Panda, Gorilla & Co. Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Sitatunga-AntilopenTierpfleger Carsten Schwend mit drei Tapiren, Foto: Thomas Ernst

Panda, Gorilla & Co. Folge 13: Duschen

Inwieweit der neue Kollege Ralf Seemann im Elefantenrevier schon das Vertrauen der Tiere gewonnen hat, wird sich bei der täglichen Arbeit noch zeigen müssen. Heute soll er die Tiere duschen. Eines hat er im Umgang mit den Elefanten auf jeden Fall schon gelernt: Immer ein paar Himbeerbonbons in der Tasche zu haben …

Giraffenkinder Jule und Dorle im Tierpark Berlin, Foto: Thomas Ernst/ rbb
rbb

Panda, Gorilla & Co. Folge 12: Paarung

Es ist wieder mal soweit: Paarungszeit bei den Gottesanbetern. Sie leben im Insektarium, das sich im Aquarium vom Zoo Berlin befindet. Tierpfleger Heimo Sonntag nimmt sich für die Prozedur viel Zeit, denn sie ist nicht ungefährlich. Das Weibchen verfügt über scharfe Zähne und Krallen an den Beinen, die auch menschliche Haut einfach durchdringen können. Das Männchen ist immer der Gefahr ausgesetzt, vom Weibchen gefressen zu werden.

Reviertierpfleger René Walther mit seiner Langohrziege, Foto: Thomas Ernst

Panda, Gorilla & Co. Folge 11: Wiegen

Bei Okapi-Weibchen Batouri ist man sich noch immer nicht sicher, ob sie nun endlich tragend ist oder nicht. Das wöchentliche Wiegen sollte Routine sein, aber Batouri ist sehr schreckhaft. Ob der nervenaufreibende Gang auf die Waage den Tierpflegern endlich Gewissheit auf Nachwuchs bringen wird?

Yohda, das hornlose Panzernashorn (Rhinoceros unicornis) des Berliner Zoos (imago/Manja Elsässer)
(imago/Manja Elsässer)

Panda, Gorilla & Co. Folge 10: Besuch vom Tierarzt

Der regelmäßige Kontakt zwischen Pflegern und Jungtieren ist wichtig, um von Anfang an ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis herzustellen. Beim kleinen Spitzmaulnashorn Akili im Zoo scheint diese Taktik bereits Früchte zu tragen: Ohne Scheu lässt sich das acht Wochen alte Nashorn-Mädchen inzwischen von Reviertierpfleger Jürgen Jahr ausgiebig streicheln.

Pantherzwillinge Ferra und Remaong im Tierpark Berlin, Foto: Thomas Ernst/ rbb
rbb

Panda, Gorilla & Co. Folge 9: Nachwuchs

Im Alfred-Brehm-Haus gibt es mal wieder reichlich Nachwuchs. Nur gut, dass sich die Eltern der beiden Panthergeschwister Ferra und Remaong an der Aufzucht beteiligen, denn die Tierpfleger haben neben ihrer täglichen Arbeit wenig Zeit, sich mit allen Jungtieren gleich intensiv zu beschäftigen.

Kapuzineräffchen Sina (Quelle: rbb)
rbb

Panda, Gorilla & Co. Folge 8: Handaufzucht

Kapuzineräffchen Sina ist eine Handaufzucht und muss einmal in der Woche  gewogen werden. Kurz nach der Geburt brachte das Flaschenkind nur 250 Gramm auf die Waage. Dank liebevoller Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch die Tierpfleger hat Sina sich aber gut entwickelt.

Lama-Junge Phillip Lahma (Quelle: rbb)
rbb

Panda, Gorilla & Co. Folge 7: Fußballspielen

Im Kamelrevier soll Lama-Junge Phillip Lahma entsprechend seinem Namen Fußballspielen lernen. Die Tierpfleger zeigen ihm, wie das funktioniert. Doch statt dem Ball hinterher zu rennen, ergreift dieser lieber die Flucht.

Panda, Gorilla & Co. Folge 6: Kindersegen

Reichlich Kindersegen gibt es im Hirschrevier und im Reptilienhaus des Tierparks: Ein Jungtier bei den Timor-Hirschen, zwei Jungtiere bei den Waldbisons und gleich neun Jungtiere bei den Halsband-Stachelleguanen.