Roter Mund, Quelle: dpa

Zum Valentinstag - Küssen macht Spaß und ist gesund

Der Held umschlingt die Schöne, nimmt sie in die Arme und drückt seine Lippen zart auf ihren Mund. Tausendmal gesehen, tausendmal gemacht - sollte man hoffen. Doch die Deutschen küssen zu wenig. Deswegen rät die Psychologin Ann-Marlene Henning, mehr und intensiver zu küssen - und gesund ist das auch noch!

Dicker Bauch über Personenwaage (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Gutes Körperfett, schlechtes Körperfett - Hüftgold schlägt Bierbauch

Wo wir letztlich Fett ansammeln - wir können es uns nicht aussuchen. Neben vielen individuellen Faktoren spielen Sexualhormone die entscheidende Rolle bei der Fettverteilung. Warum Männer vor allem am Bauch zunehmen und was das mit dem Herzen zu tun hat? Zur Fastenzeit hat die rbb Praxis "fettige Erkenntnisse" zusammengertragen.

Symbolbild: Frau in Panik hinter einer Folie (Quelle: imago/Bernd Friedel)
imago/Bernd Friedel

- Panikattacken - Wenn Angst krank macht

Panikattacken sind plötzlich auftretende Angstanfälle, die in der Regel nicht länger als 30 Minuten andauern. Die Betroffenen verspüren eine Reihe körperlicher Symptome, die von ihnen als lebensgefährlich empfunden werden. Deshalb entsteht eine panische Angst vor diesen Attacken und damit auch vor Orten oder Situationen, wo sie entstehen können.

Hand hält Smartphone, im Hintergrund Bäume und Wiesen (Quelle: Montage/rbb/imago/Westend61)
Montage: rbb/imago/Westend61

Allergien | 5 Apps im Vergleich - Pollen-Apps im Check

Tränende Augen, kratzender Hals, laufende Nase – mit dem Frühling kommen auch die ersten Pollen. Für Allergiker können die Symptome im schlimmsten Fall in gefährliches Asthma umschlagen. Wann und wo Betroffene Vorkehrungen treffen sollten – viele Apps versprechen Hilfe. Aber wie hilfreich sind sie wirklich? Fünf beliebte Pollen-Apps im Check.

Pollen vom Wiesen-Fuchsschwanz wehen durch die Luft (Quelle: imago/blickwinkel)
imago stock&people

Ausblick, Vorbeugung, Behandlung - Lästige Pollenallergie im Frühling

Wenn es wieder in der Nase kitzelt, die Augen brennen und explosionsartige Niesattacken einen plagen, sind das eindeutige Alarmzeichen für Allergiker. Mediziner raten dringend dazu, Heuschnupfen ärztlich behandeln zu lassen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich eine Pollenallergie zu einem allergischen Asthma entwickelt.

Frau formt mit Händen Herz vor ihrem Bauch (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Ernährung - Gesunde Mahlzeit für die Darmflora

Ein gesunder Darm sorgt nicht nur für beste Nahrungsverwertung - er stärkt auch unser Immunsystem. Das schützt z.B. vor Automimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose, aber auch degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer. Durch Ernährung können wir die Darmgesundheit aktiv fördern. Welche Lebensmittel dabei helfen, zeigen wir Bild für Bild.

Mehr zum Thema

Bildmontage zu Brandverletzungen: Mann mit Spiritus am Grill, überschwappende Kaffetasse, Kind am Herd (Quelle: imago/Jochen Tack/imagebroker)
imago/Jochen Tack/imagebroker

Was hilft bei Verbrennungen? - Erste Hilfe bei Brandverletzungen

Es ist schnell passiert: Beim Grillanzünden stößt eine Stichflamme hervor, die ausgeschaltete Herdplatte ist noch heiß oder der frisch aufgebrühte Tee ergießt sich über den Körper. Wie gefährlich Brandverletzungen sind, hängt davon ab, wie heiß die Verbrennungsquelle ist und wie tief und großflächig die Haut geschädigt wurde. Was ist im Notfall zu tun und wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

