Kulturradio Rezensionen Film

  • Zeiten zurücksetzen
Ein guter Mensch ; Montage: rbbKultur
Eye See Movies

Türkische Krimi-Drama-Serie - "Ein guter Mensch"

Je älter die Menschen werden, desto häufiger sind sie mit Demenz und Alzheimer konfrontiert. Rund 1,6 Millionen Menschen mit Demenz leben derzeit in Deutschland, Tendenz steigend. Längst schlagen diese Zahlen auch in der Literatur und im Kino durch, in einer Fülle von Erfahrungsberichten und Romanen, in Dokumentationen und Spielfilmen. Für den Helden der türkischen Krimiserie "Ein guter Mensch" (Magenta TV) wird die Krankheit auf subversive Weise zur Chance.

Bewertung:
Netflix | Pretend it's a city © Netflix / Courtesy Everett Collection
Netflix / Courtesy Everett Collection

Doku-Serie | Netflix - "Pretend It's a City"

Der Regisseur Martin Scorsese ist New Yorker durch und durch. Wie seine Freundin Frances Ann Lebowitz auch. Während Scorsese seiner Stadt in Filmen ein Denkmal setzt, tut "Fran" Lebowitz, wie sie genannt wird, dasselbe mit Worten: böse, spöttisch, liebevoll. Es gibt wohl kaum jemanden, der diese Stadt so genau beobachtet wie sie. Alles, was sie denkt, darf sie jetzt sagen: in der neuen Netflix-Serie "Pretend It's a City", die einen Tag nach dem Sturm aufs Capitol online ging. Gedreht natürlich vor Corona.

Bewertung:
Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden; Montage: rbbKultur
good!movies

Schwarze Komödie | DVD - "Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden"

Die Spanier gelten als Meister des Surrealismus: Ihre Liebe zum Schrägen und Übernatürlichen zeigt sich in der Malerei von Joan Miró und Salvador Dalí, in der Architektur von Antoni Gaudí und in den Filmen von Luis Buñuel. Nun schickt sich der baskische Filmemacher Aritz Moreno an, diese Tradition fortzusetzen. Sein Debutfilm "Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden" war im vergangenen Jahr gleich für vier Goyas nominiert und schaffte es sogar bis zur Verleihung der Europäischen Filmpreise.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Midnight Sky © Netflix/Entertainment Pictures/ZUMAPRESS.com
Netflix/Entertainment Pictures/ZUMAPRESS.com

Sciene Fiction-Drama | Netflix - "The Midnight Sky"

Lange haben wir nichts mehr von oder mit George Clooney gesehen - mal abgesehen von Kaffee-Werbespots und einer Tequila-Destillerie, die er für eine Milliarde Dollar verkauft hat. "The Midnight Sky" heißt seine neueste Regiearbeit und ist eine Verfilmung des distopischen Science Fiction-Romans "Good Morning Midnight" von Lily Brooks-Dalton. Der Film ist ein Netflix-Original, dem durchaus Oscar-Chancen eingeräumt werden.

Bewertung:
Bir Başkadır; © Netflix
Netflix

Türkische Drama-Serie | Netflix - "Bir Başkadır – Acht Menschen in Istanbul"

Seit Corona diskutieren Kritiker*innen mehr über Serien als über Filme. Serien gibt es genug und da lassen sich in steter Regelmäßigkeit Entdeckungen machen. Seit November hat Netflix eine türkische Serie im Angebot, mit deren Erfolg wohl niemand gerechnet hat: "Bir Başkadır – Acht Menschen in Istanbul". Die Folgen laufen im Original mit Untertiteln oder auf englisch. Was dem Reiz der Serie allerdings keinen Abbruch tut.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Pappa ante Portas © Wolfgang Jahnke/dpa
Wolfgang Jahnke/dpa

Komödie von Loriot | Silvester im Ersten - "Pappa ante Portas"

Vicco von Bülow – besser bekannt unter seinem Künstlernamen Loriot - war einer der größten deutschen Humoristen. Für viele war er sogar DER größte deutsche Humorist. Als Loriot 2011 starb, hinterließ er eine Fülle von legendären Sketchen, einige Bücher mit Cartoons – und zwei Kinofilme. Einer davon, die 1991 entstandene Komödie "Pappa ante Portas", läuft an Silvester im Ersten: als versöhnlicher Ausklang eines Jahres, in dem es ansonsten nicht viel zu lachen gab.

