Presseinformationen 2020

Xavier (Geoffrey Couët) ist Team-Mitglied der "glitzernden Garnelen".
rbb/Salzgeber

rbb QUEER: Am 24. Juni startet die vierte Staffel der nicht-heterosexuellen Filmreihe

Unter dem Titel rbb QUEER präsentiert das rbb Fernsehen auch 2021 eine eigene Filmreihe jenseits der Hetero-Norm: großes Kino mit Coming-of-Age-Geschichten, romantischen Komödien und Road Movies. Vom 24. Juni bis zum 5. August laufen donnerstags am späten Abend insgesamt sieben queere Filme aus Europa, sechs davon als Free-TV-Premieren.

Polittalk aus der Hauptstadt
rbb/Süddeutsche Zeitung/Bertelsmann Stiftung

Polittalk aus der Hauptstadt – Wer schafft's ins Kanzleramt?

Annalena Baerbock und Olaf Scholz im Gespräch
Zwei wollen es wissen. Beide wollen der Union die Kanzlerschaft abringen. Im rbb treffen Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) und Olaf Scholz (SPD) zum ersten Mal seit ihrer Benennung als Kanzlerkandidaten ihrer Parteien in einem Talk aufeinander.

Logo Nenn mich nicht radioeins rbb Kultur (Bild: rbb)
rbb

"Nenn mich nicht ..." - Gemeinsame Aktion gegen Rassismus von rbb, Stiftung Preußischer Kulturbesitz und Staatlichen Museen zu Berlin

Täglich erleben Menschen in Berlin und Brandenburg Rassismus. Die Social-Video-Reihe "Nenn mich nicht …" von radioeins und rbbKultur hört ihnen zu. Vom 15. bis 18. Mai wird die Reihe in den Abendstunden auf die James-Simon-Galerie projiziert. Zusätzlich wird eine Gesprächssendung zum Thema Vielfalt von rbb Fernsehen und radioeins zum Deutschen Diversity-Tag am 18. Mai ausgestrahlt und auf radioeins.de und rbbKultur.de gestreamt.

Screenshot der sorbisch/wendischen App des rbb
rbb

Sorbisches/wendisches rbb-Programm jetzt auch per App

Das sorbisch/wendische Programm des rbb hat jetzt eine eigene App: rbb serbski bündelt alle Angebote des Fernsehmagazins Łužyca, der sorbisch/wendischen Radiosendungen und fasst aktuelle Nachrichten sowie regionale Themen in sorbischer Sprache zusammen.

Sophia Wetzke (Bild: radioeins/Ralf Schuster)
radioeins/Ralf Schuster

rbb-Journalistin Sophia Wetzke mit dem Journalistenpreis "Der lange Atem" ausgezeichnet

Die Journalistin Sophia Wetzke vom Rundfunk Berlin-Brandenburg ist heute Abend (29.4.) mit dem Journalistenpreis "Der lange Atem" ausgezeichnet worden. Sie erhielt den ersten Preis für ihren investigativen Podcast "Todesfälle im Tempelhofer Künstlerstudio Greenhouse", in dem sie hinter die Kulissen eines hippen Berliner Kunstortes blickt.

KiKA Award Logo
KiKA

Jetzt bewerben: "KiKA Award" für Projekte engagierter Kinder

Der Kinderkanal von ARD und ZDF engagiert sich für Ideen, Wünsche, Forderungen und Projekte von Kindern und Jugendlichen. Mit dem 2020 neu entwickelten "KiKA Award" setzt das öffentlich-rechtliche Kindermedienangebot außergewöhnliche Leistungen in Szene und gibt ihnen auch in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen.

 

Karow (Mark Waschke) und Rubin (Meret Becker) stellen den Mord am Immobilienmanager Ceylan nach. (Bild: rbb/Stefan Erhard)
rbb/Stefan Erhard

Tatort: Die dritte Haut

Zwangsräumung in Berlin: An einem kalten Novembermorgen muss Otto Wagner (Peter René Lüdicke) mit seiner Familie die Wohnung verlassen. Nach der Übernahme des Mietshauses durch die Ceylan Immobilien wird es Stück für Stück entmietet. Als der Juniorchef der Immobilienfirma, Cem Ceylan (Murat Dikenci), tot vor dem Haus liegt, hat die Berliner Mordkommission einen neuen Fall.

