Aktuelle Sendung

Majas wilde Schwestern

Wie wir Wildbienen bei uns helfen können, erklärt Holger Ackermann vom NABU.

Nächste Sendung

Symboldild Verbraucherrechte (Quelle: IMAGO/Waldmüller)
www.imago-images.de
Trailer

schön + gut

Mehr Rechte für Verbraucher – Verbraucheranwalt Roosbeh Karimi klärt auf über mehr Schutz bei Online- und Telefonverträgen sowie Transparenz bei Internetbewertungen.

Wir suchen ein Zuhause

Leon (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Leon (6 Jahre - nur mit Lilly & Lucy)

Lilly, Lucy und Leon sind leider schon zum zweiten Mal unverschuldet im Tierheim. Das erste Mal wurden sie abgegeben, nachdem ihr früherer Besitzer leider verstorben war. Dann wurden sie schon bald in ein tolles Zuhause vermittelt, aber nun kamen sie zurück, weil ihre neuen Menschen ein Baby erwarten.


Die drei süßen Samtpfoten sind nicht nur eine Familie (Lilly ist die Mutter der beiden anderen), sondern wirklich auch ein Herz und eine Seele und daher nur gemeinsam zu vermitteln. Im Tierheim benehmen sie sich ein wenig zurückhaltend, sie kennen nichts anderes als ein liebevolles häusliches Umfeld. Grundsätzlich sind aber alle drei sehr freundlich und verschmust. Lilly hat leider aufgrund einer hartnäckigen Entzündung ein Auge verloren, lässt sich jedoch nichts anmerken und geht nun eben als kleine einäugige Piratin durchs Leben.


Für unsere tolle Katzenfamilie suchen wir ein ruhiges Zuhause ohne Kleinkinder, das katzengerecht mit vielen Spiel-, Kletter- und Versteckmöglichkeiten eingerichtet ist. Ein abgesicherter Balkon für den Platz in der Sonne sollte vorhanden sein.


Wenn Sie Ihr Leben zukünftig mit diesen drei zauberhaften Stubentigern teilen möchten, melden Sie sich gern bei ihren Tierpfleger*innen unter 030 76888-236 im Garfield-Haus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Max (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Kater Max (2 Jahre)

Max ist er eines der Sorgenkinder, da er trotz viel Beschäftigung seiner Pfleger*innen stereotypische Verhaltensweisen an den Tag legt. Der rotweiße Kater kam ursprünglich wegen unausgeglichenen Verhaltens ins Tierheim. Er wird aufgrund seines bildhübschen Äußeren und seines anfänglich süßen Auftretens gerne unterschätzt. Er ist ein unsicherer Kater und hat eine niedrige Reizschwelle. Max ist zwar durchaus streckenweise lieb und schmusig, aber seine Laune kann auch schnell umschlagen. Oft kann sich Max aus stressigen Situationen nicht selbst zurücknehmen. Erkennt man dies nicht frühzeitig und gibt ihm nicht den ausreichenden Freiraum, greift er an und verbeißt sich bzw. krallt sich z.B. in die Beine oder Arme. Er hat wahrscheinlich nie so richtig gelernt, mit Grenzen umzugehen und braucht definitiv erfahrene Menschen, die ihm helfen, ein anständiger Kerl zu werden. Max benötigt ein ländlich gelegenes Zuhause mit Freigang, am besten über eine Katzenklappe, damit seine zukünftigen Dosenöffner nicht ständig mit ihm „diskutieren“ müssen und er jederzeit selbst entscheiden kann, wann es ihm im Haus zu viel wird.


Für die ersten Wochen der Eingewöhnung nur im Haus wäre ein großer Eingewöhnungsraum sehr sinnvoll, da Max eine niedrige Stresstoleranz hat und seine Laune schnell umschlagen kann. Leider ist er wahrscheinlich sehr isoliert von anderen Katzen aufgewachsen, so dass jeder Vergesellschaftungsversuch bei uns gescheitert ist. Max ist zwar anfangs sehr neugierig und zeigt gute Tendenzen im Verhalten. Dies hält aber nur ein paar Minuten an und hat bisher auch leider nie gut geendet. Es wäre daher von Vorteil, wenn keine Katzen in seiner direkten Umgebung wohnen. Aufgrund seines teilweise extrem impulsiven Verhaltens sollten auch keine Kinder und/oder Hunde mit im Haushalt wohnen. Gesucht werden souveräne, sehr katzenerfahrene Menschen, die ihn gut einschätzen können.


Wenn Sie Max kennenlernen möchten, freuen sich seine Tierpfleger*innen im Garfieldhaus 1 über eine Nachricht via E-Mail an garfield@tierschutz-berlin.de

Chess (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Chess (6 Jahre)

Katzendame Chess ist eine sehr schmusige und zutrauliche kleine Lady. Sie liebt den Kontakt zum Menschen, möchte am liebsten immer mit dabei sein und freut sich sehr, wenn man mit ihr spielt und sich mit ihr beschäftigt. Abgegeben wurde sie, weil sie in ihrem alten Zuhause unsauber war, die Unsauberkeit hatte allerdings medizinische Gründe. Seit es ihr wieder besser geht, benutzt sie ihre Toilette ganz problemlos.


Für Chess suchen wir ein Plätzchen als Einzelprinzessin mit der Möglichkeit zum Freigang. Sie ist eher von der gemütlichen Sorte und sitzt einfach gerne draußen, um ihre Nase in die Sonne zu halten. Stundenlang stromern gehen würde sie wahrscheinlich nicht, ein kleiner eingezäunter Garten würde deshalb völlig reichen. Ihre neuen Zweibeiner sollten sich viel Zeit für sie nehmen können. Für Kinder ist sie leider nicht geeignet.


Wenn Sie Chess kennenlernen möchten, wenden Sie sich gern unter 030 76 888-236 an ihre Tierpfleger*innen im Garfieldhaus 1.

Kaninchen (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

diverse Kleintiere

Neben vielen weiteren Hunden und Katzen gibt es natürlich auch einige Kleintiere, die ein neues zu Hause suchen. Wie diese entzückenden Kaninchen, die nicht artgerecht auf einem Balkon gehalten wurden. Schauen Sie auf der Homepage vom Tierheim Berlin vorbei, wenn Sie alle Tiere sehen möchten. Der direkte Kontakt zu den kleinen Nagern ist bugsbunny@tierschutz-berlin.de

Lucy (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Lucy (6 Jahre - nur mit Lilly & Leon)

Lilly, Lucy und Leon sind leider schon zum zweiten Mal unverschuldet im Tierheim. Das erste Mal wurden sie abgegeben, nachdem ihr früherer Besitzer leider verstorben war. Dann wurden sie schon bald in ein tolles Zuhause vermittelt, aber nun kamen sie zurück, weil ihre neuen Menschen ein Baby erwarten.


Die drei süßen Samtpfoten sind nicht nur eine Familie (Lilly ist die Mutter der beiden anderen), sondern wirklich auch ein Herz und eine Seele und daher nur gemeinsam zu vermitteln. Im Tierheim benehmen sie sich ein wenig zurückhaltend, sie kennen nichts anderes als ein liebevolles häusliches Umfeld. Grundsätzlich sind aber alle drei sehr freundlich und verschmust. Lilly hat leider aufgrund einer hartnäckigen Entzündung ein Auge verloren, lässt sich jedoch nichts anmerken und geht nun eben als kleine einäugige Piratin durchs Leben.


Für unsere tolle Katzenfamilie suchen wir ein ruhiges Zuhause ohne Kleinkinder, das katzengerecht mit vielen Spiel-, Kletter- und Versteckmöglichkeiten eingerichtet ist. Ein abgesicherter Balkon für den Platz in der Sonne sollte vorhanden sein.


Wenn Sie Ihr Leben zukünftig mit diesen drei zauberhaften Stubentigern teilen möchten, melden Sie sich gern bei ihren Tierpfleger*innen unter 030 76888-236 im Garfield-Haus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Lilly (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Lilly (11 Jahre - nur mit Lucy & Leon)

Lilly, Lucy und Leon sind leider schon zum zweiten Mal unverschuldet im Tierheim. Das erste Mal wurden sie abgegeben, nachdem ihr früherer Besitzer leider verstorben war. Dann wurden sie schon bald in ein tolles Zuhause vermittelt, aber nun kamen sie zurück, weil ihre neuen Menschen ein Baby erwarten.


Die drei süßen Samtpfoten sind nicht nur eine Familie (Lilly ist die Mutter der beiden anderen), sondern wirklich auch ein Herz und eine Seele und daher nur gemeinsam zu vermitteln. Im Tierheim benehmen sie sich ein wenig zurückhaltend, sie kennen nichts anderes als ein liebevolles häusliches Umfeld. Grundsätzlich sind aber alle drei sehr freundlich und verschmust. Lilly hat leider aufgrund einer hartnäckigen Entzündung ein Auge verloren, lässt sich jedoch nichts anmerken und geht nun eben als kleine einäugige Piratin durchs Leben.


Für unsere tolle Katzenfamilie suchen wir ein ruhiges Zuhause ohne Kleinkinder, das katzengerecht mit vielen Spiel-, Kletter- und Versteckmöglichkeiten eingerichtet ist. Ein abgesicherter Balkon für den Platz in der Sonne sollte vorhanden sein.


Wenn Sie Ihr Leben zukünftig mit diesen drei zauberhaften Stubentigern teilen möchten, melden Sie sich gern bei ihren Tierpfleger*innen unter 030 76888-236 im Garfield-Haus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Lennox (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Lennox (9 Jahre)

Lennox kam ins Tierheim, weil sich die Wohnverhältnisse seines Besitzers leider verändert haben. Der schöne Dalmatiner ist ein lebhafter Kerl, den man nicht unterschätzen sollte. Es gab in seiner Vergangenheit leider schon schwere Bissvorfälle mit anderen Hunden, einer endete leider tödlich für eine kleine Chihuahua-Hündin. Lennox unterliegt deshalb der Maulkorb- und Leinenpflicht. Bei uns ist er nur zu mindestens gleich großen Hündinnen freundlich, wenn die Sympathie stimmt; bei Rüden und kleineren Hunden egal welchen Geschlechts reagiert er aggressiv und will diese meist auch jagen. Katzen und Kleintiere jagt er ebenfalls.


Zu Erwachsenen ist Lennox freundlich; Kinder sollten nicht mit im Haushalt leben. Jagdimitationsspiele sind für Lennox nicht geeignet. Er ist stubenrein und kann schon bis zu etwa vier Stunden allein bleiben. Auch über Zäune springen kann er übrigens – und tut das auch, um andere Tiere zu jagen, deshalb muss ein eventuell vorhandener Garten im neuen Zuhause wirklich hoch und absolut sicher eingezäunt sein.


Für Lennox wünschen wir uns rasseerfahrene Menschen, die ihm das passende Zuhause schenken möchten. Bitte planen Sie zum Kennenlernen mehrere Besuche bei uns ein, um das Hundeherz von Lennox zu erobern. Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich gern bei seinen Tierpfleger*innen im Lassie-Haus unter Telefon 030 76 888-220.

Rusty (Quelle: Tierheim Berlin)
Tierheim Berlin

Rusty (9 Jahre)

Rusty kam zu uns, weil seine Besitzer ein Tierhalteverbot auferlegt bekommen haben. Der schicke Kerl ist rassetypisch sportlich, lebhaft und hochsensibel, besitzt eine schnelle Auffassungsgabe und einen unheimlichen Arbeitswillen. Die Möglichkeit zur Entspannung nimmt er aber auch gerne an. Ein toller, weit ausgebildeter Hund, den wir allerdings nur in die Hände von erfahrenen Rassekennern geben. Rusty kann mittlerweile artig in der Hundegruppe spazieren gehen.


Für Rusty suchen wir ein Zuhause bei sachverständigen Malinois-Fans in ländlicher Umgebung. Als Zweithund ist er nicht geeignet. Um ihn kennenzulernen, planen Sie bitte mehrere Besuche im Tierheim ein.
Wenn Sie Rusty eine Chance geben möchten, senden Sie bitte unter Angabe Ihrer Telefonnummer eine Email an tiervermittlung@tierschutz-berlin.de. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Her mit ihren Fragen

DIY (Quelle: imago/Hideki Yoshihara)
www.imago-images.de

Machen Sie es zu unserem Projekt

Willi Wood wird regelmäßig bei uns zu Gast sein. Wenn Sie Fragen in Sachen Holz und Tischlerarbeiten haben, schreiben Sie uns gerne an schoenundgut@rbb-online.de. Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie man Flecken aus Holz entfernt oder wie der aus dem Leim gegangene Stuhl repariert wird? Willi weiß, wie es geht, und zeigt es in einer der nächsten Sendungen.

Themen

Team

Kontakt

Tastatur (Bild: Colourbox.com)
Colourbox.com

Schreiben Sie uns!

Sie haben auch etwas beizutragen, Lob, Kritik oder eine interessante Information zur Sendung? Schön und gut, dann schreiben Sie uns. wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

Blick vom Berliner Dom zum FS-Turm in Berlin, Logo rbb, Schriftzug "Videos" (Bild: rbb/colourbox.com)
rbb/colourbox.com

Videos - Sendungsarchiv

Hier geht es zum Videoarchiv der Sendung. Im Videobereich finden Sie darüber hinaus alle online verfügbaren Videos und Sendungen des rbb Fernsehens - geordnet nach Sendungstiteln, nach Themen und versehen mit einer detaillierten Suchfunktion.

Newsletter abonnieren, Junge Frau in gelbem Sessel (Quelle: rbb/imago images/Cavan Images)
rbb/imago images/Cavan Images

Newsletter - Abonnieren Sie uns! - Empfehlungen aus der Mediathek

Vom Rosengarten im Humboldthain über den Britzer Garten bis zu den Gärten der Welt in Marzahn – Berlin hat viel Grün zu bieten! Die Großstadtoasen vermitteln nicht nur Ruhe, Duft und Schönheit, sondern auch Einblicke in die Pflanzenvielfalt und in die Geschichte der Stadt. Tauchen Sie ein in "Die 30 schönsten Berliner Gartenparadiese"!