Die Sendung im Detail

Reportage

Plakate für das 28. Filmfestival Cottbus (Quelle: rbb)
rbb

rbb Kultur - Die Reportage | 09.11.2018 - Das Filmfestival Cottbus

Zum 28. Mal findet in Cottbus das wichtigste Festival für Kinofilme aus Osteuropa statt. Die Stadt wird zum internationalen Treffpunkt für Regisseure und Schauspieler. Welche Themen interessieren Sie? Was sind die wichtigsten Filme? Und wie reagiert das Publikum? Eine Reportage über das Festival und seine filmischen Höhepunkte.

Mehr zum Thema

Joolz Gale © rbb/Boris Fromageot
rbb/Boris Fromageot

- Klassik. Nur krasser.

Berlin ist nicht nur die Leuchtturm-Metropole der Klassik mit gleich mehreren Weltklasse-Orchestern, drei Opernhäusern und ikonischen Konzertsälen, sondern Berlin ist das Biotop, in dem die Klassik ihr Überleben und ihre Zukunft sichert. Der Film zeigt, wie lebendig, unverstaubt und ideenreich junge Musiker ihre Musik vermitteln. Ihre Konzerte sind ausverkauft, das Publikum begeistert.

Mehr zum Thema

Franziska Hessberger; Quelle: rbb/Gundula Krause
rbb/Gundula Krause

- Franziska Hessberger

Franziska Hessberger ist die Neue für die Kultursendung im rbb Fernsehen. Seit Mitte Mai 2018 moderiert sie "rbb Kultur - Das Magazin", das ist die Sendung über die vielfältige Kultur aus der Metropolenregion.

Mehr zum Thema

Kultur hat mich immer inspiriert, mir neue Blickwinkel ermöglicht und Fremdes vertraut werden lassen. Ich freue mich, mit rbb-Kultur in Berlin und Brandenburg auf Entdeckungsreise zu gehen - gespannt auf Überraschendes, Schräges und Bereicherndes.“

Franziska Hessberger

Kulturnachrichten

RSS-Feed

TV-Tipp

Kultur im Radio

rbb Kultur - Das Magazin | Archiv

  • rbb Kultur vom 13.04.2019

    Mit Eva-Maria Meister durch Gerswalde +++ Regisseurin Lola Randl +++ "Glut und Späne" - Leckerbissen Räucherfisch +++ Gerswalder Geschichte: Schloss und Wasserburg +++ Kulturtipps +++ Druckerei Jan Lindenberg +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Eva-Maria Meister (links) zeigt rbb Kultur Gerswalde (Bild: rbb)
    rbb

    Mit Eva-Maria Meister durch Gerswalde

    Eva Meister ist alteingesessene Gerswalderin und zeigt uns ihr Dorf. Sie freut sich das Gerswalde gedeiht, ist aber auch irritiert, wenn Berliner Touristen ihren SUV halb im Vorgarten parken, alberne Gummistiefel tragen und fragen, ob dieses oder jenes Haus wohl zu verkaufen sei?

    Filmemacherin Lola Randl in ihrem Garten (Bild: rbb)
    rbb

    Regisseurin Lola Randl

    Die Filmemacherin und Autorin Lola Randl hat viel zur neuen Bekanntheit von Gerswalde beigetragen. Über das Leben in der Uckermark hat sie jetzt ein Buch geschrieben, "Der große Garten". Darin geht es um eine romantisierende Neudörflerin und das echte Leben.

    Räuchermeister Michael Wickert bei der Arbeit (Bild: rbb)
    rbb

    "Glut und Späne" - Leckerbissen Räucherfisch

    Micha Wickert träumte von einem anderen Leben auf dem Land, ging von Berlin nach Gerswalde und eröffnete die Fischräucherei "Glut und Späne". Er zeigt uns, wie aus Fischen Rauchgut wird und erzählt uns dabei von Träumen, die wahr werden oder eben nicht.

    Die Wasserburg in Gerswalde (Bild: rbb)
    rbb

    Gerswalder Geschichte: Schloss und Wasserburg

    1256 wird Gerswalde erstmals erwähnt. Die Wasserburg der von Arnims wird im 30-jährigen Krieg zerstört und neben der Ruine erbauen sich die Herren von Gerswalde ein Schloss. Die Hobbyhistoriker Manfred Strehl und Wolfgang Rohrbeck erzählen die Gerswalder Geschichte.

