Gerötetes Gesicht mit Schweißperlen (Quelle: Hans Reniers/unsplash)
Hans Reniers/unsplash
3 min
Bild: Hans Reniers/unsplash

- Schwitzen: Unsere eingebaute Klimaanlage

Die einen können stundenlang joggen und haben nicht mal Schweißperlen auf der Stirn. Die anderen gehen einmal die Treppe hoch und bekommen direkt einen roten Kopf. Wir wissen, warum das überhaupt nichts mit deiner Fitness zu tun hat.

Roter Kopf, durchgeschwitzt und du fragst dich: Wo kommt das eigentlich her? Dafür gibt es eine ziemlich einfache Erklärung: Sobald sich dein Körper erhitzt, möchte er Wärme abgeben. Die Blutgefäße, also die Kapillaren, erweitern sich und sorgen dafür, dass dein Gesicht rot wird.
 
Allerdings sind wir alle unterschiedlich: Bei manchen Menschen ist der Kopf stärker durchblutet und er wird sehr schnell rot. Andere schwitzen entweder stark im Gesicht, am Rücken oder sonst wo am Körper. Es ist nämlich meist Veranlagung und du hast gar keinen Einfluss darauf, wie rot du wirst oder wie stark du schwitzt.

Junge Frau föhnt sich unter der Achsel (Bild: unsplash/billie)
unsplash/billie
3 min

Körperhaare - Achselhaare sind Schweißkiller

Auch wenn ihr euch fragt, weshalb überhaupt Haare auf eurem Bauch, eurer Oberlippe oder den Zehen wachsen: Sie intensivieren Berührungen, wärmen und schützen uns, sind also richtige Allroundtalente und müssen gar nicht abrasiert werden.

Aber was passiert beim Schwitzen im Körper?

Obwohl du weißt, dass Schwitzen normal ist und selbst die Trainer*innen im Fitnessstudio es tun, fragst du dich manchmal: Warum ist mein Oberteil jetzt schon wieder klatschnass? Das ist die kostenlose Klimaanlage deines Körpers!
 
Wenn du Sport machst, melden deine Muskeln dem Hypothalamus, also deinem Zwischenhirn, dass ihnen zu warm ist. Deine Schweißdrüsen beginnen deshalb Wasser auszustoßen. Das ist deine Rettung: Würden sie das nicht machen, würden deine Muskeln schneller schlapp machen, als du denkst.
 
Wer immer rot wird und stark schwitzt: Gar kein Stress, das sagt überhaupt nichts über deine Fitness aus. Wenn du allerdings nur ausnahmsweise sehr rot wirst und sogar Atemnot hast, könntest du dich sehr verausgabt haben. Dann ein bisschen das Tempo runterschrauben und langsamer weitermachen.

Text: Kim Neubauer

Logo safespace (Quelle: rbb)

Über welches Thema sollen wir als nächstes sprechen? Schreib uns auf TikTok @safespace.offiziell oder per Mail safespace@rbb-online.de.

mehr safespace

Von links: Säli, Lea, Saphira, Rosa und Whitney (Quelle: rbb / Lilly Extra / Nicole Benewaah)
rbb / Lilly Extra / Nicole Benewaah

safespace

Unser neues Young-Health Format "safespace" ist auf auf TikTok gestartet. Von Stress in der Schule, über Endometriose bis Körperbehaarung sprechen wir bei safespace über alle Themen aus dem Bereich Body & (Mental-) Health. Ganz wichtig: Es gibt nichts worüber wir nicht sprechen können. Wir haben ein offenes Ohr, liefern verlässliche Infos und wollen zeigen, dass jede Person und jeder Körper ganz individuell und schön sind.

Symbolbild: Periode (Quelle: Erol Ahmed / unsplash)
Erol Ahmed / unsplash
2 min

Periode - Choose your Fighter

Tampon, Cup, Binde oder doch Menstruations-Unterwäsche? Finde heraus, was zu dir passt und worauf du achten solltest. Plus: Welche Produkte besonders nachhaltig und günstig sind.

Junge Frau in Unterwäsche nund Hemd (Quelle: unsplash/Arren Mills)
unsplash/Arren Mills
4 min

Endometriose - Wie erkennst du, ob du selbst betroffen bist?

Endo….was? Endometriose ist eine der häufigsten Erkrankungen des weiblichen Körpers. Trotzdem kennen sie die wenigsten. Das Problem dabei: Endometriose-Beschwerden treten in erster Linie zusammen mit der Regelblutung auf. Es ist wichtig die Symptome abklären zu lassen, denn Endometriose kann zu Unfruchtbarkeit führen.