Download (mp4, 314 MB)

- Jan Redmann (CDU)

Der Fraktionschef skizziert, wie seiner Meinung nach die politischen Parteien auf die Herausforderungen der gegenwärtigen "Zeit des Wandels" reagieren. Dabei attestiert er Linken und AfD, ihr "Heil in Rezepten der Vergangenheit" zu suchen. Der Koalitionsvertrag von Rot-Schwarz-Grün werde Brandenburg in die Zukunft führen. Dieses gemeinsame Projekt stehe für Sicherheit, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit. Den Fokus seiner Rede legt Redmann auf die Innenpolitik. Er geht u.a. auf die Zuwanderung, die geplante Taskforce gegen Gefährder und ausländische Intensivtäter und den Ausbau der Polizeistellen ein. Das geplante Sondervermögen wolle die Koalition ausschließlich in die Zukunft aller Regionen in Brandenburg investieren.