Geriebener Meerrettich auf einem Teller (Bild: imago images/Panthermedia)
Bild: imago images/Panthermedia

Rezept - Meerrettich-Quark-Wickel

Hilft bei Kopfschmerzen und Stirnhöhlenvereiterung

Wirkstoff

Sinigrin, ein Senfölglycosid, wirkt nicht nur harntreibend, sondern auch schmerzlindernd.
 
Der Meerrettich ist als heimische, scharfe Würzpflanze sehr bekannt. Der Wirkstoff Sinigrin macht nicht nur das Essen bekömmlicher, sondern wirkt außerdem harn- und schweißtreibend und schleimlösend, insbesondere der oberen Atemwege.

Zubereitung

- 3 Esslöffel frisch geriebenen Meerrettich verrühren mit 3 Esslöffel Quark.
 
- Die Meerrettich-Quarkmasse zuerst auf ein 8-10 cm gefalteten Streifen aus Haushaltspapier streichen und auf einen Schal aus einem Hals- oder Küchentuch legen.
 
- Auf der Stirn platzieren und um den Kopf gewickelt befestigen. Dann gut entspannen, bis die Atemwege frei werden und der Spannungskopfschmerz sich löst.

Mehr zum Thema

RSS-Feed
  • Pfefferkörner in einer Schale (Bild: imago images/imagebroker)
    imago images/imagebroker

    Rezept 

    Pfeffer-Trunk

    Hilft gegen Halsschmerzen, Verdauungsbeschwerden u.a.

  • Frau in der Wüste (Bild: unsplash/Averie Woordard
    unsplash/Averie Woordard

    Interview l Chronische Nervenschmerzen 

    "Der Schmerz hat mich regiert"

    Anne Scherenschlich hat nach einer OP starke Schmerzen im linken Bein, doch ihre Ärztinnen und Orthopäden finden jahrelang: nichts. Sie fühlt sich im Stich gelassen, wird depressiv, resigniert fast. Bis sie eine Schmerzklinik mit multimodalem Ansatz findet und sich alles ändert. Eine persönliche Chronologie des Schmerzes - mit Happy End.

  • Chilipaste (Bild: imago images/Imaginechina-Tuchong9
    imago images/Imaginechina-Tuchong

    Rezept 

    Chilipaste

    Hilft bei Halsschmerzen und bei Bronchitis

  • Chili mit Pfefferkörnern (Bild: imago images/AGB Photo)
    imago images/AGB Photo

    Bildergalerie l Chili, Rettich, Pfeffer & Co. 

    Mit Schärfe Schmerzen lindern

    Chili, Meerrettich, Ingwer oder Pfeffer - sie geben dem Essen die besondere Würze. Erwischt man jedoch zu viel, schmerzt Schärfe wie eine Verbrennung. Richtig dosiert können die scharfen Inhaltsstoffe aber gegen Schmerzen helfen. rbb Praxis stellt altes Heilwissen und moderne Forschungsergebnisse vor.

  • Chilischoten auf einem Tisch (Bild: imago images/agefotostock)
    imago images/agefotostock

    Capsaicin-Pflaster: Nervenschmerzen mit Chili lindern

    Capsaicin ist der Scharfstoff aus der Chilischote. Der Wirkstoff brennt heftiger als Nervenschmerzen von Patienten. Und gerade das bringt Linderung.

Zum Weiterlesen

Herpes Zoster Virus unter Elektronenmikroskop (Bild: Imago Images/Science Photo Library)
Imago Images/Science Photo Library

Rückkehr der Herpesviren - Schmerzhafte Nervenerkrankung Gürtelrose

Wer als Kind die Windpocken hatte, den kann Jahrzehnte später eine Gürtelrose ereilen. Die schmerzhafte Nervenerkrankung kann mitunter sogar chronisch werden. Ein Impfstoff verhindert die Erkrankung bei Älteren, Immungeschwächten sowie Menschen mit riskanten Vorerkrankungen.

Impfpass mit Impfdosis und Spritze auf einem Tisch (Bild: imago images/Future Image)
imago images/Future Image

Interview l Schutz gegen Wundstarrkrampf - Tetanus-Impfung: Auffrischung nicht vergessen!

Derzeit sprechen fast alle nur noch über die COVID-19-Impfung. Doch es gibt auch andere Infektionskrankheiten, gegen die man sich schützen sollte. Zum Beispiel gegen Tetanus, den so genannten Wundstarrkrampf. Welche Gefahr geht von Tetanus aus und wie funktioniert der Schutz? Fragen an den Allgemeinmediziner Martin F.J. Bauer aus Berlin-Schöneberg.

Nieren in 3D Scan (Bild: Colourbox)
Colourbox

Ohne sie wird's müde und schlapp - Nieren: So bleiben Blutwäscher gesund und stark!

Nieren halten den Körper "sauber": Sie filtern unser Blut rund 300 Mal pro Tag und filtern die unterschiedlichsten Giftstoffe heraus. Funktioniert das nicht mehr richtig, sind Betroffene schlimmstenfalls auf Dialyse mehrfach in der Woche angewiesen. Rund 80.000 Menschen in Deutschland brauchen diese Blutwäsche. Wie hält man die Nieren gesund - und wie merkt man, dass es ihnen schlecht geht? Antworten von der rbb Praxis.