Angebissen

  • Angebissen - Der Angelpodcast
    rbb
    19 min

    Quatschen, Angeln und Quizzen mit Frieder Rößler und Eric Mickan - Angebissen | Der Angelpodcast vom rbb

    "Angebissen" ist Euer Angelpodcast vom rbb. Die beiden Krautzieher Frieder Rößler und Eric Mickan entdecken jede Woche für Euch das Angelleben in Berlin und Brandenburg. Erst wird mit unseren Gastgeber*innen gequatscht, dann geht es ans Wasser. Dabei lernen Frieder und Eric eine Menge hilfreicher Tipps und Tricks von den Profis und Locals. Beim Quiz "Fische raten" könnt Ihr mit rätseln und wir testen im "Tacklecheck" neues Angelequipment, welches Ihr anschließend gewinnen könnt. Hechtig gewaltig, dass Ihr rein hört!

Die Folgen

Der Berliner Martin Rahmel vom Fliegenfischerverein "Fario" e.V.(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Berliner Angelverein mit Vision - Der Fario e.V. und die Lachse | #112

Lachse in Brandenburg? Das klingt utopisch, aber genau dieser Aufgabe hat sich der Fario e.V. verschrieben. Martin Rahmel ist der 1. Vorsitzende des Berliner Fliegenfischervereins und erzählt uns mit leuchtenden Augen von diesem Herzensprojekt. Und er schwärmt davon, wie es war, in einer dunklen Sommernacht in der Prignitz im Fluss zu stehen und ebenfalls wieder angesiedelte Meerforellen zu fangen. Also, Podcast an und ab geht der Lachs!

Download (mp3, 77 MB)
Angler*innen versuchen Ihr Glück in der Alten Fahrt in Potsdam(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Neues Jahr, alte Probleme - Zankapfel Alte Fahrt in Potsdam | #111

Stress in der Berliner und Brandenburger Angel-Community! Videos von absichtlich quergehakten Fischen und Fotos von Säcken voll mit großen Barschen machten in den letzten Wochen die Runde. Tatort: Die alte Fahrt in Potsdam. Wieder einmal! Im Winter sammeln sich dort Plötzen und Brassen, aber auch Barsche und Zander. Seit Jahren zieht der beliebte Angelspot aber auch immer mehr Leute an, die "Fleisch machen" wollen und sich an keine Verordnung halten wollen. Wir waren dort und haben die Stimmung und die Situation eingefangen.

Download (mp3, 39 MB)
Soll Barsche im Winter fangen: Das Ned-Rig(Bild:rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Barsche angeln mit dem Ned Rig - Fanggarantie im Winter? | #110

Heiße Würstchen, für kalte Tage - das Ned Rig regelt! So das Motto in der ersten Episode im Jahr 2023. Eric war kürzlich in den USA und hat Frieder alles mitgebracht, um das Ned Rig zu testen. Die perfekte, weil schön langsame, Angelmethode für lethargische Winterbarsche. Frieder testet das Ned Rig für Euch vom Belly Boot aus zusammen mit seinem Angel-Kumpel und Angebissen-Fan Stephan. Nebenbei gibt's Tipps zur Köderführung und Ihr erfahrt, wer dieser Ned eigentlich ist. Spiel, Spaß und Spannung - auch 2023 ist Angebissen Euer Premium-Überraschungs-Ei unter den Angelpodcasts.

 

Download (mp3, 29 MB)
Produktdesigner und Turnierangler Enrico di Ventura(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Enrico di Ventura - Rapper, Turnierangler, Köderdesigner | #109

Ihr habt Bock auf Angeln? Ihr habt Euch schon mal ein Angelvideo im Netz angeguckt? Dann seid Ihr definitiv an Enrico "Die Maschine" di Ventura nicht vorbei gekommen. Kaum ein Turnier, das er nicht mitgefischt hat. Und dazu ist er seit zwei Jahren Chef-Köderentwickler für die Marke "Leck mich am Barsch", kurz "LMAB". Aber kennt Ihr den Menschen hinter dem Profi? Kennt Ihr den Angel-Champion als rappenden "Italo Reno"? Und habt Ihr geahnt, dass er nur wegen eines gebrochenen Sprunggelenks in der Angelbranche gelandet ist? Alles, was Ihr bisher über Enrico noch nicht wusstet, gibt’s in dieser Episode. Unser Weihnachtsgeschenk an Euch! Frohes Fest, Ihr Feiertags-Forellen!

Download (mp3, 75 MB)
Die Berliner Berufsfischerin Maria Thamm mit einem Prachtbarsch(Bild: rbb/E.Mickan)
rbb/E.Mickan

Dickbarsche am Fließband mit Berlins einziger Fischerin | #108

Dichte Nebelschwaden hängen über dem Müggelsee, als wir mit Maria Thamm losfahren. Diesmal begleiten wir Berlins erste und einzige Fischerin auf ihrer Tour im Revier. Wir wollen wissen, was es wirklich bedeutet, Fischerin zu sein. Und logisch, wir wollen wissen, was in ihren Netzen drin ist. Eines ist Fakt: Was dann wirklich zum Vorschein kam, haben wir nicht erwartet…

Download (mp3, 44 MB)
Maria Thamm - Berlins erste und einzige Berufsfischerin(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

