Annis Entdeckungen

Anni Dunkelmann vor Berlin-Kulisse mit Imbiss-Bude, Quelle: rbb
rbb Grafik

Kuriositäten und Schätze der Hauptstadt

Berlin steckt voller Kuriositäten und Schätze, aber es braucht natürlich auch jemanden, der diese Kostbarkeiten hebt. Für die rbb24 Abendschau ist Anni Dunkelmann dafür goldrichtig. Samstags präsentiert sie ihren neuesten Fund.

Die Folgen im Überblick

Annis Entdeckung - Radikale Töchter: Ein Workshop

Wie kann man mit Aktionskunst etwas bewegen? In einem Workshop wollen die "Radikalen Töchter" genau das vermitteln. Anni Dunkelmann hat daran teilgenommen.

Beitrag von Anni Dunkelmann und Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Fachkundig K-Pop tanzen

Der Musikstil K-Pop kommt aus der koreanischen Popkultur. Auch in Berlin wird zu den Rhythmen sportlich-kraftvoll getanzt: Xinye Tan, die auch als anmutige Tänzerin in der chinesischen Botschaft oder in den Gärten der Welt auftritt, zeigt Anni Dunkelmann die richtigen Moves: Tan lebt seit 10 Jahren in Berlin und hat Musik- und Medienwissenschaften studiert.

Beitrag von A. Dunkelmann und C. Rubarth

Annis Entdeckungen - Faire Modetour durch Kreuzberg

Berlin ist Deutschlands Hochburg für Faire Mode: Wie und wo man am besten nachhaltig shoppen kann, erfährt man u.a. auf einer Fashiontour mit Marie Budde. Sie bringt Klarheit in den Dschungel der verschiedenen Textilsiegel. Halt macht sie zum Beispiel im Laden supermarché in der Wiener Straße. 15 Euro kostet die geführte Tour pro Person, in zehn Sprachen wird sie angeboten. Ein Beitrag von C. Rubarth und A. Dunkelmann

Annis Entdeckung - Female Art mit Izabela Nowak

Gegen die Scham, gegen das Tabuthema des weiblichen Körpers. Für ihre provozierende Kunst hat die aus Polen stammende Izabela Nowak in Berlin einen guten Ort gefunden. Anni entdeckt besucht die Künstlerin und ist begeistert.

Beitrag von Anni Dunkelmann und Christina Rubarth

Annis Entdeckungen: Slow-Fashion-Label A Fat Future - Wie man sich radikal selbst akzeptiert

Lisa-Maria Walter kam aus Franken nach Berlin und gründete hier ihr Label A Fat Future. Das ist Programm, denn die Designerin setzt auf Slow Fashion und macht Klamotten für Frauen jenseits der Standardgrößen. Anni lernt dabei eine Frau kennen, die mit sich und ihren Körperformen äußerst empathisch umgeht und sich für radikale Selbstakzeptanz einsetzt. Ein Beitrag von C. Rubarth und A. Dunkelmann

 

Annis Entdeckung - Nachhaltig investieren

Die einen kaufen mehr Second Hand, die anderen lassen ihr Auto stehen, die Dritten investieren in grüne Geldanlagen. Nachhaltigkeit boomt. Anni Dunkelmann entdeckt “Facing Finance” - ein Berliner Verein, der Transparenz im Finanzdschungel verspricht. Denn auch wenn Banken mit Nachhaltigkeit werben, heißt es nicht, dass das Geld auch in grünen Zukunftsprojekten landet.

Beitrag von Anni Dunkelmann und Christina Rubarth

Annis Entdeckung - Driller Queens

Bohren, mauern oder auch mal eine Sexschaukel aufhängen: Die Driller Queens sind ein Queeres Handwerker-Unternehmen. Anni hat sie getroffen und bei der Arbeit begleitet.