Schauspieler und Musikproduzent Mohamed Chahrour (li.) und Hip-Hop-Journalist Marcus Staiger (Bild: rbb)
rbb/William Minke

Fritz-Podcast: "Clanland - Schrecklich nette Familiengeschichten" startet am 3. Mai

Goldmünzenraub, Deutschland in der Hand von Großfamilien, die unterschätzte Gefahr, und Polizeischutz für Bushido – arabische Clans sind immer gut für eine Schlagzeile. Doch wie ist es eigentlich, wenn man selbst aus einer Großfamilie kommt? Der Schauspieler und Musikproduzent Mohamed Chahrour stammt aus einem sogenannten Clan. Im neuen Fritz-Podcast "Clanland - Schrecklich nette Familiengeschichten" begibt er sich gemeinsam mit dem Hip-Hop-Journalisten Marcus Staiger auf Spurensuche der arabischen Großfamilien in Deutschland.

Grimme Online Award - LOGO
Grimme Online Award

rbbKultur-Podcast "Wer hat Burak erschossen?" und Multimedia-Dokumentation "Baseballschlägerjahre" von rbb und ZEIT ONLINE für den Grimme Online Award 2021 nominiert

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) freut sich über zwei Nominierungen für den Grimme Online Award 2021. In der Kategorie "Information" ist der zehnteilige Podcast "Wer hat Burak erschossen?" von rbbKultur über den ungelösten Mordfall an Burak Bektaş aus Berlin-Neukölln nominiert. In der Kategorie "Spezial" ist die multimediale Dokumentation "Baseballschlägerjahre" (rbb/ZEIT ONLINE) in der Auswahl. In diesem Jahr gab es über 1.400 Einreichungen für den Grimme Online Award.

Britta Nothnagel moderiert ab Februar 2021 den rbb-Bürgertalk gemeinsam mit Andreas Rausch. | rbb/Oliver Ziebe
rbb/Oliver Ziebe

Der rbb-Bürgertalk - Wir müssen reden

Nach dem Mieten-Urteil – wie wird Wohnen bezahlbar?

Darüber diskutieren Britta Nothnagel und Andreas Rausch in der Live-Sendung "Wir müssen reden!" am Dienstag, 20.04.2021, von 20.15 Uhr bis 21.15 Uhr live mit ihren Gästen im rbb-Fernsehen.

Am Set (v.l.n.r.): Fabian Möhrke, Jördis Triebel, Ronald Zehrfeld, Filmhund Bozer, Felix Kramer (Bild: rbb/Senator Film Produktion/Maor Waisburd)
rbb/Senator Film Produktion/Maor Waisburd

Drehstart für die zweite Staffel "Warten auf'n Bus"

Seit Mitte April laufen die Dreharbeiten für sieben neue Folgen der erfolgreichen Serie "Warten auf'n Bus" des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Headautor ist wieder Oliver Bukowski. Regie führt Fabian Möhrke. Die Ausstrahlung in der ARD-Mediathek und im rbb Fernsehen ist für Herbst 2021 geplant.

Titelbild: Berlin liest ein Buch (Quelle: rbb)
rbb

Berlin liest ein Buch: radioeins vom rbb verwandelt Berlin in einen Lesekreis für alle

Mit der Aktion "Berlin liest ein Buch" will radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg die Stadt vom 16. bis 23. Mai 2021 in einen Lesekreis verwandeln.
Das Buch, das zum Stadtgespräch werden soll, ist Katja Oskamps "Marzahn, mon amour". Ein Buch mit einer ebenso zugänglichen wie ungewöhnlichen Handlung: Es geht um eine Fußpflegerin und deren Kundinnen und Kunden, die während der Fußpflege ihr Leben schildern.


Ökumenischer Gottesdienst für die Verstorbenen der Coronazeit am 18.4.2021 aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.
rbb/Mila Hacke

Ökumenischer Gottesdienst für die Verstorbenen der Coronazeit

"Trauern und Trösten": Aus Anlass des staatlichen Gedenkens für Verstorbene der Corona-Pandemie feiern die Kirchen am 18. April 2021 in Berlin einen Ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt diesen live aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche für Das Erste. Der Gottesdienst kann über HbbTV in Gebärdensprache verfolgt werden.