The Future is Female: Maria Thamm - Berlins erste Fischerin | #107

Lange Nägel, künstliche Wimpern, Fischerin! Dit is Berlin! Ja, auch. Aber vor allem ist das Maria Thamm. Seit diesem Jahr ist sie fertig gelernte Fischerin und die erste Frau ihres Handwerks in Berlin. Ihr Revier: Der Müggelsee. Eure zwei Matjeshappen Frieder & Eric haben Maria im heimischen Fischerhof in Rahnsdorf besucht. Warum wollte sie Fischerin werden? Mit welchen Vorurteilen hat sie zu kämpfen? Wie sieht sie das Verhältnis zwischen der Anglerschaft und der Fischerzunft und vor allem, was macht so eine Fischerin in ihrer Freizeit? Auch angeln? Hört es selbst. Ran mit Euch an die Podcasttheke, denn diese Episode kommt warm & frisch aus der Angeltalk-Räuchertonne.

Reels, Bilder und Eindrücke zu den Episoden gibt’s übrigens auf unserem Instagram-Profil: https://www.instagram.com/angebissenpodcast/

Download (mp3, 81 MB)
Der Berliner Reginald vom Team Spinride mit einem tollen Herbstbarsch(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

S.chneidern O.der S.inken? - Premiere mit dem Angelkajak | #106

Notruf Kajakkante! Eure beiden Brabbelbarsche Frieder & Eric sitzen in dieser Episode auf Angelkajaks. Oha! Eingeladen wurden sie von Basti und Reginald vom Berliner Angelteam Spinride. Die beiden habt Ihr schon in der letzten Episode kennen gelernt. Jetzt geht es als Kajakrudel im Potsdamer Havelgebiet auf Barschhatz. Wie gut lässt sich so ein Angelkajak manövrieren, kann man wirklich im Stehen angeln und wäre das vielleicht auch für Euch was? Genau diesen Fragen gehen wir in dieser Folge nach. Abenteuer Angelalltag eben mal anders. Setzt euch einfach ins Kajak mit rein und versinkt in den schönsten Schallwellen, die die deutsche Angelpodcasterei so zu bieten hat.

Bilder von unserer ersten Kajaktour und mehr von unseren Angelabenteuern bekommt ihr auf unserem Instagram-Profil: https://www.instagram.com/angebissenpodcast/

Download (mp3, 26 MB)
Ein Quartett am Podcast-Tisch: Basti, CEO von Spinride(links), Eric vom Team Angebissen, Reginald von Angelkajaks B&BB(2. von rechts) und Frieder vom Angelpodcast Angebissen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Angelwelt & Angelkajaks mit Basti & Reginald von Spinride | #105

Straight Outta Berlin! Es ist November und die wichtigste deutsche Angelmesse, die Angelwelt Berlin, steigt Ende des Monats. Wir freuen uns wieder wie die Guppys auf das Klassentreffen der Angelszene. Aber wir wären ja nicht Angebissen, wenn wir Euch nicht vorher noch ein paar ganz besondere Jungs vorstellen würden, die Ihr dann auch vor Ort kennen lernen könnt. Basti und Reginald vom Fishing-Team Spinride aus Berlin, aus Berlin. Jenau, Keule, echte Locals! Wir quatschen mit den beiden über die Ursprünge von Spinride, warum sie so total auf Angelkajaks stehen und vor allem, was sie so auf der Angelwelt vorhaben. Stichwort: Baitzone! Dazu aber mehr in der Episode. Also genug gelesen, Podcast an!

Ach, kleine Überraschung: Wir haben Tagestickets für die Angelwelt Berlin für Euch! Könnt Ihr gewinnen. Ja richtig gelesen: Schreibt uns einfach eine E-Mail an angebissen [ät] rbb-online.de mit dem Betreff "keep it reel“ und sagt uns gern, was Euch an unserem Podcast gut gefällt und was nicht, damit wir noch besser werden. Einsendeschluss ist Freitag, der 18.11.2, um 12:00 Uhr MEZ. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Viel Glück!

Download (mp3, 46 MB)
Jörn Gessner, der Vater der Störe vom Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei(IGB) Berlin(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Ist die Oder noch zu retten, Dr. Gessner? | #104

600 Tonnen toter Fisch! Das sind drei Blauwale oder knapp 670 Eisbären - oder kurz: Viel zu viel! Aber genau diese Masse an Fisch ist bei der Umweltkatastrophe im August in der Oder verendet. Das ist mindestens die Hälfte des Fischbestandes in der Oder, schätzt Dr. Jörn Gessner. Er ist Fischbiologe am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin (IGB). Er war auch Augenzeuge des massiven Fischsterbens, denn in einem Projekt versucht er seit etwa 15 Jahren den baltischen Stör an der Oder wieder anzusiedeln. Einen Jahrgang junger Brutfische hat er durch die Goldalgenschwemme verloren. Aber das ist gar nicht das, was ihm am meisten Sorgen macht. Denn Jörn sagt: Das war eine Katastrophe mit Ansage. Und wenn wir nicht bald aufwachen, dann kann uns so eine Umweltkatastrophe in der Oder künftig regelmäßig heimsuchen. Gemeinsam mit Jörn versuchen wir zu verstehen, was genau passiert ist, wie jetzt der Stand der Dinge ist und vor allem, was passieren muss, um eben genau so ein Fiasko in Zukunft zu verhindern. Also, setzt Euch zu uns auf den harten Boden der Realität. Immerhin gibt es am Ende auch ein paar warme Worte für uns Anglerinnen und Angler.

Übrigens: Eure regelmäßige Dosis Angebissen findet Ihr auch auf Instagram: https://www.instagram.com/angebissenpodcast/

Download (mp3, 44 MB)
Tommy Lorenz füttert seine Fische in Gryfino(Polen)(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Tommy, der Fischretter von der Oder | #103

Schlimme Szenen waren das Anfang August an der Oder. Eine menschengemachte Umweltkatastrophe tötete mehrere hundert Tonnen Fisch im Grenzfluss. Wir alle haben die Bilder gesehen. Viele Anglerinnen und Angler haben neben der Freiwilligen Feuerwehr und anderen Rettungsorganen geholfen, die toten Fische zu bergen.

So weit, so bekannt. Wir erzählen Euch heute aber eine Geschichte, die Ihr auf Garantie noch nicht gehört habt. Nämlich die vom Fischfarmer Tommy aus Gryfino auf der polnischen Oderseite. Er und seine Freunde haben recht früh erkannt, was sich da anbahnt und haben nicht lange gehadert, sondern gehandelt. Und damit haben sie rund sechs Tonnen Fisch vor dem sicheren Tod bewahrt. Obwohl sie wussten, dass das, was sie tun, eigentlich verboten ist.

In diesem ersten Teil zur Umweltkatastrophe an der Oder im Hoch-Sommer stellen wir Euch Tommy und seine Story ausführlich vor. Er erzählt uns unverblümt abenteuerliche Anekdoten, es geht viel um Zusammenhalt und was wir Angler schaffen können, wenn wir selbst anpacken. Dziękuję fürs zuhören!

Schon alle Episoden durchgehört? Ihr wollt aber auch sehen, wie es da aussieht, wo wir waren? Dann folgt uns doch einfach auf Instagram und verpasst keine Neuigkeiten: https://www.instagram.com/angebissenpodcast/

Download (mp3, 48 MB)
Ein Havelkanal bei Potsdam mit morgendlichen Nebelschwaden(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Spontan auf Zander: Alles spricht dagegen, wir versuchen es trotzdem | #102

Beißindex, Wetterlage und Zeitraum - Alles spricht gegen uns. Wir gehen eben angeln, wenn wir Zeit haben. Unsere Challenge, euer (aber auch unserer) Alltag. Viele von Euch können sich nicht aussuchen, wann sie angeln gehen. Für die meisten von uns ist die beste Zeit, wenn es eben passt. Wir wollen vor der Spätschicht morgens für ein paar Stunden an die Havel und mal gucken, ob uns der eine oder andere Zander an den Haken geht. Im Schlepptau haben wir unseren Angelbuddy Gregor. Es wird gejiggt, getwitched, gewobbelt und bei uns kommt das B-Team zum Einsatz. Kennt ihr alle: Köder, die lange in der Kiste oder an der Wand hängen und die man nie benutzt. Wir machen das heute. Eric muss immer wieder Hänger lösen, Gregor kennt die fast perfekte Methode dafür und Frieder fischt sich einmal komplett durch seine Box. Übrigens belohnt werden wir auch irgendwann und nebenbei wird viel gelacht. Es gibt sogar Anekdoten über Waschbär-Begegnungen. Alles in allem einfach mal ein guter Start in den Tag. Also, schüttet euch einen leckeren Kaffee in die Figur und startet mit uns perfekt in den Tag!

Bilder, Reels und noch mehr Stories aus unserem Angelleben gibt’s auf unserem Instagram-Profil: https://www.instagram.com/angebissenpodcast/

Download (mp3, 28 MB)
Chris von der 0815 Brassenbande mit einem wunderschönen Rapfen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Stickbait statt Clickbait - Rapfen auf Topwater | #101

Das Wasser kocht, die Rapfen rauben und wir sind heiß! Schluri und Chris von der 0815 Brassenbande haben uns an einen ihrer Lieblingssommerspots mitgenommen. Da, wo sich die Elbe und die Havel näherkommen. Wir wollen Rapfen mit Topwaterköder fangen. Genauer gesagt mit Stickbaits. Um die 10cm lang und 20g schwer feuern wir die Köder in das schäumende Wasser. Chris und Schluri erklären uns, wie sie die Stickbaits führen und genau beim Vorführen knallt schon der erste Süßwassertorpedo in die Rute. Naja und den Rest hört Ihr einfach selbst. Es wird auf jeden Fall rapfenreich kurz vorm sommerlichen Zapfenstreich! Und Eric und Frieder können beide ihren Rapfen-PB fangen. Wow, ist das ein Kau!

