Kulturradio Rezensionen CD

  • Zeiten zurücksetzen
Anton Bruckner: Requiem © accentus music
© accentus music

RIAS Kammerchor | Akademie für Alte Musik Berlin | Łukasz Borowicz - Anton Bruckner: "Requiem"

Trauermusiken von Anton Bruckner, größtenteils unbekannt, das macht neugierig! Hauptwerk ist sein Requiem in d-Moll, dazu kommen etliche Kompositionen, die bislang noch nicht eingespielt worden sind. Zu hören sind vier Gesangssolisten, der RIAS-Kammerchor und die Akademie für Alte Musik Berlin, die Leitung hat der noch recht junge polnische Dirigent Łukasz Borowicz.

Bewertung:
Christoph Croisé, Violoncello | Alexander Panfilov, Klavier: The Russian Album © AVIE
© AVIE

Kammermusik - The Russian Album

Zwei große Sonaten von Rachmaninow und Schostakowitsch, Zugaben von Schtschedrin und Prokofjew – Christoph Croisé und Alexander Panfilov haben einen spannenden russischen Kammermusikabend zusammengestellt.

Bewertung:
The French Romantic Experience
© Bru Zane

Französische Romanik auf 10 CDs - The French Romantic Experience. Bru Zane discoveries in 19th-century music

In den zehn Jahren seines Bestehens ist über den Palazzetto Bru Zane, der hier eine Quersumme seiner Wiederentdeckungen auf 10 CDs versammelt hat, sehr viel geschrieben worden. Vielleicht zu viel. Immerhin gelang es der Erbin eines französischen Pharmakonzerns, Nicole Bru, eine ganze Epoche wieder ins Spiel zu bringen, die auch in Frankreich gründlich vergessen war: die französische Romantik. Man mag dabei an Madame de Staël und Victor Hugo, in der Malerei an Delacroix denken. Aber in der Musik? Dort stellte die französische Romantik bislang keine prominente Epoche dar – wenn man sie überhaupt als solche gelten lassen will.

Bewertung:
Napoli; Montage: rbbKultur
Arcana

10-CD-Box - "Napoli"

Neapel, das ist gewissermaßen der Gegenentwurf zu Rom, mit der Herrschaft der Spanier, dem eigenen Dialekt, der sonnenverwöhnten Küche – und einer ganz eigenen Musiktradition. Nicht zu vergessen das Leben auf einem Vulkan mit Gefahr und Energie. Eine 10-CD-Box gibt nun einen tiefen Einblick in die musikalischen Traditionen Neapels.

Bewertung: