Carolin Pirich © Urban Zintel
Bild: Urban Zintel

Moderatorin - Carolin Pirich

Geboren im Oktober in Leonberg

Wer ist Ihr Lieblingskomponist?

Ich mag viele. Ahmad Jamal und Schubert, Mozart und Hope Sandoval, The Ting Tings und  Purcell stehen recht konstant auf der Liste.

Welches Orchester würden Sie gern dirigieren?

Keines. Das will ich keinem zumuten. Ich würde aber gern inmitten eines Klaviertrios liegen. Und zuhören.

Welches Buch könnten Sie immer wieder lesen?

Zu viele auf dem Nachttisch ... Ich lese gern "Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne" vor.

Welches Bild würde Ihre Wand schmücken?

Sie hängen schon: Der erste Krakeldrachen meines Sohnes und die Farbkleckse meiner Tochter.

In welchem Film hätten Sie gern eine Rolle?

"Babylon Berlin"

Mit welcher historischen Persönlichkeit würden Sie sich gerne unterhalten?

Mit meiner Oma

Was ist Ihr Hauptcharakterzug?

Vielleicht: Empathie und Ehrlichkeit

Wann und wo arbeiten Sie am liebsten?

In der Vormittagssonne

Eine bedeutende Erfindung der Menschheit?

Die Pause

Welcher Architekt sollte Ihr Haus bauen?

Einer, der nah ans Wasser baut.

Wo möchten Sie leben?

Wie Tucholsky: mit schöner Aussicht, ländlich-mondän ...

Was ist Ihre heimliche Leidenschaft?

Lindy Hop

Was kochen Sie für Ihre besten Freunde?

Coq au vin mit Aprikosen und Zitronenspalten

Wenn Sie nicht beim Radio wären …

Würde ich mir die Finger wund schreiben.


Moderiert

Rezensionen

Igor Levit: Lieder ohne Worte © Sony, Montage: rbbKultur
Sony, Montage: rbbKultur

Album der Woche | 29.01. - 04.02.2024 - Igor Levit: Mendelssohn | Alkan: Lieder ohne Worte

Der Pianist Igor Levit hat nach dem Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober spontan ein neues Album eingespielt. Es sei seine Möglichkeit, wie er sagt, auszudrücken, was in den Wochen nach dem Anschlag in ihm vorgegangen sei. Das ganze Team, das es für eine Aufnahme braucht, stellte sich praktisch über Nacht genauso spontan dafür zur Verfügung: Tonmeister, Klavierstimmer, PR-Trupp, Aufnahmestudio, Plattenlabel. Im Zentrum stehen Lieder ohne Worte von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Download (mp3, 9 MB)
Bewertung:
Violina Petrychenko: Mrii - Ukrainian Hope © Ars
Ars

Album der Woche | 17.04. - 23.04.2023 - Violina Petrychenko: Mrii - Ukrainian Hope

Die Pianistin Violina Petrychenko lebt seit 12 Jahren in Köln und versucht die Klaviermusik von Komponisten aus der Ukraine bekannter zu machen. Ausgerechnet der russische Angriffskrieg hat dazu beigetragen, dass Musik aus der Ukraine stärker wahrgenommen wird. Auf ihrem neuen Album hat Violina Petrychenko romantische Klaviermusik aus dem 19. und 20. Jahrhundert aufgenommen, 17 Stücke, von denen die meisten zum ersten Mal überhaupt eingespielt worden sind.

Download (mp3, 8 MB)