 

Radioeins - Die schöne Lesung (rbb/Stefan Wieland)
rbb/Stefan Wieland

Frank Schätzing und sein neues Buch: Deutschlandpremiere auf radioeins vom rbb

radioeins vom rbb präsentiert am Mittwoch, 14. April 2021, um 19.00 Uhr die Deutschlandpremiere des neuen Buches von Frank Schätzing: "Was, wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise". Die Premiere ist ab 19.00 Uhr im Radio zu hören und als Videostream auf radioeins.de zu sehen. radioeins-Literaturagent Thomas Böhm moderiert die "Schöne Lesung", die in Zusammenarbeit mit dem Verlag Kiepenheuer & Witsch stattfindet.

Die Westfassade des Berliner Doms
rbb/Amann

Evangelischer Gottesdienst zum Ostersonntag - live aus dem Berliner Dom

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) überträgt den evangelischen Ostergottesdienst aus dem Berliner Dom am 4. April ab 10.00 Uhr live im rbb Fernsehen, im Radio auf rbbKultur und online auf rbb|24. Der Gottesdienst steht unter dem Motto "Hoffnung, Gelassenheit, Lebensfreude".

Klimaforscherin Phoebe kommt mit einem Lehrauftrag an das Institut für Kybernetik der Berliner Universität. Dort wird der Klimawandel mit Hilfe von "Virtueller Realität" simuliert.
rbb/Amerikafilm/Carlos Andrés Lopéz

Debüt im rbb: Am 8. April startet die neue Staffel der jungen Filmreihe

Das rbb Fernsehen startet am 8. April 2021 die fünfzehnte Ausgabe von "Debüt im rbb". Die Reihe präsentiert wöchentlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vier Nachwuchsfilme, die dramaturgisch und visuell neue Wege gehen. Den Auftakt macht die LEUCHTSTOFF-Produktion "Weitermachen Sanssouci" (8. April, 00.15 Uhr) von Max Linz, die ihre Weltpremiere bei der Berlinale 2019 feierte.

Sophia Wetzke (Bild: radioeins/Ralf Schuster)
radioeins/Ralf Schuster

Kurt-Magnus-Preis für rbb-Journalistin Sophia Wetzke

Die Journalistin Sophia Wetzke vom Rundfunk Berlin-Brandenburg ist mit dem Kurt-Magnus-Preis der ARD 2021 ausgezeichnet worden. Sie erhält einen der beiden dritten Preise, die mit je 4.000 Euro dotiert sind. Der Kurt Magnus-Preis ehrt überdurchschnittliche Leistungen junger Journalistinnen und Journalisten.

Christoph Singelnstein, Chefredakteur beim rbb
rbb

rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein wechselt in den Ruhestand – Interview-Sendung statt Abschiedsempfang

Christoph Singelnstein (65), Chefredakteur des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), wechselt zum 1. April in den Ruhestand. Anstelle der sonst zu solchen Anlässen üblichen Empfänge oder Zusammenkünfte widmet der rbb der Arbeit von Singelnstein am 30. März ein journalistisches Format. Unter dem Titel "Streitbar - Kantig – Unabhängig" interviewt ARD-Mittagsmagazin- und rbb-Abendschau-Moderator Sascha Hingst Menschen, denen Singelnstein als Journalist, Kollege, Konkurrent oder politischen Kopf begegnet ist.

Die Titelrolle der Ismene spielt Susanne Wolff. (Bild: rbb/Jim Rakete Filmproduktion)
rbb/Jim Rakete Filmproduktion

radioeins und rbbKultur zeigen Jim-Rakete-Filmproduktion SCHWESTER.VON

In welcher Form kann die Kunst der Pandemie gegenübertreten? radioeins und rbbKultur präsentieren die Filmproduktion SCHWESTER.VON des Fotografen und Filmemachers Jim Rakete am Samstag, 27. März 2021 auf dem radioeins-YouTube-Kanal. Knut Elstermann feiert die Weltpremiere des Films im radioeins-Filmmagazin "Zwölf Uhr mittags".

Kurt Krömer im rbb-Studio, Quelle: rbb/Daniel Porsdorf
rbb/Daniel Porsdorf

Neue Folgen der rbb-Show "Chez Krömer": online first ab 22. März 2021

"Chez Krömer" geht mit sechs neuen Folgen in die vierte Staffel. Die rbb-Show von und mit Kurt Krömer startet am 23. März 2021 im rbb Fernsehen. Zu Gast ist Torsten Sträter. Bereits einen Tag vorher, am 22. März ab 18.00 Uhr, ist die Folge in der ARD Mediathek und auf YouTube zu sehen.

Als seine Freundin Emma (Lia von Blarer) völlig unerwartet stirbt, ist Metin (Max Mauff) mit seiner kleinen Tochter Lene allein. (Bild: rbb/Joyn/Carolin Weinkopf)
rbb/Joyn/Carolin Weinkopf

Mapa

Das rbb Fernsehen zeigt die erste deutsche Sadcom "Mapa" als Free-TV-Premiere. Am 17. April um 22.00 Uhr und am 18. April um 22.20 Uhr laufen je drei Folgen der sechsteiligen Serie. "Mapa" ist nach Ausstrahlung der ersten Folge 30 Tage lang in der ARD-Mediathek abrufbar.

Britta Nothnagel moderiert ab Februar 2021 den rbb-Bürgertalk gemeinsam mit Andreas Rausch. | rbb/Oliver Ziebe
rbb/Oliver Ziebe

Der rbb-Bürgertalk - Wir müssen reden

Kneipe zu, Laden leer, Frust groß - und: Droht schon der nächste Lockdown?
Darüber diskutieren Britta Nothnagel und Andreas Rausch in "Wir müssen reden!" am Dienstag, 16. März 2021, von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr mit ihren Gästen live im rbb Fernsehen.
Aktualisierung der Gäste und des Pressetextes (Stand: 16.03.2021)

Covid-19-Station der Charité | rbb/Carl Gierstorfer/DOCDAYS Productions
rbb/Carl Gierstorfer/DOCDAYS Productions

"Die Story im Ersten" - Kampf um jeden Atemzug - Auf der Covid-Intensivstation der Charité

Regisseur Carl Gierstorfer begleitete über mehrere Monate eine der Covid-Intensivstationen der Berliner Charité. Der Film zeigt den Alltag auf der Station 43, den Kampf der Ärzteschaft und Pflegenden um ihre Patienten.
Achtung: Zeitenänderung
Neu: 23:05 (VPS 22:50)

Die Beine von Lisa (Oliko Barbakadze, li) und Giorgi (Giorgi Ambrolashvili, re); Quelle: Faraz Fesharaki/DFFB
Faraz Fesharaki/DFFB

Berlinale 2021: rbb-Koproduktion gewinnt FIPRESCI-Preis

Die rbb-Koproduktion WAS SEHEN WIR, WENN WIR ZUM HIMMEL SCHAUEN? von Regisseur und Drehbuchautor Alexandre Koberidze erhielt gestern (5.3.) den Preis als bester Wettbewerbsfilm der International Federation of Film Critics, FIPRESCI, bei der 71. Berlinale.

Jörg Thadeusz; Quelle: rbb/Thomas Ernst
rbb/Thomas Ernst

"Thadeusz und die Künstler*": rbb gibt Kreativen eine Bühne

Jörg Thadeusz und der rbb geben Kreativen aus Berlin und Brandenburg eine Bühne - in der neuen Ausgabe von "Thadeusz und die Künstler*" am Dienstag, 9. März 2021, um 22.30 Uhr im rbb Fernsehen.

Logo Grimme-Preis | Bild: rbb/Grimme-Institut
rbb/Grimme-Institut

Grimme-Preis 2021: Der rbb ist mit neun Nominierungen dabei

Insgesamt neun herausragende Fernsehproduktionen des Rundfunk Berlin-Brandenburg sind für den diesjährigen Grimme-Preis nominiert. Über ihre Auswahl haben die Nominierungskommissionen des jährlich vergebenen Fernsehpreises heute (2.3.) informiert.

Stephanie Pieper und Georg Heil (Bild: Stephanie Pieper: privat/Georg Heil: Markus C. Hurek)
rbb/privat (St. Pieper)/Markus C. Hurek (G. Heil)

Stephanie Pieper neue Programmchefin Inforadio und Leiterin "Multimediale Information" / Georg Heil wird Redaktionsleiter des ARD-Politikmagazins Kontraste

Stephanie Pieper (48) wird zum 1. April 2021 Programmchefin von Inforadio und Leiterin der Abteilung "Multimediale Information" des rbb. Sie folgt auf Dr. David Biesinger, der ebenfalls zum 1. April Chefredakteur des Rundfunk Berlin-Brandenburg wird. Georg Heil (44) leitet vom 1. Mai 2021 an die Redaktion des investigativen ARD-Politikmagazins "Kontraste". Als Redaktionsleiter tritt er die Nachfolge von Matthias Deiß an, der als stellvertretender Leiter in das ARD-Hauptstadtstudio wechselt.

Sigmar Gabriel, damaliger SPD-Parteichef. | rbb/Vincent Productions
rbb/Vincent Productions

Fukushima und der deutsche Atomausstieg

Über Jahrzehnte hat der Streit um die Atomkraft die deutsche Gesellschaft zutiefst gespalten. Dann ging plötzlich alles schnell. Erschüttert von der Katastrophe in Fukushima besiegelte die Bundesregierung im März 2011 binnen 96 Stunden das Ende der Kernenergie im Land. Der Film von Inge Kloepfer zeigt, was bisher noch nie erzählt wurde: ein historisches Wochenende und eines der großen Kapitel der Ära Merkel.

Als seine Freundin Emma (Lia von Blarer) völlig unerwartet stirbt, ist Metin (Max Mauff) mit seiner kleinen Tochter Lene allein. (Bild: rbb/Joyn/Carolin Weinkopf)
rbb/Joyn/Carolin Weinkopf

Der rbb zeigt die Sadcom "Mapa" als Free-TV-Premiere

Das rbb Fernsehen zeigt die erste deutsche Sadcom "Mapa" als Free-TV-Premiere. Am 17. April um 22.00 Uhr und am 18. April um 22.20 Uhr laufen je drei Folgen der sechsteiligen Serie. "Mapa" ist nach Ausstrahlung der ersten Folge 30 Tage lang in der ARD Mediathek abrufbar.

Stolpersteine erinnern in Cottbus an Juden die in der Stadt gelebt haben, im Hintergrund die neue Synagoge
rbb/Th. Krüger

Programmschwerpunkt bei rbbKultur - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Zum Auftakt des Festjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" widmet sich rbbKultur im Februar in einem Programmschwerpunkt dem Leben von Jüdinnen und Juden in Berlin und Brandenburg. Zwei Hörfunk-Features beleuchten die Spuren jüdischer Geschichte in der Region und die Rabbinerausbildung in drei regionalen Ausbildungseinrichtungen. Jüdische Familien erzählen, wie sie in Zeiten der Corona-Pandemie ihren Glauben praktizieren. Kirsten Dietrich spricht mit dem Pianisten Jascha Nemtsov über Neuanfänge und Konstanten in seinem Leben.

Britta Nothnagel moderiert ab Februar 2021 den rbb-Bürgertalk gemeinsam mit Andreas Rausch. | rbb/Oliver Ziebe
rbb/Oliver Ziebe

Der rbb-Bürgertalk - Wir müssen reden

"Clan-Kriminalität – scheitert der Rechtsstaat?" Darüber diskutieren Britta Nothnagel und Andreas Rausch in "Wir müssen reden!" am Dienstag, 16- Februar 2021, von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr mit ihren Gästen live im rbb Fernsehen.

radioeins-Talk über die Freiheit und mögliche Grenzen der Satire
radioeins

Was darf Satire heute? Der radioeins-Talk live am 14. Februar

Was darf Satire heute? radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) sucht zeitgemäße Antworten auf diese Frage. Moderator Marco Seiffert diskutiert am Sonntag, 14. Februar 2021, mit seinen Gästen Sarah Bosetti, Dieter Nuhr, Florian Schroeder, Anny Hartmann, Christian Ehring, Anna Dushime und Harald Martenstein über die Freiheit und mögliche Grenzen der Satire - von 12.00 bis 14.00 Uhr live auf radioeins und im Videolivestream auf radioeins.de.

Das "Kinderhaus Pusteblume" kümmert sich um schwerkranke Kinder und Jugendliche und bietet ihnen und ihren Familien erholsame Entlastungstage.
rbb

Unser Leben - Auftanken und Loslassen - Das Kinderhaus Pusteblume

Das "Kinderhaus Pusteblume" ist ein stationäres Kinder- und Jugendhospiz mit einer ambulant betreuten Wohngruppe. Die rbb-Reportage zeigt ein ganz besonderes Haus, dessen Pflegerinnen und Pfleger die Menschen in ihrem eigenen Rhythmus betreuen und begleiten.

 

Hausärztin Natascha Medrow. | rbb
rbb

Bloß raus aus der Krise! Existenz in Gefahr

Die Corona-Pandemie hat seit Mitte März 2020 auch in Berlin und Brandenburg flächendeckend alles ausgebremst. Und nun? "Bloß raus aus der Krise!" begleitet in der Auftaktfolge unter anderem Busunternehmer Karsten Brust aus Panketal, Kahnfährunternehmer Dirk Meier aus dem Spreewald und Hausärztin Natascha Medrow durch die ersten Wochen des Stillstands.

Bernhard Morbach (Bild: rbb)
rbb

rbb trauert um Bernhard Morbach

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) trauert um Radiomoderator Bernhard Morbach. Der hoch geachtete Spezialist für Alte Musik starb am vergangenen Samstag nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren.

Porträt Angela Ulrich (Bild: ARD Hauptstadtstudio/Jens Jeske)
ARD Hauptstadtstudio/Jens Jeske

Angela Ulrich moderiert Frühprogramm im Inforadio vom rbb

Die erfolgreiche Morgensendung im Inforadio erhält Verstärkung: Angela Ulrich gehört seit dieser Woche wieder zum Moderationsteam. Die 53-jährige Wahlberlinerin präsentiert die Morgensendung im Wechsel mit Sabine Dahl, Alexander Schmidt-Hirschfelder und Dörthe Nath.

Heut steppt der Adler: Szene aus der Karnevalsgala 2020
rbb/Oliver Ziebe

"Heut' steppt der Adler": Der rbb zeigt die schönsten Momente der Karnevalsgala

Bühne frei für die Karnevalsgala "Heut' steppt der Adler": Das rbb Fernsehen zeigt am Sonntag, 14. Februar 2021, um 20.15 Uhr die schönsten Momente aus den vergangenen Jahren. Unterhaltsame Büttenredner, mitreißende Showtänzerinnen und Sänger, Männerballette und Mariechen sorgen für Stimmung, auch wenn die Karnevalisten in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Cottbuser Stadthalle zum Bersten bringen können.

Camilla Nylund, die zuletzt als Marschallin in "Der Rosenkavalier" an der Staatsoper Berlin gefeiert wurde, gibt in "Jenůfa" ihr Rollendebüt in der Titelpartie. (Bild: Staatsoper Berlin/Bernd Uhlig)
Staatsoper Berlin/Bernd Uhlig

"Der rbb macht's" - rbbKultur überträgt die Premiere von "Jenůfa" aus der Staatsoper Berlin

Am 13. Februar feiert Leoš Janáčeks Oper "Jenůfa" an der Staatsoper Berlin Premiere. rbbKultur überträgt das Opernereignis live zeitversetzt ab 20.04 Uhr im Hörfunk, 3sat strahlt die Produktion ab 20.15 Uhr im Fernsehen aus. Außerdem ist die Oper im Livestream auf rbbkultur.de, 3sat.de und staatsoper-berlin.de zu sehen und am 14. Februar um 19.05 Uhr auf BR-Klassik zu hören. In der 3sat Mediathek ist die Aufzeichnung nach Ausstrahlung noch weitere 30 Tage abrufbar.

Am Set (v.l.n.r.): Meret Becker, Mark Waschke, Jule Böwe, (vorne mittig) Regisseur Torsten C. Fischer, Kameramann Theo Bierkens (Bild: rbb/ARD Degeto/Aki Pfeiffer)
rbb/ARD Degeto/Aki Pfeiffer

Drehstart für den neuen rbb-"Tatort: Teufelskind"

Seit dem 1. Februar 2021 laufen die Dreharbeiten für den neuen Berliner "Tatort: Teufelskind". Regie führt Torsten C. Fischer, das Drehbuch schrieb Markus Busch.

Das Ensemble KNM Berlin bei ihrem Auftritt im Radialsystem V am 23. Januar 2021
Deutschlanfunk Kultur/rbb/Simon Detel

"Ultraschall Berlin" 2021: Abschluss eines bemerkenswerten Radiofestivaljahrgangs

Am gestrigen Sonntagabend fand der 23. Jahrgang von "Ultraschall Berlin" mit der Ausstrahlung einer Konzertaufzeichnung aus dem Heimathafen Neukölln mit dem Trio Catch sowie zwei Studioproduktionen für das Festival mit dem Ensemble Experimental und der Cellistin Séverine Ballon seinen Abschluss.

Radioeins - Die schöne Lesung (rbb/Stefan Wieland)
rbb/Stefan Wieland

T.C. Boyle und sein neuer Roman: Weltpremiere auf radioeins vom rbb

radioeins vom rbb sendet am Sonntag, 24. Januar 2021, um 18.00 Uhr die Weltpremiere des neuen Romans von T.C. Boyle: "Sprich mit mir". Der Schauspieler Florian Lukas ("Weißensee", "Das schweigende Klassenzimmer") liest aus der deutschen Übersetzung, radioeins-Literaturagent Thomas Böhm moderiert die zweisprachige Lesung (Englisch/Deutsch).

Die Lesung mit T.C. Boyle ist am 24. Januar ab 18.00 Uhr auf radioeins und außerdem als Videostream auf radioeins.de zu hören.

Das Haus des Rundfunks in der Berliner Masurenallee: Seit 90 Jahren ist es auf Sendung. (Bild: rbb/Gundula Krause)
rbb/Gundula Krause

Ein einzigartiges Funkhaus wird 90 - Happy Birthday, Haus des Rundfunks!

Feature-Serie auf rbbKultur und Künstler*innen-Aktion

Das Haus des Rundfunks in der Berliner Masurenallee: Seit 90 Jahren ist es auf Sendung. Viele Programme des rbb für Radio, online und das Fernsehen werden hier heute rund um die Uhr produziert. Mit den Sendesälen und Veranstaltungsräumen ist es zugleich ein Ort für Konzerte, Lesungen und Begegnungen.

Die rbb-Journalisten Adrian Bartocha und Jan Wiese haben monatelang recherchiert und verfolgen die Spur der Menschenhändler bis nach Großbritannien. © rbb/ARD
rbb/ARD

Handelsware Kind - Die Mafia der Menschenhändler

In Deutschland verschwinden seit Jahren vietnamesische Kinder und Jugendliche. Dahinter stecken skrupellose Menschenhändler. Ihre Netzwerke erstrecken sich über Kontinente. Die jungen Vietnamesen werden über Russland und Osteuropa in die Bundesrepublik eingeschleust. Viele enden in der Illegalität als Arbeitssklaven für die vietnamesische Mafia. Der Film von Adrian Bartocha und Jan Wiese erzählt ihre Geschichte.

Frontale Außenansicht vom Schloss Versailles. | rbb/Medeafilm/Marcus Winterbauer
rbb/Medeafilm/Marcus Winterbauer

Geheimnisvolle Orte - Schloss Versailles: Im Spiegelsaal der Geschichte

18. Januar 1871, vor 150 Jahren, wird im Spiegelsaal von Versailles Wilhelm I. als deutscher Kaiser proklamiert. Das Schloss, einst Regierungssitz von "Sonnenkönig" Ludwig XIV., war ein nationales Symbol - und die Proklamation somit eine Machtdemonstration gegenüber Frankreich, ein triumphaler Akt im Saal der 357 Spiegel. Die Doku erzählt Versailles auch als einen Ort deutscher Geschichte.

Achtung, bitte: Neuer Beginn: 18.1., 23:50 (VPS 23:35), im Ersten

Max Mutzke und Annette Frier
rbb/Kobalt Productions/Celine Lardon

Lebenslieder – Musik-Talkshow mit Max Mutzke - Der Soundtrack ihres Lebens

Im neuen ARD-Kulturformat "Lebenslieder" geht es um Musiktitel, die einen Menschen geprägt haben. Wie hörte sich der Soundtrack der Kindheit an? Welches Lied tröstet, welcher Song macht Mut, welche Rolle spielt Musik in der eigenen Biografie? Durch die Sendung führt der Musiker Max Mutzke gemeinsam mit seiner Band monoPunk.