Unsere Fänge und noch mehr Impressionen vom Wasser findet Ihr wie immer auf unserem Instagram-Profil: https://www.instagram.com/angebissenpodcast

Download (mp3, 38 MB)
Chris und Schluri(Mitte links und rechts) von der 0815 Brassenbande umrahmt vom Team Angebissen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Wir sind wieder da - Comeback mit der 0815 Brassenbande | #100

Hör mal, wer da labert? Ja, Eure zwei Quassel-Quappen sind wieder da. Wir haben die Sommerpause genutzt und bei eurem Lieblingspodcast feucht durchgewischt. Neu ist: Uns gibt es erstmal als reinen Podcast. Und neue Episoden gibt's zunächst im Zwei-Wochen-Rhythmus. Sonst bleibt alles gleich. Etwas mehr über die Hintergründe hört Ihr in dieser Episode. Die 100.(!), die wir zwischen Prignitz und Altmark aufgenommen haben, wo sich Elbe und Havel "Hallo" sagen. Wir sind zu Gast bei Chris und Schluri von der 0815 Brassenbande. Die beiden erzählen uns, warum Rapfen für sie so besondere Fische sind, welche Verbindung sie zu MyFishingBox haben und was sie so an der Angelszene nervt. Und na klar, die Hechtmutter aller Angelpodcastspiele ist auch wieder da: "FFFFische Raten"! Also Podcast an, Abo dalassen und gern bewerten. Und im Hintergrund singt Howard Karpfendale: "Hello, again…"

Achso, Bilder und kleine Videos unserer Abenteuer findet Ihr natürlich wie gewohnt auf unserem Instagram-Profil: https://www.instagram.com/angebissenpodcast/

Download (mp3, 58 MB)
Der Berliner Angler Jan Ebel mit einem Hauptstadtbarsch aus der Rummelsburger Bucht(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Barsche haben Bock - Alle Methoden funktionieren | #99

Berliner Barsche bocken richtig! Wir sind bei Jan Ebel zu Gast in der Rummelsburger Bucht. Auf seinem Angelhausfloß, dem Rockfisch, geht es heute den Hauptstadt-Barschen hinterher. Wir starten allerdings erstmal IN der Bucht. Wir stehen in 30cm tiefem Wasser und versuchen es mit kleinen Wobblern und Twitchbaits. Jan zeigt uns, wie er seinen Köder mit ganz aggressiven Rutenschlägen animiert. Danach wechseln wir die Spots solange, bis wir schließlich an der Insel der Jugend richtig loslegen: Topwater, Dropshot, Twitchbait, Weightless Softjerk. Egal was wir uns ans Band binden, es fängt. Und wie Jans Softjerk Methode im Detail funktioniert, erklärt er Euch in unserem Tackle Check. Tolle Umgebung, kurzweilige Angelei und einfach eine richtig gute Zeit mit einem der coolsten Angeldudes, den Ihr so in Berlin und Brandenburg findet. Startet mit uns in den Sommer und holt Euch mit uns beim Angeln den Sonnenbrandflavour!

Download (mp3, 28 MB)
Der Berliner Angler, Umweltschützer und Wasserbewohner Jan Ebel(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Angeln ausm Wohnzimmer - Jan Ebels Leben in der Rummelsburger Bucht | #98

Tätowiert am ganzen Körper und ein amtlicher Rauschebart - so sieht unser Gast in dieser Woche aus: Jan Ebel, ein echter Spreepirat. Wir besuchen Jan in seinem "Kiez", der Rummelsburger Bucht. Ja, richtig, er wohnt mitten in Berlin auf dem Wasser. Und dort treffen wir Jan auch. Genauer gesagt auf seinem "Rockfisch", dem wohl berühmtesten Angel-Hausfloß in Berlin und Brandenburg. Unzählige Stars aus der Angelszene haben ihn da schon besucht, aber bei uns steht diesmal der Bootsbesitzer im Fokus. Wir quatschen mit ihm bei bestem Sommerwetter darüber, wie es dazu kam, dass er aufs Wasser gezogen ist und was das mit seiner Angelleidenschaft zu tun hat. Außerdem geht’s darum, wie es ist, mit Kindern auf dem Wasser zu leben und warum angeln gerade bei einem vollen Alltag immer wieder wichtig ist. Wir reden über den Zusammenschluss "Spreepublik", so heißt eine Initiative, die Jan mitbegründet hat, um die Spree sauber und Kulturräume für alle auf und am Wasser zu erhalten. Und eine neue Runde unseres Kultspiels "Fische Raten" darf natürlich auch nicht fehlen. Also macht mit uns den Tom Sawyer und kommt mit aufs Angelfloß!

Download (mp3, 55 MB)
Der mecklenburger Karpfenangler Danilo Lass mit einem kapitalen Fisch(Bild: rbb/P.Woywode)
rbb/P.Woywode

Der Karpfen-Krimi - Wir warten auf den dicken Fang | #97

"Ohren auf! Augen auf! Genau darum geht’s auch beim Karpfenangeln." Das sagt Philipp Woywode, Karpfenangler und Videograph beim Online-Karpfenmagazin "Twelve Feet Pro". Zwei Tage begleiten wir ihn bei seiner Arbeit an einem See mitten in Mecklenburg-Vorpommern. Aber wir genießen bei unserem Ansitz nicht nur die herrliche Natur. Wir wollen Euch Philipps Welt und Arbeit näher bringen. Zum einen angelt er selbst auf Karpfen, erklärt uns sein Tackle, die Montage, die Platzwahl und klärt uns über merkwürdige Begriffe wie "Banksticks" oder "Butt Grip" auf. Zum anderen filmt er selbst fürs Karpfenmagazin und begleitet seinen Kumpel Danilo bei dessen erstem großen Ansitz im Jahr. Ihr lernt also nicht nur eine Menge übers Karpfenangeln, sondern auch, wie es ist, damit im Angelbusiness sein Geld zu verdienen. Und nebenbei versuchen wir auch endlich bei Angebissen Euch mal eins der dicken "Wasserschweine" zu zeigen. In diesem Sinne: Mögen die Bissanzeiger kreischen!

