Kulturradio Rezensionen Buch

  • Zeiten zurücksetzen
Joachim B. Schmidt: Tell © Diogenes
Diogenes

Roman - Joachim B. Schmidt: "Tell"

Vor 15 Jahren hat der Schweizer Autor Joachim B. Schmidt seiner Heimat den Rücken gekehrt und ist nach Island ausgewandert. Wenn er nicht gerade Touristen über die Insel führt, schreibt er Romane und Kolumnen. Im Roman "Kalmann" entwarf er das Porträt eines geistig benachteiligten Außenseiters, der in einen rätselhaften Kriminalfall verwickelt wird. Dabei spielten auch geheimnisvolle nordische Sagen und Legenden eine Rolle. Um Mythen und Märchen geht es auch in seinem neuen Roman "Tell".

Download (mp3, 9 MB)
Bewertung:
Senthuran Varatharajah: Rot (Hunger) © S. Fischer
S. Fischer

Roman - Senthuran Varatharajah: "Rot (Hunger)"

"Liebe geht durch den Magen", "Ich hab dich zum Fressen gern" – die Sprache der Liebe ist kannibalistisch. In dem Roman "Rot (Hunger)" von Senthuran Varatharajah nehmen zwei Männer diese Redensarten ernst: der eine verspeist den anderen. Ausgehend vom wahren Fall des sogenannten "Kannibalen von Rotenburg" macht sich der Autor Gedanken über das Wesen der Liebe und wie man mit der Tatsache umgehen soll, dass der Mensch, den man liebt, doch immer weit weg ist, egal, wie nah man ihm kommt.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Natasha Brown: Zusammenkunft © Suhrkamp
Suhrkamp

Roman - Natasha Brown: "Zusammenkunft"

Dieser Roman ist wie ein Schlag in den Nacken: kurz und schmerzvoll. Die britische Autorin Natasha Brown erzählt in ihrem Debüt "Zusammenkunft" von einer jungen Schwarzen Frau, die Karriere in einer Londoner Bank macht - und im Beruf wie im Privaten jede Sekunde zu spüren bekommt: Du bist anders, du gehörst eigentlich nicht dazu. Auf knapp über hundert Seiten nimmt Natasha Brown ihre Leser:innen mit in die Welt ihrer Ich-Erzählerin, die versucht, ihren Platz in der Gesellschaft einzunehmen - und daran scheitert.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung:
Gerald Murnane: Inland © Suhrkamp
Suhrkamp

Roman - Gerald Murnane: "Inland"

Gerald Murnane ist hierzulande nahezu unbekannt. Dabei gilt er seit Jahren als Kandidat für den Literaturnobelpreis. In seinem Heimatland Australien gehört er zu den wichtigsten Autoren seiner Generation. Der Suhrkamp Verlag macht sich seit einigen Jahren zusammen mit dem Übersetzer Rainer G. schmidt um Murnane verdient. 2017 erschien in der Bibliothek Suhrkamp Murnanes erster Roman "Die Ebenen", es folgten "Grenzbezirke" und "Landschaft mit Landschaft" - und jetzt ein Roman, der in Australien 1988 erschienen ist: "Inland".

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung: