rbb-Praxis bei Inforadio

Ein Grippeimpfstoff in einer Allgemeinmedizin
picture alliance / ANP

Schützt eine Grippeimpfung vor einem Herzinfarkt?

Seit Jahren wird Herz-Kreislauf-Patienten eine regelmäßige Grippeschutzimpfung empfohlen. Dieser Patientenkreis gilt als eine von mehreren Risikogruppen. Doch die Impfquoten seien bei Herzpatienten insgesamt zu niedrig, beklagt etwa die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie. Doch kann eine Grippeschutzimpfung Menschen wirklich vor einem Herzinfarkt bewahren? Ursula Stamm hat für die rbb Praxis bei Ärzten und Experten nachgefragt.

Psychotherapeutische Praxis in Neuss
imago images / Felix Jason

Reform der Psychotherapeutenausbildung

15 Jahre lang wurde über sie gestritten, nun soll sie kommen: die Reform der Ausbildung für Psychotherapeuten. Das Gesetz dazu wurde vom Bundestag bereits beschlossen, am Freitag steht es im Bundesrat auf der Tagesordnung. Es bereitet den Weg für eine modernere Ausbildung - sagen die Befürworter. Kritiker hingegen befürchten eine schlechtere Qualität der künftigen Psychotherapeuten, wie rbb Praxis-Autorin Anna Corves berichtet.

Frau mit Halsschmerzen
imago images / ingimage

Wenn die Stimme streikt

Jedem kann es mal die Sprache verschlagen, gerade in diesen herbstlichen nasskühlen Tagen. Heiser war ja jeder schon mal. Doch manchmal steckt mehr als eine Erkältung dahinter. So kann Rauchen zum Beispiel die Stimmlippen chronisch reizen. Oder die Muskeln, die die Stimme bilden, reagieren über. So wie im Fall der Patientin, die Jana Kalms und Anna Corves jetzt in der rbb Praxis vorstellen.

Mann hält sich den schmerzenden Ellbogen
imago images / Panthermedia

Rheuma macht die Knochen mürbe

Brüchige, poröse Knochen sind ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem. Allein in Deutschland leiden mehr als 6 Millionen Menschen an Osteoporose. Senioren und Frauen sind besonders gefährdet - aber auch Menschen, die an Rheuma leiden. An sie richtet sich ein besonderes Forschungsprojekt der Charité in Berlin-Mitte. Dort wurde für Rheumatiker eine Knochensprechstunde eingerichtet. Die rbb Praxis-Autorinnen Cornelia Fischer-Börold und Anna Corves haben sie besucht.

Glaukom-Untersuchung (Bild: dpa/ Matthias Tödt)
dpa/ Matthias Tödt

Die Charité: Neue Hilfe gegen Grünen Star

In der heutigen extrem visuellen Zeit, sind die Augen besonders wichtig – etwa im Job oder wenn es im Alter darum geht, ein selbstbestimmtes Leben zu Hause zu führen. Doch Millionen Augenpaare in Deutschland sind in Gefahr ihre Sehkraft durch das Glaukom, auch Grüner Star genannt, zu verlieren. Ab dem 40. Lebensjahr steigt das Risiko. An der Augenklinik der Charité in Berlin-Wedding geht man den Kampf ums Augenlicht mit winzigen Hightech-Waffen an. Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Symbolbild Schlafmangel
imago images

Schlafstörungen: Auch die Gesundheit ist gefährdet

Nirgendwo im Land schlafen die Menschen so schlecht wie in Berlin. Dabei ist Schlafmangel nicht nur lästig, sondern gefährdet auf Dauer auch erheblich die Gesundheit. Der Anteil der Menschen, die schlecht schlafen, ist in den vergangenen Jahren massiv gestiegen. Zahlen des Barmer-Gesundheitsreports zeigen, dass Berlin deutschlandweit führend bei Schlafproblemen ist. rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Verschiedene Quellen für Ballaststoffe
imago images

Die Kraft der Ballaststoffe

Wenn es um gesunde Ernährung geht, denken viele erst einmal an Vitamine. Auch Eiweiß ist schwer angesagt. Ballaststoffe galten dagegen lange als etwas, an das man vielleicht bei Darmproblemen denkt. Doch neue Studien zeigen: Ballaststoffe können auch den Blutdruck senken, Diabetes verzögern, vielleicht sogar Krebs vorbeugen. rbb Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Symbolbild Strahlentherapie (Bild: imago images)
imago stock&people

Neue Strahlentherapien gegen Krebs-Metastasen

Was tun, wenn ein Krebstumor Metastasen gestreut hat, die operativ kaum entfernt werden können? Ein Behandlungsklassiker ist die Strahlentherapie, doch in ihren älteren Varianten konnte die zu Schäden an Nachbarzellen führen. In jüngster Zeit hat die Strahlentherapie rasante Fortschritte gemacht: Ärzte können nun wirksamer und dabei schonender gegen Krebs vorgehen. rbb Praxis-Redakteurin Lucia Hennerici stellt ein Beispiel für diese neuen Strahlentherapien vor.

Chirurg während einer Operation
imago images / Westend61

Mindestmengen bei OPs: Weniger Angebot, mehr Sicherheit

Bei einer Operation ist die Planung wichtig für die Patientensicherheit - das betrifft schon die Frage, welcher Klinik man den Eingriff anvertraut. Denn: Ohne genug Routine steigt das Sterberisiko. Der gemeinsame Ausschuss der Bundesregierung hat darum 2017 eine neue "Mindestmengenregelung für OPs" beschlossen. Die hat nun Konsequenzen in Berlin und Brandenburg, wie rbb-Praxis-Reporterin Lucia Hennerici berichtet.

Krankenhaus Charite Campus Virchow Klinikum Berlin (Bild: imago images / Jürgen Ritter)
imago images / Jürgen Ritter

Die Charité - Auf Leben und Tod

Die Dokumentationsreihe "Die Charité - Auf Leben und Tod" gibt einzigartige Einblicke hinter die Kulissen des Krankenhausalltags, begleitet Patienten zu komplizierten Operationen oder zeigt neuartige Therapien - so zum Beispiel das Einsetzten eines Cardiobandes bei Patienten, deren Herzklappen nicht mehr richtig schließen und eine OP zu gefährlich wäre. Sybille Seitz aus der rbb Praxis hat in die aktuelle Folge reingeschaut.