Kulturradio Rezensionen Buch

  • Zeiten zurücksetzen
Buchcover: Das Schlangenmaul
Diogenes

Roman - Jörg Fauser: "Das Schlangenmaul"

"Den Fauser finde ich genial", meint der Schauspieler Lars Eidinger. Er muss es wissen, hat er doch gerade einen Roman des 1987 - in der Nacht nach seinem 43. Geburtstag - auf der Autobahn bei München tödlich verunglückten Autors für eine Hörbuchfassung eingelesen.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Cover: Ines Geipel: Umkämpfte Zone
Klett-Cotta Verlag

Roman - Ines Geipel: "Umkämpfte Zone"

Der Tod des Bruders ist Auslöser der Erinnerungen. Ines Geipel begleitet ihn in seinen letzten Lebensmonaten. So sehr sie ihm aus der gemeinsamen Familiengeschichte heraus verbunden ist, so sehr ist er doch auch ihr Antipode.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Cover: "Gespräche am Teetisch"
edition federleicht

Roman - Johannes Chwalek: "Gespräche am Teetisch"

Das Internat hat seit einigen Jahren keinen guten Ruf. Allzu oft war von Missbrauchsfällen die Rede, dass Kinder zu Opfern ihrer Erzieher geworden sind. Da ist es ganz gut, wenn mit dem kleinen Roman "Gespräche am Teetisch" das Internat endlich einmal wieder in einer andren Perspektive erscheint: Hier ist es der Ort der Rettung vor brutaler Gewalt und Ausgeliefertheit in der Familie.

Download (mp3, 5 MB)
Bewertung:
Buchcover: Cornelia Funke: "Das Labyrinth des Fauns"
Fischer Verlag

Roman - Cornelia Funke: "Das Labyrinth des Fauns"

Erst das Buch, dann der Film. So läuft es in der Regel. Eine Ausnahme bildet "Das Labyrinth des Fauns". Cornelia Funke hat sich von "Pans Labyrinth", dem oscarprämierten Film des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro, bis in Details hinein inspirieren lassen. Der realistische Teil der Geschichte, berstend vor Gewalt und Grausamkeit, spielt im nordspanischen Galicien nach dem Sieg Francos im Bürgerkrieg, der phantastische Teil in einem Reich, das Kröten, Menschenfresser, Feen und und andere Fabelwesen bevölkern. Die elfjährige Ofelia hat Zugang zu beiden Welten, aber kaum Zugang zum Glück. Ein verstörendes, desillusionierendes Buch – und als solches ein gelungenes.

Bewertung:
Rachel Cohen: Verwobene Lebenswege; Montage: rbb
Piet Meyer Verlag

Sachbuch - Rachel Cohen: "Verwobene Lebenswege"

Eine fulminante und ungewöhnliche Literatur- und Kunstgeschichte: Wer kannte wen und seit wann, welche Schriftstellerin war mit welchem Dichter befreundet, wo haben sie sich kennengelernt – und was hat sie verbunden?

Bewertung:
Cover: "Otto John"
Rowohlt Verlag

Biographie - Benjamin Carter Hett und Michael Wala: "Otto John"

Es ist der 20. Juli 1954. Als Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz nimmt Otto John in Berlin an der Feier zu Ehren der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 teil. Die Gedenkrede hält Bundespräsident Theodor Heuss. John ist einer der wenigen Überlebenden des Widerstandes, er diente Stauffenberg als Verbindungsmann zu den Engländern.

Bewertung:
Buchcover "Wunder"
Carl Hanser Verlag

Textsammlung - Hans Magnus und Theresia Enzensberger: "Wunder"

Bisher war der Lyriker, Essayist und Herausgeber Hans Magnus Enzensberger nicht für religiöse Fantasien oder spirituelle Abenteuer bekannt. Doch jetzt, kurz vor seinem 90. Geburtstag, begibt sich der literarische Querkopf und politische Quälgeist auf Spurensuche nach dem Übernatürlichen: Zusammen mit seiner Tochter Theresia Enzensberger, die kürzlich mit ihrem Roman "Blaupause" ein fulminantes Debüt als Schriftstellerin hingelegt hat, versucht er einzukreisen, was es mit den Dingen auf sich hat, die wir uns oft nicht recht erklären können.