    Filmausschnitt "Kim hat einen Penis", Filmfestival "Achtung Berlin" (Bild: rbb)
    rbb

    Kulturtipps

    + Lesung Christoph Hein "Gegen-Lauschangriff"  
    + Filmfestival "Achtung Berlin"
    + Ausstellung "Fundstücke aus Brandenburg"

    Grafikdesigner Jan Lindenberg bei der Arbeit (Bild: rbb)
    rbb

    Druckerei Jan Lindenberg

    Jan Lindenberg ist nach Gerswalde gekommen um in seiner Druckerei Kunst zu machen. Und er hat den Ehrgeiz, neben den Wochenendtouristen auch die Einheimischen für sein Schaffen zu begeistern. Es ist ein große Aufgabe. 

  • Marwa Eldessouky in Eisenhüttenstadt (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 06.04.2019

    "Alltag formen!"-Ausstellung in Eisenhüttenstadt +++ Martin Maleschka und die Kunst am Bau in der DDR +++ Der Maler Matthias Steier +++ "Die Ostdeutschen": Fotografien von Roger Melis +++ Kulturnotizen +++ Alice Phoebe Lou +++ Moderation: Marwa Eldessouky

    Studentinnen der Kunsthochschule Weißensee bereiten die Ausstellung "Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR" in Eisenhüttenstadt vor (Quelle: rbb)
    rbb

    "Alltag formen!"-Ausstellung in Eisenhüttenstadt

    Anlässlich des Bauhaus-Jubiläums präsentiert das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt die Ausstellung "Alltag formen! Bauhaus-Moderne in der DDR". Studierende der Kunsthochschule Weißensee haben sich monatelang mit der Bauhaus-Tradition befasst und die Ausstellung vorbereitet.

    Martin Maleschka (Quelle: rbb)
    rbb

    Martin Maleschka und die Kunst am Bau in der DDR

    Martin Maleschka ist ein heimatverbundener Eisenhüttenstädter. Nach Jahren als Sprayer und Hip-Hopper beschäftigt er sich heute beruflich mit dem Bauerbe der DDR. Er hat ein Buch über Kunst am Bau in der DDR geschrieben und fotografiert in ganz Ostdeutschland die oft verblichene Baukunst.   

    Der Maler Matthias Steier (Quelle: rbb)
    rbb

    Der Maler Matthias Steier

    Der Maler Matthias Steier ist wohl der bekannteste Künstler in Eisenhüttenstadt. Der gebürtige Sachse hat bei Arno Rink studiert, dem berühmten Vater der Leipziger Schule. In den 1980er Jahren verschlug es Steier nach Eisenhüttenstadt. Ein Atelierbesuch.

    Plakat zur Ausstellung "Die Ostdeutschen" in Berlin (Quelle: rbb)
    rbb

    "Die Ostdeutschen": Fotografien von Roger Melis

    Der 2009 verstorbene Roger Melis war einer der bekanntesten Fotografen der DDR. Berühmt waren seine Portraits von Schriftstellern und Intellektuellen und seine Fotoreportagen. Nun erscheinen einige seiner wichtigsten Fotos in einem Buch, die auch in der Ausstellung "Die Ostdeutschen" in den Berliner Reinbeckhallen zu sehen sind.

    Caspar David Friedrich's "Der Mönch am Meer" (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + Caspar David Friedrichs "Mit dem Mönch am Meer" in Virtual Reality
    + "Der Funktionär" - Dokumentarfilm über Klaus Gysi
    + Lotte Laserstein-Ausstellung in der Berlinischen Galerie

    Alice Phoebe Lou (Quelle: rbb)
    rbb

    Alice Phoebe Lou

    Die Singer-Songwriterin Alice Phoene Lou ist in Südafrika aufgewachsen. Mit 19 Jahren kam sie nach Europa und lebt mittlerweile in Berlin. Unabhängig von den großen Plattenfirmen hat sich sich eine weltweite Fangemeinde erspielt. Im März ist ihr zweites Album erschienen.

