Corona-Küchengespräche © rbbKultur, Christine Schöniger
rbbKultur

Corona-Küchengespräche

Werden wir genug zu essen haben? Werden wir krank? Und was sollen wir bloß die ganze Zeit tun, wenn Schulen, Theater und auch sonst alles, was Abwechslung bringt, geschlossen ist? Ulrike Jährling hat angefangen mit ihrer Tochter zu kochen und plaudert über all das Ungewohnte und Herausfordernde, was der Shutdown mit sich bringt. Und weil es die Kontaktbeschränkung erfordert, kommen die Gäste per Skype in die Küche: eine Künstlerin, der die Einnahmen weggebrochen sind, die Eltern, die ohne ihre Kinder Ostern feiern müssen oder eine Fernsehjournalistin, die die Hygiene-Demos beobachtet. So werden die Corona-Küchengespräche zur gepflegten Reality Soap über den Umgang mit Einschränkungen.

Feldsalat © Ulrike Jährling
Ulrike Jährling

Corona-Küchengespräche (11) - Feldsalat mit Granatapfelkernen

Seit Beginn der Corona-Krise können Sie jeden Samstagvormittag auf rbbKultur den Corona-Küchengesprächen lauschen. Dabei wird die große Lage im Kleinen betrachtet und nebenbei gekocht, gebacken, gebraten. Letzte Woche gab es den Kaiserschmarrn in Gedenken an einen Alpen-Wander-Urlaub. Heute wird dem Jieper nach Vitaminen gefrönt: Feldsalat mit Granatapfelkernen soll es geben. Noch größer ist allerdings der Hunger auf Schule.

Kaiserschmarrn © Ulrike Jährling
Ulrike Jährling

Corona-Küchengespräche (10) - Kaiserschmarrn

Können wir bald wieder reisen? Ulrike Jährling und ihre Tochter sind jedenfalls in Urlaubslaune. Und die weckt Erinnerungen an die urigen Almhütten in Österreich. Und weil Vorfreude so schön ist, kochen die beiden einen zünftigen Kaiserschmarrn.

Dal - indisches Linsencurry; © Ulrike Jährling
Ulrike Jährling

Corona-Küchengespräche (9) - Indisches Dal

Die Corona-Beschränkungen gehen in die 9. Woche, Restaurants dürfen wieder öffnen und weitere Erleichterungen sind geplant. Ulrike Jährling verspürt im Augenblick vor allem die Mühen der vergangenen Wochen. Im Künstler-Atelier ihres Mannes sucht sie Ruhe. Auch dort gibt es eine kleine Kochecke. Gekocht wird Dal, ein indisches Linsencurry.
Becherkuchen mit Fliederblüten; © Ulrike Jährling
rbbKultur

Corona-Küchengespräche (8) - Becherkuchen

Bei Ulrike Jährling steht in dieser Woche ein Geburtstag an. Kann der mit der Familie gefeiert werden? Und wenn ja, mit wie vielen und mit wie viel Abstand? Darüber wird heute im Corona-Küchengespräch geplaudert - und nebenbei ein Becherkuchen gebacken.

Zimtschnecken; © Ulrike Jährling
rbbKultur

Corona-Küchengespräche (7) - Zimtschnecken

Die meisten Deutschen sind einverstanden mit den Beschränkungen, die das Leben mit dem neuartigen Coronavirus mit sich bringt. Es gibt aber eine kleine Gruppe von Menschen, die lautstark dagegen protestieren, zum Beispiel vor der Berliner Volksbühne. Ulrike Jährling wohnt dort um die Ecke.

Ulrike Jährling mit Tochter © privat
Ulrike Jährling

Über die Küchenfee und ihre Tochter

Selbstbeschreibung von Ulrike Jährling: Recherchiert unter normalen Umständen Kulturthemen und ist wahrlich keine Küchenfee. Dass sie dermaßen berlinert, war ihr gar nicht so klar -  aber die Aufnahmen sind eben pur. Leben spiegeln, lachen können und Mini-Features mischen: ein großes Vergnügen. Der Küchen-Treff mit der großen Tochter sowieso.

Schüttelpizza; © Ulrike Jährling
Ulrike Jährling

Corona-Küchengespräche (5) - Schüttelpizza

Die Tochter plant ein Picknick mit einer Freundin, also muss eine schnelle Pizza her. Natürlich wird nebenher auch wieder die aktuelle Corona-Lage besprochen. Wie groß ist der richtige Abstand beim Picknick? Und was darf man jetzt eigentlich?

Gelee-Orangen-Törtchen; © Ulrike Jährling
rbbKultur

Corona-Küchengespräche (5) - Gelee-Orangentörtchen

In dieser Woche also die Entscheidung: die Corona-Beschränkungen werden nur langsam gelockert, Freunde treffen, ausgehen und Urlaubsreisen sind nach wie vor nicht drin. Autorin Ulrike Jährling kocht gegen den Lagerkoller und macht dabei Gelee-Orangen-Törtchen.

Osterzopf © Ulrike Jaehring
Ulrike Jähring

Corona-Küchengespräche (4) - Der Osterzopf

Bald ist Ostern – normalerweise ein großes Familienfest bei den Jährlings. Wie also feiern, ohne Besuch? Und dann würde Ulrike Jährling gern einen Osterzopf backen. Eine Herausforderung in diesem Jahr, in dem Hefe Mangelware ist ...

Gemüsechips; © Ulrike Jährling
Ulrike Jährling

Corona-Küchengespräche (3) - Einfach nur Chips

Das Land Berlin gewährt erste Hilfen für selbständige Künstler. Doch wie sollen die Menschen in Corona-Zeiten in Ländern überleben, die nicht so gut entwickelt sind? Die Mutter von Ulrike Jährling hat eine Idee.

Kohlkuchen © Ulrike Jährling
Ulrike Jährling

Corona-Küchengespräche (2) - Kontemplativer Kohlkuchen

Wie kann man seine Selbstdisziplin bewahren, wenn die ganze Familie in der Wohnung hockt, weil die Schulen geschlossen sind und man sich sowieso nicht mit Freunden treffen darf? Ulrike Jährling geht diese Herausforderung mit Humor an und serviert Kohlkuchen.

Haferbrötchen © Ulrike Jährling
rbbKultur

Corona-Küchengespräche (1) - Haferbrötchen

In Zeiten des Coronavirus fällt einem schnell die Decke auf den Kopf. Dabei lässt sich auch zu Hause einiges Schöne anstellen. Unsere Autorin Ulrike Jährling will gemeinsam mit ihrer Tochter Brötchen backen. Dumm nur, dass es im Supermarkt kein Mehl gibt.

Andrea Heinze (Foto: Karo Krämer)
Karo Krämer

Wie es dazu kam ...

Die Redakteurin der Sendung, Andrea Heinze: "Als am Freitag, den 13. März, die ersten Nachrichten von möglichen Kontaktbeschränkungen die Runde machte, da war klar, dass es mit dem Samstag Vormittagsprogramm auf rbbKultur so nicht weiter gehen kann. Denn wie soll man die Kultur und Ausflugsziele für das Wochenende kritisch unter die Lupe nehmen, wenn es all das möglicherweise nicht mehr gibt. Eine Woche später lief die erste Folge der Corona-Küchengespräche - gerade mal zwei Tage nach dem Shutdown."