rbb-Praxis bei Inforadio

Frau sitzt allein auf einer Bank und hat den Kopf auf ihre Knie gelegt
imago images / Westend61

Depressionen: Funktionieren bis zum Kollaps

Depressionen sind eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Etwa 5,3 Millionen Menschen sind betroffen. Im Buch "Wenn das noch geht, kann es so schlimm nicht sein" berichtet der Journalist Benajmin Maack schonungslos über sein Leben mit Depression.

Mann untersucht seinen Fuß
imago images / emil umdorf

Geschmeidige Gelenke: So bleiben ihre Füße fit

Unsere Füße bekommen oft viel zu wenig Beachtung. Dabei sollten wir sie pflegen, trainieren und gut behandeln - damit sie nicht irgendwann schlapp machen und Probleme bereiten. Sybille Seitz aus der RBB Praxis weiß, wie Sie Ihre Fußgelenke geschmeidig halten.

Frau bei der Blutspende
dpa

Blutspenden in Zeiten des Corona-Virus

In der Erkältungszeit gehen die Blutspenden naturgemäß zurück. Nun kommt auch noch das Coronavirus hinzu, was sich zusätzlich im Rückgang der Spenden bemerkbar macht. Vor allem die Schließung größerer Veranstaltungsräume stellt derzeit die Blutspendedienste vor zusätzliche Herausforderungen, wie Sybille Seitz aus der rbb-Praxis berichtet.

Mann zu Hause in grüblerischer Pose
imago images / Michael Eichhammer

Ruhe im Kopf - Wege aus dem Grübeln

Beim Grübeln ist es wie beim Schaukeln, es bewegt sich im Kopf hin und her, aber es bringt einen nicht weiter. Aktuelle Studien zeigen: Grübeln löst keine Probleme, aber die Stimmung verschlechtert sich. rbb-PRAXIS-Reporterin Laura Will über Auswege aus dem Gedankenkarussell.

Ein Mann wird am Fuß untersucht.
picture alliance / BSIP

Unterschätztes Risiko: Diabetisches Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom ist eine gefürchtete Nebenwirkung des Diabetes mellitus. Das Problem: Oft spüren Betroffene die Erkrankung zu spät. Nach Ansicht von Experten ließen sich aber durch gezielte Kontrolle einige Amputationen vermeiden.

Robbie kann Memory spielen, tanzen und an Termine erinnern.
imago stock&people

Künstliche Intelligenz: Robotik in der Pflege

Soziale Roboter werden in der Pflege immer wieder getestet. Denn: In die Entlastung der Pflegekräfte durch Roboter wird große Hoffnung gesetzt. Bislang gibt es einzelne Pilotprojekte, doch der Schritt zum flächendeckenden Einsatz ist noch weit entfernt.

Alter Mann mit Parkinson.
imago images / Panthermedia

Der Kampf gegen Parkinson

Parkinson gehört zu den häufigsten Erkrankungen des zentralen Nervensystems. In Deutschland sind etwa 220.000 Menschen betroffen. Die Reporterinnen Erika Brettschneider und Laura Will haben einen Patienten beim Kampf gegen Parkinson begleitet.

Schild mit der Aufschrift Hasso-Plattner-Institut
imago images / Christian Spicker

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Epidemien

Forscher*innen des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam ist es gelungen, mittels eines Algorithmus besser einzuschätzen, ob ein neuartiger Virus Menschen infizieren kann oder nicht. Wie der Versuch anhand des Coronavirus funktioniert, hat sich Praxis-Reporterin Laura Will angeschaut.

Symbolbild Gebärmutterhalskrebs, Symbolbild: Abstrich nach einer Untersuchung des Gebärmutterhalskanals
imago images / Jochen Tack

Neuer Test für Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung

Gebärmutterhalskrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Bösartige Veränderungen zeigen sich oft erst Jahre nach der Ansteckung. Für Frauen ab 35 Jahren gibt es seit kurzem einen neuen Kombinationstest auf die Viren.

Auswertungsscreen der App "Husteblume": Darstellung der Organbelastung, des Gesamtbefindens sowie der eingenommen Medikamente in Abhängigkeit vom Pollenflug (Bild: Techniker Krankenkasse)
Techniker Krankenkasse

Früher Pollenflug - die App "Husteblume" hilft

Der milde Winter bringt für Allergiker schlechte Nachrichten: Die Pollen der Frühblüher Erle und Hasel waren teilweise schon ab Januar in der Luft. Damit Heuschnupfen-Geplagte besser auf diese Situation vorbereitet sind, hilft die Handy-App "Husteblume". Ursula Stamm berichtet.