Kulturradio Rezensionen Buch

  • Zeiten zurücksetzen
Esther Kinsky: Rombo © Suhrkamp
Suhrkamp

Roman - Esther Kinsky: "Rombo"

Das Wort "Rombo" beschreibt ein unheimliches Grollen, das ein Erdbeben ankündigt. Esther Kinsky hat ihrem neuen Roman diesen Titel gegeben. Er stellt die schweren Erdbeben ins Zentrum, die 1976 das Friaul in Italien erschütterten. Tausende Menschen starben, Zehntausende wurden obdachlos. Die Schriftstellerin, Übersetzerin und Lyrikerin nimmt die Naturkatastrophe zum Anlass, um über das Wesen des Erinnerns zu philosophieren. Esther Kinsky ist mit "Rombo" für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Theresia Enzensberger: Auf See © Hanser
Hanser

Roman - Theresia Enzensberger: "Auf See"

Als Tochter eines in der Literaturwelt sehr berühmten Vaters sind die künstlerischen Schuhe, in die Theresia Enzensberger steigen muss, naturgemäß ziemlich groß. Dass sie Name und Herkunft nicht als Last und Bürde, sondern als kreativen Ansporn versteht, macht das Werk der 1986 geborenen Autorin umso reizvoller und spannender. Sie schreibt für die FAZ und die ZEIT und gründete das preisgekrönte BLOCK-Magazin. Ihr zweiter Roman "Auf See" wurde sogleich für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Eeva-Liisa Manner: Das Mädchen auf der Himmelsbrücke © Guggolz Verlag
Guggolz Verlag

Roman - Eeva-Liisa Manner: "Das Mädchen auf der Himmelsbrücke"

Mit Literatur aus Finnland verbinden die meisten blutige Krimis oder alte Sagen. Doch Finnland hat eine vielfältige Literaturgeschichte, die bei uns weitgehend unbekannt ist. Eine der berühmtesten finnischen Autorinnen ist Eeva-Liisa Manner (1921-1996), die vor allem als Lyrikerin bekannt wurde, aber auch als Autorin von Romanen und Dramen. Im Jahr 1951 ist ihr erster Roman erschienen, der jetzt erst zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt worden ist: "Das Mädchen auf der Himmelsbrücke".

Download (mp3, 7 MB)
Bewertung:
Édouard Louis: Anleitung ein anderer zu werden © Aufbau
Aufbau

Roman - Édouard Louis: "Anleitung ein anderer zu werden"

Édouard Louis ist noch nicht ganz 30 Jahre alt, in Frankreich aber längst ein literarischer Star. Furore sorgte bereits sein Debüt "Das Ende von Eddy" aus dem Jahr 2015, in dem er über seine Homosexulaität und die Herklunft aus prekären, armen Verhältnissen in der nordfranzösischen Provinz berichtete. Eddy Bellegueule, das war er selbst, bevor er sich in Édouard Louis umbenannt hat. Diese Verwandlung ist nun Thema seines neuen Romans "Anleitung ein anderer zu werden". Unser Literaturkritiker Jörg Magenau hat ihn gelesen.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Georg M. Oswald: Das Grundgesetz. Ein literarischer Kommentar © C.H. Beck
C.H. Beck

Ein literarischer Kommentar - Georg M. Oswald (Hsg.): "Das Grundgesetz"

"Die Würde des Menschen ist unantastbar." – "Jeder hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit." – "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich." – Große Worte, grundsätzliche Rechte und Pflichten, festgeschrieben im deutschen Grundgesetz. Gerade in Krisenzeiten wie in der Corona-Pandemie wurden und werden diese Sätze hinterfragt und heftig diskutiert. Dieses Buch kommentiert und kritisiert das Grundgesetz – vielstimmig, erhellend, konstruktiv.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Lisa Eckhart: Boum © Zsolnay
Zsolnay

Roman - Lisa Eckhart: "Boum"

Die Kabarettistin Lisa Eckhart provoziert gerne und ist so umstritten wie erfolgreich. Jetzt legt die Österreicherin, die in Leipzig wohnt, ihren zweiten Roman vor: „Boum“. Sie fackelt ein Feuerwerk der Fantasie ab und lässt es knallen – ist dabei aber zu sehr auf Provokation und Effekt aus, findet Literaturkritikerin Nadine Kreuzahler.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Patrick Modiano: Unterwegs nach Chevreuse © Hanser Verlag
Hanser Verlag

Roman - Patrick Modiano: "Unterwegs nach Chevreuse"

Patrick Modiano ist einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart. Für sein schillerndes und umfangreiches Werk bekam er zahlreiche Auszeichnungen, 2014 den Literaturnobelpreis. Die Romane des in Paris lebenden Autors fördern oft verschüttete Erinnerungen zutage und wirken manchmal, als würden sie einen Text wieder lesbar machen, den jemand irgendwann mit unsichtbarer Tinte geschrieben hat. Sein neuer Roman trägt den Titel "Unterwegs nach Chevreuse“".

