Sportverletzungen

Fußballschuh auf Gras (Bild: unsplash/Tom Sodoge)
unsplash/Tom Sodoge

Schutz vor Stressfrakturen - Ermüdungsbruch: Knochen unter Leistungsdruck

Unsere Knochen sind Wunderwerke der Statik und können sogar recht flexibel mit Belastung umgehen. Doch werden sie zu sehr, zu oft oder "falsch" unter Druck gesetzt, kann es zu Stressfrakturen und Ermüdungsbrüchen kommen. Wie das passiert, wie sie heilen und was vorher schützen kann - ein Überblick.

Eine Frau fasst sich mit den Haenden an den schmerzenden Ruecken (Quelle: imago/photothek)
imago/photothek

Fokus: Bandscheibenvorfall - Rückenschmerzen haben verschiedene Ursachen

Rückenschmerzen sind die dritthäufigste Ursache für Krankschreibungen überhaupt. Hinter den Schmerzen stecken oft private Sorgen, beruflicher Stress, sportlicher Überehrgeiz oder ein Leben als Couchpotatoe. Auch seelische Überforderung äußert sich körperlich über Rückenschmerzen.

Frau in Trainingskleidung legt Finger an Stirn (Bild: imago/Westend61)
imago/Westend61

Interview l Hirn trainiert Körper - Neuroathletik: Mit Hirntraining Bewegung verbessern

Bewegung entsteht im Gehirn und wird von da gesteuert - im Umkehrschluss heißt das: Wenn das Hirn nicht optimal lenkt oder es ihm an Informationen dazu mangelt, wird Bewegung "suboptimal" oder gar einseitig und schmerzhaft. Daraus folgt der Ansatz für neurozentriertes Training: Mit dem Hirn kann man den Körper fit machen. Wie das genau funktioniert, haben wir Dr. Margrit Lock gefragt, Sportmedizinerin aus Berlin-Friedenau.

Gesunde Fette, gesundes Gewicht

Fish & Chips auf einem Teller (Bild: imago/biky)
imago/biky

Ernährungswissen: Nicht mit und nicht ohne - Gute Fette, böse Fette

Heiß und fettig - die Kombination gilt schon lange als ungesund. Aber, wie oft im Bereich der Fette, sind Annahmen verbreiteter als tatsächliches Wissen um die Wirkung. Eine neue große US-Studie hat nun Nachweise in Sachen Frittieren gefliefert: demnach erhöht konkret die Häufigkeit des Konsums das Risiko an Herzkrankheiten zu erkranken oder sterben. Wer aber Fett komplett vom Speiseplan bannen will könnte Gesundes verpassen: denn je nach Typ und Zubereitungsart können Fette sehr nützlich sein. Und: Ohne geht's nicht.

Bildmontage: Vollkornbrot, Gemüse und Obst (Quelle: imago/Westend61/ CHROMORANGE/Martin Bäuml Fotodesign)
imago: Westend61/ CHROMORANGE/Martin Bäuml Fotodesign

Wie viel Fett ist gesund? - Vorsicht Fettfallen

Zu viele Fettpolster können auf Dauer erheblich der Gesundheit schaden. Vor allem Bauchfett beeinflusst die Blutfettwerte negativ und kann zu Fettstoffwechselstörungen führen. Und zu viele tierische Fette begünstigen Schäden an den Blutgefäßen. Wie Sie am besten auf einen gesunden Fettverzehr achten, erfahren Sie hier.

Grafik von Cholesterin im Blutgefäß (Bild: imago/Science Photo Library)
imago/Science Photo Library

Gute Fette, böse Fette - Cholesterin: Je niedriger, desto besser?

Cholesterin - wir brauchen es für die Zellen, andererseits erhöht es das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Manche Ärzte verschreiben darum cholesterinsenkende Statine. Doch viele Patienten haben Angst vor Nebenwirkungen oder zweifeln daran die Medikamente wirklich zu brauchen. Gibt es das "gute" und "böse" Cholesterin noch? Und was können die Medikamente? rbb Praxis klärt auf.

Speckstreifen auf weißem Grund (Bild: imago/agefotostock)
imago/agefotostock

Aktiv werden gegen Blutfette - Cholesterin: Ab wann wird's gefährlich?

Für die meisten Mediziner ist klar: Zu viel Cholesterin begünstigt Ablagerungen in den Gefäßen, die Arteriosklerose. Arterien verstopfen, Herzinfarkte und Schlaganfälle können Folge sein. Aber ab wann sollte man wie eingreifen? Wann braucht es Medikamente? Seit Jahren werden Grenzwerte diskutiert - und welche Rolle Risikofaktoren wie Vorerkrankungen bei der Entscheidung spielen.

Abnehmen, Bild zeigt Frau, die sich ein Maßband an die Taille hält (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Schwitzanzug zum Abnehmen - geht das?

Abnehmen mit einem Schwitzanzug, das wünschen sich viele. Funktioniert das? Was fließt da - Schweiß oder Fett? Wir haben Antworten vom Experten.

Sexuell Übertragbare Krankheiten

Hilfe bei Hauterkrankungen

Beschwerden im Bauchraum

Menschliches Magen-Darm-System, Computergrafik (Quelle: imago/Science Photo Library)
imago/Science Photo Library

Dünndarmfehlbesiedlung – was ist das? - Wenn die Darmflora Beschwerden macht

Der Darm hat zuletzt für viel Furore gesorgt. Erst avancierte das Buch "Darm mit Charme" zum Bestseller. Dann fanden Wissenschaftler heraus, dass die Funktionen der Darmbakterien weit über den Darm hinausgehen. Nun entdecken Mediziner zunehmend neue Krankheiten im Gekröse – vom "durchlässigen Darm" bis zu fehlplatzierten Bakterien im Dünndarm.

Gesunder Podcast

Geht ein Mann zum Arzt (Bild: rbb/Thomas Ernst)
rbb

rbb Praxis Podcast | alle Folgen - Geht ein Mann zum Arzt

Männer sterben fünf Jahre früher als Frauen, ignorieren körperliche Warnsignale, sind Vorsorgemuffel. Raiko Thal ist ein Mann über 50 und kennt die Gefühle des Unbehagens. In sechs Episoden macht der rbb Moderator das, was viele Männer meiden: Er geht für Vorsorge & Checkup zum Arzt, lässt Haut & Haare untersuchen, sein Blut, sogar die Prostata – und findet so gesundes Wissen, das er gern teilt.

Nützliches Medikamentenwissen

RSS-Feed

Wenn Wechseljahre Probleme machen

Männergesundheit

Junger Mann erfrischt sich mit einer kalten Dusche (Quelle: imago/K-P Wolf)
imago/K-P Wolf

Intimpflege - Penispflege - Wie Mann sich sauber hält

Die richtige Reinigung und Pflege des Genitalbereichs ist einfacher, als viele Männer glauben. Mit ein paar Grundregeln lässt sich nicht nur die Sauberkeit verbessern, sondern auch gleich selbst vorsorgen.

Gesundheit in der ARD Mediathek

safespace - das young-health-format

Mehr Gesundheit

  • Podcast

  • Im Notfall

Nahe an der Redaktion

  • Schreiben Sie uns!

  • Newsletter

  • Infoblatt

Gesundheit im Radio

Podcast rbb Praxis
rbb

rbb PRAXIS - Radioarchiv

Wie geht man am besten mit Stress um? Wie gesund sind essbare Blüten? Und wo bleibt die Pille für den Mann? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in unseren gesammelten Gesundheitstipps als Audios.

Newsletter

Newsletter abonnieren, Soniorenpaar auf Kaimauer mit Laptop (Quelle: imago images/Westend61)
imago images/Westend61

Newsletter - Abonnieren Sie uns! - Empfehlungen aus der Mediathek

Bereit an Bord zugehen? In Berlin und Brandenburg gibt es etliche kleinere und größere Reedereien, die sich darum kümmern, Erholungsbedürftige auf dem Wasser für ein paar Stunden herumzuschippern. Fahren Sie mit durch das wasserreiche Berlin und Brandenburg "30 Ausflüge auf Seen, Flüssen und Kanälen". Jetzt in der Mediathek!