Ein Haufen bunter Pillen (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Patientensicherheit - Medikamentencocktail: Unterschätzte Mixtur

Mit jedem zusätzlichen Medikament nimmt die Gefahr für unerwünschte Wechselwirkungen zu. Ein vomGemeinsamen Bundesausschuss gefördertes Projekt will Ärzte dabei unterstützen, Patienten nebenwirkungsärmer zu therapieren. Im Zentrum steht ein digital unterstütztes Arzneimitteltherapie-Management. Die rbb Praxis informiert.

Junge Frau hat Nackenschmerzen (Quelle: imago/Jochen Tack)
imago/Jochen Tack

Interview | Nackenschmerzen - Blockade lösen mit der Atlastherapie

Schwindel, Tinnitus, motorische Probleme – alles nur wegen einer Blockade des ersten Halswirbels, des Atlas? Kann sein. Im Interview erklärt Matthias Löcher, wie die Atlastherapie nach Arlen helfen kann, wie eine Behandlung aussieht und was Sie vorsorglich tun können, damit die Halswirbelsäule fit bleibt. 

Mehr zum Thema

Symbolbild Stolperfalle: Mann fällt überdimensionale Treppe hinunter (Quelle: imago/Westend61)
imago/Westend61

Tipps für ein sicheres Zuhause - Achtung, Stolperfalle

Das eigene Zuhause ist für viele Menschen der Ort, an dem sie sich am wohlsten fühlen - sicher und geborgen. Statistisch sieht das mit der Sicherheit aber etwas anders aus: Die allermeisten Unfälle passieren daheim. Neun Tipps für alle, die nicht stolpern wollen.

Mehr zum Thema

Ein Aufgussbottich, Löffel und Saunahandtuch (Bild: Colourbox)
Colourbox

Tipps zum gesunden Schwitzen - So Saunieren Sie richtig

Saunieren ist nicht nur eine Wohltat für die Seele. Der Wechsel zwischen warm und kalt stabilisiert auch das Herz-Kreislaufsystem und stimuliert das Immunsystem. Wer ein paar Dinge beachtet, kann seinem Körper etwas richtig Gutes tun.

Frauenbeine und das Aufgussgefäß in einer Sauna (Quelle: colourbox)
colourbox

Tipps zum richtigen Schwitzen - Wie gesund ist Sauna?

Die hohen Temperaturen in der Sauna regen den Stoffwechsel an. Das Herz schlägt schneller. Die Blutgefäße weiten sich. Der Blutdruck sinkt. Durch die Abkühlung ziehen sich die Blutgefäße schlagartig zusammen, der Blutdruck steigt wieder an. Der Wechsel zwischen warm und kalt stabilisiert das Herz-Kreislaufsystem und stimuliert das Immunsystem. Die rbb Praxis gibt Tipps, wie der Saunabesuch auf ganzer Linie ein Erfolg wird.

Panorama-Sauna mit Blick nach draußen (Quelle: colourbox.de)
colourbox.de

rbb Praxis Scanner - Saunieren in Berlin und Brandenburg

In Berlin und Brandenburg gibt es über 200 Saunen - ob in Thermen, Fitnesscentern, Hotels oder Schwimmbädern. rbb Praxis hat 25 Saunen aus der Region in einer Karte zusammengefasst. Die Bandbreite reicht dabei von der simplen Holzhütte bis zum großen Wellness-Tempel.