Watch local.

rbb-Intendantin dankt für den Publikumszuspruch: "Ein schönes Signal, das anspornt"

Marktanteil rbb Fernsehen steigt deutlich – "Abendschau" und "Brandenburg aktuell" erreichen Top-Quoten – Digitalangebot rbbI24 verdoppelt seine Zugriffe
Der rbb legt in 2020 deutlich zu: Das rbb Fernsehen erreicht einen Jahresmarktanteil von 6,4 Prozent – das ist der höchste Wert seit sieben Jahren. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Marktanteil um 0,4 Prozentpunkte gestiegen. Insgesamt haben im vergangenen Jahr rund 90 Prozent der Menschen in Berlin und Brandenburg das rbb Fernsehen eingeschaltet.

Strafverteidiger Biegler (Klaus Maria Brandauer) hat unbeugbare Grundsätze. (Bild: rbb/ARD Degeto/Moovie GmbH/Stephan Rabold)
rbb/ARD Degeto/Moovie GmbH/Stephan Rabold

"Ferdinand von Schirach: Feinde": ein spannendes Fernsehexperiment!

Zwei Perspektiven eines Kriminalfalls am 3. Januar 2021 zeitgleich im Ersten, im rbb Fernsehen und auf ONE / Dritte Version in der ARD-Mediathek
"Täter – Opfer – Polizei" mit ähnlichen Kriminalfällen aus der Region Berlin-Brandenburg

Louisa "Lou" Bronski (Luzia Oppermann) bedroht ihre Geisel, Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon), weil diese sich ihr widersetzt. (Bild:rbb/Oliver Feist)
rbb/Oliver Feist

Polizeiruf 110: Monstermutter

Olga Lenskis letzter Fall

Nach reiflicher Überlegung hat Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon) entschieden, sich beruflich neu zu orientieren und ihren Dienst zu quittieren. Ihr ursprünglicher Plan, mit ihrer Tochter Alma den angestauten Resturlaub abzubummeln, um sich danach kurz und schmerzlos von ihren Kollegen zu verabschieden, wird durch eine akute Gefahrensituation durchkreuzt: In Frankfurt (Oder) kommt es zu einem brutalen, tödlichen Übergriff auf eine Jungendamtsmitarbeiterin, so dass Karol Pawlak Olga aus ihrem Urlaub zurückbeordert.

Grafik zu "Ultraschall Berlin – Festival für Neue Musik 2021" (Bild: rbb/Deutschlandfunk Kultur)
rbb/Deutschlandfunk Kultur

20. bis 24. Januar 2021 - Ultraschall Berlin 2021 – Festival für neue Musik

Die 23. Ausgabe von "Ultraschall Berlin" findet vom 20. bis 24. Januar 2021 statt. In den Zeiten der weltweiten Pandemie und den damit verbundenen aktuellen Hygienebestimmungen wird bei den Konzerten vor Ort jedoch kein Publikum anwesend sein können. Stattdessen übertragen Deutschlandfunk Kultur und rbbKultur als Veranstalter des Festivals an allen fünf Tagen live aus den Konzertsälen und zeichnen sämtliche Konzerte auf, um sie auch im Nachhinein in ihren Programmen erlebbar zu machen.

Max Mutzke und Annette Frier
rbb/Kobalt Productions/Celine Lardon

"Lebenslieder": Neue Musik-Talkshow mit Max Mutzke im Ersten

Der Sänger Max Mutzke moderiert die neue Musik-Talkshow "Lebenslieder" im Ersten. Alles dreht sich um die Lieblingsmusik eines prominenten Gastes. Das ist in der Auftaktfolge am Dienstag, 26. Januar 2021, um 22.50 Uhr die Schauspielerin Annette Frier.

 

Krause (Horst Krause) holt seine Pferde Meta und Elsa von der Weide. | rbb/ARD Degeto/Arnim Thomaß
rbb/ARD Degeto/A.Thomaß

Krauses Zukunft

"Warum kann nicht einfach alles so bleiben, wie es ist?" fragt Krause am Anfang der Geschichte. Empört realisiert er beim Sonntagsessen, dass Paula (Pauline Knof) die Speisekarte des Gasthofs verändert hat und nun vegetarische Speisen anbietet. Wütend reagiert er auf Bürgermeister Stübners (Boris Aljinovic) Idee, Schönhorst zu einem Urlauberdorf umzugestalten. Alle im Ort sprechen von der Zukunft, haben sich alle gegen ihn verschworen?