Mahlsdorf (Quelle: rbb)
Bild: rbb

100xBerlin - Die schönsten Kieze - Mahlsdorf (Hellersdorf)

Hat nichts mit "mahlen" oder "Mühle" zu tun. Malterstorp hieß das Örtchen, das 1345 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde.

Zu DDR-Zeiten befanden sich im ehemaligen Kino Lichtburg am Hultschiner Damm die Produktionsstudios für die Kindersendung "Unser Sandmännchen". Über 1000 Sandmännchen-Folgen entstanden hier und wurden in 43 Länder auf der ganzen Welt verkauft.
 
Bei Filmproduktionen ist bis heute das 200 Jahre alte Gutshaus Mahlsdorf beliebt. Es beherbergt als Museum Europas die größte Sammlung von Gegenständen aus der Gründerzeit.
 
Einwohner, die Sie kennen könnten: Charlotte von Mahlsdorf (1928-2002).