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Eeva-Liisa Manner: Das Mädchen auf der Himmelsbrücke © Guggolz Verlag
Guggolz Verlag

Roman - Eeva-Liisa Manner: "Das Mädchen auf der Himmelsbrücke"

Mit Literatur aus Finnland verbinden die meisten blutige Krimis oder alte Sagen. Doch Finnland hat eine vielfältige Literaturgeschichte, die bei uns weitgehend unbekannt ist. Eine der berühmtesten finnischen Autorinnen ist Eeva-Liisa Manner (1921-1996), die vor allem als Lyrikerin bekannt wurde, aber auch als Autorin von Romanen und Dramen. Im Jahr 1951 ist ihr erster Roman erschienen, der jetzt erst zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt worden ist: "Das Mädchen auf der Himmelsbrücke".

Download (mp3, 7 MB)
Bewertung:
Steffen Mensching: Hausers Ausflug © Wallstein
Wallstein

Roman - Steffen Mensching: "Hausers Ausflug"

Begonnen hat Steffen Mensching seine Karriere als anarchistischer Clown und Kabarettist. Inzwischen ist er auch Theaterintendant (in Rudolstadt) und Buchautor. Für seinen Roman "Schermanns Augen" (2018) wurde er mit dem Erich-Fried-Preis und den Preis der Uwe Johnson-Gesellschaft ausgezeichnet. Sein neuer Roman "Hausers Ausflug" ist kürzlich im Wallstein Verlag erschienen. Jörg Magenau hat ihn gelesen.

Download (mp3, 7 MB)
Bewertung:
Byung-Chul Han: Vita contemplativa © Ullstein
Ullstein

Gegenentwurf zu Hannah Arendts "Vita activa oder vom tätigen Leben" - Byung-Chul Han: "Vita contemplativa oder von der Untätigkeit"

Ständig fühlen wir uns im Alltag rastlos, gestresst und überfordert. Sehnsüchtig warten wir auf den Urlaub und hoffen auf Erholung. Aber wir wollen auch in der Freizeit möglichst viel erleben, hetzen von einem Kultur-Event zum nächsten, checken ständig unsere Mails. Kaum aus den Ferien zurück, sind wir wieder im alten Trott. Warum können wir nicht mehr abschalten und das Nichtstun genießen? Und wie sähe unser Leben aus, wenn wir nicht immer aktiv handeln, sondern mal die Seele baumeln lassen? Vielleicht kann Byung-Chul Han darauf antworten.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Marianna Leky: Kummer aller Art © Dumont
Dumont

Texte - Mariana Leky: "Kummer aller Art"

Das neue Buch der Bestsellerautorin ist ein wahres Trost-Buch. Und das nicht etwa, weil es hier nur um heitere Dinge geht, ganz im Gegenteil. In ihren kurzen Texten schreibt Mariana Leky von all dem Unbill des Lebens, den wir auch kennen, aber wie sie das tut, das ist ungemein tröstlich.

Download (mp3, 7 MB)
Bewertung:
Sergii Rudenko: Selenskyj © Hanser Verlag
Hanser Verlag

Eine politische Biografie - Sergii Rudenko: "Selenskyj"

Mit dem Beginn der russischen Invasion in die Ukraine ist die Friedensordnung in Europa zerstört, sind Freiheit und Selbstbestimmung in Gefahr. "Am 24. Februar begann der totale Krieg", sagt Wolodymyr Selenskyj, der ukrainische Präsident, der klarstellt, dass sein Land auch andere Völker verteidigt und im Kampf um die Freiheit vor allem eines braucht: Waffen. Doch wer ist eigentlich dieser Mann, der sich vom belächelten Schauspieler zum Widerstandshelden der freien Welt gewandelt hat? Wie konnte ein Komiker es schaffen, Präsident zu werden, welche Werte vertritt er, was sind seine Ziele? Vielleicht kann ein Buch weiterhelfen: "Selenskyj. Eine politische Biografie", verfasst von Sergii Rudenko.

