Schlüterhof des Humboldt Forums im Berliner Stadtschloss © Bernd von Jutrczenka
dpa

Erste Ausstellungen - Das Humboldt Forum lädt ein

Das Humboldt Forum öffnet seine Türen für das Publikum und zeigt die ersten sechs Ausstellungen. Im Dezember gab es nach sieben Jahren Bauzeit Corona-bedingt zunächst nur eine digitale Eröffnung. Neben der Kinder-Ausstellung "Nimm Platz!" gibt es die "Berlin Global"-Schau und eine Ausstellung über die Geschichte des Elfenbeins.

Berichte über die aktuellen Ausstellungen, Videos und Fotos zur Geschichte des Ortes, Gespräche zur Architektur, zur Kunst, zum Kolonialismus-Erbe und über das Südseeboot von der Insel Luf.

Videos

Hadnet Tesfai mit Hermann Parzinger, Präsident Stiftung Preußischer Kulturbesitz (Quelle: rbb)
rbb
30 min

rbbKultur - Das Magazin - Das Humboldt Forum

Das Humboldt Forum ist fast fertig. Schritt für Schritt wird es nun geöffnet. Moderatorin Hadnet Tesfai erkundet für das rbb Fernsehen bei einem Rundgang das neu gestaltete Areal.

Humboldt Forum im Berliner Schloss mit Fernsehturm am Abend © Stefan Ziese
imageBROKER
60 min | UT

Doku & Reportage - Das Humboldt Forum - Ein Schloss für Berlin und die Welt?

Der Film erzählt die Entstehungsgeschichte des neuen Kulturorts im Herzen der Hauptstadt und gibt einen Vorgeschmack dessen, was die Besucher erwarten dürfen. Und er führt auch zu den Ursprüngen einiger Objekte, die im Humboldt Forum zu sehen sein werden.

Podcasts

Podcast | Der zweite Gedanke © rbbKultur

rbbKultur Der Zweite Gedanke

Hier wird nicht nur debattiert, hier wird auch zusammen nachgedacht. Über alles, was unser Miteinander betrifft. Bildung, Digitalisierung, Demokratie, Einsamkeit, Freiheit, Klima, Kultur, Städtebau, Visionen - die Themen liegen in der Luft, nicht erst, aber besonders deutlich seit der Corona-Pandemie. Jede Folge widmet sich einer Frage unserer Zeit. rbbKultur-Redakteurin Natascha Freundel spricht jeweils mit zwei Gästen, die wissen, wovon sie reden. Philosophisch, aber nie abgehoben. Persönlich, aber nicht privat. Kritisch und konstruktiv. Hier soll es nicht knallen, sondern knistern. Immer auf der Suche nach dem zweiten, neuen Gedanken.

Fruchtfolgen © rbbKultur
rbbKultur

rbbKultur Fruchtfolgen – die Zukunft auf dem Acker

Wie lässt sich Wasser in der Landschaft halten? Hat Schweinemast noch eine Zukunft? Können sich Schafhalter doch mit dem Wolf arrangieren? Wächst unter dem Solardach noch Gemüse? rbb-Moderator Andreas Jacob fragt Forscher*innen nach den Landschaften der Zukunft. Fruchtfolgen ist ein rbb-Podcast in Zusammenarbeit mit dem Forschungsnetzwerk Querfeldein. In sechs Folgen trifft Wissenschaft auf Landschaft – immer mittwochs.

Aktuell

Astrid-Sabine Busse © Christoph Soeder/dpa
Christoph Soeder/dpa

Kündigungswelle an Berliner Schulen verschärft Personalnot - "Vor fünfeinhalb Jahren ist die letzte ausgebildete Grundschullehrerin durch meine Tür gekommen"

In Berlin herrscht seit Jahren akuter Lehrermangel. Der Tagesspiegel hatte berichtet, dass 700 ausgebildete Lehrkräfte zum Sommer gekündigt haben. Warum? Und wie gehen die Schulen damit um? Ein Gespräch mit Astrid-Sabine Busse, Vorsitzende des Interessenverbands Berliner Schulleitungen und Leiterin der Grundschule in der Köllnischen Heide in Neukölln.

