Ukraine Krieg – Haus und Hof zerbombt © picture alliance/AA/Dogukan Keskinkilic
picture alliance/AA/Dogukan Keskinkilic

Lage der Menschen - Russlands Krieg in der Ukraine

Russland führt seit dem 24. Februar Krieg in der Ukraine. Wir sehen Bilder von getöteten Zivilisten, Zerstörung und flüchtenden Menschen. In westlichen Ländern wird über Unterstützung und den Umfang von Waffenlieferungen diskutiert. rbbKultur berichtet über die Situation im Land und über Hilfsaktionen, wir geben Literatur-Tipps und sprechen über Hintergründe des Krieges und Aussichten für Frieden.

Aktuell

Maria Aljochina © dpa/Uwe Anspach
dpa/Uwe Anspach

Nach Flucht aus Russland - Pussy Riot in Berlin

Die russische Punk Band Pussy Riot hat sich immer wieder gegen Putins Regime gestellt und sie haben dafür mit ihrer Freiheit und vielen Einschränkungen bezahlt. Nun hat eines der Bandmitglieder, als Essens-Lieferantin verkleidet, Russland über Belarus verlassen: Maria Aljochina ist nun in Berlin. Antje Bonhage hat sie getroffen.

"UNterkunft" – dieses provisorische Hinweisschild hängt im Hauptbahnhof Berlin; © dpa/Paul Zinken
dpa/Paul Zinken

Falsch verstandene Hilfe – Wenn guter Wille schadet

Nicht nur aufopferungsvolle Unterstützung, auch Missbrauch und Spendenbetrug treten bei der Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge zunehmend auf. Worauf muss man achten, um kriminelle Trittbrettfahrer zu erkennen? Außerdem spricht Thomas von der Osten-Sacken, Geschäftsführer der Hilfsorganisation Wadi, über Korruption und Intransparenz bei Flüchtlings-NGOs und über die fehlende Professionalität vieler Freiwilliger.

Die Frage des Tages – Jagoda Marinic © rbbKultur/chrisbeltran.com

Die Frage des Tages - Steckt Deutschland in einer Wertekrise?

Deutschland steht in der Kritik, weil es in Russland Gas, Öl und Kohle einkauft und damit den Krieg in der Ukraine finanziert. Wirtschaftsminister Robert Habeck will unabhängiger vom russischen Gas werden und bahnt Verträge mit neuen Energielieferanten an – ausgerechnet mit Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten, also Staaten, die nicht immer die Menschenrechte achten. Ist die Wirtschaft wichtiger als die Moral? Wird durch den Krieg in der Ukraine offensichtlich, was schon vorher im Argen lag: steckt Deutschland in einer Wertekrise? "Die Frage des Tages" - mit Jagoda Marinić.

Krieg und Frieden | Krieg und Verantwortung © dpa/Hendrik Schmidt
dpa/Hendrik Schmidt

Welche Gewalt ist im Krieg legitim? - Krieg und Verantwortung

Deutschland hat sich entschieden, schwere Waffen an die Ukraine zu liefern, denn Russland greift das Land mit unverminderter Härte an. Zivilisten sterben, Städte werden zerstört und Berichte über mögliche Kriegsverbrechen russischer Truppen häufen sich. Doch auch ukrainische Gegenschläge können Zivilisten in Gefahr bringen. Welche Gewalt ist im Krieg legitim?

Zum Hintergrund

Zerstörtes Theater in Mariupol; © imago-images.de/Alexey Kudenko
imago-images.de/Alexey Kudenko

Bomben statt Premieren

Wie ukrainische Theaterschaffende den Krieg erleben

Personen in einem Bunker, Iwano-Frankiwsk, West-Ukraine, März 2022; © dpa/Yurii Rylchuk/Avalon
dpa/Yurii Rylchuk/Avalon

Kulturelle Identität in der Ukraine - Kunst und Künstler*innen schützen

Sie wollen sich und die Kunst in der Ukraine schützen: Engagierte Frauen, die im Kriegsgebiet geblieben sind, um Künstler*innen und Kunstwerken Schutz zu bieten. Und solche, die in Deutschland ukrainische Künstler*innen unterstützen. Es geht dabei auch darum, die Kunstszene der Ukraine überhaupt als solche sichtbar zu machen. Was macht die kulturelle Identität in der Ukraine aus?

Vladimir Putin © picture alliance/dpa/Sputnik/Aleksey Nikolskyi
picture alliance/dpa/Sputnik/Aleksey Nikolskyi

Historiker Andrii Portnov im Gespräch - Welche Bedeutung hat Putins Rede?

"Die Vergangenheit ändert sich ständig", lautet ein sowjetisches Sprichwort. Vielleicht hat sich das auch der russische Präsident gedacht. Gestern Abend hat er die Separatistengebiete in der Ostukraine anerkannt und eine Rede gehalten, in der er diesen Schritt vor allem historisch begründet. Manche sagen schon jetzt, diese Rede werde die Historiker noch beschäftigen. Wir sprechen auf rbbKultur mit Andrii Portnov, Professor für ukrainische Geschichte an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

Hilfe

Solidaritätskundgebung mit Herzen in ukrainischen Farben © Vuk Valcic
ZUMA Press Wire

Spenden und Hilfsorganisationen - Ukraine: So können Sie den Menschen helfen

Der russische Einmarsch in die Ukraine hat weltweit Entsetzen ausgelöst, aber auch eine Welle von Solidarität und Hilfsbereitschaft in Gang gesetzt.

Im Folgenden haben wir einige Möglichkeiten aufgeführt, wo und wie Sie helfen können - mit Geld- oder Sachspenden an Hilfsorganisationen und Schlafplätzen für Flüchtende.

Solidarität

Stimmen aus der Ukraine

Videotagebuch aus der Ukraine

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine bekommen wir von Künstler*innen aus der Ukraine Videos, in denen sie ihren Alltag zeigen und kommentieren. Eine davon ist Liza German, eine Kuratorin aus Kiew, die im Februar eigentlich gerade am ukrainischen Pavillon bei der Biennale von Venedig gearbeitet hat. Dann kam der Krieg, sie musste fliehen, hat unterwegs sogar ein Kind bekommen und lange war völlig unklar, ob sie es überhaupt nach Venedig schafft. Ob es geklappt hat, zeigen wir in dieser Folge.

Videotagebuch aus der Ukraine

Videotagebuch der Künstler*innen aus der Ukraine, die für rbbKultur seit Kriegsbeginn ihren Alltag und ihre Gedanken dokumentieren.

Videotagebuch aus der Ukraine

Ukrainische Künstler*innen schicken rbbKultur seit zwei Wochen Videos aus ihrem Alltag und schildern ihre Eindrücke und Gedanken.

Videotagebuch Ukraine

Wie erleben Künstler*innen in der Ukraine den Krieg? Ein Videotagebuch u.a. mit Liza German, die den ukrainischen Pavillon bei der Biennale in Venedig kuratiert.

Jurko Prochasko © imago images/gezett
imago images/gezett

Krieg in der Ukraine - Jurko Prochasko: Brief an meine Freunde

Der ukrainische Essayist und Psychoanalytiker Jurko Prochasko befindet sich mit seiner Familie in Lwiw und schreibt von dort aus einen Brief an seine Freunde. Darin beschreibt er sein neues Leben im Krieg. rbbKultur veröffentlicht den Brief in Auszügen.

Oksana Sabuschko: Schwestern © KLAK
KLAK

Ein Roman in Erzählungen - Oksana Sabuschko: "Schwestern"

"Feldstudien über ukrainischen Sex" – so heißt der Roman, mit dem die Kyjiwer Schriftstellerin Oksana Sabuschko Mitte der 90er Jahre berühmt wurde. Sabuschko, Jahrgang 1960, ist eine starke, schonungslose, eigenwillige Stimme der literarischen Avantgarde der Ukraine. Vielleicht kann man sie eine literarische Psychoanalytikerin der ukrainischen Gesellschaft nennen: Die Traumata der sowjetischen Vergangenheit und Sex als Metapher für Begehren und Gewalt sind ihre Themen. Auch in ihrem Buch "Schwestern. Ein Roman in Erzählungen", aus dem Ukrainischen übersetzt von Alexander Kratochvil, erschienen im kleinen Berliner Klak-Verlag.

Download (mp3, 6 MB)
Bewertung:

Video - Ukrainische Künstler*innen im Porträt

Marina Bondas ist Violinistin und stammt aus einer Kyjiwer Musikerfamilie. Sie lebt und arbeitet in Berlin, spielt Geige im Rundfunk Symphonie Orchester und war regelmäßig im Donbass, hat dort in Schulen, Musik gespielt und Konzerte gegeben. Jetzt demonstriert sie mit anderen KünstlerInnen gemeinsam gegen den Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine.

Literatur

Podcasts

Nachricht von Yevgenia © imago-images/ Müller-Stauffenberg
imago-images/ Müller-Stauffenberg

rbbKultur Nachricht von Yevgenia

Seit dem 24. Februar führt Russland in der Ukraine einen brutalen Krieg. Bombenalarm in der Hauptstadt Kyjiw, Menschen schlafen in Schutzkellern oder U-Bahnstationen, haben Angst. Wie ist die Lage?

Die Schriftstellerin und Künstlerin Yevgenia Belorusets lebt in Kyjiw und sendet jeden Tag eine Nachricht an rbbKultur, in der sie davon erzählt, wie sie den Krieg erlebt.

Podcast "Alles ist anders - Krieg in Europa"
ARD

Inforadio Alles ist anders - Krieg in Europa

Wir erleben eine Zeitenwende, sagt Bundeskanzler Olaf Scholz. Alles ist anders – in Europa, der Welt und für eine junge Generation, die sich seit Jahrzehnten sicher gefühlt hat. Auf einmal ist Krieg. Wir alle erleben gerade Angst, Unsicherheit, Beklemmung und wollen euch durch diese Zeit begleiten und die wichtigsten Informationen an die Hand geben, damit ihr all diese Schlagzeilen einordnen könnt. Unsere Hosts erklären euch alles, was ihr wissen müsst. Ab jetzt mehrmals wöchentlich. Habt Ihr Fragen oder Anregungen? Dann mailt uns gern an allesistanders@wdr.de.