Hamze Bytyçi © Gregor Baron
Gregor Baron

Maxim Gorki Theater - 8. April | Internationaler Tag der Roma

Der Schauspieler und Aktivist Hamze Bytyçi fährt die Orte, die für Sinti und Roma eine besondere Bedeutung haben, mit seinem Truck ab. Man kann ihn im Live-Stream dabei begleiten. Am Internationalen Tag der Roma sendet das Maxim Gorki Theater nachmittags "live" das Online Programm: WE AIR HERE!

Rezensionen

Das Gebäude vom Theater Staatsschauspiel Dresden am Abend; © dpa/Jens Kalaene
dpa/Jens Kalaene

Wie Europas Rechte die Bühnen erobern (wollen) - Schlechtes Theater

Wenn die Theater nach der Corona-Krise wieder öffnen, werden die Versuche, die Bühnen politisch zu beeinflussen, womöglich mit neuem Elan vorangetrieben. So wie es bereits in Ungarn, Flandern, Sachsen oder Brandenburg geschehen ist. Eberhard Spreng hat recherchiert, wie Europas Rechte die Bühnen erobern wollen.

Andreja Schneider; © Carsten Kampf
Carsten Kampf

Zu erleben in "Mord im Orientexpress" - Andreja Schneider, Sängerin und Schauspielerin

Andreja Schneider ist fester Bestandteil der Berliner Kleinkunstszene: Als robustes "Fräulein Schneider" gehört sie zum "Geschwister Pfister"-Trio und die "Bar jeder Vernunft" dürfte so etwas wie ihr zweites Zuhause sein. Und seit einiger Zeit gehört sie gewissermaßen zur erweiterten Thalbach-Familie: Mit Katharina stand sie zehn Jahre lang in "Zwei auf einer Bank" auf der Bühne und spielte in einigen Inszenierungen der Thalbach mit. Wie auch jetzt wieder. Doch bevor Andreja Schneider in "Mord im Orientexpress" in der Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater zu sehen ist, ist sie zu Gast auf rbbKultur.

Klaus Lederer; © Gregor Baron
Gregor Baron

Berlins Kultursenator Klaus Lederer auf rbbKultur - Corona: Vorläufig keine Vorstellungen in Theatern, Opern- und Konzerthäusern

26 von 58 bestätigten Corona-Infizierten feierten in Berliner Clubs. Deshalb fragen sich viele, ob diese geschlossen bleiben sollten. Und was ist mit den Theatern und der Philharmonie? Das haben wir Klaus Lederer gefragt – Berliner Kultursenator.

Constanza Macras © dpa/Kai-Uwe Heinrich/TSP
dpa/Kai-Uwe Heinrich/TSP

Im Gespräch mit Andreas Knaesche - Constanza Macras, Choreografin

Wie denkt sich Europa den Rest der Welt, was für exotische Phantasien werden auf Kontinente wie Afrika und Lateinamerika projiziert, wie werden sie kulturell ausgebeutet? Mit solchen Themen beschäftigt sich die argentinische Choreografin Constanza Macras in ihrer zweiten Arbeit für die Berliner Volksbühne: "The West".

Jo Fabian, Regisseur und Schauspieldirektor am Staatstheater Cottbus ab der Spielzeit 2017/2018; © Carsten Kampf
Carsten Kampf

"Antifaust" am Staatstheater Cottbus - Jo Fabian, Regisseur

Einen ANTIFAUST will Jo Fabian am Staatstheater Cottbus auf die Bühne bringen, eine Theater-Installation als Faust-Kommentar. Es ist die letzte Regiearbeit von Jo Fabian als Schauspieldirektor in Cottbus, denn sein Vertrag wurde nicht verlängert. Da steckt Sprengstoff drin – wir möchten von Jo Fabian mehr dazu erfahren.

Hanns Zischler; © Carsten Kampf
Carsten Kampf

"Der zerrissene Brief" ist sein erster Roman - Hanns Zischler, Schauspieler und Autor

Wer mit 72 Jahren seinen ersten Roman veröffentlicht, ist entweder Spätzünder oder hat sich kindlichen Entdeckergeist erhalten. Auf Hanns Zischler trifft wohl eher letzteres zu, denn Erfolg hatte er schon als Schauspieler, Dramaturg, Übersetzer und vieles mehr. Warum er nun den Roman "Der zerrissene Brief" geschrieben hat, erzählt er auf rbbKultur.