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckungen - Bewusst nachhaltig: Altes Plastik als Ressource

Plastik ist oft Feindbild, hat aber auch wichtige Eigenschaften: Es ist steril, haltbar, wichtig beispielsweise in der Medizin. Gleichzeitig fluten Massen von Plastikmüll die Weltmeere, es verenden Tiere, und Menschen leben auf Müll, der an ihre Strände schwappt. Um ein Bewusstsein zu schaffen, dass es auch mit weniger gehen kann, bietet das Unternehmen "Merijaan" [merijaan.de] Workshops für einen nachhaltigen Umgang mit Plastik an.

Beitrag von C. Rubarth / A. Dunkelmann

Annis Entdeckung - Wie aus Löchern Mode wird

Janine Fränzel macht aus alt neu: Aus getragenen Wollpullis mit Löchern näht sie Kleidung für kleine Kinder. Die Mitwachshose Janne, Kinderbocker Bente oder das T-Shirt Bo. Nachhaltigkeit war Janine schon immer wichtig. "Jawoll Baby" heißt ihr Label.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckung - Neues aus altem Schmuck

"Das hoch reflektierte, von immaterieller Arbeit geprägte Feld hinterlässt die Sehnsucht nach sichtbaren, fassbaren Materialien und Techniken." So etwas Schlaues sagt Vera Clara Sophia Leisibach. Anni hat sie in ihrer Neuköllner Wohnung getroffen, um eine Upcycling-Technik mit schöner Wirkung zu lernen.

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckungen - Nachhaltiges Onlineshopping mit "faircado"

Ob Sneaker, Bücher oder Fahrräder – die Browsererweiterung "faircado" [faircado.de] findet für fast alles, das es im Netz zu kaufen gibt, eine nachhaltige Alternative. Das System kann bereits zehn Millionen gebrauchte Produkte vermitteln, von Online-Markplätzen wie Ebay statt vom Flohmarkt. Und es sollen noch mehr werden. Reporterin Anni Dunkelmann hat faircado-Mitgründerin Evoléna de Wilde getroffen.

Beitrag von C. Rubarth / A. Dunkelmann

Annis Entdeckung - "Berlin Wood Sisters"

Berlin, Holz, viele starke Frauen. Aus dieser Kombination entstehen bei Anna-Liisa Reppo tolle Sachen aus Holz. In ihren Crash-Kursen in den Herzberghallen in Lichtenberg lehrt sie, wie das geht: der Umgang mit Werkzeugen und Maschinen, wie aus gefundenen, geretteten Hölzern Neues entsteht. Ihr Motto: "Man muss nicht warten, dass etwas passiert. Man muss es selbst machen."

Annis Entdeckungen - Beim Friseurbesuch die Umwelt retten

Friseursalons verbrauchen viel Energie, Wasser und Chemikalien. Dennoch können die Mitarbeiter nachhaltig agieren: Sabine Rauen, beispielsweise, sammelt in ihrem Salon in Lichterfelde die abgeschnittenen Haare ihrer Kunden. In Polyesterschläuche gefüllt können die nach Havarien Öl aus dem Meereswasser saugen. Ein Bericht von C. Rubarth und A. Dunkelmann

Annis Entdeckung - Mondholz und plastikfreie Reiniger

Anni ist wieder auf Entdeckungsreise und trifft auf ein Powerpaar, das zusammen sehr nachhaltig unterwegs ist. Ein Beitrag von C. Rubarth und A. Dunkelmann

Anm. der Red.: Die Behauptung unseres Gesprächspartners, dass positive Eigenschaften von Mondholz wissenschaftlich erwiesen seien, haben wir im Beitrag nicht ausreichend eingeordnet. Richtig ist: Besondere Eigenschaften des Mondholzes ließen sich bei den meisten wissenschaftlichen Untersuchungen nicht nachweisen. Nur in vereinzelten Studien ist das der Fall. Wir bedauern diesen Fehler sehr und bitten um Entschuldigung.

