Der Tod: Die letzte Reise

Videostill: Knietzsche (Quelle: rbb)

1:49 min - Knietzsche erklärt den Tod (Teil 2): Die letzte Reise

Knietzsche meint: "Manche Leute sagen, der Tod ist die letzte Reise." Wenn man sich das so vorstellt, muss man einiges vorbereiten und ein Transportmittel auswählen. Wenn man dann weg ist, sind viele Menschen traurig. Das kann sich anfühlen wie ein verdorbener Magen. Zum erinnern trifft man sich dann auf einer Beerdigungsfeier. Doch erinnern kann man sich überall, weil man einen Menschen, den man mag, im Herzen trägt.

Anleitung: "Video als Download" mit rechter Maustaste anklicken, "Ziel speichern unter" auswählen und speichern.

Download (mp4)
Das Sterben, der Tod und die Trauer stehen im Mittelpunkt dieses Themenblocks. Wann ist ein Mensch eigentlich tot? Wie laufen Beerdigungen und Trauerzeremonien in Deutschland ab? Wie beerdigen die anderen großen Weltreligionen ihre Toten? Und wie war es in früheren Kulturen? Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich individuell mit Gefühlen, mit Trauer und Trost. Selbst kleine Verluste machen traurig: Wann sind die Kinder traurig und was hilft ihnen, um wieder fröhlich zu werden? Darüber wird gemeinsam nachgedacht.

zUSATZANGEBOT

Die Unterrichtsmaterialien - zum Anklicken und Ausdrucken

Für Ihren Unterricht stellen wir Ihnen neben den Filmen Unterrichtsmaterialien als PDFs zum Ausdrucken zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf die Titel, die sich neben den Bildern bzw. Videos der Aufgabengebiete "Mach dich schlau!", "Was denkst du?" und "Macht was zusammen!" sowie "Der Tod in anderen Kulturen" befinden. Die ausgewählte PDF öffnet sich, und Sie können das Dokument auf Ihrem Rechner abspeichern oder direkt ausdrucken.

Informationen für Lehrer und Lehrerinnen

Lesen, Hören und sehen

CORONA SPEZIAL

Knietzsche und das Coronavirus

Was ist das für ein blödes Virus, das uns das Leben schwer macht? Kinder können derzeit nicht in die Schule gehen, sollen besser Oma und Opa nicht besuchen und haben plötzlich ganz viel gemeinsame Zeit mit ihrer Familie, weil wir alle wegen des Corona zuhause bleiben. Was macht das Virus mit uns? Worauf kommt es jetzt an und was können wir aus dieser Zeit lernen? Diese Fragen stellt sich auch der kleine Philosoph Knietzsche. Er findet es wichtig, "dass wir alle Bescheid wissen, wie wir dem Virus einen Tritt in den Hintern verpassen." Dabei ist eins jetzt klar: "Einer für für alle, alle für einen!" Passen wir also gut aufeinander auf!

Download (mp4, 42 MB)

AKTION SCHULSTUNDE - Weitere Angebote

RSS-Feed