Bewertung:
Soul – Filmstill; © 2020 Disney/Pixar
2020 Disney/Pixar

Pixar-Animationsfilm - "Soul"

Für das Animationsstudio von Pixar hat Pete Docter moderne Klassiker wie "Monster Inc.", "Oben" und "Wall-E" erschaffen, und konnte dafür immerhin auch schon zwei Oscars für den besten animierten Film verbuchen. Inzwischen hat Disney den einstigen Konkurrenten Pixar aufgekauft, und Pete Docters neuester Film "Soul" startet am 25. Dezember pandemiebedingt nicht im Kino, sondern auf dem Streaming Dienst Disney+.

Bewertung:
Wir beide – Szenenfoto; © Paprika Films
Paprika Films

Drama | DVD und Stream - "Wir beide"

Die Zeiten, in den Homosexualität im Kino ein Tabuthema war, sind zum Glück vorbei. Ältere schwule oder lesbische Paare schaffen es jedoch noch immer kaum auf die Leinwand. Umso bemerkenswerter ist der Film "Wir beide" von Filippo Meneghetti: Das Porträt zweier Frauen Anfang 70, die ihre Liebe über Jahrzehnte vor ihrer Umwelt geheim gehalten habe – so lange, bis es fast zu spät ist.

 

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Was wir wollten; © Netflix
Netflix

Drama auf Netflix - "Was wir wollten"

Auch bei Netflix rücken deutschsprachige Produktionen zunehmend in den Fokus. Darunter jetzt auch die hauseigene Produktion, der österreichische Spielfilm "Was wir wollten". In den Hauptrollen des Beziehungsdramas spielen Lavinia Wilson und Komödienstar Elyas M‘Barek.

Bewertung:
Gary Oldman in "Mank" © Netflix
Netflix

Drama | ab 04.12. auf Netflix - "Mank"

In seinem neuen Film "Mank" rollt Regisseur David Fincher die Entstehungsgeschichte des Drehbuchs zu "Citizen Kane" auf, für das Orson Welles und Herman Mankiewicz 1942 gemeinsam einen Oscar bekamen. Ab dem 4. Dezember ist "Mank" auf Netflix verfügbar.

Bewertung:
Ida (Agata Trzebuchowska) verlässt das Kloster, um ihre Tante kennenzulernen; © Arsenal Filmverleih
Arsenal Filmverleih

Drama - "Ida"

Anspruchsvolle Filme in Zeiten geschlossener Kinos verspricht ein neuer Streaming-Kanal: "good!movies" bündelt das Angebot von insgesamt 11 deutschen Filmkunst-Verleihern. Nicht nur Hollywood-Blockbuster und Serien stehen dabei im Mittelpunkt, sondern Arthouse-Kino und anspruchsvolle Dokumentationen. Eines der Highlights: der polnische Film "Ida" des polnischen Regisseurs Pawel Pawlikowski, der den Europäischen Filmpreis und den Oscar für den besten fremdsprachigen Film gewann.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Endlich Frühling im Mumintal. Muminpapa und Muminmama freuen sich auf den Sommer; © ZDF/Moomin Characters/Gutsy Animations
ZDF/Moomin Characters/Gutsy Animations

Animationsserie für Kinder im Kika - "Mumintal"

Kennen Sie Mumins? Das sind Trolle, die weißen Nilpferden gleichen, auf zwei Beinen laufen, einen Puschelpinselschwanz haben und ein freundliches Gesicht ohne sichtbaren Mund. Sie sind der wohl prominenteste Exportschlager Finnlands, erfunden von der schwedisch-finnischen Schriftstellerin und Illustratorin Tove Jansson.

Bewertung:
Schlaf; © Salzgeber
Salzgeber

Heimathorrorfilm - "Schlaf"

Es war ein schweres Jahr für die Kinos. Auf den monatelangen Lockdown folgten drei Monate mit Auslastungen bis maximal 25% und dann trotz vorbildlicher Schutzmaßnahmen der neuerliche Kultur-Lockdown. Auch "Schlaf", das Regiedebüt von Michael Venus, hatte in den letzten Tagen vor dem neuerlichen Lockdown-Light nur einen kurzen Kino-Auftritt.

Bewertung:
History Catchers © arte TV
arte TV

Dokumentarserie | arte Mediathek - "History Catchers - Auf der Jagd nach dem perfekten Augenblick"

Die meisten Kameraleute in dieser Dokumentarserie von Anne Thevenin und Julien Gaurichon sind unbekannt geblieben. Und das, obwohl die Ereignisse, die sie gefilmt haben, die Welt veränderten. Der Angriff auf Pearl Harbor zum Beispiel, die Atombombentests auf dem Bikini Atoll oder die erste Landung auf dem Mond. Wir kennen die Bilder, aber wir wissen nicht, wer sie aufgenommen hat.

Bewertung:
Robert Redford und Faye Dunaway in "Die drei Tage des Condor" © imago/United Archives
imago/United Archives

Spionage-Thriller | DVD und Blue-ray - "Die drei Tage des Condor"

Sidney Pollacks Spionage-Thriller "Die drei Tage des Condor" gilt als Klassiker des "New Hollywood". Gedreht Mitte der 70er Jahre unmittelbar nach dem Watergate-Skandal zeigt der Film ein ganz neues Verständnis von der Rolle des Staates in der Gesellschaft: Das Böse kommt nicht von immer von außen, manchmal ist das Böse auch Teil des Systems. Nun kommt der Film in einer restaurierten 4K-Fassung als DVD und Blue-ray auf den Markt.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Szene aus der Sky-Serie "Hausen"
Sky Deutschland/Lago Film GmbH

Fernsehserie - "Hausen"

Vor zwei Jahren überzeugte und bezauberte Thomas Stuber mit seinem Film "In den Gängen", in dem er das Lebensgefühl in der ostdeutschen Provinz so wahrhaftig ernüchternd wie kinotauglich magisch einfing. Nun hat der Regisseur zum ersten Mal eine Fernsehserie gedreht. "Hausen" ist seit Ende Oktober auf dem Bezahlsender Sky verfügbar.

Bewertung:
FilmskillUnd morgen die ganze Welt (Bild: ALAMODE FILMDISTRIBUTION)
ALAMODE FILMDISTRIBUTION

Drama - "Und morgen die ganze Welt"

Artikel 20 unseres Grundgesetzes: "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt (…) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." Wie das konkret aussehen könnte, hat Julia von Henze in ihrem neuesten Spielfilm "Und morgen die ganze Welt" durchgespielt.

Bewertung:
Szene aus dem Animationsfilm "Ruben Brandt, Collector" (2018)
imago images / Everett Collection

Animationsfilm - "Ruben Brandt, Collector"

Animationsfilme werden geliebt – vor allem von Kindern. Und gerade jetzt, wo die Weihnachtszeit naht, haben sie wieder Hochkonjunktur. Immer wieder gibt es allerdings auch Animationsfilme für Erwachsene – eine Entdeckung ist da das ungarische Werk "Ruben Brandt, Collector", das jetzt in die Kinos kommt.

Bewertung:
Winterreise, hier: Bruno Ganz als Günther Goldsmith; © Real Fiction Filmverleih
Real Fiction Filmverleih

Filmessay mit Bruno Ganz - "Winterreise"

Bruno Ganz war ein Charakterdarsteller im wahrsten Sinne des Wortes: eine beeindruckende Erscheinung auf der Bühne und auf der Leinwand. Nun ist er ein letztes Mal – posthum – im Kino zu sehen: In Anders Østergaards Dokudrama "Winterreise" spielt Ganz den jüdischen Musiker George Goldsmith, der 1941 aus Nazi-Deutschland in die USA floh.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Mrs. Taylor's Singing Club © Leonine/dpa
Leonine/dpa

Komödie - "Mrs. Taylor's Singing Club"

Es ist schon etwas länger her: 1997 kam "Ganz oder gar nicht" in die Kinos, Peter Cattaneos britische Komödie darüber, wie ein Trupp arbeitsloser Kerle sich als Stripper verdingt, in vier Kategorien für den Oscar nominiert, bekam er ihn dann für die Musik. Ganz zentral ist die Musik auch in Cattaneos neuem Film "Mrs. Taylor's Singing Club" mit Kristin Scott Thomas – bekannt aus "Der englische Patient" - in der Titelrolle.

Bewertung:
I am Greta © Stadtkino Filmverleih
Stadtkino Filmverleih

Dokumentarfilm - "I Am Greta"

"How dare you!": Am 23. September 2019 richtete die 15-jährige Greta Thunberg eine bittere Anklage an die Versammlung der Vereinten Nationen in New York und warnte vor dem Zusammenbruch ganzer Ökosysteme, dem "Märchen vom ewigen Wachstum" und dem Anfang eines Massensterbens. Regisseur Nathan Grossmann hat Greta von ihren ersten Streiktagen vor dem schwedischen Parlament bis zur Vollversammlung der United Nations mit der Kamera begleitet.

Bewertung:
Milla meets Moses, hier: Eliza Scanlen; © Lisa Tomasetti
X-Verleih

Coming-of-Age-Film - "Milla meets Moses"

Ein krebskrankes Mädchen verliebt sich in einen Junkie – das klingt nach einem ziemlich düsteren Sozialdrama. Doch die australische Regisseurin Shannon Murphy schafft es in ihrem Kino-Debut "Milla meets Moses", einer tragischen Story auch ein paar heitere Seiten abzugewinnen.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Vergiftete Wahrheit © Mary Cybulski/TOBIS Film GmbH/dpa
Mary Cybulski/TOBIS Film GmbH/dpa

Thriller nach wahrer Begebenheit - "Vergiftete Wahrheit"

Der Film "Vergiftete Wahrheit" erzählt eine wahre Geschichte, den Kampf eines Farmers gegen den Chemiegiganten DuPont. Der Independent Regisseur Todd Haynes hat aus dem Gerichtsfall einen Thriller im Horrorlook gemacht.

Bewertung:
Die Misswahl: Die Unterstützerin des Women's Liberation Movement Sally (Keira Knightley, links) und Teilnehmerin "Miss Grenada" Jennifer (Gugu Mbatha-Raw) treffen bei der Miss-World-Wahl aufeinander.; © eOne Germany
eOne Germany

Britische Drama-Komödie - "Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution"

100 Millionen Zuschauer saßen 1970 weltweit vor den Fernsehern, um die in der Londoner Royal Albert Hall abgehaltene Wahl zur "Miss World" zu verfolgen. Die Drehbuchautorinnen Rebecca Frayn und Gaby Chiappe und die Regisseurin Philippa Lowthorpe haben daraus den Film "Die Misswahl – Der Beginn einer Revolution" gestrickt - prominent besetzt mit Keira Knightley.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Pelikanblut – Wiebke (Nina Hoss) und Raya (Katerina Lipovska); © DCM/Temelko Temelkov
DCM/Temelko Temelkov

Psychodrama - "Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter"

Eine aufopferungsvolle Mutter, zwei Adoptivkinder aus Osteuropa und ein einsamer Pferdehof. Klingt nach einer Idylle? Nicht so für Katrin Gebbe. Die preisgekrönte Filmemacherin macht aus einem Familienfilm eine Horrorstory.

Bewertung:
Persischstunden – Nahuel Pérez Biscayart © Alamode Film
Alamode Film

Kriegsdrama von Vadim Perelman - "Persischstunden"

Der Film "Persischstunden" wurde gedreht nach der Erzählung "Erfindung einer Sprache" von Wolfgang Kohlhaase. Er beruht, so wird im Vorspann versichert, auf einer wahren Geschichte und spielt in einem nationalsozialistischen Konzentrationslager im besetzten Frankreich.

Bewertung:
Jan-Eje Ferling in einer Szene des Films "Über die Unendlichkeit" © Neue Visionen Filmverleih
Neue Visionen Filmverleih

Drama von Roy Andersson - "Über die Unendlichkeit"

Der Schwede Roy Andersson wird vom Filmmagazin "epdFilm" als "gutherziger Philosoph des europäischen Kinos" bezeichnet, als einer, der "mit melancholisch-lakonischem Witz auf die menschliche Existenz blickt, mit all ihren Unzulänglichkeiten, kleinen Hoffnungen und deren Scheitern." Sein neuester Film "Über die Unendlichkeit" gewann bei der Premiere auf dem Filmfestival in Venedig im letzten Jahr den Silbernen Löwen für die beste Regie.

Bewertung:
Kiss Me Kosher; © X Verleih/Nati Levi
X Verleih/Nati Levi

Lesbischer Liebesfilm aus Israel - "Kiss me Kosher"

Ein lesbischer Liebesfilm, der alle Klischees über das Leben in Israel aneinanderreiht, der aber trotzdem erfrischend ist und auf Kitsch verzichtet. Mit ihrem Debutfilm “Kiss me Kosher” ist Regisseurin Shirel Peleg das schier Unmögliche gelungen. Das liegt nicht zuletzt an ihren großartigen Schauspielern.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess
Les Films du Préau

Kinder- und Jugendfilm - "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess"

Die Kinder-und Jugendfilmreihe Generation auf der Berlinale ist bekannt dafür, tolle Filmentdeckungen aus aller Welt zu präsentieren. Auch der Film, über den wir jetzt sprechen wollen, ist dort im letzten Jahr gelaufen. Jetzt kommt "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess" in die deutschen Kinos. Die Verfilmung eines Jugendromans der Niederländerin Anna Woltz ist das Langspielfilmregiedebüt von Steven Wouterlood.

Bewertung: