rbb-Praxis bei Inforadio

Junger Mann mit Acne
imago, F-Racer

Acne Inversa - Eine Odyssee aus Scham und Geduld

Etwa ein Prozent der Bevölkerung leidet unter der entzündlichen Hautkrankheit "Acne Inversa" - vermutlich ist die Dunkelziffer aber deutlich höher. Denn häufig wird die Krankheit erst sehr spät diagnostiziert und vielen der Betroffenen ist sie sehr unangenehm. Sie doktern erstmal selbst herum, bevor sie damit zum Arzt gehen. Der Leidensdruck der Betroffenen ist jedoch so hoch, wie bei kaum einer anderen Hautkrankheit. Aus der RBB Praxis Sybille Seitz.

Patientin beim Psychologen
Colourbox

Wen behandeln Psychotherapeuten?

Im April 2017 wurde in Deutschland die "psychotherapeutische Sprechstunde" eingeführt. Ein niederschwelliges Angebot in den Psychotherapeutischen Praxen, bei denen zunächst eingeschätzt werden soll, wie stark die Beschwerden sind und ob bzw. welche Therapie nötig ist. Jetzt gibt es eine erste Auswertung, die auch deshalb wichtig ist, weil Gesundheitsminister Spahn ein neues Gesetz plant, welches bei den Ärzten und Therapeuten auf Unverständnis stößt. Am Freitag soll es im Bundestag nochmals vorgestellt werden. Aus der RBB Praxis, Sybille Seitz.

Frau mit Tinnitus
imago/AFLO

Tinnitus: Der Feind in meinem Ohr

Als "Feind" bezeichnen viele Betroffene den Dauerton in ihrem Ohr. Das Pfeifen, Rauschen oder Piepen wird zum ständigen Begleiter. Und bleibt. Umso wichtiger ist es, dass Tinnitus-Patienten lernen, mit dem Störenfried zu leben, zum Beispiel durch eine Reha. Aus der rbb Praxis berichtet Sybille Seitz.

Symbolbild Darmkrebsvorsorge
imago/Panthermedia

Darmkrebsvorsorge lohnt sich

Seit rund 15 Jahren gibt es die Darmkrebsvorsorge. Mehr als 6 Millionen Darmspiegelungen wurden inzwischen durchgeführt. Und immmerhin konnte bei rund 40.000 Menschen ein Darmkrebs verhindert werden, weil frühzeitig Polypen entdeckt wurden. Es lohnt sich also sehr, über seinen Schatten zu springen. Denn die Darmkrebsvorsorge ist viel harmloser, als die meisten denken. Aus der RBB Praxis berichtet Sybille Seitz.

Staubmilbe (Bild: imago/Stocktrek)
imago/Stocktrek

Wenn der warme Ofen die Milbe lockt

Niesen, Husten, vielleicht sogar Atemnot - hinter diesen Symptomen stecken im Herbst und Winter oft Erkältung oder Grippe. Doch viele Menschen werden auch drinnen, im Warmen, "angegriffen" - nicht von Keimen, sondern von Milben. Jetzt, wo die Heizungen wieder aufgedreht werden, fühlen die sich richtig wohl. Jeder dritte Heuschnupfen-Patient hat auch eine Milbenallergie. Und die schlägt besonders oft in allergisches Asthma um. Wie man sich gegen die Milbe schützt und wie smarte Technik bei der Diagnose hilft, berichtet Lucia Hennerici.

Ultraschall erkennt Krebszellen (Bild: imago/UIG)
imago/UIG

HIFU-Ultraschall: Neue Hoffnung für Krebspatienten

Ultraschalluntersuchungen gehören seit Jahrzehnten zu den bildgebenden Medizinverfahren schlechthin. Aber nicht nur bei der Diagnose kann Ultraschalltechnik helfen, sondern auch bei der Therapie. Mit hoch-intensiv fokussiertem Ultraschall (HIFU) können erkrankte Regionen im Körper identifiziert und sozusagen berührungsfrei per Ultraschall zerstört werden, speziell auf dem Gebiet des Bauchspeicheldrüsenkrebses. Lucia Hennerici berichtet.

Haferflocken mit Beeren
imago/Westend61

Mit Hafer gesünder durch die Weihnachtszeit?

Hafer ist nicht nur ein Ernährungsklassiker, sondern Experten zufolge das hochwertigste Getreide, das in Mitteleuropa angebaut wird. Seine Eiweiße, hochwertigen Fettsäuren und Vitamine halten nicht nur fit und abwehrstark, sondern die löslichen Vielfachzucker im Hafer können auch dabei helfen den Cholesterinspiegel zu senken - eine tolle Eigenschaft gerade auch in der "üppigen Weihnachtszeit", wie Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Ultraschall-Scan eines Prostata-Tumors
imago/Science Photo Library

Wann droht die Prostata-OP?

Junge Männer wissen kaum von ihrer Existenz, ältere haben mit diesem Organ oft leidvolle Erfahrungen und alles ist eine Frage der Größe: Es geht um die Prostata. Ist sie gesund, hat sie die Größe einer Kastanie. Bei einer gutartigen Vergrößerung kann sie den Umfang einer Apfelsine erreichen - und dann gibt's Probleme. Viele Männer scheuen sich, darüber zu reden – auch weil sie eine OP fürchten. Aber es gibt auch Alternativen, wie rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Das ECMObil hat ein intensivmedizinisches Team und eine transportable Herz-Lungen-Maschine an Bord (Bild: Charité/SimoneBaar)
Charité

Mobiler Lebensretter: Das ECMObil an der Charité

Wenn Herz oder Lunge versagen, besteht Lebensgefahr - und es geht um jede Sekunde. Damit Patienten im Notfall sofort geholfen werden kann, ist in Berlin das ECMObil unterwegs. Es hat ein intensivmedizinisches Team an Bord und Technik, die das Blut eines Menschen künstlich mit Sauerstoff versorgen kann. rbb-PRAXIS-Reporterin Lucia Hennerici stellt den besonderen Lebensretter vor.  

Spritze mit roter Flüssigkeit vor einem Röntgenbild (Bild: imago)
imago

Impfung gegen Lungenentzündung

In der kalten Jahreszeit, wenn der Körper von einer Grippe oder Erkältung schon geschwächt ist, steigt die Gefahr, sich eine gefährliche Lungenentzündung einzufangen. Jedes Jahr erkranken Hunderttausende Menschen in Deutschland an einer ambulant, also nicht im Krankenhaus erworbenen Lungenentzündung. Was viele nicht wissen: Es gibt die Möglichkeit, sich mit einer Impfung zu schützen. rbb PRAXIS-Reporterin Nadine Bader berichtet.