Comic des Monats

Tom Gauld: Die Rache der Bücher; Montage: rbbKultur
Edition Moderne

Comic des Monats - Tom Gauld: "Die Rache der Bücher"

Die Liebe zu Büchern, zu literarischen Stoffen und die Abgründe des Literaturbetriebs sind der Stoff, über den der Brite Tom Gauld Comic-Strips für den Guardian und den New Yorker zeichnet. Das ist so komisch, dass er für den Sammelband "Kochen mit Kafka" mit dem Will-Eisner-Award ausgezeichnet wurde. Nun legt er mit "Die Rache der Bücher" den zweiten Sammelband seiner Buchkunst vor – bei rbbKultur der Comic des Monats.

Bewertung:

Januar 2023

Michel Rabagliati: Paul zu Hause; © Edition 52
Edition 52

Comic des Monats - Michel Rabagliati: "Paul zu Hause"

Seit mehr als 20 Jahren zeichnet der Kanadier Michel Rabagliati für die Graphic-Novel-Reihe "Paul" Alltagsszenen mit autobiografischen Anleihen und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Bislang ist nur "Pauls Ferienjob" auf Deutsch erschienen. Jetzt ist bei der Edition 52 der aktuelle Band "Paul zu Hause" herausgekommen. Paul ist inzwischen 50 Jahre alt – und Michel Rabagliati zeichnet das so lakonisch und komisch, dass "Paul zu Hause" der Comic des Monats bei rbbKultur ist.

Bewertung:

Dezember 2022

Chrigel Farner, Tim Krohn: Pippin der Nichtsnutz – Seite 3, Ausschnitt; © Edition Moderne
Edition Moderne

Comic des Monats - Chrigel Farner, Tim Krohn: "Pippin der Nichtsnutz"

Neben Plätzchenbacken und Weihnachtssingen ist der Advent auch eine Zeit für Märchen: "Pippin der Nichtsnutz" heißt ein zeitgenössisches Kunstmärchen von Tim Krohn, das er als Szenario für einen Comic geschrieben hat. Das ist so märchenhaft schön gezeichnet und zugleich so heutig, dass es das "Comic des Monats" bei rbbKultur geworden ist.

Bewertung:

November 2022

Jens Harder: Beta ...civilisations (Die große Erzählung 3); Montage: rbbKultur
Carlsen

Comic des Monats - Jens Harder: "Beta ...civilisations volume 2"

Von den Urmenschen bis zur Gegenwart – nichts weniger als die Geschichte der ganzen menschlichen Zivilisation hat sich der Berliner Comic-Künstler Jens Harder für sein Projekt "Beta" vorgenommen. Für seinen 1. Band, der die Geschichte bis zur Geburt Christi nachzeichnet, hat Harder überschwengliches Lob von der Kritik bekommen. Jetzt legt er den 2. Band vor – der rbbKultur Comic des Monats.

Bewertung:

Oktober 2022

Sheree Domingo und Patrick Spät: Madame Choi und die Monster; Montage: rbbKultur
Edition Moderne

Comic des Monats - Sheree Domingo | Patrick Spät: "Madame Choi und die Monster"

Ein Monster, eine Schauspielerin und eine Entführung nach Nordkorea – das sind die Zutaten für den Comic "Madame Choi und die Monster". Was nach einem Fantasy-Abenteuer klingt, hat ein reales Vorbild. Die Berliner Comic–Künstlerin Sheree Domingo und der Autor Patrick Spät haben daraus eine Geschichte über Menschen und Gesellschaften im Umbruch gezeichnet.

Bewertung:

September 2022

Zuzu: Glückliche Tage © Edition Moderne
Edition Moderne

Comic des Monats - Zuzu: "Glückliche Tage"

In Italien gelten die Comics von Giulia Spagnulo als Avantgarde. Auch in Deutschland erntete sie für ihren Comic "Cheese" viel Lob: Das war eine bitterböse Satire auf das triste Aufwachsen in einer italienischen Vorstadt. Jetzt ist Giulia Spagnulos neuer Comic "Glückliche Tage" unter ihrem Künstlernamen Zuzu herausgekommen – der Comic des Monats September bei rbbKultur.

Bewertung:

August 2022

Flix: Das Humboldt-Tier; © Carlsen Verlag
Carlsen Verlag

Comic des Monats - Flix: "Das Humboldt-Tier"

Die deutsche Comic-Szene wird international immer wichtiger – das merkt man auch daran, dass seit ein paar Jahren deutsche Zeichner Abenteuer für Comic-Klassiker erfinden dürfen. Der Berliner Comic-Zeichner Flix legt nun schon seine zweite Klassiker-Adaption vor. Nach "Spirou in Berlin" hat er ein Marsupilami-Abenteuer gezeichnet: "Das Humboldt-Tier" ist unser Comic des Monats. Andrea Heinze stellt den Band vor.

Bewertung:

Juli 2022

Powerpaola: Virus Tropical; Montage: rbbKultur
Parallelallee

Comic des Monats - Powerpaola: "Virus Tropical"

Seit mehr als zehn Jahren zeichnet die südamerikanische Comiczeichnerin Paola Gaviria unter dem Künstlernamen Powerpaola ihr Leben auf. Der erste Teil ihrer Autobiografie wurde vor fünf Jahren verfilmt und war unter dem Titel "Virus Tropical" auf der Berlinale zu sehen. Nun erscheint "Virus Tropical" erstmalig auf Deutsch. Andrea Heinze stellt den Comic vor.

Bewertung:

Juni 2022

Josephine Mark: "Trip mit Tropf"; Montage: rbbKultur
Kibitz Verlag

Comic des Monats - Josephine Mark: "Trip mit Tropf"

Ein krebskrankes Kaninchen und ein abgebrühter Wolf gehen zusammen auf einen Roadtrip. Das ist der Plot des Comics "Trip mit Tropf", in dem die Leipziger Comic-Künstlerin Josephine Mark die Erfahrungen ihrer eigenen Chemotherapie einfließen lässt. So humorvoll wurde noch nie über Krebserkrankungen erzählt!

Bewertung:

Mai 2022

Jeff Chi: Who's The Scatman; Montage: rbbKultur
Zwerchfell

Comic des Monats - Jeff Chi: "Who's The Scatman?"

Gerade sind die Nominierten für den wichtigsten deutschen Comicpreis, den Max-und-Moritz-Preis, bekannt gegeben worden. Dabei ist auch "Who's the Scatman?" des Nürnberger Comic-Bloggers Jeff Chi, der damit seinen ersten langen Comic veröffentlicht hat. Unsere Comicexpertin Andrea Heinze, die auch in der Jury ist, war davon so begeistert, dass sie "Who's the Scatman?" zum rbbKultur Comic des Monats gemacht hat.

Bewertung:

April 2022

Birgit Weyhe: Rude Girl; Montage: rbbKultur
avant verlag

Comic des Monats - Birgit Weyhe: "Rude Girl"

Priscilla Layne steht für schwarzes Empowerment: Ihre Familie stammt aus der Karibik, sie ist in einfachen Verhältnissen aufgewachsen und ist heute Germanistik-Professorin in North Carolina. Die Hamburger Comic-Künstlerin Birgit Weyhe hat Priscilla Laynes Lebensgeschichte aufgezeichnet. Doch darf sie als Weiße überhaupt schwarze Geschichte erzählen? Darüber diskutiert Birgit Weyhe in "Rude Girl" – dem rbbKultur Comic des Monats.

Bewertung:

März 2022

Hugo Pratt, Bastien Vivès, Martin Quenehen: Corto Maltese - Schwarzer Ozean © Schreiber&Leser
Schreiber&Leser

Comic des Monats - "Corto Maltese – Schwarzer Ozean"

Diese Comic-Serie aus den 60er Jahren hatte unter Intellektuellen zahlreiche Fans: Corto Maltese ist ein kulturbeflissener Freigeist, ein Kapitän ohne Schiff, der sich Anfang des 20. Jahrhunderts um die Welt treiben lässt, in die Weltgeschichte verwickelt wird, immer neutral bleibt und berühmte Zeitgenossen trifft. Ursprünglich stammt die Serie vom Italiener Hugo Pratt. Jetzt ist ein Hommage-Band erschienen, der die Handlung ins 21. Jahrhundert verlegt – der Comic des Monats bei rbbKultur.

Bewertung:

Mehr zum Thema