Kulturradio Rezensionen CD

  • Zeiten zurücksetzen
Ildar Abdrazakov: Verdi © Deutsche Grammophon
Deutsche Grammophon

Verdi Solo - Ildar Abdrazakov: Verdi

Auf seiner ersten Solo-CD bei der Deutschen Grammophon singt der russische Bass Ildar Abdrazakov Arien von Giuseppe Verdi. Ist er da an der richtigen Adresse?

Bewertung:
Franz Schubert: Letzte Klaviersonaten
Pentatone

Klavier - Franz Schubert: Letzte Klaviersonaten

Der schweizerische Pianist und Wahlberliner Francesco Piemontesi (geboren 1983) ist längst kein Geheimtipp mehr. Nach Mozart-, Liszt- und Debussy-Interpretationen hat der Schüler von Alfred Brendel und Murray Perahia auf seinem neusten Album die drei letzten Klaviersonaten von Franz Schubert eingespielt.

Bewertung:
Olga Scheps & Kuss Quartett - Mieczyslaw Weinberg: Piano Quintet, Op. 18; Montage: rbbKultur
SONY Classical

Kammermusik - Mieczysław Weinberg: Klavierquintett op. 18

Als der polnische Komponist Mieczysław Weinberg im Jahr 1996 starb, war er im Westen ein nahezu Unbekannter. Seit ein paar Jahren erleben wir eine kleine Renaissance. Zum 100. Geburtstag Weinbergs am 8. Dezember bringen die Pianistin Olga Scheps und das Kuss Quartett eine fabelhafte Einspielung des Klavierquintetts op. 18 heraus.

Bewertung:
Freimaurermusik © Berlin Classics
Berlin Classics

Lieder der Freimaurer - "Freimaurermusik"

Lieder der Freimaurer - von der "Eröffnung der Loge" bis zum feierlichen "Schlusslied" - präsentiert das Vocal Concert Dresden auf diesem Album.

Bewertung:
Franco Faccio: "Amleto" © Naxos
© Naxos

Oper - Franco Faccio: "Amleto"

Richard Wagner riet jedem Opernkomponisten, die Finger davon zu lassen: dem Hamlet. Als zu komplex und gedankenlastig für die Opernwelt galt Shakespeares längstes Stück. Und doch haben sich einige Komponisten an ihm versucht. Jetzt ist bei Naxos eine Hamlet-Oper von Franco Faccio erschienen.  

Bewertung:
Mariam Batsashvili: Chopin <-> Liszt; Montage: rbbKultur
Warner Classics

Klavier - Mariam Batsashvili: Chopin <-> Liszt

Liszt und Chopin waren fast gleich alt und wohnten in Paris nur wenige Blöcke voneinander entfernt. Ob die beiden höchst unterschiedlichen Geister gegenseitig mehr als Respekt empfunden haben, ist fraglich. Mariam Batsashvili führt beide noch einmal zusammen.

Charles Gounod: "Faust" © Palazzetto Bru Zane
© Palazzetto Bru Zane

Oper - Charles Gounod: "Faust"

Die Oper Faust von Charles Gounod gehört zu den ganz großen Schlagern der französischen Oper. Der ungerechte Vorwurf, dass das Werk Goethes Drama nicht gerecht wird, hat nicht verhindert, dass das Werk bis heute ein Kassenhit ist. Jetzt ist eine neue Aufnahme des Werks herausgekommen beim Label Palazzetto Bru Zane, am Pult steht Christophe Rousset. 

Bewertung:
Joseph Elsner: Kammermusik; Montage: rbbKultur
Hänssler Classic

Box mit 4 CDs - Joseph Elsner: Kammermusik

Joseph Elsners Musik ist heute außerhalb Polens weitgehend vergessen. Jetzt wurde ein bedeutender Teil seiner Kammermusik auf vier CDs eingespielt.

Bewertung:
Lucas Debargue: "Scarlatti" © Sony Classical
Sony Classical

52 Sonaten - Lucas Debargue: "Scarlatti"

Der französische Pianist Lucas Debargue gilt als unkonventioneller Newcomer, der erst sehr spät mit dem Klavierspielen begann und in seiner Jugend auch Ausflüge in die Rockmusik unternahm. 2015 gewann er den 4. Preis im legendären Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Jetzt hat er 52 Sonaten von Domenico Scarlatti eingespielt.

Bewertung:
Fanny & Felix © dB Productions
dB Productions

Kammermusik - "Fanny & Felix"

Die CD des schwedischen Streicherensembles Musica Vitae handelt vom innigen Verhältnis der Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn.
Bewertung:
Ludwig van Beethoven und Jean Sibelius: Violinkonzerte | Christian Tetzlaff, Violine, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Robin Ticciati © Ondine
Ondine

Christian Tetzlaff mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin - Ludwig van Beethoven und Jean Sibelius: Violinkonzerte

Christian Tetzlaff zählt zu den Interpreten, die sich einem Werk immer aufs Neue mit frischem Blick nähern können. Das Violinkonzert von Beethoven hat er bereits zweimal aufgenommen (1990 mit Michael Gielen und 2006 mit David Zinman) und mehr als 330 Male aufgeführt. Auf seiner neuen CD kombiniert er es mit dem Violinkonzert von Jean Sibelius, gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter ihrem jungen Chefdirigenten Robin Ticciati.

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem; Montage: rbbKultur
harmonia mundi

Vokalmusik - Johannes Brahms: "Ein deutsches Requiem"

Der britische Dirigent Daniel Harding galt einmal als Shooting Star. Seit 2007 ist er Chef des schwedischen Rundfunk-Sinfonieorchesters Stockholm. Mit diesem Orchester und mit dem schwedischen Rundfunkchor sowie Christiane Karg und Matthias Goerne hat er nun Brahms' "Deutsches Requiem" aufgenommen.

Bewertung:
Jacques Morel: Pièces de Viole; Montage: rbbKultur
Paraty

Kammermusik - Jacques Morel: "Pièces de Viole"

Von Jaques Morel wissen wir wirklich fast nichts, kein Geburts- oder Sterbedatum, keine Stationen seines Wirkens. Aber immerhin veröffentlichte er ein umfangreiches Sammelwerk von Suiten für Viola da Gamba, das jetzt vom Ensemble Fuoco e Cenere eingespielt wurde.

Bewertung:
The Mathilde Album © Erato/Warner
Erato/Warner

Kammermusik - The Mathilde Album

Auch wenn Arnold Schönberg es sich gewünscht hat, werden seine Melodien noch lange nicht auf der Straße gepfiffen. Und so setzt das junge französische Arod Quartett auch lieber den Namen seiner Frau aufs Cover als den des eigentlich im Mittelpunkt stehenden Komponisten.

Bewertung:
Dina Ugorskaja: Franz Schubert © BR Klassik
BR Klassik

Klavier - Dina Ugorskaja: "Franz Schubert"

Die Pianistin Dina Ugorskaja ist am 17. 09. 2019 im Alter von 46 Jahren gestorben. Sie gehörte zu den "Geheimtipps" unter den Pianisten. Jetzt ist ihr letztes Album mit Werken von Franz Schubert posthum erschienen.

Bewertung:
Carl Maria von Weber: "Peter Schmoll"; Montage: rbbKultur
Capriccio

Oper - Carl Maria von Weber: "Peter Schmoll und seine Nachbarn"

Niemand erwartet, dass die allerersten Opern großer Komponisten schon Meisterwerke sind. Interessant sind sie natürlich trotzdem, weil sie die großen Genies in ihren bescheidenen Anfängen zeigen. Nun hat das Label capriccio den Erstling von Carl Maria von Weber herausgebracht – "Peter Schmoll und seine Nachbarn".

Bewertung:
Old Souls Gili Schwarzman, Guy Braunstein, Susanna Yoko Henkel, Amihai Grosz, Alisa Weilerstein © Pentatone
© Pentatone

Arrangement für Flöte und Streicher - Old Souls

Die Flötistin Gili Schwarzman und der Geiger Guy Braunstein sind privat ein Ehepaar und haben daher die besten Voraussetzungen, gemeinsam Musik zu machen. Für zusätzliches Repertoire hat Guy Braunstein nun durch feinsinnige Bearbeitungen klassischer Streicherstücke gesorgt.

Bewertung:
Robert Schumann: "Poetica" © Berlin Classics
© Berlin Classics

Kammermusik - Robert Schumann: "Poetica"

Mit Robert Schumanns "Dichterliebe", arrangiert für Cello und Klavier, gelingt den beiden Musikern eines der klangschönsten Schumann-Alben des Jahres.

Bewertung:
Benjamin Bernheim © Deutsche Grammophon
Deutsche Grammophon

Arien - Benjamin Bernheim

Auf seiner Debüt-CD singt der in Frankreich geborene Tenor Benjamin Bernheim Arien des französischen, italienischen und russischen Repertoires – und das bei der Deutschen Grammophon. Große Sache?

Bewertung: