Karin und Dieter Schiller in Kladow, seit 60 Jahren Camper (Bild: rbb)
rbb Presse & Information
Karin und Dieter Schiller in Kladow, seit 60 Jahren Camper | Bild: rbb Presse & Information

Dauercamper in Kladow - Winterfest!

Dauercamper sind eine wetterfeste Gemeinschaft – bei Hitze, Regen oder Schnee. Von den einen werden sie belächelt, von den anderen bewundert. Worin liegt der Reiz des Dauercampens? Die rbb Reporter waren im nasskalten Spätherbst in Kladow und haben die Camper gefragt.  

Wohnwagen im Schnee (Bild: imago images/Karo)
Wohnwagen im Schnee

Dauercamper gibt es viele und manche verbringen sogar den Winter auf dem Platz. Es gibt sogar solche, die scheinen das ganze Leben dort zu sein. Wie Karin und Dieter Schiller, eingefleischte Camper seit mehr als 60 Jahren. Ihren Platz in Kladow haben sie bereits 1958 bezogen. Damals stand noch nicht einmal die Mauer am Rande des Campingplatzes.

Lagerfeuer auf schneebedecktem See (Bild: imago images)
Lagerfeuer auf schneebedecktem See

Heute ist sie schon seit 30 Jahren Geschichte – die Schillers sind immer noch da. Sie trotzen Wind und Wetter, auch wenn sie beide bald 80 Jahre alt werden. Die Reportage begleitet sie und andere Dauercamper im nasskalten Spätherbst bis hinein in die Weihnachtszeit.

Campingplatz Kladow (Bild: rbb)

Menschen in allen Lebenslagen: Rentner; Berufstätige, die nach der Arbeit in der Stadt Nacht für Nacht auf den Campingplatz fahren; Familien, die hier ihr erschwingliches Refugium am Stadtrand gefunden haben und Leute, die vor Ort nach dem Rechten schauen. Denn bei aller gefühlten Dauercamperfreiheit – Ordnung muss sein.

Film von Ulrich Bentele

Erstausstrahlung: 28.12.2019/rbb

Gemüsekiste, Foto: imago/Ini1110/Photocase
imago/Ini1110/Photocase

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Die HVA – eine Elitetruppe mit Korpsgeist und Konspiration. (Bild: rbb/ARD/BStU)
rbb/ARD/BStU

Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg - Inside HVA (1/2)

Die HVA, die Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit war der weltweit agierende Auslandsgeheimdienst der DDR. Eine der effektivsten Spionageorganisationen des 20. Jahrhunderts, berühmt-berüchtigt und geheimnisumwittert. Ein Mythos, ein "Tarnkappenbomber" Moskaus, der oft unter dem Radar der westlichen Geheimdienste flog. Ein Schattenreich, eine Black Box.  

HVA-Chef Markus Wolf und sein Vorgesetzter Erich Mielke (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Ein deutscher Dienst im Kalten Krieg - Inside HVA (2/2)

Die HVA, die Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit war der weltweit agierende Auslandsgeheimdienst der DDR. Eine der effektivsten Spionageorganisationen des 20. Jahrhunderts, berühmt-berüchtigt und geheimnisumwittert.

Schulklasse von Dora und Theo Labe (Bild: rbb)
rbb Presse & Information

Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust - Vernichtet

Zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz erzählt dieser Film die Geschichte einer Familie - sie wurde auseinandergerissen, deportiert und an verschiedenen Orten ermordet.

Solidaritaetskundgebung Berlin trägt Kippa, Bild: imago images / epd
imago images / epd

Juden in der DDR - Schalom Neues Deutschland

Das ambivalente Verhältnis zwischen den ostdeutschen Juden und dem Staat DDR zeigt die Dokumentation vor allem durch die persönlichen Erfahrungen jüdischer DDR-Bürger auf. Antisemitismus galt in der DDR als "mit Stumpf und Stiel" ausgerottet.