Lenindenkmal am Leninplatz in Berlin, Bild: imago/Marco Bertram
imago/Marco Bertram
Bild: imago/Marco Bertram

19. April 1970 - Ein Denkmal für Lenin

Personenkult im Stadtzentrum: Eine 19 Meter hohe Lenin-Statue des sowjetischen Bildhauers Nikolai Tomski wird am gleichnamigen Platz in Friedrichshain von Staatschef Walter Ulbricht eingeweiht – drei Tage vor dem 100. Geburtstag Lenins. Doch während der Enthüllung des roten Monuments kommt es zu einer Panne, die das DDR Fernsehen nicht zeigt, die sich aber rumspricht.

Schicksalsjahre einer Stadt - Das Jahr 1970
imago

Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt: 1970

Der Kaufhaus-Brandstifter Andreas Baader wird in West-Berlin mit Hilfe der Journalistin Ulrike Meinhof befreit. Diese Aktion gilt als Geburtsstunde der Roten Armee Fraktion (RAF). Neue Symbole entstehen im Osten der geteilten Stadt: das monumentale Lenin-Denkmal und das Vorzeigehaus "Interhotel Stadt Berlin".