, als Ersatz für Verpackungen zum Beispiel. Darüber hinaus macht sie Pilze zu Teilen ihrer Skulpturen - denn Künstlerin ist sie auch. Morgen Abend eröffnet in der degewo-Galerie eine Ausstellung ihrer Arbeiten.

Bode-Museum, Münzkabinett: Perlentausch. Wissen, Welten, Werte © Martin Franken/smb
Martin Franken/smb

Ausstellung | Bode-Museum, Münzkabinett - Ausstellung: "Perlentausch. Wissen, Welten, Werte" im Münzkabinett

Um billig an Nahrung und Ressourcen zu kommen, setzten europäische Eroberer und Handelsleute in Kolonien gerne Glasperlen als "Geld" ein. Mittlerweile sind die aber Teil der indigenen Kulturen geworden. Wie, das zeigt ab morgen eine kleine Ausstellung im Berliner Münzkabinett. Die Kuratorin Andrea Scholz hat der Umdeutung der Glasperlen im Amazonasgebiet nachgeforscht.

Norbert Palz © Michael Ramm
Michael Ramm

Norbert Palz, neuer Präsident der UdK Berlin

Norbert Palz ist frischgewählter Präsident der Universität der Künste Berlin. Der promovierte Architekt hat sich vorgenommen, die Bedeutung der Künste in der Gesellschaft zu stärken. An der UdK ist er Hausherr über sehr unterschiedliche Bereiche, von Freier Kunst bis Werbung, von Musik über Mode bis zu Architektur. Was für Pläne er für Berlins wichtige Kunsthochschule hat, das fragen wir ihn auf rbbKultur.

ERÖFFNUNG DER JAMES-SIMON-GALERIE

Jubiläum

Bauhaus Dessau, Meisterhäuser © Doreen Ritzau/Stiftung Bauhaus Dessau
Doreen Ritzau/Stiftung Bauhaus Dessau

Architektur, Design, Kunst - 100 Jahre Bauhaus

Schnörkellos und funktional – so wirkt noch heute alles, was unter dem großen Stichwort Bauhaus firmiert. Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus in Weimar gegründet und eckte im wahrsten Sinne des Wortes an. rbbKultur widmet sich mit zahlreichen Beiträgen dem Jubiläum.