Download (mp3, 32 MB)
Karpfenangler und Filmer Philipp Woywode(Mitte) im Gespräch mit Eric(links) und Frieder vom Angelpodcast Angebissen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Alles für den Karpfen - mit Karpfenangler und Filmer Philipp Woywode | #96

Nach dem Welsansitz ist vor dem Ansitz auf den Karpfen! Wir sind auf den Geschmack gekommen und in dieser und der nächsten Woche begleiten wir Karpfenangler und -filmer Philipp Woywode aus Berlin bei seiner Arbeit. Philipp ist Videograph für das Netflix der Karpfenvideos, bei Twelve Feet Pro. Wir treffen uns mit ihm mitten in Mecklenburg-Vorpommern am See. Man könnte auch sagen: Irgendwo im Nirgendwo. Idylle pur! Aber bevor wir uns von ihm zeigen lassen, wie er selbst auf Karpfen angelt, wird erstmal eine Runde im Karpfencamp gequatscht. Philipp erzählt uns, woher seine Leidenschaft für Karpfen kommt, wie er sein Hobby zum Beruf gemacht hat, was ihm selbst wichtig ist beim Filmen und er hat auch ein tolles Rezept für Euch. Spannende Einblicke eines echten Karpfenprofis! Also schnappt Euch eine Tüte Boilies und kommt mit uns ins mecklenburgische Unterholz.

Download (mp3, 54 MB)
Der Brandenburger Welsspezialist Jimmy Gläßer überprüft seine Angelruten(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Warten auf den Wels - Nachtansitz mit Jimmy Gläßer | #95

Wie will es der Wels? Genau um diese Frage geht es in dieser Episode. Wir sind weiter unterwegs mit Welsexperte Jimmy Gläser aus Frankfurt/Oder. Und Premiere bei Angebissen: Das erste Mal mit Nachtansitz. Denn die Flussgiganten jagen gern in den Dämmerungs- und auch Nachtstunden. Bevor wir uns aber genüsslich in die Campingstühle setzen können, gibt es viel zu erklären und vorzubereiten: Welche Rute, welche Rollen nimmt man fürs Welsangeln? Was ist ein guter Platz, um die Waller zu überlisten? Mit welcher Montage versuchen wir es? Was ist der beste Köder und wie spannt man die Montage dann eigentlich an der gewünschten Angelstelle? All das erfahrt Ihr in der heutigen Episode. Und eins können wir versprechen: Spannend wird es auf jeden Fall!

Download (mp3, 31 MB)
Der Brandenburger Wels-Spezialist Jimmy Gläßer(Mitte) zwischen Frieder(links) und Eric vom Team Angebissen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Geheimnisvolle Giganten - Faszination Wels mit Jimmy Gläßer | #94

Willkommen in der fabelhaften Welt der Welse. In dieser und in der nächsten Episode widmen wir uns dem größten Süßwasserräuber, der bei uns heimisch ist. Viele und auch große Welse werden immer wieder in der Spree und in der Oder gefangen. Einer, der sich bei uns in der Region auf die Waller spezialisiert hat, ist Jimmy Gläßer aus Frankfurt/Oder. Seit unserem letzten Treffen mit Jimmy sind zwei Jahre vergangen und jetzt gibt es etliche Neuigkeiten bei ihm: Neuer Sponsor, neue Pläne und vor allem viel Wissenswertes über einen Fisch, über den man eigentlich gar nicht so richtig viel weiß. Und unser Kultspiel "Fische Raten" darf natürlich auch nicht fehlen. Mal sehen, wie viele Fragen Jimmy und Eric brauchen, um den Fisch zu erraten, den Frieder sich ausgedacht hat. Also setzt Euch zu uns an den Wels in der Brandung des hektischen Alltags und gönnt Euch eine halbe Stunde gute Unterhaltung über das beste Hobby der Welt!

Download (mp3, 58 MB)
Robin, Angelguide und Koch beim Sundangler, drillt eine Meerforelle an der Ostseeküste(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

1.000 Würfe für einen Fisch - Unser erstes Mal auf Meerforelle | #93

Angeln ist Romantik und romantischer als Meerforelle zu angeln, wird es kaum. Im Sonnenaufgang, allein am Ostseestrand, lautlos auf den Wellen im Bellyboot sitzen. Genau das machen wir in dieser Episode. Es geht das erste Mal für uns auf das so genannte Ostseesilber, beziehungsweise den Fisch der 1.000 Würfe. Genau deswegen sind wir auch nicht allein unterwegs, sondern mit Robin. Er ist Koch und Angelguide beim Sundangler am Strelasund. Angelprofi Robin erklärt uns und Euch, worauf es beim MeFo angeln ankommt, was gute Stellen ausmacht, welche Ruten Ihr braucht und welche Köder gut funktionieren. Und dann heißt es nur noch werfen, werfen, werfen und paddeln bis die Flossen glühen. Kommt mit auf die Suche nach dem Silberschatz in der Ostsee!

Download (mp3, 26 MB)
Sebastian Müller(Mitte) - auch bekannt als Sundangler - zwischen Eric(links) und Frieder vom Team Angebissen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Karibikvibes am Strelasund - Zu Besuch beim Sundangler | #92

Wer hat’s erfunden? Der Sundangler! Zumindest war Sebastian Müller aka der Sundangler einer der ersten, der geführte Bellyboot-Touren in Deutschland angeboten hat. Wir haben es uns auf normalen Sitzen an Land draußen vor der Sundangler Outdoorküche gemütlich gemacht. Dort erzählt uns Basti, wie er von Reisen in die Karibik kulinarisch inspiriert wurde, was er im Winter in Kanada treibt und wie aus einem kleinen Imbiss einer DER Angeltreffpunkte mit besonderen Fischgerichten am Strelasund wurde. Sehr kurzweilig und etliche Anekdoten warten auf Euch. Und nachdem Jens von der Marke Lieblingsköder bei unserem Spiel „Fische Raten“ mit nur einer Frage den Barsch erraten hatte, steht das nächste spielerische Highlight an. So, genug gespoilert. Drückt auf Play, Freunde!

Download (mp3, 49 MB)
Frisch gefangene Heringe aus dem Strelasund(Bild: rbb/E. Mickan)
rbb/E. Mickan

Heringe mal anders - Mit dem Bellyboot auf dem Strelasund | #91

Hereinspaziert, hereinspaziert: Wir eröffnen die Ostsee-Festspielwochen! Wir nehmen Euch mit zu Sebastian Müller, auch bekannt als der Sundangler. Wenn wir bei Basti im Strelasund angeln gehen, dann benutzen wir auf jeden Fall ein Bellyboot, denn darauf hat er sich spezialisiert. Und auf leckere Fischspezialitäten aus seiner Outdoor-Küche. Die kommt auch in dieser Episode zur Geltung. Aber vorher heißt es für uns: Das Ostseesilber fangen, auch bekannt als Heringe! Also: Bellyboote aufgeblasen, Herings-Paternoster angebunden, Flossen an und ab aufs Wasser. Wir zeigen Euch, wie wir diesen Schwarmfisch fangen, alles ohne Motor oder Echolot. Ja, das geht auch!

Auf jeden Fall eine kurzweilige Angelei und vom Bellyboot mal völlig anders. Nach dem Silberrausch geht es dann ab in die Küche zu Robin, der als Angelguide und Koch beim Sundangler arbeitet. Der zaubert uns die frisch gefangenen Fische zum krönenden Abschluss auf den Tisch. Hering mal anders eben. Also gebt uns die Flosse und setzt Euch zu uns ins Bellyboot, Ihr Matjeshappen.

Download (mp3, 30 MB)
Hält Frieder seinen neuen Rekord-Hecht aus der Havel da in seinen Händen?(Bild: rbb/Mickan/Zachrau)
rbb/Mickan/Zachrau

Rekord zum Saisonstart? Mission Hecht - Die Revanche | #90

Spiel das Spiel mit dem Krokodil zum ersten April, denn in Brandenburg ist ab 01.04. die Hechtschonzeit vorbei. Nordostwind, Sturmböen, Wellen mit leichten Schaumkronen: Alles egal! (Keine Sorge, wenn es nicht sicher gewesen wäre, hätten wir es auch nicht gemacht.) Die Ruten bereit, die Köder geriggt und die Haken scharf und vor allem hatten wir noch eine Rechnung offen. Denn letztes Jahr haben wir zum Saisonstart richtig hart abgeschneidert. Aber wir hatten ja ein Jahr Zeit zu lernen und besser zu werden. Tja und auch wenn es definitiv kein Zuckerschlecken war und uns fast die Hände abfroren, sollten wir belohnt werden. Und wie! Aber hört einfach selbst, Ihr hechthungrigen Entenschnäbel!

Download (mp3, 23 MB)
Eric(links) mit einem Hecht, den er mit Hilfe von Jens Puhle und dessen "Lieblingsköder-Methode" gefangen hat(Bild:rbb/F.Rößler)
rbb/F.Rößler

Nie wieder Angelfrust! Hundert Prozent Hecht mit Jens von Lieblingsköder | #89

Ohne Frust zum ersten Fisch - diese Aufgabe haben wir uns in dieser Episode zusammen mit Jens von der Angelmarke "Lieblingsköder" gestellt. Denn wenn man einen Angelschein hat, heißt das noch lange nicht, dass man auch Fische fängt. Unterwegs sind wir mit Norman Tramnitz. Er ist Guide auf der Müritz und kann uns professionell helfen bei der Frage: Wo sind die Hechte überhaupt? Wie sind sie so drauf kurz vor der Laichzeit? Und mit am wichtigsten: Mit welcher Köderführung fange ich sie? Jens wiederum gibt wertvolle Tipps, mit welchem Köder und welchem Jigkopf wir und dementsprechend auch Ihr loslegen könnt. Und es dauert auch nicht lange, da gibt es schon den ersten Fisch. So macht der Einstieg in unser aller Lieblingshobby auf jeden Fall richtig Spaß und niemand tappt in die Anfänger-Frustfalle.

Noch mehr Motivation bringt Euch hoffentlich unser Gewinnspiel: Wir verlosen ein tolles Barschpaket der Marke "Lieblingsköder". Es gibt Gummiköder mit passenden Haken und ein paar Jigspinner zu gewinnen. Beantwortet uns einfach, wie die Angelmethode heißt, die Jens entwickelt hat, um Angeleinsteiger zum Fisch zu bringen. Kommentiert einfach unter das Video oder schreibt uns an angebissen [ät] rbb-online.de. Ihr habt Zeit bis zum 18.04.22 12 Uhr MESZ.

Petri! Eure Lieblings-Laberlachse Frieder und Eric

Download (mp3, 32 MB)
Jens Puhle(mittig) von der Angelfirma "Lieblingsköder" umrahmt vom Team Angebissen Eric(rechts) und Frieder(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F. Rößler

Das Einsteigerprogramm – Jens von Lieblingsköder erklärt seine Philosophie | #88

Grüße von der Müritz! Wenn bei uns Schonzeit ist, weichen viele Berliner und Brandenburger gern mal aus zu den Müritzfischern. Denn dort gibt es keine Hechtschonzeit, dafür aber ein Entnahmefenster. Und bei den guten Fischbeständen ist die Müritz der richtige Ort, um Raubfischangeln zu lernen. Findet auch Jens von der Angelmarke "Lieblingsköder". Seit zehn Jahren bereichert er die deutsche Angelszene und gibt vor allem Einsteigern wertvolle Tipps. Wir quatschen mit Jens auf einem Fischkutter der Müritzfischer während die Frühlingssonne langsam untergeht. Dabei streifen wir die Anfänge der Marke, das Prinzip Lieblingsköder und wo ihm welche Idee dazu gekommen ist. Obendrauf räumt Jens auch noch bei unserem Spiel “Fische raten” ab. Unfassbare Szenen spielen sich da ab. Kannste glauben!

Download (mp3, 31 MB)
Eric hält seinen ersten, eigenhändig hergestellten Gummiköder in der Hand - natürlich dank der Hilfe von den Jungs von MR Baitz Robert(links) und Michael(Bild: rbb/F. Rößler)
rbb/F. Rößler

Schonzeittipp: Gummifische selbst gießen - mit MR Baitz | #87

Mach's dir selbst! So unser Motto in dieser Episode. Micha und Robert von MR Baitz haben uns zu sich in ihre Köderwerkstatt eingeladen, um selber mal Hand an einen eigenen Gummiköder anzulegen. Was braucht man überhaupt dafür? Was ist wichtig beim eigenhändigen Gummifischegießen? Welche Schritte muss man gehen? Und und und...Micha und Robert geben uns einen spannenden Einblick in ihren Schonzeitvertreib. Das Hobby im Hobby. Und das Beste: Ihr könnt Eure selbst kreierten Gummiköder von den beiden gewinnen! Zwei von Euch sollen uns sagen, welches Design sie wollen und dann werden die Köder für Euch gegossen. Da wir neugierig sind, wollen wir gern schon mal wissen, wie Ihr Eure eigenen Gummifische designen würdet. Beantwortet uns dazu folgende Frage: Wofür steht das MR in MR Baitz? Die Antwort einfach in die Kommentare hauen oder schreibt uns eine E-Mail an: angebissen[at]rbb-online.de

Download (mp3, 23 MB)
Das Berlin-Brandenburg-Duo Robert(links) und Micha(2. von rechts) von MR Baitz mit dem Team Angebissen(Bild: rbb/F.Rößler)
rbb/F. Rößler

MR Baitz | Entdecker & Tüftler - Über 100 Gewässer mit eigenen Ködern gecheckt | #86

Treffen sich zwei Angler in einer App. Was sich anhört wie der Beginn eines richtig schlechten Witzes, ist die Geschichte unserer beiden Gäste in dieser Woche: Micha und Robert von MR Baitz. Gemeinsam haben sie uns auf den Kremmener Rhin in ein Hausboot eingeladen und dort quatschen wir in idyllischer Umgebung über ihre anglerischen Anfänge, warum sie schon über 100 Gewässer in Brandenburg erkundet haben und wieso die Seen und Flüsse mindestens eine Stunde von Berlin weg sein müssen. Außerdem geht es um ihre zweite Leidenschaft: Gummifische selber gießen und wie man dieses Hobby im Hobby überhaupt ohne Vorwissen anfängt. Macht’s Euch gemütlich neben uns auf der Sitzbank im Eisvogel-Hausboot!