Bewertung:
Buchcover H. Melville: "Billy Budd"
Diogenes

Novelle - Herman Melville: "Billy Budd"

Sein Tod im September 1891 war der "New York Times" gerade einmal drei Zeilen wert: Ein gewisser Henry Melville, der mit einem Bericht über seinen Aufenthalt bei einem Kannibalen-Stamm in der Südsee vor einigen Jahren Aufsehen erregt hatte, sei gestorben. Dass man dem Autor einen falschen Vornamen andichtete, darf man weder als Ignoranz noch als Böswilligkeit missverstehen. Denn tatsächlich war Herman Melville, der heute, am 1. August, seinen 200. Geburtstag feiern würde, schon zu Lebzeiten völlig in Vergessenheit geraten.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Uwe Timm: Morenga; Montage: rbbKultur
dtv

Roman - Uwe Timm: "Morenga"

Uwe Timms Roman über den kolonialen Vernichtungskrieg gegen die Nama in Deutsch-Südwest ist vor mehr als vierzig Jahren erschienen. Es ist der große deutsche Kolonialroman schlechthin: Pflichtlektüre für alle, die sich mit Kolonialgeschichte beschäftigen.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Wioletta Greg: Die Untermieterin; Montage: rbbKultur
C. H. Beck

Roman - Wioletta Greg: "Die Untermieterin"

Wioletta Greg ist eine bei uns noch wenig bekannte Schriftstellerin. Ursprünglich kommt die 45-jährige Autorin aus Polen und heißt Grzegorzewska. Sie lebt aber schon längere Zeit in Großbritannien, wo ihr Pseudonym sicherlich von Vorteil ist.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Brigitte Kronauer: Das Schöne, Schäbige, Schwankende; Montage: rbbKultur
Klett-Cotta

Romangeschichten - Brigitte Kronauer: "Das Schöne, Schäbige, Schwankende"

Brigitte Kronauer, eine der wichtigsten deutschen Gegenwartsautorinnen, hat Romane wie "Frau Mühlenbeck im Gehäus", "Teufelsbrück" oder "Gewäsch und Gewimmel" geschrieben. Sie hat dafür viele Literaturpreise bekommen. Am 22. Juli ist Brigitte Kronauer im Alter von 78 Jahren in Hamburg verstorben. Doch sie hinterlässt ihren Leser*innen ein letztes Buch.

Download (mp3, 4 MB)
Bewertung:
Alexis Cottin: Chais / Cellars; Montage: rbbKultur
Kehrer Verlag

Bildband - Alexis Cottin: "Chais | Cellars"

Wenn Sie sich ein vorzügliches Glas Wein gönnen, dann wissen Sie vermutlich, von welchem Weingut der Tropfen stammt und aus welcher Traube er gewonnen wurde. Aber wissen Sie auch, wo und wie der Stoff gelagert wird und auf den richtigen Zeitpunkt zum Abfüllen wartet? Können Sie sich vorstellen, wie es heutzutage in einem Weinkeller aussieht?

Bewertung:
Cover: Adorno "Aspekte des neuen Rechtsradikalismus"
Suhrkamp

Flaschenpost an die Zukunft - Theodor W. Adorno: "Aspekte des neuen Rechtsradikalismus"

Welche Ursachen der seit einiger Zeit - nicht nur in Deutschland - bemerkbare Zuspruch zu rechtsextremen Parteien hat und wie man das Erstarken populistischer Bewegungen verhindern könnte, darüber herrscht im linksliberalen Mainstream große Verwirrung. Um sich Klarheit zu verschaffen, hilft vielleicht die Lektüre eines Vortrages, den Theodor W. Adorno 1967 gehalten hat und der erst jetzt, 50 Jahre nach seinem Tod, erstmals veröffentlicht wird: "Aspekte des neuen Rechtsradikalismus" heißt das schmale Bändchen, den der Suhrkamp Verlag als eine "Flaschenpost an die Zukunft" bezeichnet.

Bewertung:
Terézia Mora: "Auf dem Seil"
Luchterhand

Roman - Terézia Mora: "Auf dem Seil"

"In ihren Romanen und Erzählungen widmet sich Terézia Mora Außenseitern und Heimatlosen, prekären Existenzen und Menschen auf der Suche und trifft damit schmerzlich den Nerv der Zeit." So steht es in der Begründung der Jury, die Terézia Mora 2018 für ihr literarisches Gesamtwerk mit dem Georg-Büchner-Preis auszeichnete. Jetzt erscheint  ein neuer Roman. "Auf dem Seil" ist (nach "Der einzige Mann auf dem Kontinent", 2009, und "Das Ungeheuer", 2013) der abschließende Teil einer Trilogie über den IT-Spezialisten Darius Kopp.

Bewertung: