Landschleicher-Archiv

  • Zeiten zurücksetzen

Der Landschleicher in - Jagow (Uckermark)

In der Uckermark liegt Jagow, früher einmal eine kleine Stadt mit vielen Gutshäusern. Spuren davon sind bis heute zu sehen. Das Alte für die Nachwelt zu bewahren, das scheint den Jagower am Herzen zu liegen. Egal, ob es dabei um das Pfarrhaus oder die imposanten Straßenbäume geht. Zuzug gibt es auch, längst haben auch ehemalige Stadtmenschen das Leben in Jagow für sich entdeckt.

Der Landschleicher in - Wollschow

Wollschow ist ein Ortsteil von Brüssow und liegt am äußersten Zipfel Brandenburgs in der Uckermark. Das Kleinod hat schon viele Menschen von weither angezogen. Landschleicher Frank Overhof zeigt, was den Ort so besonders macht.

Der Landschleicher - Gollwitz

Jede Woche besucht unser Landschleicher ein Dorf in Brandenburg. Diesmal hat ihn das Los nach Gollwitz verschlagen. Gollwitz hat weniger als 500 Einwohner und ist heute ein Ortsteil von Brandenburg an der Havel. Schon vor 3000 Jahren soll es hier die ersten Siedler gegeben haben.

Landschleicher - Milow im Havelland

Unser Landschleicher ist heute im Havelland unterwegs. In Milow trifft er auf Musiker, einen Junggesellinnenabschied und nimmt Platz für ein Pläuschen mit den Dorfbewohnern.

 

Der Landschleicher in - Niendorf

Landschleicherin Beate Tyron war in Niendorf, einem Ortsteil der Gemeinde Ihlow im Landkreis Teltow-Fläming, unterwegs. Das idyllische Dorf liegt an einem riesigen Teich. Hier kommen die wenigen Einwohner des Ortes gern zusammen.

Der Landschleicher - Wismar in der Uckermark

Heute ging es für den Landschleicher nach Wismar. Allerdings nicht an die Ostsee, sondern in die Uckermark. Der kleine Ort ist Teil der Gemeinde Uckerland und eine Brandenburger Enklave in vorpommerschem Gebiet. Es sind wohl auch diese Besonderheiten, die die Dorfgemeinschaft zusammenschweißen.

Der Landschleicher in - Falkenwalde

Falkenwalde liegt in der Uckermark und ist seit 2001 ein Ortsteil der Gemeinde Uckerfelde. Das beschauliche Örtchen ist perfekt, um der Hektik der Großstadt zu entfliehen: Der Wunsch nach Ruhe gehört zum Wesen der Menschen hier.

Der Landschleicher in - Eiche

Heute zählt der Potsdamer Ortsteil Eiche mehr als 5000 Einwohner. Vor über 30 Jahren, als es mit dem Landschleicher losging, war Eiche noch ein eigenständiger Ort mit knapp unter 2000 Einwohnern. Ein etwas anderer „Landschleicher“.

 

Der Landschleicher in - Grieben

Diesmal zog es unseren Landschleicher Frank Overhof nach Grieben, einen Ortsteil der Gemeinde Löwenberger Land im Landkreis Oberhavel. Hier kann man wunderbar in die Vergangenheit eintauchen - ob in einem kleinen privaten Museum oder im ältesten Trabi im ganzen Landkreis.

Der Landschleicher in - Brüssow

800 Einwohner zählt Brüssow in der Uckermark und ist trotzdem eine Stadt. Aber bei weitem nicht die kleinste Stadt im Land. Beate Tyron zeigt, was Brüssow zu bieten hat.

Landschleicher - Möthlow

So klein das Dorf sein mag, so vielversprechend ist sein Name. Denn „Möthlow“ kommt aus dem Slawischen und bedeutet: Ort, an dem es Schmetterlinge gibt. Dass es in Möthlow aber noch viel mehr als Schmetterlinge gibt, hat unser Landschleicher gleich am ersten Gartenzaun entdeckt.

Landschleicher - Rieplos

Rieplos ist ein sogenanntes Breitgassendorf. Der Ortsname ist höchstwahrscheinlich auf „Rieb“ zurückzuführen - eine am Ufer oder Ufergraben gelegene Siedlung. Rieplos ist aber auch eine Art „Schilderdorf“ – wie unsere Landschleicherin herausgefunden hat.

Serie: Unser Landschleicher - Güterberg in der Uckermark

Güterberg liegt knapp 500 Meter vor Mecklenburg-Vorpommern, im Landkreis Uckermark. Der Ort wurde erstmals 1608 urkundlich als "Guetterberch" erwähnt. Nicht nur das Schwedengrab und der Aussichtspunkt des Kaisers machen den Ausflug nach Güterberg lohnenswert.

Der Landschleicher in - Seefeld

Unser Landschleicher Thomas Heinloth ist in Seefeld unterwegs. Das Dörfchen liegt im Barnim und ist ein Ortsteil von Werneuchen. Rund 1.500 Einwohner leben hier, darunter viele Kinder. Für sie legt man sich hier ganz besonders ins Zeug.

Serie: Unser Landschleicher - Görne

Görne liegt im Amt Rhinow im Havelland. Seit 23 Jahren ist Görne nun Ortsteil der Gemeinde Kleßen-Görne. Viehzucht und Ackerbau im Nebenerwerb gibt es dort heute noch. Deswegen zogen sogar Leute aus Berlin hierher.

Der Landschleicher in - Groß Welle

Groß Welle liegt in der Prignitz und ist ein Ortsteil der Gemeinde Gumtow. Die B107 durchschneidet das Straßendorf. Zu DDR-Zeiten, erzählt man uns, war diese Dorfstraße beschaffen wie der Ortsname: Eine Welle. Inzwischen ist sie glatt asphaltiert und gilt als schönste Dorfstraße weit und breit. Was das Dorf den 60 Einwohnern noch zu bieten hat, zeigt Landschleicherin Beate Tyron.

Der Landschleicher in - Mellen

Wer hätte gewusst, dass es über 10 Jahre dauert, bis eine neue Kartoffelsorte gezüchtet ist? Das und noch viel mehr, hat unser Landschleicher in Mellen in der Prignitz herausgefunden.

Der Landschleicher in - Ruhlsdorf

Ruhlsdorf musste lange auf einen Besuch des Landschleichers warten. Weil es das mehrmals in BB gibt, sollte man Nuthe-Urstromtal dazusagen. Eine Gemeinde im Landkreis Teltow-Fläming mit 23 Ortsteilen, und einer davon ist Ruhlsdorf. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum es im Ort mit seinen 375 Einwohnern offenbar ganz gut läuft.

Der Landschleicher in - Warsow

Südlich von Friesack, im Havelland, liegt das Dorf Warsow, heute ein Ortsteil der Gemeinde Wiesenaue. "War ein See" - so wird der Ortsname gedeutet. Urkundlich erstmals erwähnt wurde Warsow im Jahr 1541. Kurz vor dem Weihnachtsfest begrüßen den "Landschleicher" in Warsow viele nette Einwohnerinnen und Einwohner. In den Gesprächen geht es dann unter anderem um Pfannkuchen und Gummistiefel.

Landschleicher in - Wildenau

Unseren Landschleicher hat es nach Wildenau verschlagen. Das Dorf liegt im Südosten Brandenburgs in der Region Herzberg. Ob Streichelbullen, Strauße oder ausgebüxte Kühe - die Wildenauer haben eine besondere Beziehung zu ihren Tieren.

Unser Landschleicher - Besuch in Damsdorf

Trotz der ungewöhnlichen Dorfstruktur, Damsdorf hat ein großes Herz. Die Leute rücken dicht zusammen, immer ist was los, viel wird gemeinsam auf die Beine gestellt. Auch am Sonntag, als unser Landschleicher vorbeischaute.

Der Landschleicher in - Stülpe

Dieses Dorf kennt man sogar in Hollywood. Unsere Landschleicherin Beate Tyron war diese Woche in Stülpe, einem von 23 Ortsteilen der Gemeinde Nuthe-Urstromtal in Teltow-Fläming. Was macht diesen Ort so besonders?

Der Landschleicher in - Hathenow

Unser Landschleicher besuchte diese Woche das kleine Örtchen Hathenow im Oderbruch. Obwohl Hathenow 1405 erstmals urkundlich erwähnt wurde, blieb es dem Landschleicher bisher verborgen. Wie sehnsüchtig die Menschen dort darauf gewartet haben, dass Hathenow endlich gezogen wird, konnte Frank Overhof vor Ort erfahren.

Landschleicher - Basdorf

Basdorf ist ein Ort, der sich schon lange nicht mehr Dorf nennen kann. Denn der Ortsteil der Stadt Wandlitz (Landkreis Barnim) hat nicht nur eine bewegte Geschichte, sondern auch Wachstumsschmerzen. Den alten Ortskern gibt es aber genauso noch wie einige alte Loks am Bahnhof.

Unser Landschleicher in - Illmersdorf

Unserer Landschleicher war zu Besuch in Illmersdorf, im Süden des Landkreises Teltow Fläming. Das Dorf ist von der Landwirtschaft geprägt, mit Vierseithöfen und einer bekannten Postsäule.

Der Landschleicher - Tettau

Unsere Landschleicherin ist dieses Mal nach Tettau gefahren. Eine kleine Gemeinde im Süden Brandenburgs, im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Tettau liegt kurz vor Sachsen und das ist da auch zu spüren, diese gewisse sächsische Gemütlichkeit.

 

Landschleicher in - Dabergotz

Unser Landschleicher besucht das Dorf Dabergotz im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Es liegt etwa fünf Kilometer westlich von Neuruppin direkt an der Autobahn. Trotz einer lauten Durchgangsstraße haben sich zu den Alteingesessenen einige junge Zugezogene gesellt, die hier die Ruhe suchen.

Der Landschleicher in - Görsdorf

Görsdorf bei Storkow liegt im Naturpark Dahme-Heideseen und gehört zum Landkreis Oder-Spree. Hier gibt es das wohl kleinste Feuerwehrmuseum der Welt und eine Menge handwerkliches Geschick.

Der Landschleicher in: - Frankenfelde

Landschleicherin Beate Tyron war im Dorf Frankenfelde, Teltow-Fläming, seit Oktober 1993 Ortsteil von Luckenwalde. Neben Bläserklängen zur Begrüßung, gab es auch einiges zu sehen: zum Beispiel die Kirche der Zisterziensermönche.