Junge Frau putzt sich die Nase draußen im winterlichen Wald (Quelle: imago/Westend61)
imago/Westend61

Nahrungsmittel und Pflanzen - Natürliches gegen Erkältungskrankheiten

Schon Urgroßoma wusste, wie sie lästige Erkältungssymptome wie Husten und Schnupfen mit einfachen Hausmitteln lindern und die Abwehrkräfte des Körpers stärken konnte. Heute sind die natürlichen Heilungsmethoden meist in Vergessenheit geraten oder der Gang zur Apotheke erscheint leichter. Wir haben Ihnen eine Auswahl zusammengestellt. Klicken Sie sich durch die Bilder und erfahren Sie welche Nahrungsmittel und Pflanzen als natürliche Arznei wirken.  

Bildmontage: Joggerin im Winter, Aufguss, Hagebutte (Quelle: imago/Seeliger/Eibner/CHROMORANGE)
imago/Seeliger/Eibner/CHROMORANGE

Dossier - Gesund durch den Winter

Zum Winter gehört die Zeit der besinnlichen Tage. Das nasskalte Wetter zieht viele ins wohlig Warme. Doch neben der Gemütlichkeit machen sich auch Erkältungs- und Grippeviren breit. Wie kann ich mich vor Grippe schützen? Wie werden meine kalten Hände wieder warm? Und wie wichtig ist Schlaf? Die rbb Praxis hat ein Winter-Paket geschnürt.

Montage: Mann geht eine Treppe hoch, Fruchtsaft, Handhaltung beim Yoga (Quelle: imago: Jochen Tack/ Westend61/allOver-MEV; Montage: rbb)
imago: Jochen Tack/ Westend61/allOver-MEV; Montage: rbb

Was dem Herzen hilft - Bluthochdruck natürlich senken

Fast jeder Blutdruckpatient kann seinen Blutdruck durch Lebensstiländerung selbst senken. Doch um wie viel sinkt der Druck, wenn man gesünder isst, mit weniger Salz würzt und sich mehr bewegt - die effektivsten Lebensstiländerungen und wie sich der Blutdruck auch abseits bekannter Wege noch günstig beeinflussen lässt.

Mehr Gesundheit

Nahe an der Redaktion

rbb PRAXIS Archiv

  • 1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg

    rbb Praxis vom 14.02.2018

    +++ Live-Diagnose: Welche Pollen machen mich krank? +++ Schulterschmerzen: Wird zu viel operiert? +++ Heilfasten: Das neue Rezept bei chronischen Leiden +++ Angstambulanz: Hilfe wenn nichts mehr geht +++

    Schulterbereich eines Skelettes rot eingefärbt (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Schulterschmerzen - wird zu viel operiert?

    Eine aktuelle britische Studie will nachgewiesen haben: Viele Eingriffe an der Schulter sind nutzlos. Welche Art Operationen trifft dieser Vorwurf? Ist das in Deutschland auch der Fall? Und was sollen verunsicherte Patienten jetzt tun, wem glauben? Die rbb Praxis fragt nach.

    Pricktest am Arm (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Welche Pollen machen krank?

    Mit dem wiederkehrenden Grün kommen auch Schniefnasen, tränende Augen und Luftnot zurück. Grund: Blütenpollen. Bei empfindlichen Menschen genügen bereits wenige Pollen, um Allergien auszulösen. Eine genaue Diagnose ist wichtig, um sie zu therapieren - und zu verhindern, dass die Allergie sich verschlimmert. Ein Mittel: der so genannte Prick-Test.  

    Frischer Salat mit Croutons (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Heilfasten - das neue Rezept bei chronischen Leiden

    Intervallfasten etabliert sich als Trend: 16 Stunden Essenspause pro Tag verheißen Erholung für gestresste Körper. Was ist dran an dem Versprechen von Wohlbefinden und purzelnden Pfunden? Kann man auch bei chronischen Erkrankungen mit Heilfasten Erfolge erzielen? Die rbb Praxis hat nachgefragt.

    Jugendlicher guckt Ängstlich um Türecke (Quelle: Colourbox)
    Colourbox

    Angst und Panik - wenn nichts mehr geht

    Hände und Füße sind taub, die Luft bleibt aus und das Herz schlägt bis zum Hals - was hier nach einer dramatischen Erkrankung klingt, sind die typischen Anzeichen einer Panikattacke. Wer früh zum richtigen Arzt oder Therapeuten geht, hat gute Behandlungsaussichten. Zum Beispiel in der Angstambulanz der Charité.

  • 1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg

    rbb Praxis vom 31.01.2018

    +++ Verbrennungen richtig behandeln +++ Männergrippe- Gibt es sie wirklich? +++ Inhalieren - was hilft wirklich? +++ Lungenkrebs per Atemtest frühzeitig erkennen +++ Schnelle Hilfe bei Magenschmerzen +++

    Feuerwehreinsatz nach Brand in Mehrfamilienhaus (Quelle: imago/Reichwein)
    imago/Reichwein

    Verbrennungen richtig behandeln

    Großflächige Brandverletzungen können lebensbedrohlich sein. Das musste eine Frau beim Besuch eines Wellnesshotels erleben, nachdem der Saunaofen neben ihr explodiert war. Die rbb Praxis zeigt, wie die Ärzte ihr Leben gerettet und ihre Haut mit modernen Therapien erneuert haben. Aber auch im Alltag sind Verbrennungen und Verbrühungen schnell passiert: an der Herdplatte oder mit kochend heißen Flüssigkeiten. Wie reagiert man richtig?

    Mann misst Fieber (Quelle: imago/imagebroker/begsteiger)
    imago/imagebroker/begsteiger

    Männergrippe – Gibt es sie wirklich?

    Während Frauen im Winter eine Erkältung bekommen, leiden Männer an der "Männergrippe". Ein Massenphänomen: Die Hälfte der Bevölkerung ist bedroht, und zwar ausschließlich Männer. Ob und wie sich das Immunsystem beider Geschlechter unterscheidet, haben Forscher der Universität Innsbruck untersucht. Sind Männer nur wehleidiger – oder haben sie tatsächlich genetische Nachteile bei der Infektabwehr?

    Frau inhaliert Kamille (Quelle: imago/Jochen Tack)
    imago/Jochen Tack

    Inhalieren – was hilft wirklich?

    Kamille, Minze oder Salz? Kochend heiß oder nur leicht dampfend? Elektrischer Inhalator oder Kochtopf mit Handtuch? Es gibt viele Arten zu inhalieren. Aber nicht jede ist auch in jedem Fall sinnvoll. Bei welcher Krankheit welche Art der Inhalation helfen kann und worauf Erkältete besser verzichten sollten, erfahren Sie in der rbb Praxis.

    Ärztin zeigt Röntgenaufnahme der Lunge auf Tablet (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Lungenkrebs per Atemtest frühzeitig erkennen

    Lungenkrebs zählt mit mehr als 50.000 Neuerkrankungen pro Jahr zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland und ist die zweithäufigste Krebstodesursache bei Männern und die dritthäufigste bei Frauen. Viele der Betroffenen sterben innerhalb von fünf Jahren nach der Diagnose. Ein Grund für die schlechte Prognose: Lungenkrebs wird oft erst spät erkannt, da er im Frühstadium kaum Beschwerden verursacht. Hier könnte ein Atemtest Abhilfe schaffen.

    Ein Mann hält sich den Magen (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Schnelle Hilfe bei Magenschmerzen

    Wenn der Magen drückt, sind Medikamente aus der Apotheke meist schnell zur Hand. Doch es gibt natürliche Alternativen und bewährte Hausmittel gegen Schmerzen und Völlegefühl.

  • 1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg

    rbb Praxis vom 24.01.2018

    +++ Herzbericht Brandenburg 2017 +++ Dauerschnupfen - was steckt dahinter? +++ Das Ende vom Leid? Die Schmerzklinik Berlin +++ Pseudogicht - schmerzhafte Gelenkverkalkung +++ Joghurt als Medizin: Darmflora unterstützen +++

    Notarzteinsatz auf Verdacht eines Herzinfarktes (Quelle: imago/argum)
    imago/argum

    Deutschen Herzstiftung - Herzbericht 2017

    Das Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben, ist in keinem anderen Bundesland so hoch wie in Brandenburg. Aber warum? Zwar sterben bundesweit und auch in Brandenburg dank moderner Herzmedizin heute deutlich weniger Menschen an einem Infarkt als noch in den 1990er Jahren. Aber leben die Brandenburger so herzungesund? Welche Präventionsmaßnahmen sind wirksam – und wie erkennt man die Warnsignale?

    Frau schnäubt in ein Taschentuch (Quelle: imago/Bernd Friedel)
    imago/Bernd Friedel

    Dauerschnupfen – was steckt dahinter?

    Ständig läuft die Nase oder ist verstopft. Kopfschmerzen, Schlafprobleme und Erschöpfung sind die Folgen. Was steckt dahinter? Sind Polypen die Ursache oder eine schiefe Nasenscheidewand? Und: Muss die Nase operiert werden? Die rbb Praxis ist live dabei, wenn HNO-Mediziner am Vivantes Klinikum Friedrichshain bei einer Patientin auf Spurensuche für ihre Nasenprobleme gehen.

    Rückenmassage durch Physiotherapeutin (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel

    Das Ende vom Leid? Reportage aus der Schmerzklinik Berlin

    Im Jahr 2017 wurde in Berlin eine Klinik eröffnet, die sich ausschließlich um Schmerzpatienten kümmert – die "Schmerzklinik Berlin". Ein Team aus Neurochirurgen bishin zu Psychotherapeuten kümmert sich hier intensiv um chronische Schmerzpatienten. Gemeinsam therapieren sie die Patienten mit dem "multimodalen" Ansatz.

    Mann massiert sich die Handgelenke (Quelle: imago/Science Photo Library)
    imago/Science Photo Library

    Pseudogicht – schmerzhafte Gelenkverkalkung

    Gelenkprobleme, Schmerzen in Händen und Füßen – oft denken Ärzte dann an Rheuma oder Gicht. Doch die Therapien schlagen fehl, wenn die Betroffenen eigentlich unter einer anderen, zu selten diagnostizierten Erkrankung leiden, der Pseudogicht. Die rbb Praxis hat eine Brandenburgerin getroffen, die dreißig Jahre auf die richtige Diagnose warten musste.

    Teelöffel auf einem Glas Naturjoghurt (Quelle: imago/Anka Agency International)
    imago/Anka Agency International

    Joghurt als Medizin: Darmflora unterstützen

    Nach einer Antibiotika-Therapie leiden bis zu zwei Drittel der Patienten an Durchfällen. Denn Antibiotika zerstören nicht nur Erreger, sondern auch nützliche Bakterien im Darm. Dadurch bringen sie die Darmflora aus dem Gleichgewicht. Ob Probiotika im Joghurt bei gesunden Menschen zu einer besseren Darmflora beitragen, ist bislang nicht erwiesen.

  • 1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg
    1505387703_20170914131501_170913_rbb_Praxis_Logoendstand.jpg

    rbb Praxis vom 17.01.2018

    +++ Aortendissektion - wenn die Schlagader reißt +++ Nackenschmerzen - das hilft wirklich +++ Dauererkältung - wie wird man sie wieder los? +++ Vorsicht, Sturzgefahr! +++

    Junger Mann hält sich den Nacken. Quelle: imago

    Nackenschmerzen – das hilft wirklich

    Vielen Menschen macht ausgerechnet der beweglichste Teil ihrer Wirbelsäule Probleme: der Nacken. Er wird steif, die Halsmuskulatur fühlt sich verspannt und schmerzhaft an. Auch Schultern und Kopf tun häufig weh. Die Auslöser für Nackenschmerzen sind nicht immer leicht zu erkennen. Die rbb Praxis zeigt, woher die Schmerzen im Nacken kommen und wie man sie loswird.

