Winterlandschaft im Nationalpark Unteres Odertal. © rbb/Olaf Rochlitz
rbb Presse & Information
Winterlandschaft im Nationalpark Unteres Odertal. | Bild: rbb Presse & Information

- Winter im Unteren Odertal

Eine Reportage über eine faszinierende Winterlandschaft und ihre Bewohner.

Winterlandschaft im Nationalpark Unteres Odertal. © rbb/Olaf Rochlitz

Wenn die Touristen abziehen, die Berliner die raue Natur wieder gegen die Stadtwärme eintauschen, sind sie unter sich: die Bewohner des Unteren Odertals. Aber das stört niemanden. Seit Jahren sind sie verwachsen mit dieser einzigartigen Landschaft, geprägt durch den Lauf der Oder und der besonderen Tierwelt, die auch im Winter hier ihren Platz findet.

Schwäne im Nationalpark Unteres Odertal. © rbb/Andreas Werbel

Seit 20 Jahren ist der Landstrich Nationalpark. Dirk Treichel ist der Chef. Wenn die Singschwäne kommen, geht er besonders gern auf Tour. Die großen Vögel mit den gelbschwarzen Schnäbeln sind Gäste aus dem Norden, die hier überwintern gesellig und außerordentlich mitteilungsbedürftig. Wenn sie sich versammeln, ist das ein Spektakel, das viele gerne sehen wollen.

Winterlandschaft im Nationalpark Unteres Odertal. © rbb/Olaf Rochlitz

Derweil leert Nationalparkfischer Helmut Zahn seine Reusen, wie es sein Vater schon getan hat. Der Fluss ernährt ihn auch in der kalten Jahreszeit. Er findet nicht nur die dicksten Hechte, er hat auch gute Geschichten.

Im Winter zimmern Jörg und Tereza Bodemann Möbel. Die verkaufen sie dann im Sommer. Seit fünf Jahren sind sie Teil einer Kommune, die sich auf dem LPG Hof in Stolzenhagen ein Refugium eingerichtet hat. Und nebenbei kommen Leute aus aller Welt zu ihnen, um sich an der Oder inspirieren zu lassen.

Film von Theresa Majerowitsch und Dagmar Lembke

Erstausstrahlung 14.02.15/rbb

Unteres Odertal - Nationalpark

Uberquellende Mülltonne an einem Strand voller Müll, Quelle: Colourbox
Colourbox

Unterwegs mit Plastikjägern

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen der Bundeshauptstadt vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Was die "Plastikjäger" nicht herausfischen können, landet letztlich in unseren Meeren und Ozeanen.  

Lebensmittelabholung durch Foodsharing e.V. am Alexanderplatz © rbb/Maren Schibilsky
rbb/Maren Schibilsky

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Britische Flagge vor der Europaflagge (Bild: dpa/Andreas Franke)
dpa/Andreas Franke

Briten in Berlin und Brandenburg - Deutscher Pass statt Brexit-Chaos

Der Brexit und die Unsicherheit, was danach kommt, macht die in Deutschland lebenden Briten nervös. Die Einbürgerungszahl liegt auf Rekordniveau, auch in Berlin und Brandenburg. Die rbb Reporter begleiten Briten in ihrer Wahlheimat. Viele wollen den deutschen Pass - neben dem britischen.

Schild mit der Aufschrift "Landarzt", Foto: imago/DOC-Photo
imago/DOC-Photo

Sprechstunde auf dem Land

Die Lage ist bedrohlich. Und sie wird - auch in den kommenden Jahren - nicht besser: Die Zahl der Landärzte sinkt. Bis 2024/25 wird ein Drittel von ihnen in Brandenburg in Rente gehen. Wo bleibt der Nachwuchs? Die rbb Reporter begleiten zwei Ländärzte, die nicht mit der Großstadt tauschen wollen. Was macht den Landarztjob reizvoll - trotz aller Probleme?