Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
rbb

Der Landschleicher in - Buchholz

Diesmal ging der Landschleicher nach Buchholz, den wahrscheinlich häufigsten Ortsnamen in Brandenburg. Dieses Buchholz ist ein Ortsteil von Pritzwalk, 707 Jahre alt. Ein kleines Dorf mit rund 250 Einwohnern.

rbb

Der Landschleicher in - Hennersdorf

Die 262 Hennersdorfer sind selbstbewusste Leutchen, sie behaupten gern, sie hätten zwei Vororte: Finsterwalde und Doberlug. Beim Ortsnamen hat wohl der Vorname Heinrich eine Rolle gespielt. Weniger das Huhn, das auf dem Siegel von Hennersdorf bis heute auftaucht. Und die Einwohner? Die sind nicht nur lebensfroh, sondern auch sehr redseelig, wie unser Landschleicher bei seinem Besuch feststellen durfte.

rbb

Der Landschleicher - Podelzig

Podelzig  hat 850 Einwohner. Unsere Landschleicherin Beate Tyron schaut sich den beliebten Ort genauer an und stellt fest: Es werden immer mehr Podelziger, denn dieser Ort lebt und ist auf zack.

rbb

Der Landschleicher - Bralitz

Ein Traktor, auf dem wir fahren dürfen und ein Pfarrer, der eigentlich schon in Rente ist. Aber Bralitz hat noch mehr zu bieten. Es ist ein Ortsteil von Bad Freienwalde und liegt an der Alten Oder. In Bralitz wohnen nur etwas mehr als 700 Menschen, aber der Ort besitzt eine der imposantesten Kirchen in der Umgebung.

rbb

Landschleicher - Klein Gaglow

Ziel diesmal ist das gut 300 Einwohner zählende Klein Gaglow, ein Ortsteil der Gemeinde Kolkwitz nahe Cottbus. Das zeitweise zu Sachsen zählende Dorf gibt es schon weit mehr als 600 Jahre. Bis heute gibt es hier bei vielen einen ausgeprägten Gemeinsinn. Peter Vormelchert etwa kümmert sich nicht nur um seinen Garten, sondern auch um den Dorfanger.

rbb

Der Landschleicher - Weisen

Der Landschleicher zog am Wochenende durch Weisen, einer Gemeinde im Südwesten des Landkreises Prignitz und er entdeckte dort einen Ort, der nicht nur fußballvernarrt, sondern auch ganz schön kreativ ist.

 

rbb

Landschleicher - Dahmsdorf

Schön umgeben von Wäldern und Gewässern - darunter der große Storkower See - liegt der 125-Einwohner-Ort Dahmsdorf. Beliebt ist bei Camping-Urlaubern. Im Sommer kann sich die Zahl der Menschen hier schon mal verdoppeln. Dass der Sommer nicht mehr weit ist, erkennt der Landschleicher auch an den vielen Booten am Seeufer vor dem Campingplatz. 

rbb

Landschleicher - Plötzin

Der Landschleicher kommt! Und alle gehen... Denn heute ging es nach Plötzin, einem Nachbarort von Werder und dort tobt gerade das Baumblütenfest. Er fand sie dennoch: Feuerwehrmänner mit historischem Fuhrpark, entspannte Havelländer abseits des Trubels und der Landschleicher lernte, was das perfekte Obstweinwetter ist.

rbb

Landschleicher - Guhlen

Der Landschleicher ist diesmal in den Süden gefahren – nach Guhlen, zwischen Schwielochsee und Lübben gelegen. Dabei konnte er eigentlich einfach seiner Nase folgen, denn in Guhlen duftet es jedes Wochenende nach frisch gebackenem Brot. Unwiderstehlich für unseren Landschleicher!

rbb

Der Landschleicher in - Wiepersdorf

Es war einmal ein kleines Dorf mit einem schönen Schloss: Den Landschleicher zog es an diesem Wochenende in eine Brandenburgische Idylle, die neben dem bekannten Schloss aber noch einiges mehr zu bieten hat.

 

rbb

Der Landschleicher - Holzendorf

Der Landschleicher macht heute Halt in Holzendorf. Per Kutsche geht es durch den Ort und zu den Bewohnern – gezogen von den Shetlandponys Shakira und Pauline. Viel zu sehen gibt es hier: vorbei am Gut, hin zur legendären Hubertusklause und der Ortskirche. Ein idyllischer Ort zwischen See und ausrangiertem Kinderspielplatz einer Fast-Food-Kette. So mancher zieht hierher zurück – trotz langer Fahrtzeiten.

rbb

Der Landschleicher - Waltersdorf

Waltersdorf hatte mal fast 300 Einwohner, 1946. Heute sind es keine 100 mehr. Ein paar Neue könnte man schon gebrauchen, hörte der Landschleicher heraus. Unsere Reporterin Ute Barthel wurde mit dem Traktor durch Walterdorf gefahren und staunte über die Herzlichkeit der kleinen Gemeinschaft.

rbb

Landschleicher - Zu Besuch in Flemsdorf

Flemsdorf ist Teil der Gemeinde Schöneberg und liegt zwischen Angermünde und Schwedt. In dem uckermärkischen Dörfchen gibt es zwar kaum noch Arbeit. Trotz der Möglichkeit wegzuziehen, haben sich viele fürs Dableiben entschieden. Unser Landschleicher versucht, die Anziehungskraft des Dorfes zu ergründen.

rbb

Der Landschleicher in - Brottewitz

Die meisten Orte haben eine Kirche mit Turm – Brottewitz hat eine Zuckerfabrik. Noch. Das Aus für die Zuckerfabrik trifft die Brottewitzer hart. Der Betrieb hat auch immer viel Leben in den Ort gebracht.  

 

rbb

Der Landschleicher in - Phoeben

Ein Ort mit Traumlage: Direkt an der Havel und am Nordhang des Wachtelberges. Fast wie Urlaub für den Landschleicher.

 

rbb

Der Landschleicher in - Telz

Es wurde wohl Zeit, dass der Landschleicher endlich nach Telz kommt, bei seiner Ankunft traf er jedenfalls auf Telzer, die seit nunmehr Jahrzehnten auf ihn gewartet haben.

rbb

Der Landschleicher - Kahren

Kahren bei Cottbus ist ein munterer Ort. Viele Vereine beleben das Dorf, in dem auch die jüngsten Bewohner nicht zu kurz kommen. Denn in Kahren gibt es sogar eine Puppenbühne.