Andrea Heinze (Foto: Karo Krämer)
Bild: Karo Krämer

Redakteurin und Kritikerin - Andrea Heinze

Geboren am 15. Oktober am Niederrhein

Welches Orchester würden Sie gern dirigieren?

Das meiner Küchengeräte

Welches Buch könnten Sie immer wieder lesen?

Leider viel zu viele – und ich tu es immer wieder

Welches Bild würde Ihre Wand schmücken?

"Rhein II" von Andreas Gursky

In welchem Film hätten Sie gern eine Rolle?

"Fargo"

Mit welcher historischen Persönlichkeit würden Sie sich gerne unterhalten?

Mit Hannah Ahrendt

Was ist Ihr Hauptcharakterzug?

Neugier und "Alles-ausprobieren-wollen"

Wann und wo arbeiten Sie am liebsten?

Egal, Hauptsache mit Begeisterung!

Eine bedeutende Erfindung der Menschheit?

Das Fahrrad

Welcher Architekt sollte Ihr Haus bauen?

Ich ziehe gerne dort ein, wo andere schon glücklich waren.

Wo möchten Sie leben?

Im Hier und Jetzt

Was ist Ihre heimliche Leidenschaft?

Das selten gewordene Klackern beim Überfahren hölzerner Bahnschwellen

Was kochen Sie für Ihre besten Freunde?

Am liebsten koche ich mit meinen Freunden.

Wenn Sie nicht beim Radio wären …

... würde ich den ganzen Tag Radio hören.


Rezensionen

Cover des Comics: "Ein kleiner Schritt"
Jaja Verlag

Comic - Joachim Brandenberg: Ein kleiner Schritt für die Menschheit

50 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen mit der "Apollo" auf dem Mond landeten. Joachim Brandenberg schildert in seiner neuen Graphic Novel einen fiktiven ersten Versuch im Mittelalter, zum Mond zu reisen - der natürlich, man ahnt es bereits, krachend scheitern muss.

Bewertung:
Die dicke Prinzessin Petronia © Avant Verlag
Avant Verlag

Comic - Katharina Greve: "Die dicke Prinzessin Petronia"

Die dicke Prinzessin Petronia wiederspricht geradezu dem Prinzessinnen-Klischee: sie hasst Rüschenkleider, ist kein bisschen auf der Suche nach einem Traumprinzen, sondern will selbst Herrscherin des Universums werden. Sie hat ständig schlechte Laune und interessiert sch brennend für Naturwissenschaften.

Bewertung:
Cover: Der Mann meines Bruders
Carlsen-Verlag

Comic - Gengoroh Tagame: "Der Mann meines Bruders" Band 1: Die Invasion des Fremden

Der alleinerziehende Yaichi und seine Tochter Kana bekommen plötzlich Besuch von Mike aus Kanada. Mike war der Ehemann von Yaichis Zwillingsbruder Ryochi. Weil Ryochi gestorben ist, möchte sich Mike auf die Spuren seines Mannes begeben. Dumm nur, dass Yaichi seiner Tochter nie von seinem schwulen Bruder erzählt hat.

Bewertung: