Kulturradio Rezensionen Geschmacksache

  • Zeiten zurücksetzen
Radicchio – Tardivo di Treviso; © Elisabetta Gaddoni
Elisabetta Gaddoni

Das zartbittere Gemüse veredelt jedes Gericht - Radicchio: Die Blüten des Winters

Für Spargel, Spinat und anderes regionales Frühlingsgemüse ist es noch zu früh. Dafür finden wir im Handel noch bis Mitte/Ende April die edelsten Gewächse, die der Winter hervorbringt: "Tardivo di Treviso" und "Variegato di Castelfranco" - zwei Radicchio-Spezialitäten aus Venetien, die jedes Gericht - von Pasta und Risotto bis Salat und Quiche - veredeln.

Artischocken; © Elisabetta Gaddoni
Elisabetta Gaddoni

Das Gemüse mit dem zarten Herz hat jetzt Saison - Artischocken – spröde, aber voller Geschmack

Artischocken kennen viele aus dem Glas, bestenfalls gegrillt. Dort wird nur das zarte Herz des Gemüses verarbeitet, die Außenblätter werden bei der Verarbeitung aussortiert. Bei den frischen Artischocken stellt sich die Frage, ob die Hälfte tatsächlich entsorgt werden soll, zumal das Gemüse hierzulande ziemlich teuer ist. Die Antwort lautet: auf keinen Fall! Da der Artischockengeschmack in den Außenblättern viel ausgeprägter ist, lohnt es sich, die spröden Knospen so zuzubereiten, dass auch das Äußere zum Genuss wird.

Tulus Lotrek - Gedeckter Tisch

Aus den Restaurants "Zenkichi" und "Tulus Lotrek" - Berliner Exotik: Gourmet-Menüs To Go

Dass sich inzwischen fast jeder nach seinem persönlichen Bisschen Exotik sehnt, liegt nicht allein am Reiz, den die Ferne und das dort liegende Unbekannte gerade jetzt in besonderem Maße ausübt. In der Hauptsache scheint es um die größtmögliche Distanz zum Alltag zu gehen. Auf kulinarischem Gebiet sind Expeditionen, die den heimischen Herd weit hinter sich lassen, bei uns jederzeit möglich. Man muss sich nicht einmal von der Stelle bewegen.

Download (mp3, 6 MB)