Sachbücher des Monats (Foto: © Colourbox); Montage: rbbKultur
Colourbox

Empfehlungen einer unabhängigen Jury - Die Sachbücher des Monats

Themen beleuchten, Probleme analysieren, Lösungen diskutieren: Sachbücher bieten in einer immer komplexeren Welt Orientierung – aber wer kennt schon die Neuerscheinungen auf dem deutschsprachigen Büchermarkt? 24 namhafte Jurorinnen und Juroren aus Wissenschaft und Publizistik bewerten Monat für Monat neue Sachbücher nach Relevanz, Originalität und Lesbarkeit.

Ihre Funde sammeln wir als "Sachbücher des Monats" und ergänzen sie jeweils durch die "Besondere Empfehlung" – eine Lesehilfe für ein interessiertes Publikum.

Die besondere Empfehlung

  • Dezember

  • November

  • Oktober

  • September

  • August

  • Juli

  • Juni

  • Mai

  • April

  • März

Vergangene Monate

Wolfgang Streeck: "Zwischen Globalismus und Demokratie"; Montage: rbbKultur
Suhrkamp

Empfehlungen der unabhängigen Jury - Sachbücher des Monats September 2021

Wir präsentieren unsere zehn Sachbücher des Monats, ausgewählt von 24 namhaften Jurorinnen und Juroren - mit dabei ein Buch über die aus dem Amt scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel, eines über das Älterwerden sowie mehrere Bücher, in denen es um die Krise der Demokratie geht und um Heilungsvorschläge.

Jens Balzer: High Energy © Rowohlt Berlin
Rowohlt Berlin

Empfehlungen der unabhängigen Jury - Sachbücher des Monats August 2021

Unsere zehn Sachbücher des Monats – dieses Mal an der Spitze ein Buch über "das pulsierende Jahrzehnt" der achtziger Jahre von Jens Balzer. Dahinter das umstrittene Buch von Sarah Wagenknecht, und auch eine erschreckende Klima-Utopie auf wissenschaftlicher Basis ist auf unserer Monats-Liste.

Philipp Sarasin: 1977; Montage: rbbKultur
Suhrkamp

Empfehlungen der unabhängigen Jury - Sachbücher des Monats Juli 2021

Unsere zehn Sachbücher des Monats – dieses Mal an der Spitze ein Buch über ein Jahr, das nach Meinung des Autors Philipp Sarasin den Abschluss eines historischen Umbruchs bedeutet: "1977. Eine kurze Geschichte der Gegenwart". Thematisch passend dazu auch die von Bénédicte Savoy u.a. herausgegebene Anthologie zu Kunstraub und Kulturerbe.

Joseph Vogl: Kapital und Ressentiment; Montage: rbbKultur
C.H. Beck

Empfehlungen der unabhängigen Jury - Sachbücher des Monats Mai 2021

Unsere zehn Sachbücher des Monats - dieses Mal auf Platz eins: "Kapital und Ressentiment. Eine kurze Theorie der Gegenwart" von Joseph Vogl. Doch unsere Mai-Liste zeigt auch, dass die Jury - neben politisch und gesellschaftlich harten Vorgängen - die milderen Dinge des Daseins nicht ganz aus den Augen verliert.

Anne Applebaum: Die Verlockung des Autoritären; Montage: rbbKultur
Siedler Verlag

Empfehlungen der unabhängigen Jury - Sachbücher des Monats April 2021

Unsere zehn Sachbücher des Monats - dieses Mal auf Platz eins: "Die Verlockungen des Autoritären" der amerikanischen Historikerin Anne Applebaum. Die Jury hat sich mehrheitlich von der in Corona-Zeiten besonders aktuellen Frage angesprochen gefühlt: Warum ist anti-demokratische Herrschaft so populär geworden?

Die Jury

Tobias Becker, Der Spiegel | Manon Bischoff, Spektrum der Wissenschaft | Kirstin Breitenfellner, Falter, Wien | Natascha Freundel, rbbKultur | Dr. Eike Gebhardt, Berlin | Daniel Haufler, Berlin | Prof. Jochen Hörisch, Universität Mannheim | Günter Kaindlstorfer, Wien | Dr. Otto Kallscheuer, Sassari, Italien | Petra Kammann, FeuilletonFrankfurt | Jörg-Dieter Kogel, Bremen | Dr. Wilhelm Krull, The New Institute, Hamburg | Marianna Lieder, Freie Kritikerin, Berlin | Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin | Marc Reichwein, DIE WELT | Thomas Ribi, Neue Zürcher Zeitung | Prof. Dr. Sandra Richter, Deutsches Literaturarchiv Marbach am Neckar | Wolfgang Ritschl, ORF Wien | Florian Rötzer, Telepolis | Norbert Seitz, Berlin | Mag. Anne-Catherine Simon, Die Presse, Wien | Prof. Dr. Philipp Theisohn, Uni Zürich | Dr. Andreas Wang, Berlin | Michael Wiederstein, getAbstract, Luzern | Prof. Dr. Harro Zimmermann, Bremen | Stefan Zweifel, Schweiz