  • Franziska Hessberger bei den Flying Steps (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 30.03.2019

    Die Flying Steps Academy in Berlin +++ Die Street-Art-Künstler von Os Gêmeos +++ Das Komponistenduo Vivan und Ketan Bhatti +++ Kulturnotizen +++ Katja Flint-Ausstellung in Berlin +++ Alice Merton +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Flying Steps Academy (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Flying Steps Academy in Berlin

    Mit "Flying Bach" revolutionierten sie 2010 den Breakdance. Seitdem ist die Tanzgruppe Flying Steps in mehr als 30 Ländern aufgetreten. Inzwischen gibt es eine eigene Tanzakademie, in der fast 1.800 Schüler unterrichtet werden. Hier wird auch für die neue Produktion trainiert: "Flying Pictures".

    Skulpturen des Künstlerkollektivs Osgemeos (Quelle: rbb)
    rbb

    Die Street-Art-Künstler von Osgemeos

    In der neuen Tanzproduktion der Flying Steps spielen überdimensionale Figuren eine wichtige Rolle. Entworfen hat sie das brasilianische Künstlerduo Osgemeos. In Berlin arbeiten die Zwillingsbrüder Otávio und Gustavo Pandolfo in einer Werkstatt in Wilhelmsruh noch kurz vor der Premiere an ihren Figuren.

    Komponisten Vivan und Ketan Bhatti (Quelle: rbb)
    rbb

    Das Komponistenduo Vivan und Ketan Bhatti

    Für "Flying Pictures" haben Vivan und Ketan Bhatti "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski adaptiert. Das Komponisten-Brüderpaar hat dabei dessen klassische Komposition zu einer zeitgenössischen Interpretation umgearbeitet, die den Beats und Rhythmen der Tänzer besser entsprechen soll. 

    Exponate der Ausstellung "Jack Whitten: Jack’s Jacks" im Hamburger Bahnhof (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + Jack Whitten: Jack’s Jacks im Hamburger Bahnhof
    + Helmut Krausser: "Trennungen. Verbrennungen"
    + Arabisches Filmfestival Berlin

    Katja Flint (Quelle: rbb)
    rbb

    Katja Flint-Ausstellung in Berlin

    Katja Flint ist den meisten als Schauspielerin bekannt. Sie fotografiert jedoch auch und stellt jetzt ihre Bilder in einer Berliner Galerie aus. Und diese Bilder haben ziemlich viel mit Schauspielerei zu tun.

    Alice Merton (Quelle: rbb)
    rbb

    Alice Merton

    Ihre Single "No Roots" war in zehn Ländern in den Top 10 und erreichte bei YouTube mehr als 150 Millionen Klicks. Verständlich, dass die großen Plattenfirmen sich um die 25-jährige Wahl-Berlinerin Alice Merton scharrten. Zwei Jahre nach ihrem Hit ist nun ihr Debütalbum "Mint" erschienen.

  • Maja Peers und Franziska Hessberger (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 23.03.2019

    Die "fontane.200"-Ausstellung in Neuruppin +++ "Fontane Kulinarik": Die Lieblingsspeisen des Dichters +++ Ein Ribbeck-Nachfahre aus Fontanes berühmtem Gedicht +++ Auf Spurensuche in der Fontanestadt Neuruppin +++ Kulturnotizen +++ Fontane-Gedichte neu vertont +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Kuratorin Heike Gfrereis in der "fontane.200"-Ausstellung in Neuruppin (Quelle: rbb)
    rbb

    Die "fontane.200"-Ausstellung in Neuruppin

    Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane würdigt das Land Brandenburg einen seiner wichtigsten Schriftsteller mit einer großen Leitausstellung in Neuruppin. Geplant und organisiert wird die Schau von Kuratorin Heike Gfrereis.

    Das Dessert "Brotpudding" im Restaurant "Altes Kasino" in Neuruppin (Quelle: rbb)
    rbb

    "Fontane Kulinarik": Die Lieblingsspeisen des Dichters

    Theodor Fontane soll ein großer Genussmensch gewesen sein. In der Reihe "Fontane Kulinarik" kochen Gastronomen des Ruppiner Seenlandes verschiedene Lieblingsspeisen des Dichters nach - mit Zutaten aus der Brandenburgischen Küche.  

