Der Nord-Eingang des Messegeländes bei untergehender Sonne. (Quelle: Messe Berlin)
Messe Berlin
Bild: Messe Berlin

- Das Messegelände am Funkturm

Seit fast 100 Jahren ist das Berliner Messegelände das Schaufenster zur Welt - glamourös, innovativ und populär. Ob Grüne Woche oder Internationale Tourismusbörse, die Verleihung des Deutschen Filmpreises oder die legendäre Funkausstellung, wenn die jeweilige Branche ruft, dann pilgern deren Jünger nach Berlin in die Hallen am Funkturm.

Seit 1924 werden an diesem Ort Messen veranstaltet. - Messe Berlin Eingang Nord. © rbb/Mirco Tribanek

Seit 1924 werden an diesem Ort Messen veranstaltet und einige wie die Funkausstellung gibt es heute noch. Neben dem internationalen Fachpublikum sind es vor allem Millionen interessierter Besucher, für die dieser Ort immer wieder zum Magnet wird. 

Messehalle, Westend, Berlin, Bild. imageBROKER/ JürgenxHenkelmann

Ein moderner Marktplatz und auf 180.000 Quadratmetern ein gewaltiger Zeuge deutscher Geschichte. Folgt man den Spuren in die Vergangenheit, dann erzählt dieser Ort von den Leistungen deutscher Ingenieurskunst, zu besichtigen bei der ersten Automobilausstellung oder der Großen Deutschen Funkausstellung. 

Albert Einstein. (Bild: imago/ZUMA Press)

1930 wirbt Albert Einstein auf dem Berliner Messegelände für die Neugier und Phantasie der Erfinder. Nur drei Jahre später entdecken die Nationalsozialisten diesen Ort als perfekte Bühne ihrer Propaganda. Neue Hallen werden erbaut, in denen neben den populären Messen nun auch Sonderausstellungen stattfinden - aufwendige Inszenierungen der Macht.

Besucher kommen am 01.09.2017 in Berlin auf das Messegelände zum ersten Publikumstag der Elektronikmesse IFA (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)

Auch nach dem Zweiten Weltkrieg bleibt dieser Ort hochpolitisch. Berlin wird zur Frontstadt des Kalten Krieges und ob Grüne Woche oder Funkausstellung, was auf dem Messegelände präsentiert wird, ist relevant im Wettkampf der Systeme.

Die "Looping" Skulptur am Messegelände. © rbb/Mirco Tribanek
Die "Looping" Skulptur am Messegelände

Wie die Mächtigen immer wieder versucht haben, Einfluss zu nehmen auf diesen Ort, weshalb er zum Tummelplatz der Geheimdienste aus Ost und West wurde und was hinter den Kulissen der großen Inszenierungen passiert, gehört zu den Geheimnissen, denen dieser Film nachspürt. Denn so schillernd und glanzvoll das Berliner Messegelände seit fast 100 Jahren auftrumpft, so interessant sind die Geheimnisse, die dieser Ort seither verborgen hält. 

Film von Galina Breitzkreuz

Erstausstrahlung am 10.09.2019/rbb