vorgestellt Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Vorgestellt - Musikerpaar Gäbel

Viel los ist in Podelzig am Rande des Oderbruchs nicht. Schon gar nicht in einer Zeit mit Kontaktbeschränkungen. Doch hier hat man neue Ideen für soziale Kontakte. Das Musikerpaar Olaf und Susanne Gäbel erfreut die Podelziger jeden Abend mit einem Blaskonzert. Die Nachbarn sind begeistert von dem Engagement des Paares. Grund für uns, die Gäbels in unserer Rubrik vorzustellen.

Vorgestellt - Musikbahnhof Annahütte

Der Bahnhof Annahütte wurde aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Vor 25 Jahren war hier der letzte Zug abgefahren. Seitdem drohte der schöne Klinkerbau nach und nach zu verkommen. Doch vor rund zwei Jahren wurden die Weichen neu gestellt. Simon Breth, ein Berliner Architekt und Hobbymusiker, hat sich in das Bahnhofsareal verliebt. Mit seiner Frau kaufte er den Bahnhof und baute ihn komplett um - zu einem Tonstudio mit Pension.

Beitrag von Phillip Manske

Vorgestellt - Mit 15 Jahren erfolgreicher Geflügelzüchter

Seit seiner frühesten Kindheit ist der 15-jährige Gino Antonio das Gekrähe und Geschnatter auf dem heimischen Hof in Spremberg gewohnt. Mit seiner jüngeren Schwester züchtet er gemeinsam Geflügel und will Rassegeflügel-Europameister werden. Wir besuchen Gino Antonio und seine geflügel-verrückte Familie.

Vorgestellt - Lisa Ihde

23 Jahre jung und enorm erfolgreich. Studentin Lisa Ihde kann so schnell keiner was vormachen – erst recht kein Mann. Denn Lisa studiert im Master IT-Systems Engineering und macht sich stark für Frauen in der Männerdomäne IT. Denn denen fehlt es oft an Selbstbewusstsein.

 

Vorgestellt - Kuba-Tänzer aus Neuenhagen

Rum, Revolution, Zigarren, Oldtimer: Zu Havanna gehört aber vor allem die Lebensfreude. Eigentlich wird hier stets und ständig getanzt. Und zum 500. Jubiläum der Stadtgründung kommen extra viele, um mitzufeiern. Auch aus Neuenhagen. Diese Brandenburger sind extra angereist, um mit anderen Tänzern auf der Bühne zu stehen.

Vorgestellt - Junglandwirtin Franzi Lehmann

Franzi Lehmann ist 20, war vergangenes Jahr Brandenburgs beste Auszubildende, und arbeitet in der Landwirtschaft. Irgendwann will sie einen Betrieb auch leiten. Damit würde sie immer noch zu den Ausnahmen gehören. Nur etwa 8 Prozent der Betriebe in Deutschland werden von Frauen geleitet. Und manche Rollenbilder halten sich hartnäckig.

Vorgestellt - Jule Mielke, Bäckerei-Auszubildende

In der gläsernen Werkstatt der Eberswalder Bäckerei Wiese ist Jule Mielke seit September als Auszubildende beschäftigt. Die 25-Jährige kommt aus dem Schwarzwald und hat bereits einen Bachelor im Ökolandbau. Nach der Ausbildung möchte sie aufs Land ziehen, Gemüse anbauen und eine Hofbäckerei betreiben. Wir stellen die junge Frau vor, die sich ganz bewusst für einen Handwerksberuf entschieden hat.

Vorgestellt - Ingrid Herrmann, rastlose Friseurin

Ingrid Hermann ist im September 80 geworden. Die Friseurin denkt aber noch lange nicht an Ruhestand. Seit 60 Jahren macht sie die Menschen in ihrem Friseursalon in Saarmund schöner. Und wenn es nach ihr geht, dann bleibt das noch eine ganze Weile so.