Download (mp3, 40 MB)
Andreas Koppetzki(links), Hauptgeschäftsführer des Landesanglerverbandes Brandenburg, in einer Diskussion mit Eric Mickan(Angebissen) und dem Potsdamer Angler Paul Lansky(Bild: rbb/F. Rößler)
rbb/F.Rößler

Problemzone Potsdam - Wir diskutieren übers Winterangeln in der Stadthavel | #85

Was bewirken die Winterregeln im Potsdamer Stadthavelbereich? Nachdem Frieder und Eric letzte Woche an der Alten Fahrt waren und die Maßnahmen selbst getestet haben, tauschen wir uns jetzt darüber aus, wie gut die Regeln sind. Das machen wir mit Andreas Koppetzki, dem Geschäftsführer des Landesanglerverbandes Brandenburg, und Paul Lansky von den Havelräubern, der viel in der Potsdamer Innenstadt angelt.

Zur Erinnerung, die Hinweise sagen folgendes: Im Januar und Februar sind im Potsdamer Innenstadtbereich von Eisenbahnbrücke bis Spitze Freundschaftsinsel Zwillings- und Drillingshaken verboten. Mehr noch: Maximal Einzelhaken Größe 8 der internationalen Skala sind erlaubt.

Wir diskutieren, wie sichtbar die Schilder der Maßnahme sind, ob damit das Reißen von Fischen aufhört, ob der Zeitpunkt lang genug ist, wie verständlich Hakengröße 8 ist und welche Alternativmöglichkeiten es gäbe.

Download (mp3, 60 MB)
Eric(links) und Frieder stehen etwas verwirrt vor dem Hinweisschild an der Alten Fahrt in Potsdam(Bild: rbb/F.Rößler/M.Zachrau)
rbb/F.Rößler/M.Zachrau

Alte Fahrt - neue Regeln | Wie angelt es sich im Winter in Potsdam? | #84

Download (mp3, 28 MB)
Paul König - ehemaliger Angel-YouTuber aus Fürstenwalde(Bild: rbb/F. Rößler)
rbb/F.Rößler

Real-Talk mit Paul König - Angel-YouTuber ohne Happy End | #83

Das ist schnell eskaliert! So unser erster Gedanke, als wir die Kommentare bei YouTube und Instagram unter Episode 81 mit Max von Raubfisch Reaktor gesehen haben. Dass das Thema nach über zwei Jahren noch mal so hoch kocht, hätten wir nicht gedacht und das war auch nicht unsere Absicht.

Dieser Konflikt war nicht unser Thema. Jetzt ist es aber irgendwie auch unseres geworden. Und ja, wir lassen die andere Seite hier zu Wort kommen. Ausführlich und auch ungeschnitten. Nicht aus Sensationsgeilheit, sondern aus einem Prozess des Innehaltens, der Reflexion der Situation und unserem eigenen journalistischem Anspruch.

Hier erzählt Euch Paul König aus Fürstenwalde/Spree seine Geschichte. Warum Raubfisch Reaktor für ihn so wichtig ist und was aus seiner Sicht schief gelaufen ist. Das ist sehr emotional. Aber wir sind nicht die Bild-Zeitung. Wir bereichern uns nicht am Schicksal Anderer oder machen Meinungen. Und wir sind weiterhin davon überzeugt, dass dieses Thema vor allem die beteiligten Personen angehen sollte. Denn am Ende gibt es gefühlt nur Verlierer.

Wir möchten Euch an dieser Stelle um folgendes bitten: Bei aller Emotionalität: Bitte behandelt Euch und Andere in den sozialen Netzwerken wie Menschen. Bitte beleidigt oder beschimpft Euch nicht gegenseitig. Sucht das Gespräch, so wie wir es mit Paul gemacht haben. Reicht die Hand zum Dialog auf Augenhöhe.

Download (mp3, 107 MB)

Angebissen im rbb

Angeltrends 2022
imago images/SNA

Berlin und Brandenburg - Fünf Angeltrends für 2022

Das Naturerlebnis Angeln erfreut sich in Berlin und Brandenburg immer größerer Beliebtheit. Doch welcher Fisch, welche Fang-Technik und welches Gewässer werden im neuen Jahr gefragt sein? Von Friedrich Rößler

Foto: privat
Privat

Beißt nicht, gibt’s nicht. Warum Angeln plötzlich im Trend ist.

In den EXPERTEN gehen wir diesem Trend auf den Grund, gemeinsam mit den leidenschaftlichen Angel-Fans – und Kollegen aus der Sportredaktion - Frieder Rößler und Eric Mickan.

Seit einem dreiviertel Jahr erscheint regelmäßig ihr Podcast „Angebissen“. Wir schauen, wie viel Sport im Angeln steckt, was Street-Angeln ausmacht, welche Köder am besten funktionieren und wie man cool bleibt, wenn Mücken um die Köpfe tanzen.

Ein Mann angelt auf der Havel in Brandenburg (Quelle: imago images/Rainer Weisflog)
imago images/Rainer Weisflog

Berlin und Brandenburg - Anglerglück in Zeiten von Corona

Abschalten, mal rauskommen und die Natur genießen: Neben dem Fangen von Fischen sind das Hauptmotive vieler Angler. Das ist in dieser Saison in Zeiten von Corona jedoch gar nicht so einfach. Von Friedrich Rößler

rbb Sport, Logo
rbb Presse & Information

Nutzungsbedingungen

Bitte informieren Sie sich über unsere Nutzungsbedingungen.

Hände auf Tastatur (Quelle: Colourbox)
Colourbox

- Kontakt

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns über Nachrichten, Kritik, Lob und Anregungen!

Newsletter

Community