Download (mp3, 9 MB)
Bewertung:
Lily King: Hotel Seattle © C.H. Beck
C.H. Beck

Erzählungen - Lily King: "Hotel Seattle"

Aufwachsen in schwierigen Familienverhältnissen. Geschiedene Eltern. Alkoholismus. Erste Liebesversuche der Kinder, spätes, neues Liebesglück der Eltern. Selbstzweifel einer Autorin und der Kampf mit dem eigenen Geschriebenen: All das sind Themen der amerikanischen Autorin Lily King, die in ihren Roman und Kurzgeschichten immer wieder auftauchen. Das gilt auch für ihren neuen, bemerkenswerten Erzählungsband "Hotel Seattle".

Download (mp3, 9 MB)
Bewertung:
Andreas Sturm: Ich muss raus aus dieser Kirche © Herder
Herder

Sachbuch - Andreas Sturm: "Ich muss raus aus dieser Kirche"

Andreas Sturm gehörte zu den mächtigsten Kirchenmännern in Deutschlands. Als Generalvikar in Speyer war er für Tausende von Mitarbeitenden und einen Millionenetat verantwortlich. Doch Andreas Sturm tritt aus der Kirche aus. "Ich muss raus aus dieser Kirche. Weil ich Mensch bleiben will", so lautet der Titel seiner schonungslosen Bilanz.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Isabel Allende: Violeta © Suhrkamp
Suhrkamp

Roman - Isabel Allende: "Violeta"

Vor 40 Jahren machte "Das Geisterhaus" Isabel Allende zur Bestsellerautorin. Gleich ihr erster Roman war ein Welterfolg, der mit Maryl Streep und Jeremy Irons in den Hauptrollen verfilmt wurde. Am 2. August feiert Isabel Allende ihren 80. Geburtstag und beschenkt sich und ihre Fans vorab mit einem neuen Roman: "Violeta".

Download (mp3, 7 MB)
Bewertung:
Andrea Abreu: So forsch, so furchtlos © Kiepenheuer & Witsch
Kiepenheuer & Witsch

Roman - Andrea Abreu: "So forsch, so furchtlos"

Andrea Abreu ist 27 Jahre alt, hat einen Roman geschrieben und steht bereits auf der "Granta"-Liste der 25 besten spanischsprachigen Autor:innen unter 35 Jahren. In ihrem Debütroman schreibt sie über eine Mädchenfreundschaft auf Teneriffa – forsch und furchtlos.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Gary Schunack: Ahoi, Berlin | Bernd Siegmund: Das Oderbruch | Robert Zagolla: Brandenburg © be.bra verlag
be.bra verlag

Drei Buchempfehlungen - Ausflugstipps für Berlin und Brandenburg

Ferienzeit ist Ausflugszeit. Jetzt ist er endlich da, der Sommer. Wer noch nicht im Urlaub ist oder keinen geplant hat, will jetzt, ob allein, zu zweit oder mit den Kindern, hinaus ins Grüne, will frische Luft atmen, sich am Wasser vergnügen, Tiere beobachten, Kultur tanken, etwas erleben. Wer nach Hinweisen und Anregungen für einen gelungenen Ausflug in die Umgebung sucht, findet in dem auf Reiseliteratur spezialisierten be.bra verlag genau das Richtige.

Lea Ypi: Frei © Suhrkamp
Suhrkamp

Memoir - Lea Ypi: "Frei. Erwachsenwerden am Ende der Geschichte"

Was wissen wir über Albanien? Wie war es, dort in der Zeit des Systemwechsels um 1990 aufzuwachsen? Die Philosophin Lea Ypi, Professorin an der London School of Economics, wurde 1979 in Tirana geboren und erzählt in ihrem autobiografischen Buch "Frei. Erwachsenwerden am Ende der Geschichte", wie sie den Umbruch vom Sozialismus in den Kapitalismus in Albanien erlebte.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
James Baldwin: Von einem Sohn dieses Landes © dtv
dtv

Essays - James Baldwin: "Von einem Sohn dieses Landes"

James Baldwin war einer der führenden Intellektuellen und einer der bedeutendsten Schriftsteller Amerikas. Nach seinem Tod im Jahr 1987 gerieten seine politisch oft provozierenden Werke etwas ins Abseits. Doch mit dem unter Präsident Trump wieder aufkeimenden Rassismus und der Black Lives Matter-Bewegung rücken Baldwins Bürgerrechtsthesen wieder in den Fokus der Debatte um Gleichheit und Gerechtigkeit. Nun ist Baldwins Essay-Sammlung "Von einem Sohn dieses Landes | Notes of a Native Son" in einer Neuübersetzung von Miriam Mandelkow erschienen.

