vorgestellt Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Vorgestellt - Tänzerin Melina Gallien

Was soll man nur machen mit 15 oder 16 in Brandenburg? In Belzig tanzen zum Beispiel, bei der richtigen Hip-Hop-Gruppe anheuern und einen Weltmeistertitel erkämpfen. Mit Ehrgeiz und Fleiß an der Karriere arbeiten und nebenbei den Jüngeren etwas von der eigenen Leidenschaft abgeben. Melina Gallien zeigt, was aus einem Hobby werden kann.

Vorgestellt - Schauspielerin Swantje Henke

Die Schauspielerin und Theaterpädagogin Swantje Henke bringt geflüchtete und einheimische Kinder in Eberswalde auf besondere Weise zusammen. Unter dem Titel "Was mir nah, ist mir fern" erzählt sie in einem Mosaik aus Gesang, Tanz und dramatischem Spiel verschiedene Lebensgeschichten. An dem Theatertstück sind 20 Kinder aus elf verschiedenen Ländern beteiligt. Für die Wahl-Stolzenhagenerin eine große Herausforderung, sie plant aber bereits Nachfolge-Projekte.

Vorgestellt - Handballtrainer Klaus Häcker

Wir begleiten den „Handballmacher" Klaus Häcker. Der Ex-Handballtrainer aus Fredersdorf hat die Sportart sieben Jahrzehnte lang geprägt. Trotz seiner 78 Jahre bleibt er als Ehrenamtler immer am Ball. Ganz nebenbei ist er außerdem Betreuer der erfolgreichsten Einradtruppe Ostdeutschlands.

Vorgestellt: Samuel Marino - Countertenor besucht Schulen

Der Venezulaner Samuel Marino ist Countertenor und besticht mit seiner glockenhellen Stimme. Auch wenn er spricht, fällt diese auf. Da er nie in den Stimmbruch kam, erhielt sich die Tonlage. Für die musste er aber auch immer wieder Häme einstecken – besonders in der Schulzeit. Heute setzt er sich aktiv gegen Mobbing an Schulen und besuchte eine Potsdamer Grundschulklasse.

Vorgestellt: Melitta Ribbe - Polizeihistorische Sammlung in Pritzwalk

Melitta Ribbes Herz schlägt für die Polizei. Sie selbst stammt aus einer Polizistenfamilie und das Wissen und eine Begeisterung für diesen Berufstand ihr wohl mit in die Wiege gelegt. Heute verfügt sie über eine Sammlung von Uniformen und Polizei-Devotionalien in beeindruckendem Umfang. Mit vorheriger Anmeldung öffnet sie diese im Pritzwalker Bahnhof.

Vorgestellt - Schauspielerin in kreativer Corona-Pause

Schauspieler sind per se Wandlungskünstler. Haben gelernt sich in die unterschiedlichsten Rollen hineinzufinden. In Neuruppin macht die Schauspielerin Astrid Leberti jetzt nicht nur eine Corona- Zwangspause. Sie macht auch etwas daraus.

Vorgestellt - Junglandwirtin Franzi Lehmann

Franzi Lehmann ist 20, war vergangenes Jahr Brandenburgs beste Auszubildende, und arbeitet in der Landwirtschaft. Irgendwann will sie einen Betrieb auch leiten. Damit würde sie immer noch zu den Ausnahmen gehören. Nur etwa 8 Prozent der Betriebe in Deutschland werden von Frauen geleitet. Und manche Rollenbilder halten sich hartnäckig.