Theater aktuell

Monika Grütters © dpa/Frederic Kern/Geisler-Fotopress
dpa/Frederic Kern/Geisler-Fotopress

Kulturköpfe | Monika Grütters - "Kultur und Luftfahrt sind von der Pandemie stärker betroffen als jede andere Branche"

... sagt Kulturstaatsministerin Monika Grütters zur aktuellen Situation. Die Corona-Pandemie hat die Kultur und die Kulturschaffenden in eine Krise gestürzt. Warum ist die fehlende Kultur so wenig Thema in der öffentlichen Debatte? Mit Monika Grütters sprechen wir darüber – sowie über das Humboldt Forum, die späte Rückgabe kolonialer Raubkunst und ihre Forderung nach einem Bundeskulturministerium.

Download (mp3, 29 MB)

Der zweite Gedanke

Eingang der Schaubühne am Lehniner Platz © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/ZB
Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/ZB

Debatte mit Natascha Freundel & Gästen - Systemrelevant? Das Theater unserer Zeit

Die Intendantin des HAU, Annemie Vanackere, und der künstlerische Leiter der Schaubühne, Thomas Ostermeier, über die finanziellen und künstlerischen Folgen der Pandemie. Ihr zweiter Gedanke: Theater muss als Ort der Freiheit gefördert und noch mehr zu einem Raum der lokalen Beteiligung für verschiedenste Akteure werden.

Natascha Freundel spricht mit dem Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk © privat
privat

Gesprächsreihe im Staatstheater Cottbus - Brandenburgische Gespräche

"Für mich zählte nur Freiheit, Freiheit, Freiheit", schreibt Ilko-Sascha Kowalczuk in seinem Buch "Die Übernahme". Im Staatstheater Cottbus spricht der Zeithistoriker mit Moderatorin Natascha Freundel über Freiheit, Anerkennung und Vertrauen zwischen Ost und West 30 Jahre nach der Wiedervereinigung. Auftakt der "Brandenburgischen Gespräche" - live aus Cottbus.

Rezensionen