    Zwei Finger halten ein zerbrochenes Herz (Quelle: imago/Jochen Tack)
    imago/Jochen Tack

    Aortendissektion - wenn die Schlagader reißt

    Wenn die Hauptschlagader einreißt, ist das ein dramatischer Notfall: Bei der sogenannten Aortendissektion reißt die innere Gefäßwand plötzlich ein, Blut dringt in diesen Spalt und vergrößert den Riss immer weiter. In der Folge kann die Aorta reißen; es besteht Lebensgefahr. Das Deutsche Herzzentrum Berlin bietet ein spezielles Notfall-Konzept an.

    Junge Frau mit Mütze und Schal niest in ein Taschentuch (Quelle: imago/emil umdorf)
    imago/emil umdorf

    Was tun gegen eine Dauererkältung?

    In diesem Winter sind Husten, Schnupfen und Heiserkeit besonders hartnäckig. Viele, die sich momentan eine Erkältung zugezogen haben, leiden darunter weitaus länger als nur ein paar Tage. Was kann man tun, um so eine Dauererkältung wieder loszuwerden? Und was sollte man unbedingt unterlassen?

    Schild: Rutschgefahr (Quelle: imago/blickwinkel)
    imago/blickwinkel

    Nur nicht stürzen!

    Wenn jemand nach einem Sturz ins Krankenhaus muss, ist er in den meisten Fällen 65 Jahre oder älter. Die Sturzfolgen sind oft schwerwiegend. Besonders gefürchtet: die Fraktur der Hüfte. Ein häufiger Grund warum ältere Menschen plötzlich pflegebedürftig werden. Dabei lässt sich mit dem richtigen Training selbst im hohen Alter die Sturzanfälligkeit stark vermindern.

  • Raiko Thal vor dem Logo von rbb Praxis
    rbb

    rbb Praxis vom 06.12.2017

    +++ COPD - Strategien gegen die Atemnot +++ Kubitaltunnelsyndrom - Wenn die Finger taub werden +++ Testosteron - Therapie mit Nebenwirkungen +++ Lust auf Leben - Frühchen Levi +++ Wie gesund sind eigentlich ... Lebkuchen? +++

    Frühchen Levi (Quelle: rbb)
    rbb

    Lust auf Leben – Frühchen Levi

    Als Frühgeborene bezeichnet man Säuglinge, die mehr als drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommen. Das sind in Deutschland rund neun Prozent der lebend geborenen Kinder. Der kleine Levi aus Berlin hatte einen besonders schweren Start ins Leben. Er wog bei seiner Geburt kein halbes Kilo. Doch sein Überlebenswille und die moderne Medizin haben ihm dabei geholfen, ein fröhliches Baby zu werden.

    Lebkuchen (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Wie gesund sind eigentlich… Lebkuchen?

    Sie gehören zur Advents- und Weihnachtszeit einfach dazu: Lebkuchen. Die Gewürze in der Süßigkeit sollen unserem Körper gut tun. Koriander wirkt desinfizierend, Nelken helfen gegen Erkältungen und Muskat soll die Lust steigern. Leider sind von den guten Zutaten meist nur Spuren enthalten. Dafür ist die Kalorienmenge enorm. Unser Tipp: Bewusst genießen und auch bewusst einkaufen. Denn je hochwertiger der Lebkuchen, umso höher ist der Anteil an Haselnüssen, Mandeln und Walnüssen. Und die haben ja auch eine positive Wirkung auf unseren Organismus.

