Das aktuelle Programm

- THADEUSZ und die Beobachter

Fridays for Future: Die junge Bewegung für den Klimaschutz sorgt noch immer zuverlässig zum Wochenende für verstopfte Straßen in deutschen Großstädten, und diesen Freitag kommt auch noch Superstar Greta Thunberg nach Berlin: Höhepunkt einer kurzlebigen Protestwelle, der Anfang von einer neuartigen Politisierung der Jugend oder schlicht und einfach Bock auf ein bisschen zivilen Ungehorsam?

Kaum will sich die Große Koalition zum ersten Geburtstag schön gegenseitig auf die Schulter klopfen, sorgt der Haushaltsentwurf von Finanzminister Olaf Scholz für anschwellendes Murren, besonders beim politischen Nachwuchs:  Ganz viel Kohle für die Rente und Soziales - ganz schön wenig für Bildung, Forschung und Infrastruktur.  Hat die Regierung ihre jüngsten Wähler aus den Augen verloren, und wird in Zukunft nur noch Politik für die Alten gemacht?

Schon wieder eine Schicksalswoche für die Briten: Schafft es Premierministerin Theresa May, ihren zäh verhandelten Austrittsvertrag doch noch durchs Parlament zu bekommen? Oder machen die Abgeordneten jetzt ihr eigenes Ding?  Hat irgendjemand noch den leisesten Durchblick, wie es anschließend weiter geht? ​

Jörg Thadeusz diskutiert mit vier Kolleginnen und Kollegen:

Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) 

Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.

Bild in groß
Bildunterschrift