Niklas Schrader (Die Linke)
Download (mp4, 41 MB)

- Niklas Schrader (Die Linke)

wirft dem CDU-Abgeordneten Dregger vor, mit seinen Behauptungen "ein schäbiges Spiel mit der Angst" zu betreiben. Die Kriminalität in Berlin sei rückläufig. Die Koalition beobachte kritische Entwicklungen in der Kriminalität und gehe gezielt dagegen an. Dies werde vor allem durch die ressortübergreifende Zusammenarbeit der Behörden möglich. Schrader äußert sein Unbehagen über den Begriff "Clan-Kriminalität": Es sei stigmatisierend, ganze Familien für kriminell zu erklären. Auch der Staat und die CDU trügen einen Anteil an dieser Form der Kriminalität, weil bestimmte geflüchtete Familien jahrzehntelang nur Duldungen erhalten hätten und somit eine Integration verweigert worden sei.