    Christian von Ribbeck (re) und seine Frau (Quelle: rbb)
    rbb

    Ein Ribbeck-Nachfahre aus Fontanes berühmtem Gedicht

    Eines der bekanntesten Gedichte von Fontante ist "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland". Die Nachfahren der Ribbecks gibt es immer noch. Vor zwei Jahren etwa kam Urenkel Christian von Ribbeck in den Ort, um die alte Brennerei zu betreiben.

    Die Löwenapotheke in Neuruppin (Quelle: rbb)
    rbb

    Auf Spurensuche in der Fontanestadt Neuruppin

    Neuruppin vermarktet sich gern als Geburtsstadt von Theodor Fontane, alle Einwohner kennen ihren berühmten Dichter. Dabei verband Fontane mit Neuruppin eher eine Art Hassliebe, viele glauben sogar, dass er die Stadt zu Lebzeiten eher gemieden hat.  

    Ein Handy mit der Fontane-App des rbb (Quelle: rbb)
    rbb

    Kulturnotizen

    + Die Fontane-App des rbb
    + "Ein Sonnenstrahl des Glücks. Theodor Fontane in Bethanien" von Roland Lampe
    + "Die Brandenburger"-Ausstellung im Kurt Tucholsky Literaturmuseum in Rheinsberg

    Musiker Reinhard Repke und Katharina Franck (Quelle: rbb)
    rbb

    Fontane-Gedichte neu vertont

    Ob "John Maynard" oder "Herr von Ribbeck": Die Brandenburger Musiker des "Club der toten Dichter" haben zusammen mit der Sängerin Katharina Franck für ihr neues Album Gedichte von Theodor Fontane vertont.

  • Marwa Eldessouky (Quelle: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 16.03.2019

    Stephanie Rosenthal +++ Shani Leiderman +++ Olaf Holzapfel +++ Kulturtipps +++ Dagobert +++ "Gesichter der Arbeit" +++ Moderation: Marwa Eldessouky

    (Quelle: rbb)
    rbb

    Die neue Direktorin des Gropius-Baus

    Seit Februar 2018 Stephanie Rosenthal Direktorin des Martin-Gropius-Baus in Berlin. Welche Ausstellungen es dort zu sehen gibt, plant sie selbst. Wir haben sie dabei begleitet.

    Shani Leiderman (Quelle: rbb)
    rbb

    Das neue Gropius-Bau-Restaurant "Beba"

    Im neuen Gropius-Bau-Restaurant "Beba" setzt Shani Leiderman auf hausgerösteten Kaffee und Gemüse aus dem restauranteigenen Garten. Ein Blick in die Küche der Restaurantmanagerin.

    bauhaus imaginsita HKW Ausstellungsansicht © Silke Briel / HKW
    © Silke Briel / HKW

    Kulturtipps

    Ausstellung "bauhaus imaginista"
    + Oper "Poros"
    + Berlin Graphic Days

  • Wintergarten (Bild: rbb)
    rbb

    rbb Kultur vom 09.03.2019

    Akrobat Igor Boutorine ist der Herr der Hula-Ringe +++ Die Geschichte des Wintergartens +++ Hinter den Kulissen des Wintergartens +++ Picasso im Museum Barberini +++ Kulturtipps +++ "Unverschämt" - Der Podcast +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Akrobat Igor Boutorine probt für einen Auftritt im Wintergarten. (Bild: rbb)
    rbb

    Akrobat Igor Boutorine ist der Herr der Hula-Ringe

    Unter Artisten wird er „der Herr der Ringe“ genannt. Als männlicher Hula-Hoop-Künstler ist Igor Boutorine einzigartig. Er ist einer der 16 Artisten der neuen Show „Let's Twist Again“ im Wintergarten.

    Historische Aufnahme des Wintergartens (Bild: rbb)
    rbb

    Die Geschichte des Wintergartens

    Seit mehr als 20 Jahren leitet Georg Strecker den Wintergarten. Er kennt viele Geschichten aus der Zeit, als der Wintergarten noch an der Friedrichstraße war - im damals nobelsten Hotel der Stadt, dem Hotel Central.

