vorgestellt Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Vorgestellt - Rennfahrerin Leokadia Hateville

Petticoat und PS gehören bei ihr zusammen: Leokadia Hateville hat sich in der Szene der Hot Rods und Oldtimer Renner einen Namen gemacht. Wobei es sich hier um einen Künstlernamen handelt. Die gebürtige Schwedterin arbeitet als Fotomodell und freiberufliche Graffiti-Künstlerin.

Vorgestellt - Künstlerin Franziska Uhl

Die Künstlerin Franziska Uhl lebt seit 2004 in Kunice, einem polnischen Dorf jenseits der Oder. Dort wohnt und arbeitet sie seit Ende ihres Malereistudiums. Die Nähe zur Natur ist eine ihrer Inspirationsquellen. Im Ort ist sie bekannt und beliebt.

Vorgestellt - Vorgestellt: Detlef Franzen

In ein bis auf zwei Gehöften und der Grubenkante fast verlassenes Dorf hat Detlef Franzen seine Kneipe eröffnet.  Vor 20 Jahren entdeckt der ehemalige Bergbau-Ingenier  im nördlichen Lausitzer Seenland dieses einsame Fleckchen Erde. Wir besuchen ihn heute.

 

 

Vorgestellt - Uschi Schinowsky und der Frauenstammtisch Großbeeren

Als Lehrerin unterrichtete Uschi Schinowsky früher Mathe, Physik und politische Bildung. Vor allem Letzteres treibt sie bis heute um: Dem Großbeerener Frauenstammtisch gibt sie geistigen Schwung. Statt Kaffeeklatsch drehen sich die Gespräche dort um Strafrecht oder Frauenrechte.

Vorgestellt - Lebenskünstler Henning Storch

Wenn andere am Sonntagvormittag zum Fußball fahren oder zum Gottesdienst gehen, fährt Henning Storch, Vater von sieben Kindern, über den Lychener Zenssee und spielt Alphorn. Ein Flößer, der zugleich Musiker und Bierbrauer ist.

Vorgestellt - Journalistin aus Syrien

Die Journalistin Hiba Obaid hat 2013 ihre Heimat Syrien verlassen und lebt seit 2015 in Berlin. Dort macht sie grade ein Integrationsvolontariat, angeboten von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, um auch in Deutschland weiter als Journalistin arbeiten zu können. Bei "Brandenburg aktuell" ist sie zur Zeit Praktikantin. Wir stellen Ihnen die 27jährige heute vor.

Vorgestellt - Storchenpapst Bernd Ludwig

Wir sind Papst! Storchenpapst nämlich. Brandenburg ist das storchenreichste Bundesland. Und Bernd Ludwig einer der guten menschlichen Geister, die über die Tiere wachen. Wir stellen jenen Mann vor, der seit 1958 Brutpaare, Jungtiere zählt und viele Male zum Beringen in die Horste stieg.

Vorgestellt - "MacGyver" aus Treplin

Bei der Polizei nannten sie Wolfgang Raeke einfach nur "MacGyver". 40 Jahre lang war er Ermittler - unter anderem als Phantombildzeichner bei der Kriminaltechnik. Doch auch im Ruhestand lässt ihn seine Leidenschaft für trickreiche Verbrechensbewältigung nicht los: Für seine Ausstellung sammelt er die verrücktesten Gerätschaften der Krimi-Geschichte - vom Lügendetektor bis zu Wanzentechnik.