Hartmut Dorgerloh © Gregor Baron
Gregor Baron

Eröffnung des Humboldt Forums - Hartmut Dorgerloh: "Nicht nur draußen protestieren - reinkommen und mitmachen!"

Endlich ist es auch für das Publikum offen - das Humboldt Forum. Hartmut Dorgerloh ist der Generalintendant. Dennoch: Viele Fragen bleiben offen, zum Beispiel, wie mit der Kunst aus kolonialen Kontexten umzugehen ist, wie die diverse Berliner Stadtgesellschaft hineingeholt werden und wie das Humboldt Forum sich wirklich zu einem Forum entwickeln kann. Unter anderem darüber spricht Frank Meyer mit ihm.

Download (mp3, 9 MB)
Hochwasser in Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. (Bild: ARD)
ARD

Klimawandel und die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands - "Bilder allein bewegen niemanden zum Klimaschutz"

Dutzende Todesopfer, verwüstete Ortschaften: Nach tagelangen Regenfällen sind in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen Bäche zu reißenden Flüssen geworden. Die Bilder der Hochwasserkatastrophe dort erschrecken, der Klimawandel scheint sichtbar zu werden. Aber wie nachhaltig sind diese Bilder? Führen sie auch zu Taten? Ein Gespräch mit dem Kommunikationswissenschaftler Michael Brüggemann, Professor für Klima-Kommunikation an der Universität Hamburg.

Download (mp3, 6 MB)
Die Berlin-Ausstellung im Humboldt Forum "Berlin Global" wird bei einem Pressetermin vorgestellt. Hier tanzt eine Frau in einer Klanginstallation; © dpa/Jens Kalaene
dpa/Jens Kalaene

Gespräch mit Paul Spies vom Stadtmuseum - "Die 'Berlin Global'-Ausstellung will innovativ sein und neue Elemente von Ausstellungs-Technik zeigen"

Lang genug hat es gedauert, bis das Humboldt Forum am 20. Juli auch innen eröffnet werden kann. Die Ausstellung "Berlin Global" des Stadtmuseums Berlin und der Kulturprojekte Berlin ist schon eine ganze Weile fertig aufgebaut. Wir sprechen mit Paul Spies, dem Direktor der Stiftung Stadtmuseum, über Geduldsproben, Vorfreude und seine persönlichen Highlights.

Download (mp3, 5 MB)

Umwelt und Natur

Arktisches Meereis dramatisch geschrumpft © Helfried Weyer/dpa
Helfried Weyer/dpa

Zweitkleinste Ausdehnung seit Aufzeichnungsbeginn - Arktisches Meereis schrumpft dramatisch

In diesem Jahr ist das Meereis in der Arktis ganz besonders stark geschrumpft, auf die zweitkleinste Ausdehnung, die je beobachtet wurde. Woran das liegt und welche Konsequenzen diese Entwicklung für das Klima auf der ganzen Welt hat, darüber hat Ev Schmidt mit Prof. Dr. Christian Haas, Leiter der Sektion Meereisphysik am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, gesprochen.

Download (mp3, 5 MB)
Wald © Jochen Tack/dpa
Jochen Tack/dpa

Eine Forschungsgruppe der HU Berlin entdeckt neue Viren in heimischen Bäumen - Viren in Bäumen

Nicht nur Menschen und Tiere sind gefährdet, dass sich Viren auf sie übertragen. Es gibt auch Krankheitserreger, die Bäume infizieren und deren Gesundheitszustand erheblich beeinträchtigen können. Betroffen sind u. a. heimische Bäume wie Esche, Ahorn, Eiche und Pappel. Zu diesen Pflanzenviren forschen Wissenschaftler*innen des Bereichs Phytomedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Download (mp3, 7 MB)

Debatte

Thema

Studierende in einem Treppenhaus der Universitäten Cottbus (© dpa/Patrick Pleul), Viadrina (© dpa/Patrick Pleul) und Potsdam (© dpa/Ralf Hirschberger); Montage: rbbKultur
dpa/Patrick Pleul (li., m.) | dpa/Ralf Hirschberger (re.)

