Jan Redmann (Quelle: rbb)
Download (mp4, 100 MB)

- Jan Redmann (CDU)

Der Fraktionsvorsitzende betont, der Opfer von Hanau zu gedenken und auf Rassismus hinzuweisen sei keine Instrumentalisierung. Er sieht u.a. die Rhetorik die AfD als eine Quelle der Verrohung der politischen Kultur in Deutschland sowie der Spaltung und Destabilisierung der Gesellschaft. Die einzig mögliche Antwort darauf sei eine wehrhafte Demokratie, die Angriffe systematisch mit rechtsstaatlichen Mitteln verfolge. Der Rhetorik der Staatsverachtung wolle die CDU ein Angebot entgegenstellen, das Patriotismus und Konservatismus nicht den Populisten überlasse.