Wir müssen reden! | Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Eine Frau trägt eine Mund-Nasen-Maske am Strand von Grömitz; Quelle: David Inderlied/Kirchner-Media/www.imago-images.de
www.imago-images.de

Sommer, Sonne, Mundschutz - Sollten wir auf Urlaubsreisen verzichten?

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Berlin und Brandenburg werden ab 15. Juni die Reisewarnungen für die meisten europäische Staaten aufgehoben. Doch noch ist unklar, welche Einschränkungen Sommerurlauber z.B. in Spanien oder Italien konkret hinnehmen müssen. Und selbst im Deutschlandurlaub müssen Urlauber mit unterschiedlichen Regelungen in den Bundesländern für den Ferienaufenthalt rechnen.

Barber Shop - Friseur und Kunde mit Mund-Nasen-Schutz; Quelle: Christoph Hardt/www.imago-images.de
Christoph Hardt/www.imago-images.de

Raus aus der Corona-Krise - Lockern wir mit Sinn und Verstand?

Die Corona-Regeln werden weiter gelockert, Kontaktbeschränkungen großzügiger ausgelegt. Geht es fair zu beim Lockern? Sind alle Corona-Regeln noch nachvollziehbar? Oder geht es jetzt zu schnell mit dem Öffnen?

Mann mit bunt dekoriertem Helm und Mundschutz in Berlin, Foto: imago images/Emmanuele Contini
imago images/Emmanuele Contini

Kampf gegen Corona - Wie hart wird die Rückkehr in den Alltag?

In Berlin und Brandenburg werden die Corona-Beschränkungen gelockert. Mehr Geschäfte dürfen wieder öffnen, erste Schulen beginnen mit Prüfungen. Doch es bleiben auch viele Verbote noch bestehen.

Polizistin mit Atemschutzmaske vor der Volksbühne Berlin, Foto: imago images/Christian Mang, Montage: rbb
imago images/Christian Mang, Montage: rbb

Kampf gegen Corona - Wird der Ausnahmezustand jetzt Alltag?

Wie gelingt unser Alltag in der Corona-Krise? Wie gut halten wir uns alle an die Regeln und sind wirklich alle sinnvoll und notwendig? Und wie lange müssen wir uns noch mit dem Leben im Ausnahmezustand arrangieren?

Junge Frau mit Mundschutz , Foto: imago images/Müller-Stauffenberg
imago images/Müller-Stauffenberg

Kampf gegen Corona - Wie lange halten wir das durch?

Mindestens bis zum 20. April gelten die Einschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus. Wie gut kommen die Bewohner in Berlin und Brandenburg mit dem Kampf gegen das Virus und den Folgen klar? Wie groß sind die Existenzsorgen und Ängste? Wie groß noch die Solidarität? Und wer darf wann wieder raus aus der sozialen Isolation?

Fahrgast mit Mundschutz in einem BVG-Bus, imago images/Emmanuele Contini
imago images/Emmanuele Contini

Kampf gegen Corona - Wie radikal ändert das Virus unser Leben?

Der Kampf gegen Corona bestimmt den Alltag. Immer mehr Bewegungsfreiheiten von Bürgerinnen und Bürger sind eingeschränkt. Das öffentliche Leben fast auf Null heruntergefahren. Doch reichen die Maßnahmen oder müssen wir uns in Brandenburg und Berlin noch radikaler einschränken?

Frau mit Atemschutzmaske im U-Bahnhof Südstern, Berlin; Quelle: imago images/Rolf Kremming
imago images/Rolf Kremming

Kampf gegen Corona - Was ist sinnvoll, was übertrieben?

Wie sehr schränkt das Coronavirus den Alltag der Menschen in Berlin und Brandenburg bisher ein? Welche wirtschaftlichen Folgen gibt es bereits? Und was kommt auf die Region in den nächsten Wochen noch zu?