    Hinter den Kulissen des Wintergartens (Bild: rbb)
    rbb

    Hinter den Kulissen des Wintergartens

    Der Wintergarten ist eine gut geölte Maschine. Auf der Bühne zeigen Artisten, Schauspieler und andere Talentierte ihr Können, hinter den Kulissen wird geprobt, geschraubt, gewischt... damit alles läuft, wie am Schnürchen.

    Picasso-Ausstellung im Museum-Barberini (Bild: rbb)
    rbb

    Picasso im Museum Barberini

    Ein seltener Moment für die Mitarbeiter im Museum Barberini – eine wertvolle Metall-Skulptur von Picasso wird ausgepackt, die bisher kaum öffentlich zu sehen war. Kurator Bernardo Laniado-Romero ist angereist, um dabei zu sein, wenn das Werk aufgebaut wird.  

    Der Familienbetrieb Harb GmbH ist einer der ältesten Läden um die Potsdamer Straße herum. (Bild: rbb)
    rbb

    Kulturtipps

    + Kunstraum PS120
    + Spezialitätenhandel Harb
    + Joseph Roth Diele

    Unverschämt Podcast von radioeins (Bild: rbb)
    rbb

    "Unverschämt" - Der Podcast

    Jede Pointe entsteht live im Neuköllner Comedy Café. Das ist das Konzept von „Unverschämt“, dem neuen Podcast von RadioEins. Journalistin Diane Arapovic und Comedian Janina Rook plaudern hier jede Woche über ein Thema, das ihnen am Herzen liegt.

  • Gemäldegalerie MANTEGNA und BELLINI Meister der Renaissance © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker
    Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

    rbb Kultur vom 02.03.2019

    +++ Der Imbiss am Kulturforum +++ Rivalen der Renaissance +++ Die Restauratorin Babette Hartwieg +++ Kulturtipps +++ Doku "Helmut Berger, meine Mutter und ich" +++ Oscar-Tagebuch +++ Moderation: Franziska Hessberger

    Imbiss-Betreiber Achmed Kurubai (Quelle: rbb/ Annette Miersch)

    Der Imbiss am Kulturforum

    Der Platz am Kulturforum wird umgebaut. Alles soll anders werden. Nur eines hat Bestand: der Imbiss von Ahmet Korubay.

    Giovanni Bellini: Maria mit Kind, ca. 1475, Pappelholz, 76 x 54,2 cm (© SMB, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt) und Andrea Mantegna: Maria mit schlafendem Kind, um 1455, Leinwand, 48,4 x 32,2 cm (© SMB, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders); Montage: rbb
    Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie

    Rivalen der Renaissance

    In der Berliner Gemäldegalerie eröffnet am 1. März die Ausstellung "Mantegna und Bellini". Mit rund 100 Arbeiten werden hier die Werke beider Renaissance-Meister gegenübergestellt. Wir waren bei den Vorbereitungen.

    Die Restauratorin Babette Hartwieg

    Bevor die Bilder von Mantegna und Bellini in der Gemäldegalerie gezeigt werden können, mussten sie aufwändig restauriert werden. Mit ihrem Team hat die Chefrestauratorin Babette Hartwieg mehrere Monate daran gearbeitet.

    Ute Lemper live in der Laeiszhalle; Quelle: Michael Reimers/imago stock&people
    Michael Reimers/imago stock&people

    Kulturtipps

    + Ute Lemper in "Rendezvous mit Marlene"
    + Musikfesttage an der Oder
    + "Zeiten des Aufruhrs" am DT

    Helmut Berger in Cortine d Ampezzo.
    imago stock&people

    Doku "Helmut Berger, meine Mutter und ich"

    Wenn das Idol der Jugend plötzlich für Monate am Familientisch sitzt - in der Familie von Regisseurin Valesca Peters ist genau das geschehen. Was geschieht, wenn der Weltstar Helmut Berger bei der Mutter einzieht?

    Szene des Films "Of Fathers and Sons" (Bild: dpa)
    Basis Berlin Filmproduktion/dpa

    Oscar-Tagebuch

    Die rbb-Koproduktion "Of Fathers and Sons – Die Kinder des Kalifats" ist für den Oscar 2019 in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" nominiert. Wir haben den syrischen Regisseur Talal Derki getroffen.