Dr. Eckart von Hirschhausen (Berlin-Preis), Bastian Pastewka (Ehren-Preis), Dieter Hallervorden (Schirmherr), Torsten Sträter (Jury-Preis), Ole Lehmann (Publikums-Preis); Quelle: Claudius Pflug
Die Preisträger 2014: Dr. Eckart von Hirschhausen, Bastian Pastewka, Dieter Hallervorden, Torsten Sträter, Ole Lehmann

Das große Kleinkunstfestival - Die Live-Sendung ist eine umfangreiche rbb-Produktion

Wir schreiben das Jahr 2001: Dieter Hallervorden macht das Berliner Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse" einen Abend lang zu einem Treffpunkt für die besten Kabarettisten und Comedians, bietet aber gleichzeitig auch jungen, talentierten Comedians eine Bühne. Das große Kleinkunstfestival war geboren und erfreut sich bis zum heutigen Tag ungebrochener Beliebtheit.

Viele Künstlerinnen und Künstler nutzten die Chance und wurden entdeckt.

Dieter Nuhr moderiert von Beginn an das große Fernsehereignis.

In vier Kategorien treten die Künstler an: Der Jury-Preis wird von einer fünfköpfigen Jury vergeben, beim Publikumspreis wählen die Zuschauer im Theater und am Fernsehgerät die oder den besten Künstler.

Der Berlin-Preis und der Ehrenpreis sind  die "Sonderpreise" des Theaters. Das Gremium besteht aus Theatermitarbeitern, Regisseur, rbb und dem künstlerischen Leiter Dieter Hallervorden.

Die bisherigen Preisträger beim großen Kleinkunstfestival im Überblick

Produktion

Die Live-Sendung ist eine umfangreiche Produktion. Ab Donnerstag steht der rbb- Übertragungs-Wagen vor dem "Berliner Kabarett-Theater Die Wühlmäuse". Es beginnen die Vorbereitungen der Live Sendung mit Proben, Soundcheck, Lichtaufbau. Am Freitag um 20.15 Uhr können die Theater-Zuschauer schon eine Kostprobe bei der Generalprobe bekommen. Am Samstag geht es dann pünktlich los um 20.15 Uhr live aus Berlin.