Annis Entdeckungen

Anni Dunkelmann vor Berlin-Kulisse mit Imbiss-Bude, Quelle: rbb
rbb Grafik

Kuriositäten und Schätze der Hauptstadt

Berlin steckt voller Kuriositäten und Schätze, aber es braucht natürlich auch jemanden, der diese Kostbarkeiten hebt. Für die Abendschau ist Anni Dunkelmann dafür goldrichtig. Samstags präsentiert sie ihren neuesten Fund.

Die Folgen im Überblick

Annis Entdeckungen - Barrierefreie Kleidung

Anziehen ohne Hindernisse? Ein Berliner Start Up möchte das ermöglichen und produziert Kleidung für Säuglinge und Kinder mit Beeinträchtigungen. Dazu gehören Strampler mit Katheteröffnungen und Mützen mit Haltern für Beatmungsschläuche.

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckung - Verpackungen aus Algen

Das Berliner Startup "mujō" will nachhaltige Verpackungen herstellen und experimentiert dafür mit Braunalgen. Nachdem das Unternehmen von einem halben Jahr mit dem Zukunftspreis "Make tomorrow new" ausgezeichnet wurde, arbeiten die Tüftler an der Marktreife ihres Produkts.

Annis Entdeckung - Bilderwelten aus Papier und Schere

Salom Beaury verdient ihr Geld als Illustratorin. Besonders schön und kostbar: ihre detailreichen Einzel- und Familienporträts. Dafür braucht sie nicht Fotoapparat und Film, sondern Papier, Schere und Farbe. Paper Cuts heißt ihre Kunst, dezent dreidimensionale Bilderwelten aus Papier, Pappe und viel Fantasie entstehen zu lassen.

Annis Entdeckungen - Mäntel aus Wolldecken

Die Hose war mal eine Gardine und das T-Shirt ist aus Bettwäsche: Das Berliner Label "Moot" macht neue Kleidung aus alten Stoffen – da diese weltweit oftmals im Müll landen. Die beiden Macher wollen mit ihrer Upcycling-Idee die Textilindustrie hinterfragen.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - "SendMePack": Nachhaltige Verpackungen für den Online-Handel

Jährlich landen tonnenweise Versandverpackungen auf dem Müll, dabei könnten die meisten von ihnen wiederverwendet werden. Anlass für Michelle Reed und Philip Bondulich, den Logistikkreislauf neu zu denken: Die beiden Berliner haben ein Mehrwegsystem für bereits existierende Einwegkartons entwickelt, die sonst ungerechtfertigter Weise im Altpapier gelandet wären. Mit ihrem Team retten sie gebrauchte Kartons vor der Papierpresse und geben sie wieder zurück in den Handel.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Akustikbild-Manufaktur gegen Lärmstress

Modernes Bauen sieht heute meist so aus: große Fenster, viel Beton und gerne ein nackter Boden statt Teppich. Doch Räume in so gestalteten Häusern sind oft laut – und das stört besonders in Home-Office-Zeiten. Tanja Michelis baut dagegen in ihrer Akustikbild-Manufaktur Schallabsorber, die auch optisch schön sind. Anni Dunkelmann hat sie entdeckt.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Im Buchladen "InterKontinental"

Anni hat nur wenig Literatur im Bücherregal, die von afrikanischen Autoren stammt. Ein Besuch im Buchladen "InterKontinental" soll das ändern. Karla Kutzner und Stefanie Hirsbrunner bieten hier Krimis, Sachbücher und viele weitere Werke aus Afrika an.

Beitrag von Christina Rubarth und Anni Dunkelmann

Annis Entdeckungen - Meerschweinchen finden ein Zuhause

Seit vielen Jahren gibt es inzwischen den Verein Notmeerschweinchen e. V. [notmeerschweinchen.de]. Inzwischen ist er sogar bundesweit mit zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vertreten. Die nehmen zum einen in Not geratene Meerschweinchen bei sich auf, möchten auf der anderen Seite aber auch Aufklärungsarbeit leisten, Tipps geben für eine artgerechte Haltung und Meerschweinchen-freundliche Behausungen. Eine der Meerschweinchen-Freundinnen hat Anni kennengelernt.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Lernkarten für Berliner Gören

Kinder sollen oft mit lebensfernen Wörtern das ABC lernen: Auf Lernkarten ist gern von Yak, Chamäleon und Qualle die Rede. Das sind nicht die alltäglichsten Begriffe - dachte sich eine Berlinerin, als ihr im Lockdown vom Homeschooling die Decke auf den Kopf fiel. Sie erfand Lernkarten, die etwas mit dem Leben in Berlin zu tun haben. Jetzt heißt es Gesundbrunnen statt Giraffe. Ein Beitrag von C. Rubarth und A. Dunckelmann

Annis Entdeckung - Spezialnäherei

Aus alt mach neu: Anni hat eine Näherei gefunden, die alte Fundstücke aus dem Kleiderschrank anpasst – oder die Mottenlöcher im Lieblingskleid flickt.

Annis Entdeckungen - Nachhaltige Mode "found on the street"

Anna Vladi und Karina Papp haben einen Moderblog ins Leben gerufen: @found_on_the_street [instagram.com]. Dort setzen sie Kleidung in Szene, die sie auf der Straße gefunden haben. Mittlerweile machen sie mehr als nur Fotos, sie kleiden Menschen mit gefundenen Klamotten ein, geben Upcycling-Workshops und waren auch schon Testimonials für die BSR.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Mitwachsende Kindermode: der "Oktopulli"

Auch in der Kindermode geht der Trend dahin: Wenig soll es kosten. Dass dahinter aber viel Ausbeutung steckt und Gewinne für wenige – meist nur für die großen Konzerne –, ist die andere Seite der schnellen Mode. Ein kleines neues Berliner Label will das anders machen. "Slow Fashion" für die Kleinsten: ressourcenschonend, in genderneutralem Design und verantwortungsbewusst – der Oktopulli [oktopulli.de].

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckung - Brot als Kunstwerk

Keit ist keine konventionelle Bäckerei. Die Macher versuchen das Thema Brot neu zu interpretieren. Der hippe Name steht dabei für Nachhaltigkeit, Verlässlichkeit und Dankbarkeit – in den Mittelpunkt gerückt wird das Sauerteigbrot. Ein Beitrag von C. Rubarth und A. Dunkelmann

Annis Entdeckung - Power Pottery

Der Menschliche Körper, auch der der Frau, ist sehr unterschiedlich beschaffen – und gerät damit oft mit dem gängigen Schönheitsideal in Konflikt. Viola macht mit ihrer Kunst jedoch genau diese Vielfalt sichtbar, mit weiblichen Brüsten aus Ton.

Annis Entdeckungen - Miederwaren als Kunstobjekte

Britt Sobottas Mieder sind wahre Kunstwerke. Sie können drunter oder drüber getragen werden und sind nicht nur was für Frauen. Sobotta verkauft ihre Kreationen aus Spitze, Haken, Schnüren und Ösen an alle – ob sie weiblichen Rundungen haben oder nicht. Die Produkte der Berliner Miedermanufaktur tragen Namen wie "romantic warrior" und "transM". Ein Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckung - Kunst100

Kunst für jeden erschwinglich zu machen und den Weg für Künstlerinnen und Künstler auf den Kunstmarkt zu erleichern – das will kunst100. Anni entdeckt die Künstlerin Fabienne Meyer aka Bings, eine hochmoderne App und das Versprechen: Niemand ist gezwungen, Kunst bei IKEA zu kaufen!

 

Annis Entdeckungen - im Schöneberger Goltzstraßenkiez - Klamotten-Zeitreise im Fachgeschäft

Mode von 1880 bis 1960 - also fein Geschneidertes mit Bordüren und Spitzen – verkauft Mirjam Alexandra Greses im "Mimi". Ihr Faible für Altes und Schönes hat Grese seit ihrer Kindheit: Mit ihrem Großvater ist sie damals über Flohmärkte gezogen. Aber nicht nur Normalos können sich in dem Laden einkleiden; auch Filmproduktionen finden textile Antiquitäten für textile Zeitreisen. Ein Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Französischer Charme bei "Madame Fleurs"

Französischer Charme steckt auch in Blumen. Besonders in denen von Anna Dellys: Die Französin bindet kunstvoll nachhaltige Blumensträuße. Alle Designs sind einzigartige Kreationen von Madame Fleurs [madamefleurs.com], entwickelt im Berliner Atelier. Dabei war ihr von Anfang an wichtig, dass die Kunstwerke nicht nur schön aussehen, sondern von vorne bis hinten nachhaltig gedacht sind.

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckungen - Rucksäcke aus Jeans

Modedesigner Łukasz Stachowicz haucht alten Jeans neues Leben ein. Die ausrangierten Kleidungsstücke kauft er in Second-Hand-Geschäften in Polen, dann schneidert er in Berlin daraus Rucksäcke und Taschen. So trifft Kreativität auf Nachhaltigkeit.

 

Beitrag von Christina Rubarth

Annis Entdeckung - Vegane Meisterköchin Sophia Hoffmann

Pizza mit lila Cashew Sourcream, hauchdünnen Kartoffelscheiben, frischem Rosmarin und etwas Trüffelöl... Das ist eine Komposition von Sophia Hoffmann. Sie ist nicht nur vegane Köchin sondern auch Meisterin ihres Fachs. Anni Dunkelmann verrät sie Geheimnisse aus ihrer zero-waste Vegan Masterclass.

Annis Entdeckung - Urban Drivestyle

 

Coole Rocker, die gleichzeitig nachhaltig sind – geht das? Mit einem E-Bike im Retro-Look geht es lässig zur Sache. Anni Dunkelmann hat es ausprobiert.

 

 

Annis Entdeckungen - Stadtspaziergang mal anders

Anni entdeckt heute ein Stück Stadtgeschichte in Gesundbrunnen. Und das mit einem kleinen Spaziergang-Leporello, das Werner Geyer in der Pandemie-Zeit verfasst hat. Mit ihm ist Anni unterwegs und findet auf ihrer Runde architektonisch Interessantes, Bekanntes und Unbekanntes: vorbei an der Panke, am Amtsgericht, am Luisenbad, am Humboldthain, abgerundet mit einem Schlenker über das Rotaprint-Gelände.

Annis Entdeckungen: drei Brüder, eine Idee - Aus Galerie wird Cafe "Dreizehn"

Weil die Miete für die kleine Galerie ihrer Mutter in der Grüntaler Straße stieg, musste eine Idee her: Die Familie Wehner wollte den Mini-Laden nicht aufgeben. Also entschieden sich die drei Brüder Rebbek, Almar und Harlem etwas Neues zu machen. Mit Zusammenhalt meistert die Familie die wirtschaftlichen Herausforderungen in Gesundbrunnen - und überlebt in einem schwierigen Kiez. Ein Beitrag von C. Rubarth

Annis Entdeckungen - Gehäkelte Kunst

Hinter "Domas Crochet Design" steckt Olena Maximow. Die gebürtige Ukrainerin häkelt feinste Spitze zu Gürteln, Armbändern, Kragen und Ohrringen. Kombiniert mit Tüll haben die Kreationen was von Haute Couture – und alles selbst gemacht!