 

Annis Entdeckungen - Stoffe färben mit Pflanzen

Diesmal wird's bunt: Anni lernt das Handwerk von Färberin Elke Fiebig in Berlin-Lichtenberg kennen. Mit Hilfe von Naturmaterialien wie Blütenblättern werden hier Stoffe in die verschiedensten Farben getaucht. Wie genau funktioniert das?

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckung - Garten-Influencer Robin

Robin liebt die Natur und alles, was wächst, summt und surrt. Diese Liebe möchte er mit so vielen Menschen wie möglich teilen. Deshalb hat er den Garten seiner Eltern gekapert und lässt da alles wachsen, was für die Berliner Artenvielfalt wichtig ist. Folgen kann man ihm auf Instagram.

Annis Entdeckungen - Individuell, nachhaltig und kreativ: die Lampenschirmretterin

Seit Juli 2012 befindet sich auf einem idyllischen Hinterhof in Friedrichshagen eine kleine Werkstatt, in der sich Liane Albert mit viel Liebe einem besonderen Handwerk widmet: Sie bezieht alte Lampenschirme mit neuen Stoffen oder fertigt in Handarbeit neue, individuelle Lampenschirme – je nach Kundenwunsch. Bereits in der Kindheit hat Liane Albert von ihrer Großmutter das Nähhandwerk gelernt, Stoffe sind ihre große Leidenschaft. Mit ihrer kreativen Arbeit und dem Gewebehof [gewebe-hof.de] hat sie sich einen Traum erfüllt.

Beitrag von C. Rubarth und A. Dunkelmann

Annis Entdeckungen - Art-Work aus ausrangierter Arbeitskleidung: "Ministry of Upcycling"

Daniel Kroh [danielkroh.com] und Fidel Peugeot entwickeln, produzieren und vertreiben mit ihrem Unternehmen "Ministry of Upcycling" neue Mode aus ausrangierter Arbeitsbekleidung. Letztere wird in Industrie- und Handwerksunternehmen nur in kurzen Zyklen getragen und schnell ausrangiert. Sweatshirts werden dann vom "Ministry of Upcycling" gereinigt übernommen, kontrolliert, nach Größe und Farbe sortiert und neu bedruckt – mit großflächigen Art-Prints in limitierter Auflage.

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckungen - Nachhaltig und ressourcenschonend: Folien aus Apfeltrester

Aus gemahlenem Apfeltrester, verbunden mit Wasser und pflanzlichen Weichmachern stellt Verena Brom Folien her, die so stabil wie Plastik sind. Daraus gestaltet sie dann zum Beispiel Raumteiler, Druckerpaste oder Pflanzengefäße. Die Motivation: Nachhaltigkeit. Die Vision: ein regionaler Materialkreislauf.

Beitrag von Christina Rubarth

Mehr Infos zu "A Matter Of Fruit" gibt's HIER [a-matter-of-fruit.org].

Annis Entdeckungen - Großstadtmosaike mit Liebe zum Detail

Said Shabahangs Wohnung in Kreuzberg ist ein kleines Kunstwerk. Als er in den 1980er Jahren aus Iran nach Berlin kam, erfand er sich neu. Er studierte Theaterwissenschaften und kam über die kreative Arbeit zu einer seiner Leidenschaften: dem Mosaikbau.

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckung - "Ordinary Seafood" aus Golm

Vegane Shrimps und pflanzenbasierte Alternativen für Fisch: Daran forscht das Team um Anton Pluschke von "Ordinary Seafood" auf dem Campus der Uni in Golm. Erste Varianten werden schon in Kreuzberg und im Prenzlauer Berg verkauft. Anni Dunkelmann hat das Labor in Golm besucht und einige Kostproben genommen.

Annis Entdeckung - Minimals

Kosmetikprodukte stecken oft in aufwändigen Verpackungen – und produzieren viel Müll. Das es auch anders geht, zeigen zwei die Gründerinnen von "Minimals", die nachhaltige Pflegeprodukte anbieten.