Die Sendung im Detail

Moderatorin

Kulturnachrichten

RSS-Feed

Kultur hat mich immer inspiriert, mir neue Blickwinkel ermöglicht und Fremdes vertraut werden lassen. Ich freue mich, mit rbb-Kultur in Berlin und Brandenburg auf Entdeckungsreise zu gehen - gespannt auf Überraschendes, Schräges und Bereicherndes.“

Franziska Hessberger

Kultur im Radio

TV-Tipp

Im Rückblick

rbb Kultur - Das Magazin | Archiv

  • Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 15.09.2018

    Baustelle Neue Nationalgalerie - ein Mysterium +++ Der Architekt Dirk Lohan im Portrait +++ "Die Neue Nationalgalerie"-Dokumentation von Ina Weisse +++ Die Sammlung der Neuen Nationalgalerie +++ Kulturnotizen +++ Oliver Lück: "Buntland" +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Bauarbeiter auf der Baustelle der Neuen Nationalgalerie in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Baustelle Neue Nationalgalerie

    Das Gebäude ist 50 Jahre alt und sanierungsbedürftig. Doch weil die Neue Nationalgalerie unter Denkmalschutz steht, musste sie in 35.000 Einzelteile zerlegt werden - jedes Teil bekam einen Code. Nach der Lagerung in verschiedenen Depots wird das Puzzle nun wieder zusammengesetzt.

    Architekt Dirk Lohan (Quelle: rbb)
    rbb

    Der Architekt Dirk Lohan im Portrait

    Zur Eröffnung der Neuen Nationalgalerie 1968 war Dirk Lohan einer der jüngsten Bauleiter Deutschlands. Der Enkel von Mies van der Rohe überwachte damals im Auftrag seines berühmten Großvaters die Baustelle. Heute soll Lohan dafür sorgen, dass die Neue Nationalgalerie wieder so aufgebaut wird, wie sein Großvater sie entworfen hat.   

    Regisseurin Ina Weisse (Quelle: rbb)
    rbb

    "Die Neue Nationalgalerie"-Dokumentation von Ina Weisse

    Eigentlich sollte das Gebäude von Mies van der Rohe die kubanische Firmenzentrale von "Bacardi" werden. Warum es allerdings heute als Museum in Berlin steht und wie es gebaut worden ist, erzählt der außergewöhnliche Dokumentarfilm von Regisseurin Ina Weisse.

    Besucher einer Ausstellung in der Neue Nationalgalerie in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Sammlung der Neuen Nationalgalerie

    In den vergangenen 50 Jahren haben in Neuen Nationalgalerie beeindruckende Ausstellungen stattgefunden. Die Kunstsammlung hat sich immer weiter vergrößert, wofür vor allem zwei Männer verantwortlich sind. 

    Szene aus "Auf der Straße" im Berliner Ensemble (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "Molecules" - das neue Album von Sophie Hunger
    + "Auf der Straße" im Berliner Ensemble
    + "Bungalow" von Helene Hegemann

    Hans Minge (Quelle: rbb)
    rbb

    Oliver Lück: "Buntland"

    Der Autor Oliver Lück ist für sein neues Buch durch ganz Deutschland gereist. In 16 Bundesländern trifft er 16 Menschen und versucht in deren ganz normalen Leben das Besondere zu entdecken.

  • rbb Kultur - Das Magazin Logo

    rbb Kultur vom 08.09.2018

    Mit Joachim von Vietinghoff durch Sacrow +++ Jürgen Böttcher alias Strawalde +++ Die Villa Perlis +++ "Mackie Messer. Brechts Dreigroschenfilm" mit Lars Eidinger +++ Kulturnotizen +++ Dota Kehr +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Joachim von Vietinghoff in Sacrow (Quelle: rbb)
    rbb

    Mit Joachim von Vietinghoff durch Sacrow

    Joachim von Vietinghoff stammt aus Bayern und ist ein erfolgreicher Filmproduzent. Nach der Wende entdeckte er Sacrow, verliebte sich in die Idylle an der Havel und beschloss, Sacrow zu seiner Heimat zu machen. Er ist einer der Mitbegründer des Vereins ars sacrow, der das Sacrower Schloss aus seinem Dornröschenschlaf geweckt hat.