BTU Cottbus, Viadrina, Uni Potsdam - Brandenburger Universitäten feiern 30-jähriges Bestehen

Nach der Wiedervereinigung hatte Brandenburg laut Wissenschaftsministerium die geringste Hochschuldichte - und gründete daher 1991 drei Universitäten: die Europa-Universität Viadrina, die BTU Cottbus und die Universität Potsdam. Wo stehen die Unis heute? Wir sprechen mit den Präsidentinnen der Viadrina und der BTU Cottbus.

Bauen in Berlin

Werner Düttmann: Hansabücherei, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes; © dpa/Tagesspiegel/Alice Epp
dpa/Tagesspiegel/Alice Epp

100-jähriges Jubiläum: Architekt Werner Düttmann - West-Berlin neu entdecken!

Die Architekturwelt Berlins feiert in dieser Woche den 100. Geburtstag eines der bedeutendsten deutschen Architekten der Nachkriegszeit, Werner Düttmann. Er entwarf die Akademie der Künste und die Hansabibliothek, die Umbauung des Mehringdamms, das Brücke-Museum. Lauter Bauten, die auch für die Kulturgeschichte jenes Sonderkosmos West-Berlin stehen, der zunehmend in Erinnerung kommt. Ein Kommentar von Nikolaus Bernau.

Neubau eines Einfamilienhauses © imago images/ Christian Ohde
imago images/ Christian Ohde

Debatte um das "Eigenheim" - Eigenheim - so was von out!

Die Debatte um das "Eigenheim", die der Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter losgetreten hat, wird scharf geführt. Einfamilienhäuser verbrauchten zuviel Platz und sind wahre Umweltsünde, so die einen. Das sei ein übler Angriff auf das redliche Ziel hart arbeitender Bürger, empören sich die anderen. Für unseren Architekturkritiker Nikolaus Bernau ist Hofreiters Vorstoß mehr als überfällig. Allein das Wort "Eigenheim" ist für ihn einfach nur so was von "out".

Schwerpunkt

Industrie. Kultur. Brandenburg – Museumspark Rüdersdorf: Verrostete Laufräder der ehemalige Seilbahnumlenkstation (© dpa/Paul Zinken); Montage: rbbKultur
dpa/Paul Zinken | rbbKultur

Industrie.Kultur.Brandenburg - Industriekultur in Brandenburg entdecken

Brandenburg lädt in diesem Jahr dazu ein, einerseits historische Spuren seiner Industrialisierung zu entdecken und andererseits das Industrieland in die Zukunft weiterzudenken. Unter dem Motto "Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Brandenburg" finden zahlreiche Veranstaltungen statt. rbbKultur begleitet das Themenjahr mit Berichten und Dokumentationen.

Thema

Geschichte

Von Böhmisch-Rixdorf zum Körnerpark – Körnerpark; © Armin Stapel
Armin Stapel

Stadtwärts - Unterwegs nach Groß-Berlin

Lockdown-müde? Sehnsucht nach großen Abenteuern? Dann los: In keiner anderen Stadt in Deutschland können Sie so viele verschiedene Welten entdecken wie in Berlin! Alles was Sie brauchen, sind ein paar bequeme Schuhe und Kopfhörer – um Maya Kristin Schönfelder auf ihren akustischen Stadtwanderungen zu folgen.

Auschwitz und ich © rbb
rbb

Eine Geschichte des Überlebens - Auschwitz und Ich

Am 27. Januar 2020 ist der 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Weil immer weniger Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus erster Hand berichten können, ändert sich die Gedenkkultur. Eine wichtige Stellung hat dabei neben der historischen Forschung die Kunst. Die Webseite "Auschwitz und Ich" nimmt die Bilder des Auschwitz-Überlebenden David Olère zum Ausgangspunkt, um zu fragen "Was kann jede*r Einzelne tun?" - damit die Opfer in Erinnerung bleiben und sich die Geschichte nicht wiederholt.