Junge Frau hält sich ein Buch über dem Kopf (Quelle: siora/unsplash)
siora/unsplash
3 min
Bild: siora/unsplash

Schulstress - Blackout – schwarzes Loch in deinem Gehirn

Plötzlich: Kopf leer, der Zugriff auf all das gelernte Wissen ist weg. Ein Blackout kann jedem mal passieren. Aber was passiert da genau?

Du kennst das sicherlich: Du willst bei einer Prüfung eine Frage beantworten und plötzlich ist dein Gehirn komplett leer, ein Blackout.

Der Begriff kommt ursprünglich aus dem Theater: Wenn am Ende der Vorstellung die hellen Scheinwerfer plötzlich ausgingen wurde es fürs Publikum schlagartig dunkel. Und das hat man nun auch auf eine plötzliche Dunkelheit im Gehirn übertragen. Ein Blackout ist so, als ob da oben gerade jemand das Licht ausgeknipst hat.

Info-Modus an!

Die Information an sich ist noch da, du kannst sie nur gerade nicht finden, aus deinem Gedächtnis nicht abrufen. Das merkt man spätestens dann, wenn man nach der stressigen Situation den Raum verlässt und PLING: Die Antwort ist wieder da!
 
Deshalb bringt es auch oftmals was, wenn man sich eine kleine Pause nimmt, um das Gehirn wieder in den "Info-Modus" zu versetzen.

So kannst du den Blackout austricksen:

Kleine Tricks können helfen, zurück in den Info-Modus und aus dem Blackout zu kommen:

 
- Du kannst tief durchatmen oder ein Glas Wasser trinken.
 
- Du kannst auch die PrüferIn um eine kleine Pause bitten oder
 
- Darum bitten die Frage noch einmal mal zu wiederholen, damit kannst du auch ein wenig Zeit gewinnen.

Nervennahrung

Ist leider so: Lernen hilft gegen Blackouts

Was dich auch gegen Blackouts schützen kann, ist sich gut auf die Prüfung vorzubereiten. Denn je besser die Informationen im Gedächtnis abgespeichert sind, desto weniger wird dein Gehirn durch Stress aufgescheucht und aus der Ruhe gebracht.
 
Und es hilft auch, ganz kurz vor der Prüfung noch mal wichtige Details nachzulesen. Denn diese Infos werden dann im Kurzzeitgedächtnis abgespeichert. Das lässt sich wesentlich weniger von den Stresshormonen stören als das Langzeitgedächtnis.
 
Nicht zuletzt: Nochmal zu handfesten Lernnotizen zu greifen, kann auch im besten Sinn ablenken und dich vom Stress-Karussell holen.

Text: Susanne Fass

Fight the stress! Mehr Hilfe zum Weiterlesen:

Mann vor Arbeitstisch mit Laptop greift sich gestresst an Kopf (Bild: imago images/Panthermedia)
imago images/Panthermedia

Das gesunde Dutzend Bild für Bild - Die 12 besten Tipps gegen Stress

Immer mehr, immer schneller, immer besser: Leben in modernen Leistungsgesellschaften ist stressig. Und auf Dauer macht das krank - denn wenn der einistige Überlebensmodus des Körpers zum Dauerzustand wird, schadet das z.B. Herz, Hirn, Verdauung oder auch dem Rücken, ganz abgesehen von der Psyche. Was hilft, wenn die Seele Karussell fährt und der Körper nicht mehr mitmacht? Wir haben die 12 besten Tipps gegen Stress Bild für Bild für Sie zusammengefasst!

Frau hält besorgt Hand vor den Mund (Bild: imago images/all over)
imago images/all over

Ursachen, Symptome, Hilfe - Wie kleine Brandherde im Mund: Aphthen

Für die einen sind sie eine wiederkehrende Qual, andere erleben sie kaum einmal im Leben: Aphthen - schmerzende weiße Flecken im Mund. Sie befallen die Mundschleimhaut und kehren oft immer wieder - meist ab dem 20. Lebensjahr und öfter bei Frauen als Männern. Betroffene haben oft Probleme beim Essen, manchmal sprechen und vor allem: Schmerzen. Die Ursachen sind noch nicht ganz klar, aber vieles hilft, Aphthen los zu werden. Die rbb Praxis liefert einen Überblick.

Junge Frau hat Nackenschmerzen (Quelle: imago/Jochen Tack)
imago/Jochen Tack

Interview | Nackenschmerzen - Blockade lösen mit der Atlastherapie

Schwindel, Tinnitus, motorische Probleme – alles nur wegen einer Blockade des ersten Halswirbels, des Atlas? Kann sein. Im Interview erklärt Matthias Löcher, wie die Atlastherapie nach Arlen helfen kann, wie eine Behandlung aussieht und was Sie vorsorglich tun können, damit die Halswirbelsäule fit bleibt. 

Logo safespace (Quelle: rbb)

Über welches Thema sollen wir als nächstes sprechen? Schreib uns auf TikTok @safespace.offiziell oder per Mail safespace@rbb-online.de.

Von links: Säli, Lea, Saphira, Rosa und Whitney (Quelle: rbb / Lilly Extra / Nicole Benewaah)
rbb / Lilly Extra / Nicole Benewaah

safespace

Unser neues Young-Health Format "safespace" ist auf auf TikTok gestartet. Von Stress in der Schule, über Endometriose bis Körperbehaarung sprechen wir bei safespace über alle Themen aus dem Bereich Body & (Mental-) Health. Ganz wichtig: Es gibt nichts worüber wir nicht sprechen können. Wir haben ein offenes Ohr, liefern verlässliche Infos und wollen zeigen, dass jede Person und jeder Körper ganz individuell und schön sind.

Symbolbild: Periode (Quelle: Erol Ahmed / unsplash)
Erol Ahmed / unsplash
2 min

Periode - Choose your Fighter

Tampon, Cup, Binde oder doch Menstruations-Unterwäsche? Finde heraus, was zu dir passt und worauf du achten solltest. Plus: Welche Produkte besonders nachhaltig und günstig sind.

Junge Frau in Unterwäsche nund Hemd (Quelle: unsplash/Arren Mills)
unsplash/Arren Mills
4 min

Endometriose - Wie erkennst du, ob du selbst betroffen bist?

Endo….was? Endometriose ist eine der häufigsten Erkrankungen des weiblichen Körpers. Trotzdem kennen sie die wenigsten. Das Problem dabei: Endometriose-Beschwerden treten in erster Linie zusammen mit der Regelblutung auf. Es ist wichtig die Symptome abklären zu lassen, denn Endometriose kann zu Unfruchtbarkeit führen.