    Der Maler und Regisseur Jürgen Böttcher alias Strawalde (Quelle: rbb)
    rbb

    Jürgen Böttcher alias Strawalde

    Jürgen Böttcher ist mittlerweile 87 Jahre alt, trotzdem steht der unter dem Pseudonym Strawalde bekannte Maler und einstiger DEFA-Regisseur noch täglich in seinem Atelier und malt. Studiert hat er in den 50er Jahren in Potsdam-Babelsberg, gleich gegenüber von Schloss Sacrow, wo nun sein Lebenswerk gezeigt wird.

    Innenansicht der Villa Perlis (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Villa Perlis

    Die Villa Perlis in Sacrow dient als Filmkulisse für die erfolgreiche TV-Serie "Weissensee". Die Geschichte der Villa erzählt aber auch vom einstigen jüdischen Leben in Sacrow und von den Absurditäten der deutsch-deutschen Teilung, von denen Journalist Markus Peichl bei einem Rundgang durch das prächtige Anwesen zu berichten weiß.

    Lars Eidinger im Brecht-Haus in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    "Mackie Messer. Brechts Dreigroschenfilm" mit Lars Eidinger

    Kinostart für einen Klassiker: Der Film "Mackie Messer. Brechts Dreigroschenfilm" erzählt von der gescheiterten Verfilmung der Dreigroschenoper. Bertolt Brecht wird dabei von Schaubühnen-Star Lars Eidinger gespielt, der sich auf Spurensuche im Berliner Brecht-Haus begibt.

    Martin Gropius Bau (Quelle: Markus Hoffmann / rbb)

    Kulturnotizen

    + "Bestandsaufnahme Gurlitt" im Martin-Gropius-Bau
    + "Der Stellvertreter" im Schlosspark Theater
    + Simon Fujiwara - "Empathy I" in der Galerie Esther Schipper

    Dota Kehr (Quelle: rbb)
    rbb

    Dota Kehr

    Vor wenigen Jahren machte die Berliner Sängerin Dota Kehr als "Kleingeldprinzessin" Musik auf der Straße. Mittlerweile hat sie das nicht mehr nötig, ihre Konzerte sind ausverkauft, ihre Alben erfolgreich. Nun hat die studierte Medizinerin als "Dota" ihr neues Album "Die Freiheit" veröffentlicht.  

  • Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 01.09.2018

    "Pergamonmuseum. Das Panorama" +++ Durch die Antikensammlung mit Martin Maischberger +++ Irene Moessinger: "Berlin liegt am Meer" +++ Kulturnotizen +++ Berlin Circus Festival +++ Imaginäre Musik +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Skulpturen im neuen Museum "Pergamonmuseum. Das Panorama" (Quelle: rbb)
    rbb

    "Pergamonmuseum. Das Panorama"

    Seit vier Jahren werden weite Teile des Pergamonmuseums restauriert. Die Arbeiten werden noch mindestens bis in Mitte der 2020er Jahre reichen. Diese Wartezeit soll das "Pergamonmuseum. Das Panorama" füllen - mit einer Ausstellung, die antike Kunst in besonderer Form erlebbar machen soll.  

    Martin Maischberger, stellvertretender Direktor der Berliner Antikensammlung, und rbb-Autorin Birgit Wolske (Quelle: rbb)
    rbb

    Durch die Antikensammlung mit Martin Maischberger

    Martin Maischberger begeistert sich für die Antike. Der Archäologe ist stellvertretender Direktor der Berliner Antikensammlung und kennt die Geschichte und Geschichten hinter den Statuen. Eine exklusive Führung durch die Depots des Museums.

    Irene Moessinger vor dem Tempodrom (Quelle: rbb)
    rbb

    Irene Moessinger: "Berlin liegt am Meer"

    "Krankenschwester eröffnet mit Erbschaft einen Zirkus" titelten in den 80er Jahren die Berliner Zeitungen. Gemeint war Irene Moessinger, die das legendäre Tempodrom in Berlin gründete - ein kreativer Ort für Off-Kultur.  

    Tänzer des Berliner Staatsballetts bei den Proben (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "Celis / Eyal" - das Staatsballett Berlin in der Komischen Oper
    + "Ein weites Feld. Der Flughafen Tempelhof und seine Geschichte"
    + "Straße der Träume. Ein Roadtrip auf der B96"

    Akrobaten beim Berlin Circus Festival 2018 (Quelle: rbb)
    rbb

    Berlin Circus Festival

    Jung, wild und unkonventionell - so ist das Berlin Circus Festival auf dem Tempelhofer Feld. Bereits zum vierten Mal findet es in diesem Jahr statt. Bei der Veranstaltung gehen die Organisatoren dabei kein geringes finanzielles Risiko ein.

    Die Musikerin Silvia Ocougne (Quelle: rbb)
    rbb

    Imaginäre Musik

    Der September ist der Monat der zeitgenössischen Musik in Berlin. Für viele Ohren bedeutet dies vor allem schräge und ungewohnte Klänge. Die Musikerin Silvia Ocougne aus Sao Paulo kann sich für diese jedoch ganz besonders begeistern.

  • Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 09.06.2018

    Das "Theater am Rand" und die Zollbrücker +++ Proben mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern +++ Die Geschichte des "Theaters am Rand" +++ Mini-Galerien im Nirgendwo +++ Kulturnotizen +++ "Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel" +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Der Intendant Tobias Morgenstern im "Theater am Rand" (Quelle: rbb)
    rbb

    Das "Theater am Rand" und die Zollbrücker

    Das "Theater am Rand" zeigt, wie erfolgreich Kultur auf dem flachen Land sein kann. Denn seit 20 Jahren wächst und gedeiht die Bühne im Nirgendwo kurz vor Polen. Mittlerweile hat sie rund zehn Mal so viele Sitzplätze, wie das Nachbardorf Zollbrücke Einwohner. Wie empfinden die Zollbrücker das Leben im Schatten des Theaters?

    Die Theatermacher Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern (Quelle: rbb)
    rbb

    Proben mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern

    Ihr Tag beginnt mit Fechten auf einem Steg an der Oder. Bis 14 Uhr proben Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern auf der Bühne. Mittags Text lernen und Abends weiter üben. Es sind intensive Probetage im Oderbruch.  

    Gründer des Theater am Rand erinnern sich an die Anfänge ihres Theaters (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Geschichte des "Theaters am Rand"

    Was macht die Faszination eines eigenen Theaterbetriebs in der Provinz aus? Und wie baut man den überhaupt selbstständig auf, ohne jegliche Subventionen? Beteiligte des "Theater am Rand" in Zollbrücke erinnern sich an die Anfänge ihres Theaters.

    Galerie in einem Trafo-Häuschen in Brandenburg (Quelle: rbb)
    rbb

    Mini-Galerien im Nirgendwo

    Irgendwo auf dem platten Land bemüht sich noch jemand um die Kunst. Michael Pommerening hat drei alte Trafo-Häuschen gerettet und sie zu kleinen Kunstgalerien umfunktioniert.  

    Besucher der "Fleisch"-Ausstellung im Alten Museum in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "Fleisch"-Ausstellung im Alten Museum
    + LIT:potsdam - das Literaturfestival Potsdam
    + 10. Berlin Biennale
    + Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

    Regisseur Christian Schidlowski (Quelle: rbb)
    rbb

    "Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel"

    Wer die Nächte auf dem Land verbringt, wird zusätzlich belohnt: Mit einem Sternenhimmel, der in der Stadt aufgrund der Lichtemissionen unsichtbar geworden ist. Die Kino-Dokumentation "Sternenjäger - Abenteuer Nachthimmel" feiert das Himmelszelt.

  • Franziska Hessberger in den Prinzessinnengärten (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 02.06.2018

    Die Prinzessinnengärten am Moritzplatz +++ Wildkräuter sammeln und essen +++ Die Künstlerin Inge Mahn +++ Food Revolution - Wie werden wir zukünftig essen? +++ Kulturnotizen +++ "Unterwerfung" - Verfilmung des Romans von Michel Houellebecq +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Besucher in den Prinzessinnengärten (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Prinzessinnengärten am Moritzplatz

    Die Prinzessinnengärten sind einer der bekanntesten Stadtgärten Berlins. 2009 hat alles auf einer Brache am Moritzplatz angefangen, mittlerweile gärtnern hier 1.000 Freiwillige pro Jahr. 2019 läuft der Pachtvertrag aus. Die Betreiber hoffen, dass es weiter geht.

    S-Bahnhof Treptower Park (Quelle: rbb)
    rbb

    Wildkräuter sammeln und essen

    Anne Schmidt Luchmann zeigt auf ihren Spaziergängen durch Berliner Parks, was alles Essbares am Wegesrand steht. Ihr Mann Paul Schmidt kocht anschließend daraus ein Menü. Wir begleiten die beiden.

    Die Künstlerin Inge Mahn (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Künstlerin Inge Mahn

    Früher war Inge Mahn Meisterschülerin von Joseph Beuys, ihre Werke waren unter anderem schon auf der Documenta in Kassel zu sehen. Heute lebt die Bildhauerin und Künstlerin in der Uckermark, wo sie ein Atelier hat und Werke von Künstlern aus der Region ausstellt.

    Ein Salat im Restaurant "Good Bank" in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Food Revolution - Wie werden wir zukünftig essen?

    Unsere Wirtschaft ist auf Wachstum ausgerichtet, doch die Ressourcen schwinden. Das gilt auch für die Lebensmittelindustrie. Die Ausstellung "Food Revolution 5.0" im Berliner Kunstgewerbemuseum widmet sich dem Thema und fragt, wie wir in Zukunft essen werden.   

    "It smells like flowers & fragrances"-Ausstellung im me Collectors Room (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "Tischlein deck dich!" in den Römischen Bädern im Park Sanssouci
    + "It smells like… flowers & fragrances" im me Collectors Room Berlin
    + "FernNah"-Performance im Theaterhaus Berlin Mitte

  • Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 26.05.2018

    Abschied von den Ku'damm-Bühnen +++ Die Thalbachs im "Raub der Sabinerinnen" +++ Kulturnotizen +++ "Ignorance pulls the trigger"-Kampagne von Kai Stuht +++ Die "Graft"-Architekten und die "Unbuilding Walls" +++ "Usedom - Der freie Blick aufs Meer" +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Kudamm Bühnen (Quelle: rbb)
    rbb

    Abschied von den Ku'damm-Bühnen

    Die Ku'damm-Bühnen haben sich knapp 100 Jahre lang gehalten, doch nun ist Schluss. Das Theater wird abgerissen und muss einem Neubau weichen. Ein Blick hinter die Kulissen mit den Schauspielern Dominic Raacke und Brigitte Grothum sowie Intendant Martin Woelffer.

    Schauspielerin Katharina Thalbach am Kurfürstendamm (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Thalbachs im "Raub der Sabinerinnen"

    Katharina Thalbach wurde schon früh als großes Schauspieltalent gefeiert. Seit ihrem fünften Lebensjahr steht sie auf der Bühne. Auch in den Ku'damm Bühnen gehört sie quasi zum Inventar. Im letzten Stück der Komödie vor ihrem Abriss steht sie dort zusammen mit Tochter Anna und Enkelin Nellie auf der Bühne.  

    Ausstellung "Made in Berlin" in der Galerie Camera Work in der Kantstraße (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "Made in Berlin"-Ausstellung in der Galerie Camera Work
    + Konzert von Lilly Dahab im "A-Trane"
    + Potsdamer Tanztage

    Fotograf Kai Stuht (Quelle: rbb)
    rbb

    "Ignorance pulls the trigger"-Kampagne von Kai Stuht

    Der Berliner Fotograf Kai Stuht ist selten am Ku'damm. Doch genau da realisiert er zurzeit seine Kampagne "Ignorance pulls the trigger". Für dieses Projekt hat er bereits tausende Menschen fotografiert - in einem mobilen Fotostudio.

    Büro der "Graft"-Architekten (Quelle: rbb)
    rbb

    Die "Graft"-Architekten und die "Unbuilding Walls"

    Die Berliner sind es gewohnt, dass Bauten auch wieder verschwinden. Ein bekanntes Beispiel ist die Mauer. Die spielt nun eine Hauptrolle bei der Ausstellung im Deutschen Pavillon auf der 16. Internationalen Architekturbiennale in Venedig.

    Regisseur Heinz Brinkmann in seiner Wohnung (Quelle: rbb)
    rbb

    "Usedom - Der freie Blick aufs Meer"

    Für die Berliner ist die Insel Usedom seit Langem "die Badewanne Berlins". Der Filmemacher Heinz Brinkmann, selbst geboren vor 70 Jahren auf Usedom, hat seiner Insel jetzt ein filmisches Denkmal gesetzt. Zu sehen ab Ende Mai im Kino.

  • Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 12.05.2018

    David Chipperfield Architects +++ James Simon - der vergessene Mäzen +++ Schatzkammer Berlin +++ Junge "Straßenmusiker" auf der Museumsinsel +++ Kulturnotizen +++ Antenne Brandenburg-Hörer im Deutschen Theater +++ Moderation: Franziska Hessberger

    David Chipperfield Architects (Quelle: rbb)
    rbb

    David Chipperfield Architects

    Diese Architekten sind in der ganzen Welt erfolgreich: Die David Chipperfield Architects haben bereits den Justizpalast in Barcelona und die Stadtbibliothek in Des Moines im US-Bundesstaat Iowa gebaut. In Berlin begleiteten sie schon den Wiederaufbau des Neuen Museums.  

    Hermann Parzinger in Brandenburg (Quelle: rbb)
    rbb

    Schatzkammer Berlin

    Die Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sind atemberaubend und umfassen Schätze aus allen Kontinenten und aus der gesamten Geschichte der Menschheit. Eine neue rbb/Arte-Dokumentation hebt diesen Schatz.   

    Singende Jugendliche auf der Berliner Museumsinsel (Quelle: rbb)
    rbb

    Junge "Straßenmusiker" auf der Museumsinsel

    Statt im Jugendclub oder vor der Spielkonsole abzuhängen, gibt es in Berlin Jugendliche, die sich in ihrer Freizeit auf der Berliner Museumsinsel treffen, um zusammen zu singen. Und nicht etwa Popsongs, sondern klassische Lieder und Volksweisen.

    Wanderlust-Ausstellung in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + "Wanderlust"-Ausstellung in der Alten Nationalgalerie
    + "The Cleaners" im Kino
    + CEEYS im Funkhaus Nalepastraße

    Antenne Brandenburg-Hörer im Deutschen Theater (Quelle: rbb)
    rbb

    Antenne Brandenburg-Hörer im Deutschen Theater

    Ihr letzter richtiger Theaterbesuch war noch vor der Wende. Nun haben die Antenne-Hörer Cornelia und Uwe Freigang aus Bad Belzig Karten für Gogols "Tagebuch eines Wahnsinnigen" am Deutschen Theater gewonnen. Eine Theaterreise nach Berlin.