    Hanteln mit Spritze, Symbolbild für Testosteron (Quelle: imago/STPP)
    imago/STPP

    Testosteron – Therapie mit Nebenwirkungen

    In den vergangenen Jahren haben sich die Verschreibungen des Hormons Testosteron verdreifacht. Vor allem ältere Männer nutzen es, um mit Hilfe des Lifestyle-Medikaments ihr Sexualleben wieder in Schwung zu bringen und insgesamt fitter zu sein. Ob das gefährlich ist oder den gewünschten Erfolg bringt?

    Mann hustet und hält sich die Brust (Quelle: colourbox)
    colourbox

    COPD – Strategien gegen die Atemnot

    Bei einer chronisch obstruktiven Bronchitis (COPD) wurde den Betroffenen über lange Zeit geraten sich zu schonen – kein Sport und bloß keine Anstrengung. Doch dieses Vorgehen ist Vergangenheit. Heute weiß man: Bewegung hilft dem gesamtem Körper, auch der Lunge. Außerdem zeigt die rbb Praxis, welche besondere Wirkung das Singen bei den Lungenkranken hat.

    Hände fassen sich an und bilden einen Tunnel (Quelle: colourbox)
    colourbox

    Kubitaltunnelsyndrom – Wenn die Finger taub werden

    Jeder hat schon mal die unangenehme Bekanntschaft mit dem "Musikantenknochen" gemacht. Er tut höllisch weh, wenn man sich an ihm stößt. Die unangenehmen Empfindungen löst nicht der Knochen selbst, sondern ein Nerv aus: der Ellennerv oder Nervus ulnaris liegt an dieser Stelle ungeschützt dicht unter der Haut. Er ist dafür verantwortlich, dass wir gut greifen können. Ist er eingeklemmt, können die Finger taub werden. Wir zeigen live eine Operation, bei welcher der Operateur den Nerven wieder freilegt.

  • Raiko Thal vor dem Logo von rbb Praxis
    rbb

    rbb Praxis vom 29.11.2017

    +++ Blutdruck - zu hohe Werte schon ab 130? +++ Fatigue - Hilfe gegen die lähmende Müdigkeit +++ Unfallrisiko Alter? - Senioren hinterm Steuer +++

    Bei einer Frau wird der Blutdruck gemessen (Quelle: imago/Westend61)
    imago stock&people

    Blutdruck - zu hohe Werte schon ab 130?

    Gerade wurden die aktualisierten amerikanischen Leitlinien für die Bluthochdruck-Therapie vorgestellt: Schon ab Werten über 130/80 mm Hg ist demnach der Blutdruck zu hoch, bisher gingen die Leitlinien von 140/90 mm Hg aus. Damit wäre bereits jeder zweite ein Bluthochdruckpatient. Doch für wen gelten diese neuen niedrigeren Werte? Wie sehen die Empfehlungen hierzulande aus?

    Frau legt Kopf auf den Tisch und schläft (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Fatigue – Hilfe gegen die lähmende Müdigkeit

    Krebskranke Menschen können unter Fatigue leiden, aber auch Betroffene von Multipler Sklerose, Rheuma oder Parkinson. Auch ein eigenes Krankheitsbild, das Chronische Erschöpfungssyndrom, betrifft zunehmend mehr Menschen. Sie alle stoßen mit ihrer schnellen Erschöpfbarkeit auf zu wenig Verständnis und Hilfe von ihrer Umgebung und oft auch von Ärzten.

    Ein Senior fährt Auto (Quelle: imago/Westend61)
    imago/Westend61

    Unfallrisiko Alter? – Senioren hinterm Steuer

    "88-Jähriger überfährt Mutter und Kinder", "Rentner verwechselt Gas und Bremse", "Opa überrollt Enkel" - immer wieder kommt es zu solch tragischen Verkehrsunfällen. Sind Senioren aber wirklich ein Verkehrsrisiko oder handelt es sich hier nur um tragische Einzelfälle? Die rbb Praxis geht der Frage auf den Grund und zeigt, worauf jeder Autofahrer bei sich selbst achten sollte.