Download (mp3, 9 MB)
Bewertung:
Christoph Brumme: Im Schatten des Krieges © S. Hirzel
S. Hirzel

Tagebuchaufzeichnungen aus der Ukraine - Christoph Brumme: "Im Schatten des Krieges"

Zu Beginn dieser Tagebuchaufzeichnungen des Schriftstellers Christoph Brumme fragt dessen 11-jähriger Steifsohn Kolja: "Müssen wir fliehen? Wird Putin unser geliebtes Poltawa in Schutt und Asche bombardieren, wie er das schon vor mehr als zwanzig Jahren mit Grosny gemacht hat?" Fragen eines Kindes in Zeiten des Krieges in der Ukraine, Fragen, die naheliegen. Irritierend ist bloß, dass sie von Kolja schon am 25. Januar gestellt wurden, da dieses Ukraine-Tagebuch von Brumme beginnt.

Download (mp3, 9 MB)
Bewertung:
Helene Hegemann: Schlachtensee © Kiepenheuer & Witsch
Kiepenheuer & Witsch

Stories - Helene Hegemann: "Schlachtensee"

Seit ihrem gefeierten Debüt "Axolotl Roadkill" im Jahr 2010 gilt Helene Hegemann als Jungstar der deutschen Literatur. Damals war sie grade mal 18 Jahre alt, nur wenig älter als ihre Protagonistin, die in einer Berliner WG lebte, viele Drogen nahm und die Techno-Clubs der Stadt besuchte. Inzwischen ist Helene Hegemann 30 und auch die Figuren in ihrem neuen Buch sind mit ihr entsprechend gealtert. "Schlachtensee" heißt dieser Band mit 15 "Stories".

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Christa Mayer: Meine Mutter, meine Schwester und ich © Hartmann Books
Hartmann Books

Fotoband - Christa Mayer: "Meine Mutter, meine Schwester und ich"

Als vor wenigen Jahren mit einer großen Übersichtsausstellung in Berlin an die bundesweit einflussreiche Kreuzberger "Werkstatt für Photographie" erinnert wurde, da rückte auch eine Fotografin wieder in den Fokus, die dort ihre Ausbildung erhielt, aber weiterhin ihrem Beruf als klinische Psychologin nachgegangen war: Christa Mayer. Bekannt wurde sie durch Aufnahmen aus der geschlossenen Langzeitpsychiatrie. Jetzt, mit 77 Jahren, veröffentlichte sie ihren ersten Fotoband.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Nicole Krauss: Ein Mann sein © Rowohlt
Rowohlt

Storys - Nicole Krauss: "Ein Mann sein"

Ihre Romane gehören nicht nur zum Besten der US-amerikanischen Gegenwartsliteratur: Nicole Krauss schreibt Bücher von Welt. Denn die 1974 geborene Schriftstellerin ist in New York genauso zu Hause wie in Tel Aviv; ihre Romane greifen die jüdisch-osteuropäische Geschichte ihrer eigenen Familie ebenso auf wie die politischen Brüche der Gegenwart an vielen Orten. Jetzt ist ihr erster Erzählungsband erschienen: "Ein Mann sein".

Download (mp3, 7 MB)
Bewertung:
Donna Leon: Milde Gaben © Diogenes
Diogenes

Commissario Brunettis 31. Fall - Donna Leon: "Milde Gaben"

Donna Leon, geboren in Montclair/New Jersey, hat es vor vielen Jahren in die weite Welt verschlagen. Sie war Reiseleiterin in Rom, Werbetexterin in London und Lehrerin in der Schweiz, im Iran, in China und in Saudi-Arabien. Nachdem sie in ihre Wahlheimat Venedig zog, begann sie mit dem Schreiben der "Brunetti"-Romane, die in unzählige Sprachen (aber nicht ins Italienische!) übersetzt werden. "Milde Gaben" ist der 31. Fall für den sympathischen Commissario, der die griechischen Klassiker liebt.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Eckart Nickel: Spitzweg © Piper
Piper

Roman - Eckhart Nickel: "Spitzweg"

Eckhart Nickels Roman "Spitzweg" ist ein Roman über Kunst, darüber, wie man Kunst begreifen, sich ihr anverwandeln kann: ein Kunstwerk eigenen Grades. Es kommt hier natürlich auch Carl Spitzweg vor, aber nur wenig aus dessen Leben.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Yasmina Reza: Serge © Hanser
Hanser

Roman - Yasmina Reza: "Serge"

Bekannt ist Yasmina Reza vor allem für ihre Theaterstücke: "Kunst", "Drei Mal Leben" oder "Der Gott des Gemetzels". Doch die französische Autorin, Regisseurin und Schauspielerin schreibt auch Drehbücher und Romane. Ihr neuester Roman heißt "Serge" und wurde von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel übersetzt.

Download (mp3, 10 MB)
Bewertung: